Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pillenwechsel: wann erste Veränderung und wie lange Zwischenblutungen?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von User 26217, 6 Dezember 2007.

  1. User 26217
    User 26217 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.050
    148
    181
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Ich hab vor fast acht Wochen (also vor zwei Blistern :zwinker: ) von der Valette zur Belara gewechselt. Die Valette war meine erste Pille, die ich genommen habe, seitdem ich 14 bin. Damals hatte ich ziemlich schlechte Haut, im Gesicht und auf dem Rücken, und das war nach einiger Zeit vollkommen verschwunden.
    Dieses Jahr habe ich dann auf einmal wieder total schlechte Haut im Gesicht bekommen, habe erstmal ein wenig abgewartet, dann aber nach einem halben Jahr mal mit meinem FA geredet, und der hat mir stattdessen die Belara verschrieben.

    Ich könnte mir eventuell einbilden, dass es etwas weniger schlimm geworden ist, da ich keine schlimmen "Beulen" mehr habe, sondern eher nur noch kleine Pickelchen. Leider hatte ich in diesen ersten zwei Zyklen mit der Belara aber auch jeweils Zwischenblutungen, während der zweiten Woche des Blisters, die so drei bis vier Tage gedauert haben. Im Moment habe ich meine Tage (sollte ich meine Tage haben :grin: , schon seit Montag), und es hat heute so ein ganz bisschen angefangen. Es wäre natürlich schön, wenn ich meine Tage jetzt immer nur ganz kurz und schwach hätte.

    Also, nochmal meine Frage: ab wann tritt das endgültige Ergebnis bezüglich Hautverbesserung i.d.R. ein und ab dem wievielten Zyklus sollte ich mir Sorgen machen, wenn die Zwischenblutungen nicht aufhören? Kurz: wie lange dauert es, bis man wieder "eingependelt" ist?

    Vielen Dank schonmal!
     
    #1
    User 26217, 6 Dezember 2007
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    du solltest die Pille schon mindestens 3 Monate genommen haben um beurteilen zu können, wenn die nebenwirkungen dann immernoch da sind, kannst du dir immernoch überlegen umzusteigen, aber mind. 3 monate sind schon pflicht.

    Im übrigen habe ich von Belara auf Valette gewechselt und hatte auch Zwischenblutungen am Anfang, die sind jetzt aber weg :smile:
     
    #2
    User 37284, 6 Dezember 2007
  3. User 26217
    User 26217 (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.050
    148
    181
    vergeben und glücklich
    Ok, dann bin ich ja beruhigt. Ich habe da mit meiner Mutti schonmal drüber geredet, die ist in solchen Themen allerdings eher verklemmt und war daher nicht so eine große Hilfe, und sie hat verlauten lassen, dass sie seit ihrem Pillenwechsel, vor einem Jahr oder so (von "???" auf die Valette), ständig Zwischenblutungen habe.

    Ich will mal das Beste hoffen. Mein Körper spielt mir mit sowas normalerweise keine bösen Streiche. :smile:
     
    #3
    User 26217, 6 Dezember 2007
  4. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Also das mit den Zwischenblutungen sollte wirklich bald aufhören. Wenn du das nach 3 Blistern immer noch hast, solltest du deinen FA nochmal aufsuchen.
    Bis sich sichtliche Verbesserungen mit der Haut zeigen, kann es durchaus auch bis zu 6 Blistern dauern.
     
    #4
    User 48246, 7 Dezember 2007
  5. haeschen007
    Verbringt hier viel Zeit
    1.409
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Jop, 3 Monate braucht der Körper um sich daran zu gewöhnen, wenn du dann immer noch Zwischenblutungen hast solltest du den FA aufsuchen wg. einem evt. Pillenwechsel.

    Meine Zwischenblutungen bei der dritten Pille die ich dann endlich vertragen habe, haben auch 2 Monate angedauert. Dann war alles wunderbar.
     
    #5
    haeschen007, 7 Dezember 2007
  6. User 26217
    User 26217 (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.050
    148
    181
    vergeben und glücklich
    Ja, mal sehen, ich hoffe, das wird sich noch alles einpendeln. Wenn jetzt im dritten Zyklus noch mal Zwischenblutungen auftreten sollten, dann wäre es ja noch nicht so wild, und kein Grund zur Sorge, und ich meine auch, dass die letzten Zwischenblutungen schwächer waren als die vorherigen.
     
    #6
    User 26217, 7 Dezember 2007
  7. User 26217
    User 26217 (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.050
    148
    181
    vergeben und glücklich
    Ich will hier jetzt mal ein kleines Update schreiben.
    Viele Probleme mit Pillen werden hier ja angesprochen und diskutiert, wenn man aber selber eine Frage hat und die Suche benutzt, findet man meist nur Beiträge mit Fragen und Ratschlägen, jedoch ohne "Resultate".

    Bei mir haben die Zwischenblutungen jetzt im 4. Zyklus aufgehört. :smile: Nachdem ich auch beim 3. Blister noch sehr starke Zwischenblutungen hatte, hatte ich die Hoffnung ja schon fast aufgegeben. :eek:

    Ansonsten muss ich noch positiv hervorheben, dass ich schon eine deutliche Verbesserung meiner Haut sehen kann, und dass ich zwischen den Tagen weniger Ausfluss habe!

    Einzig und allein werde ich seitdem ich gewechselt habe beim Sex nicht mehr so richtig klitschnass-feucht, aber, hach, es ist alles noch im Rahmen (und wozu gibt es Gleitgel?) :smile:
     
    #7
    User 26217, 22 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pillenwechsel erste Veränderung
bibi1234
Aufklärung & Verhütung Forum
20 Oktober 2016
3 Antworten
CreamyVanilla
Aufklärung & Verhütung Forum
23 April 2016
4 Antworten
anil94
Aufklärung & Verhütung Forum
18 Februar 2016
10 Antworten