Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

priv. Altersvorsorge kündigen?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Levana, 21 Juni 2009.

  1. Levana
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    101
    0
    Single
    Hi,

    habe voll die Geldsorgen .. Die Wohnung hat mich doch mehr gekostet, als vorher berechnet ..
    Ich habe seit 13 Jahren eine priv. Altersvorsorge abgeschlossen und denk darüber nach, diese zu kündigen, damit ich wenigstens aus dem Minus rauskomme und den Rest zur Seite legen würde .. Mir würden 2800 EUR ausgezahlt. Ich würde dann direkt im Anschluss ne Riester Rente abschließen. Gibt ja auch staatliche Zulagen.
    Ist das überhaupt eine gute Idee??
    Hab auch natürlich überlegt, einen Nebenjob zu ergattern. Leider fehlt mir die Zeit dazu .. Oder soll ich 2-3 Monate die Zähne zusammenbeißen ...
     
    #1
    Levana, 21 Juni 2009
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    deine Angaben sind schon sehr dürftig - jedenfalls würde ich mir das alles ganz genau durchrechnen bzw. durchrechnen lassen oder dich von "Fachleuten" beraten lassen!

    Bevor du allerdings am Hungertuch nagst oder dir den Strom nicht mehr leisten kannst währe eine Kündigung das geringere Übel...
     
    #2
    brainforce, 21 Juni 2009
  3. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Nein, keine gute Idee!

    Bei einer Kündigung verliert man regelmäßig sehr viel geld von dem eingezahlten.
    Allerdings kannst du dir den aktuellen Rückkaufswert ja aus den Unterlagen rauslesen (steht auf jeder Jahresbescheinigung drauf) und dann mit den eingezahlten Beiträgen vergleichen.

    Darauf achten musst du noch dass deine Altersvorsorge vermutlich noch steuerlich begünstigt war?
    Dann musst du das wahrscheinlich nachversteuern.

    Sinniger wäre es wenn du die Altersvorsorge als Sicherheit nimmst und dann einen gewöhnlichen Bankkredit abschließt.
    Zumal die Summe ja nicht so hoch ist dass das eine Summe ist, bei der die Banken extreme Sicherheiten verlangen.
    Diese Summe sollte man als langjähriger Kunde bei seiner Hausbank praktisch im vorübergehen bekommen.

    Sprich doch nochmal mit deiner Bank...das sind keine Unmenschen, die haben es lieber wenn ein Kunde rechtzeitig zu ihnen kommt.
    Vielleicht kann man dein Minus (vermutlich Dispo) in einen normalen Kredit umwandeln...das ist allemal billiger und besser als die Altersvorsorge aufzugeben.

    Gruß

    PS: Zusätzlich kann man solche Altervorsorge Sachen auch auf Eis legen...also zunächst mal die Beitragszahlung auf fast Null reduzieren, das geht mit vielen Versicherungen, es ruht dann der Vertrag, das hat den Vorteil dass man nichts verliert, zwar hat man aktuell keinen Leistungsanspruch, aber man verliert eben auch nichts, anders als bei einer Kündigung.
     
    #3
    Koyote, 22 Juni 2009
  4. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    definitiv keine gute idee.

    und das wirst du spätestens merken, wenn du mal durchrechnest, was du in deine vorsorge einbezahlt hast und dann schaust, was du ausbezahlt hast. dann merkst du wieviel geld du da verlierst.

    zudem du sagst du würdest 2800 euro ausbezahlt bekommen, damit dein minus ausgleichen und den rest zur seite legen, das bedeutet doch schon, das es sich nicht um unsummen handelt, die du derzeit im minus bist.
    zusätzlich sagst du 2-3 monate die zähne zusammenbeißen. daraus verstehe ich, wenn du 2-3 monate wirklich auf dein geld achtest, dann wärest du soweit aus dem minus raus (oder lieg ich da falsch?)
    wenn dem wirklich so ist, dann wäre es absolut unsinnig deine altersvorsorge zu kündigen, mit einem riesen verlust für einen so geringen betrag.

    dann geh lieber den weg von koyote
    setz deine altersvorsorge für ein paar monate auf beitragsfrei, das verschafft dir monatlich ein wenig mehr luft.
    zusätzlich solltest du mit deine bank sprechen, das du gemerkt hast du wärest im minus und das du aber dabei bist, das auszugleichen, ob es möglich ist, deinen dispo evtl. kurzfristig zu erhöhen oder dir soweit du keinen hast, dir einen einzurichten.
    und natürlich trotzdem die nächsten monate ein wenig auf die ausgaben achten.

    wenn ich dich richtig verstanden habe mit den 2-3 monaten, dann wäre sogar nichtmal ein kredit nötig oder sinnvoll, da dieser dann unter umständen eine längere laufzeit hat und damit auf dauer ein wenig teurer wird, als ein kurzfristiger dispo.
     
    #4
    twinkeling-star, 22 Juni 2009
  5. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.682
    348
    3.372
    Verheiratet
    Ich habe meinen Dispo in einen normalen Ratenkredit umgewandelt. Dabei solltest du aber beachten, dass im Normalfall dann dein Dispo gestrichen wird und du dein Konto auf Guthabenbasis führen musst (bei mir klappt's jetzt problemlos).

    Wenn du die Möglichkeit HAST (von wegen Zähne zusammenbeißen), normal durchzukommen nur eben vllt. ohne Klamotten kaufen und mit Spaghetti für ne Woche, dann mach es.
    Das ist auf jeden Fall besser als den Vertrag zu kündigen und Geld zu verlieren...
     
    #5
    User 39498, 22 Juni 2009
  6. Levana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    173
    101
    0
    Single
    Ja, meinen Dispo könnte ich in ein Kredit umwandeln. Für mich war es Jacke wie Hose. Ich sollte da trotzdem mal drübernachdenken. Mein Dispo ist vollkommen ausgeschöpft.
    Dazu kommt auch noch, dass mein ehem. AG mir Gehalt im voraus gezahlt hat und mein jetziger "ganz normal" am Monatsende. Hab also das Gehalt für Februar am 27.01 bekommen und das Geld vom neuen AG für März am 26.03. Da fehlt mir auch ein Monatsgehalt auf meinem KOnto...
    Mit dem Zähne zusammenbeißen mein ich einen Nebenjob damit, wofür ich eigentlich keine Zeit hätte. Ich arbeite Vollzeit und studiere noch nebenbei, In der Woche am Abend und Samstags. Hinzukommen noch Prüfungen und Projektarbeit, bei der ich grad dransitze ..
    Gut, bevor ich meine Vorsorge kündige, sollte ich echt zur Bank, das gefällt mir so gar nicht, hab schon eine Rückbuchung gehabt. Das hat ich auch noch nie ...
     
    #6
    Levana, 22 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - priv Altersvorsorge kündigen
Ostwestfale
Off-Topic-Location Forum
29 Juli 2015
13 Antworten
Ostwestfale
Off-Topic-Location Forum
3 Juni 2011
27 Antworten
Levana
Off-Topic-Location Forum
9 Juni 2010
31 Antworten
Test