Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pro/Contra Schulwechsel um 12. zu wiederholen ?! Erbitte Hilfe

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 53748, 6 Juni 2007.

  1. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Zur Vorgeschichte:

    Mein Plan schien einfach: Da ich in Mathe über keinerlei Begabung verfüge habe ich mir die vier erlaubten Unterkurse in den Grundkursen (unter 5 (umgerechnet dann unter glatter 4) Punkten ) für Mathe "aufgehoben". Leider kam es wie vorhergesehen und ich werde nun Ende dieses Jahres zwei Unterkurse in Mathe ( á 4 Punkte) haben.

    Leider ereilte mich auch in Biologie dieses Schicksal. Aufgrund eines sehr chemischen Themas, Fotosynthese und Zellatmung.. erhalte ich nun auch dort statt wie im ersten HJ 10, nun 4 Punkte.

    Da ich mir zu 99% sicher bin, da ich seit zwei Jahren Nachhilfe in Mathe habe und sich nichts bessert, dass ich im nächsten Jahr wieder zwei Unterkurse bekommen werde, habe ich mich entschieden das zwölfte Schuljahr zu wiederholen. Diese Entscheidung steht felsenfest. Fragt sich nur, wo?

    a) Auf meiner jetzigen Schule.
    Gegeben:
    • Mein Wunschprofil mit Deutsch, Französisch und Religions LK
    • Ich kenne die Lehrer
    • Ich weiß welchen Schwierigkeitsgrad meine Schule hat (und der ist im Vergl. sehr hoch!)
    • Sehr guter Ruf der Schule, Abiturienten werden gerne genommen
    • kenne jetzigen 12. Jahrgang (dann 13.) gut, zu allen guten aber leider sehr oberflächlichen Kontakt
    negativ:
    • Ich kenne keine Schüler aus dem nächsten Jahrgang, habe nur gehört das sie sehr oberflächlich sein sollen
    • Zahle pro Monat 60 Euro Schulgeld da Privatschule

    b) Ein Schulwechsel. Ich denke über ein in der Nähe liegendes Gymnasium nach, pro:
    • Mein Freund geht auf die Schule, wäre dann aber Jahrgang 13, ebenso wie die meisten seiner (nun auch meiner)Freunde. Einige jedoch mit mir in Jahrgang 12
    • Kein Schulgeld
    • Bessere Stundenpläne. Ich hab zur Zeit pro Woche 12 Freistunden, in deren System kommen so gut wie gar keine vor
    • einfacher vom Unterricht her, sind gewöhnt auch Realschüler durchzuziehen -> Abitur sicherer in der Tasche

    contra:
    • Kenne die Lehrer und die Schule nicht
    • Eingewöhnung gestaltet sich vllt schwierig
    • Evtl. Wunschprofil nicht vorhanden
    • schlechterer Ruf
    => Verbesserung durch größere Motivation und Gefühl des "Neustarts" kann kommen, aber ebenso unerwartete Schwierigkeiten.

    Was soll ich tun? ich weiß das das Ganze kaum rational abzuwägen ist, ich kann mich einfach nicht entscheiden. Morgen mache ich an der Schule einen "Probetag" und erfrage alles was ich nicht weiß und schau mir den Unterricht an. Worauf soll ich alles achten, was soll ich noch fragen etc?

    Die zur Zeit recht demotivierte, hoffnungslose *Biene*
     
    #1
    User 53748, 6 Juni 2007
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich würde auf der Schule bleiben, das wäre für mich kein Thema! Du kennst die Lehrer, die Leute, das System und für mich wäre es kein Argument auf ne andere Schule zu gehen wegen dem Freund oder weil man gehört hat, dass es dort leichter ist.

    Meistens wird davon gesprochen, dass andere Schulen einfacher sind aber oftmals sind das nur Gerüchte, die können es sich gar nicht erlauben da so große Unterschiede zu machen!

    Ich an deiner Stelle würde dableiben, wiederholen und du hast dein Wunschprofil, das ist doch schonmal sehr viel wert :zwinker: und wenn du viel für mathe lernst, dann kann das klappen, man darf bloß niemals aufgeben!
     
