Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Plötzlich Geld auf dem Konto, was einem nicht gehört.

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Lysanne, 29 Januar 2007.

  1. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Hallo!

    Ich frage mal für meinen :herz:allerliebsten. :zwinker:

    Er hat vor über einer Woche plötzlich mehrere 100 € auf seinem Konto überwiesen bekommen. Als Verwendungszweck stand: Kontoauflösung von xy.

    Und nun? Kann die Bank ohne Weiteres das Geld wieder von seinem Konto nehmen? Bisher ist nichts passiert. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass das xy nicht auffällt, wenn plötzlich knapp 700 € fehlen. :kopfschue :eek: Was passiert denn, wenn mein Freund die restlos ausgibt (mal angenommen)?

    Mein Freund ist das auch nur durch Zufall aufgefallen. Ist man denn verpflichtet das zu melden? Normalerweise kann die Bank doch einsehen, wo das Geld von xy hingegangen ist.

    Off-Topic:
    Warum das immer anderen passiert.... :schuechte


    Lieben Gruß
     
    #1
    Lysanne, 29 Januar 2007
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ich würde da auf jeden fall bei der Bank Bescheid sagen und ja, ich glaube schon, dass die das geld wieder zurückverlangen können! Ich frage mich allerdings, weshalb das Geld wegen einer Kontoauflösung auf das konto deines Freundes geflossen ist? :ratlos: Das muss ja wirklich ein komischer Zufall sein.
     
    #2
    User 37284, 29 Januar 2007
  3. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Das Geld gehört Deinem Freund nicht, wenn er es ausgibt, ist das glaub ich ungerechtfertigte Bereicherung. Keine Ahnung, glaub ich jedenfalls. Es kann auf jedenfall auf der Stelle von ihm zurückgefordert werden - ich würde es also lieber nicht anrühren, sondern der Bank melden, damit der Irrtum aufgeklärt werden kann...
     
    #3
    SottoVoce, 29 Januar 2007
  4. Chimaera
    Chimaera (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    Verheiratet
    Melden... Wäre sonst ja noch schöner :zwinker:


    Klar können und werden die das zurückfordern sobald sie merken wo das angekommen ist bzw. wo es nicht angekommen ist.

    In der Zeitung stand mal so ein Fall von so 'nem Mädel Mitte 20 das durch einen Bankirrtum (oder einfach eine verdrehte KontoNr.) auf einmal 15.000 (in Worten Fünfzehntausend) Euro überwiesen bekommen hat.
    Na, ihr könnt euch vorstellen was passiert ist. Eben, sie hats ausgegeben. Bis dann die Bank bzw. der rechtmässige Besitzer bei ihr vorstellig wurde und es zurückgefordert hatte. Was wiederum nicht mehr ging... Aua.....
     
    #4
    Chimaera, 29 Januar 2007
  5. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Das kenne ich nur von unrechtmäßigen Zahlungen der Arbeitsamtzahlungen. Normalerweise fordern die das Geld zwar zurück, aber wenn das unmöglich ist, dann muss das eben in Raten erfolgen, oder wird von der nächsten Zahlung abgezogen.

    Ich sag ja nicht, dass er das Geld auf den Kopf hauen will, aber das machen ja mit Sicherheit viele. :ratlos: Mich interessiert halt eben nur, ob die Bank das Geld ohne Ankündigung wieder von seinem Konto abbuchen kann?

    LG
     
    #5
    Lysanne, 29 Januar 2007
  6. La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    also die sache ist wie folgt (zumindest in der schweiz):

    wenn einem ohne grund geld auf das bankkonto überwiesen wurde und man dies entdeckt, ist man verpflichtet, dies bei der bank zu melden, respektive, der grund für diese gutschrift zu eruieren.
    falls das geld der falschen person gutgeschrieben wurde, wird die bank das geld natürlich wieder zurückverlangen.

    sollte nun jemand diesen vorfall nicht melden, obwohl er von diesem kenntniss genommen hat, so kann er sich strafbar machen. das selbe gilt nun auch, wenn diese person das ganze geld verpulvert, so muss diese person zum einen für den schaden aufkommen ("verpulvertes geld") und zum anderen könnte man sie auch noch anklagen (irgendeine art von bereicherung, hab nicht gerade das OR zur hand).

    von daher empfehl ich deinem freund, mit der bank kontakt aufzunehmen und den genauen grund für diese gutschrift zu eruieren.

    gruss la vita ...

    p.s.
    theoretisch gesehen weiss die bank natürlich, wohin das geld geschickt wird. doch da bei banken tag täglich millionenbeträge verschoben werden, ist es nicht möglich, jeden euro x-mal zu kontrollieren.
     
    #6
    La Vita è bella, 30 Januar 2007
  7. Flatsch
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    Single
    ja das sicherste ist einfach mal zur bank gehen und fragen wer dir das geld überwiesen hat....

    bzw nachzufragen, ob das so richtig ist, das das da auf dem Konto gelandet ist.