    #2
    User 37284, 6 Juni 2007
  3. Neo2001
    Neo2001 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    103
    19
    nicht angegeben
    Ich würde dir raten, deine "felsenfeste" Entscheidung doch noch einmal zu überdenken:

    1. Lehrer sind auch keine Unmenschen. Wenn dein Lehrer sieht, dass er dir mit zweimal 4 Punkten die Zulassung klaut, wird er sich wahrscheinlich erweichen lassen, dir vielleicht auch einmal 5 Punkte zu geben. Ist ja nicht so, dass du gar nichts könntest, 4 Punkte ist ja immer noch 4-. (4 Punkte mehrfach zu geben, finde ich sowieso lächerlich)

    2. Du nimmst eh schon Nachhilfe. Nimm dann doch auch den Stoff durch, der erst in ein bis zwei Wochen drankommt. Dann kannst du im Unterricht voll mitarbeiten, kriegst dafür eine gute Note und bist von der 4- runter.

    3. Selbst wenn du das erst im zweiten Anlauf schaffen solltest (also jetzt nochmal zwei Minuskurse bekämest), stehst du immer noch nicht schlechter da als wenn du wiederholt hättest.
     
    #3
    Neo2001, 6 Juni 2007
  4. User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Ich würde mir auch überlegen, ob du wirklich wiedehrolen willst. Ok, du hast 3 Defizite, wenn ich richtig mitgezählt habe, das ist aber nicht tragisch, das in Bio bekommst du doch sicher wieder weg, wenn dir nur das aktuelle Thema nicht lag. Und Mathe ja, da zählt doch nur noch das eine in 13.1 und dann hast du doch nur 4 Stück, also ich wieß ja nicht, wie es bei dir ist, aber bei uns darf man 6 Defizite in den GKs und 2 in den LKs haben..so viel anders kanns ja gar nicht sein, und dann wärest du doch durch.
    Dazu ist es keine Garantie, dass man beim Wiederholen in allen Fächern die gleichen Noten behalten wird, kann auch sein, dass da plötzlich ein neuer Störfaktor auftaucht wie ein blöder Lehrer und schwupps hast du wieder die gleiche Defizitanzahl und du hast ein Jahr verschenkt. Wenn es gar nicht geht, kannst du doch immer noch zur 13.1 dich ein Jahr zurückstufen lassen, dann hättest du ja nur dein eines Mathedefizit.
    Und wenn du aber unbedingt jetzt schon wiedehrolen willst, würde ich auf deiner Schule bleiben, der Lehrerwechsel könnte sich sehr krass auswirken, zwar natürlich auch ins positive, aber eben in manchen Fächern wo du vll mal gut warst ins negative, passiert alles.
     
    #4
    User 52152, 7 Juni 2007
  5. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Danke für eure Hilfe, nur bis dato überzeugen mich eure Argumente nicht so sehr.
    Wiederholen steht einfach fest,es ist definitiv sicher das ich Ende diesen Jahres drei Unterkurse haben werde. Und wieso stehe ich nicht schlechter da wenn ich jetzt noch zusätzlich zwei Minuskurse kriegen würde? Ich würde keine Zulassung zum Abi bekommen, denn bei uns zählt auch 13.2. Und die Weiderholung von der 13. ist nahezu unschaffbar. Das steht auch nicht zur Debatte.
    Bei uns darf man 4 Unterkurse in den GK's haben und zusätzlich zwei in den Lk's. Insgesamt also 6. Wenn ich jezt in 13. 1 gehe und merke ich schaffe es nicht, kann ich in 12.2 zurück springen. Hab dann allerdings das Problem das mir eins der neuen Themen komplett entgangen ist, also gleiches Problem wie wenn ich vorhätte die 13. zu wiederholen. Und Lehrer.. ich kenne an meiner Schule längst nicht alle Lehrer, wir wissen eh nicht welche wir bekommen. Arschlöcher an Lehrern gibt es überall, von daher mache ich das nicht von den Lehrern abhängig was ich mache.