    Und egal was die bank auch immer sagt: Darauf beharren das er das schriftlich bekommt. Mündlich kann man halt net beweisen, aber mit ner unterschrift (am besten vom Filialleiter) und nem Stempel ist man immer auf na sicheren seite.

    sonst kommts irgendwann dick und der ärger ist da.

    wenn ers behalten darf, dann kann er sich freuen und wenn nicht, dann hat er ja auch nichts verloren!
     
    #7
    Flatsch, 30 Januar 2007
  8. LariFari-Marie
    Benutzer gesperrt
    14
    0
    0
    Single
    ich denk immer, solange sich keiner meldet, vermisst es auch keiner. leider ist die bank aber auch befugt, das geld wieder runter zu nehmen. denkt doch nochmal scharf nach, woher es kommen könnte. vielleicht hat ein onkel geld schenken wollen und sich einen lustigen verwendungszweck ausgedacht...
     
    #8
    LariFari-Marie, 30 Januar 2007
  9. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Wer soll ihm denn nachweisen, dass er von dem Geld gewusst hat? Ich glaube nicht, dass das ein Straftatbestand ist. Er gibt das Geld ja nicht mutwillig aus, oder holt die 700 € runter, um sie aus der Welt zu schaffen.

    Hier schreien soviele, dass sie sofort zur Bank gehen würden, das glaube ich nicht. :tongue: Denn niemand wird laut aufschreien, wenn er anstelle von 20 € Wechselgeld plötzlich einen 50 € - Schein in den Händen hält. :kopfschue

    Es ist nicht sein Geld, das ist schon klar, nur ist es schwierig nachzuvollziehen, wie das passieren konnte und was passiert, wenn das rauskommt. Die dürfen ja nicht so ohne Weiteres au seinem Konto "rumwühlen" und Geld wieder runterbuchen.


    Nee, dazu war die Summe zu ungerade. Zumal dieser xy uns überhaupt nicht bekannt ist.

    Das mit dem Vermissen denke ich eben auch. Wer esnicht vermisst, dem geht es wohl noch gut genug. :tongue:

    LG
     
    #9
    Lysanne, 30 Januar 2007
  10. Flatsch
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    Single
    bei meiner Sunny ist mal nen Bank fall gewesen..

    jemand hat sich unbefugt Geld von ihrem Konto auf seins überwiesen.
    nach ein paar gängen zur bank usw (geschichte ist etwas länger, aber auch hier nicht wichtig)
    wurde das geld auch zurück gebucht.

    das problem ist hier, das dir das geld nich gehört und wenn du dich nicht meldest, kann es zusätzlich ärger geben.
    bei der bank sind die ja auch net blöd....
    die sehen auch wann du am automaten warst, also sehen se auch das du gesehen hast, das geld drauf gekommen ist, also kannste mit der ausrede nicht mehr kommen.

    klar beschwert sich keiner wenn er zu viel wechselgeld bekommen hat, aber das hier ist etwas ganz anderes und hier handelt es sich auch um einen anderen betrag.
    ich find 700 euro nicht wenig!

    ausserdem musst du mal die andere seite betrachten: was wäre, wenn von dir auf einmal 700 euro fehlen würden und du das erst nach 2 wochen oder so merkst, weil du gerade im skiurlaub bist. und dann hat der der das geld bekommen hat auch noch verkloppt und du bekommst es net wieder! dann guckste in die röhre!


    ausserdem: du fragst hier nach einem Rat udn meggast, dass die meisten sagen, das du der bank bescheid sagen sollst.
    tut mir leid, entweder frage erst nicht oder ändere den threadtitel in: mein Freund hat geld bekommen, wie kann ich es beiseite schaffen!
     
    #10
    Flatsch, 30 Januar 2007
  11. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Du verdrehst hier ein wenig die Tatsachen.
    1. ist es nicht mein Geld und 2. hat niemand gesagt, dass er es beiseite schaffen will. Für uns ist der Fall auch neu, und es wäre nur interessant gewesen, ob es Erfahrungen in der Hinsicht gibt. Wer am Lautesten brüllt, es solle der Bank gemeldet werden, der würde es eventuell selber nicht machen. :tongue: Das hat demnach auch nichts damit zutun, dass ich rummeckere.

    Mein Freund holt selten bis nie Geld von seiner Hausbank, zudem bekommt er seine Kontoauszüge auch zugeschickt, weil seine Bank eben nicht mal um die Ecke ist. Er hat zwar Online-Banking, wo er jederzeit Zugriff drauf hat, aber wie gesagt, er arbeitet auch und kann zu den Geschäftszeiten der Bank nicht hingehen. Deswegen wäre es interessant gewesen, ob das Geld nun von alleine zurückgebucht wird (was ich mir schwer vorstellen kann, weil die ja nicht einfach so irgendwelche Gelder verbuchen, ohne zumindest jemanden zu informieren oder zu bitten, das Geld selbst zurück zu überweisen).