    So, nun mein Eindruck von der Schule heute:
    Sehr positiv. Wie solls auch anders sein, all meine Freunde sind da. Die Räume sind größer, heller, freundlicher, die Lehrer auch alle in Ordnung.

    Problem: Meine "Wunschwahl" ist nicht möglich und hat zudem auch Defizite. Zwei der Themen für Bio nächstes Jahr sind wieder sehr chemisch, wenn es ganz schlecht läuft handle ich mir sogar 2 Unterkurse zu viel ein, wenn ich Bio und Mathe auf GK Nievau habe.
    Daher, folgende Idee: Wenn ich Bio auf Lk Niveau nehme, geht das alles problemlos. Ich dürfte im schlimmsten Fall sowohl dort Unterkurse haben als auch in Mathe und hätte die Grenze von sechs Unterkursen nicht überschritten.
    Hinzu kommen aber noch einige andere Faktoren:
    Ich müsste in Französisch (Seminarfach) die Facharbeit schreiben, allerdings nur 10 Seiten und evtl. zu zweit. Muss jedes Fach einbringen. Und ich kann auf der neuen Schule kein Englisch belegen. Fragt sich also, wie sehr ein Volkshochschulkurs vielleicht mit Buisness Englisch bei Arbeitgebern anerkannt ist.

    Die abschließende Frage (da ich schlecht in Mathe bin... ) ist meine "Rechnung" logisch? Abitur halt generell anstreben mit dem ziel es zu schaffen wenn auch vllt etwas schlechter und daher Bio als Lk nehmen?
    Was die neue Schule wirklich positives hat ist der Stundenplan. So gut wie keine Freistunden... was meinem Lernverhalten sehr entgegen kommt.

    LG,
    *Biene*
     
    #5
    User 53748, 7 Juni 2007
  6. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Wenn dir Bio GK schon zu "chemisch" war, dann wird das beim LK nicht anders, eher noch DEUTLICH schlimmer sein! Und: Du dürftest da dann HÖCHSTENS 2 Unterkurse haben - das für ein Fach auf LK-Niveau, mit dem du jetzt im GK schon überfordert warst... :rolleyes_alt:

    Ich kann einfach nicht glauben, daß du es nicht IRGENDWIE schaffen kannst, in Mathe auf diese 5 Punkte zu kommen. "Ich kann einfach kein Mathe" - okay, nicht jeder ist ein Genie, aber im Mathe GK wird doch wirklich kein Hexenwerk verlangt. Red mit den Lehrern, ich hab sogar schon von Referaten in Mathe gehört :-p, mach immer die Hausaufgaben, besorg dir Nachhilfe, arbeite mit, setz dich in den nächsten Sommerferien hin und sorg dafür, daß du die Grundlagen hast, die du brauchst - Mathe muß doch kein Buch mit sieben Siegeln sein, und du brauchst ja keine 12 Punkte, sondern einfach nur 5, und ich bin der Meinung, dazu ist jeder mit einem durchschnittlichen IQ fähig.
     
    #6
    Sternschnuppe_x, 7 Juni 2007
  7. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Also bei uns darf man 5 Defizite haben, egal ob in Neigungs-/Profilfächern oder 2stündigen Kursen...und das in den 4halbjahren...

    Würde dir auch raten, auf deiner Schule zu bleiben und lieber die 12.klasse zu wiederholen.

    Weiss jemand, wie viele Unterkurse man haben darf, wenn man nach der 12.Klasse abbricht? Genauso viele, wie wenn man bis in ende 13 geht?
    Hab nämlich grad Chemie 2 halbjahre als Unterkurs (4stündig) und Bio auch 2halbjahre (2 stündig)
    Evtl kommt noch Englisch oder Mathe dazu...wären dann 5unterkurse
     