    LG

    EDIT: Und sollte mir das mal passieren, dann würde ich nach 3 Tagen mindestens meine Bank anrufen und fragen, was mit meinem Geld passiert ist. Und falls jemand das ausgegeben haben sollte, ist das nämlich nicht mein Problem, sondern das Problem der Bank, die dafür aufkommen muss. Dafür sind die auch versichert. Zumal die Rede von knapp 700 € ist und nicht von 15.000 €, also für die Bank tragbar.
     
    #11
    Lysanne, 30 Januar 2007
  12. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Bei nem Freund von mir war es glaub mal so das er Geld überwiesen bekommen hatte und als Verwendungszweck irgendwas mit Miete da stand. Nach 2 Tagen war es aber auch ohne irgendwelches zutun wieder weg.
     
    #12
    mhel, 30 Januar 2007
  13. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Das hat sich dann aber schnell aufgeklärt. Mich wundert es eben auch, dass das schon so lange auf seinem Konto ist. Da hilft eben nur wirklich abwarten. Echt merkwürdig, weil mein Freund nur eine 5stellige Kontonummer hat. Da ist eine Verwechlung wohl schwieriger... :ratlos:

    LG
     
    #13
    Lysanne, 30 Januar 2007
  14. since.the.day
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich würd damit sicher nicht zur Bank rennen. Aber da die das wohl sogar (theoretisch wenigstens) beliebig lang zurückfordern können, sollte man es auf jeden Fall über eine lange Zeit aufheben und nicht anfassen.
    Interessant wäre dann die Frage, was aus den Zinseinkünften würde...
     
    #14
    since.the.day, 30 Januar 2007
  15. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Ich denke, die werden meinem Freund dann bezahlt und dem eigentlichen Eigentümer dann für die Zeit eben nicht. Aber 700 € sind ja nun nicht die Welt, dass man auf die paar Cent bestehen muss. Mir wäre es nicht so wichtig, sondern dann wichtiger, dass ich das Geld wieder habe. :cool1:

    Ich bin gespannt, wann ihm das auffällt. :grin:

    LG
     
    #15
    Lysanne, 30 Januar 2007
  16. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Wenn so eine Fehlbuchung passiert, wird das mit Wertstellung zum Ursprungsdatum wieder zurückgebucht. Das heißt, es ist quasi, als wäre das Geld nie weggewesen, technisch gesehen. So wurde das zumindest bei mir gemacht, als mir fehlerhaft Geld abgebucht wurde (allerdings nicht auf ein fremdes Konto, sondern aufgrund eines fehlerhaften Abhebevorgangs am Geldautomaten).
     
    #16
    Sternschnuppe_x, 30 Januar 2007
  17. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Das ist das normale Vorgehen. Es wird wertstellungsmäßig so weggebucht, wie es draufgebucht wurde, damit der momentan unrechtmäßige Besitzer keinen Vorteil davon hat.

    Ob sie es einfach zurückbuchen dürfen, weiß ich gar nicht genau. Ich glaube nicht. Aber dann schreiben sie Deinen Freund eben an, teilen ihm den Irrtum mit und wenn das Geld noch da ist, muss es mit Wertstellung des richtigen Datums zurückgebucht werden. Wenn das Geld nicht mehr da ist, muss Dein Freund das Geld inklusive Zinsen beschaffen (bei Ratenzahlung werdens natürlich im Laufe der Zeit immer weniger Zinsen).

    Dein Freund wird am Ende gar keinen finanziellen Vorteil haben. Und ich glaub, die dürfen das auch in nem Jahr noch von ihm holen, wenns ihnen dann auffällt! Ich weiß nicht genau, wann schuldrechtliche Ansprüche verjähren...
     
    #17
    SottoVoce, 30 Januar 2007
  18. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Das wird einfach wieder zurückgebucht.

    Ich hab zur Zeit der Euroumstellung mal knapp 1500 Peseten eingewechselt, die dann als DM gebucht wurden. :cool1: War dann leider wieder ganz schnell weg. In diesem Fall hätte es ja eine kleine Chance gegeben, dass es niemand bemerkt und es als Bareinzahlung auch nicht 100% nachvollziehbar ist.

    Aber wenn das eine Umbuchung ist, werden die ihre Kohle ganz schnell wiederfinden und dann ist sie weg, inkl. aller Zinsen. :tongue:
     
    #18
    metamorphosen, 30 Januar 2007
  19. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    -schon erledigt-
     
    #19
    Chabibi, 30 Januar 2007
  20. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Doch, ich würde damit schnell zur Bank gehen - einfach weil ich annehmen würde, dass sie es eh irgendwann merken und zurückbuchen und ich bis dahin nichts ausgegeben haben will. Bei falschem Wechselgeld ist das ja was anderes, das kann keiner zurückholen.
    Vielleicht ist der richtige Empfänger im Urlaub oder so und kontrolliert sein Konto ne Weile nicht und es dauert deswegen länger.
     
    #20
    Ginny, 30 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Plötzlich Geld Konto
Ashakra
Off-Topic-Location Forum
19 März 2016
34 Antworten
Talent
Off-Topic-Location Forum
16 August 2013
1 Antworten
Ichbinich<3
Off-Topic-Location Forum
26 Juli 2013
8 Antworten