    #7
    Knutscha, 8 Juni 2007
  8. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden
    566
    148
    244
    vergeben und glücklich
    Du willst nach der 12 gehn?
    Und : du wohnst in BaWü?
    Wenn du ne Naturwissenschaft 4stündig hast, musst du die anderen 2stündigen doch garnicht zählen lassen. Also sind die Unterkurse da doch wurst Oo
    Ich hab zb in Mathe 12.1 - 13.1 immer nur 2 oder 3 Punkte gehabt. Und nun zählt 13.2 ja mit in den Abiblock, is daher wurst, was für ne Note.
    Chemie hab ich alle 4 Halbjahre Unterkurs gehabt bisher, zählen nur zwei davon, und nu bin ich bei 5 Unterkursen. Sonst hab ich überall 5 Pkt aufwärts, bin also fürs Abi zugelassen worden usw.

    Wenn du Chemie zwei Unterkurse hast und Mathe + Englisch noch einen, sind das 4 :zwinker: daher noch im Rahmen, sofern ich mich nich irre und es für die 4stündigen Fächer nich ne Unterkurssonderregelung gibt...(Willkommen in diesem bescheidenen System...)

    @TS:
    Bleib auf deiner Schule.
    Was du über die 12er hörst sind Gerüchte, die ich von unsern 12ern auch kenne. Obwohl da meine ExVballMannschaft drin ist, hab ich die Einstellung auch nich verloren bisher, dass sie oberflächlich sind. Aber vll sind sie auch halb so schlimm wie man denkt, und man findet dort extrem viele neue Freunde, muss man aber testen.
    Schulwechsel um das Abi zu machen finde ich kontraproduktiv. Die letzten 2 Jahre wirst nu auch noch auf der Schule packen, und wenn du dich in der Nachhilfe aufn Hosenboden setzt, dann wirst auch ma 5 Pkt schaffen. Ich hab Nachhilfe erst in 13.1 angefangen, viel zu spät mit viel zu viel Lücken... :zwinker: Auch ne Sache die ich ordentlich bereue.
    Und von GK auf LK zu wechseln is wohl auch nich das wahre - Bio hat leider iwo auch was mit Chemie zu tun, aber das dann lieber im GK Niveau als im LK Niveau...

    Bleib auf deiner Schule, und zieh die 2 Jahre nochmal durch, wenn es denn sein muss. Kannst nich doch nochma mit den Lehrern reden, ob dir dein Biolehrer nich doch 5 Pkt geben kann? Das sind nur 0,25, und tut niemandem weh... ^^
     
    #8
    User 64981, 9 Juni 2007
  9. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Ich denke mittlerweile auch das Bio auf GK Niveau einfach einfacher ist als als LK. Irgendwie werd ich das mit Nachhilfe schon hin bekommen. Ich hoffe mein nächster Stundenplan wird besser. Ich werd also wohl auf meiner Schule bleiben. Danke für eure Hilfe!

    *Biene*
     
    #9
    User 53748, 9 Juni 2007
  10. biene03
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich mag dich in deiner Entscheidung nicht verwirren, aber ich habs genau anders gemacht :grin:. Stand in der 12 vor derselben Situation! Ganz wichtig war mir, dass ich motiviert ins neue Schuljahr starten konnte, was bei mir aber nur durch nen Schulwechsel möglich war (neue Leute, neue Lehrer.. = neue Chance, neues Glück :zwinker:). Wenn du dich aber an deiner jetzigen Schule so wohl fühlst und auch glaubst die nötige Motivation zu besitzen um (neu) durchzustarten würd' ich auch bleiben!

    Viel Erfolg :grin:
     
    #10
    biene03, 9 Juni 2007
  11. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Jepp, hab ne Ausbildungsstelle zur Automobilkauffrau ab 3.September.
    Nach 3jahren Ausbildung hab ich dann fachabitur. das reicht mir, möchte eh nicht studieren.

    Danke auch für deine restliche Antwort;-) dann wäre es ja echt nicht schlimm wenn ich wieder Chemie Unterkurs habe. Wahrscheinlich komm ich aus Englisch und/oder Mathe ja noch raus...
     
    #11
    Knutscha, 10 Juni 2007
  12. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden
    566
    148
    244
    vergeben und glücklich
    Is ja cool dass du ne AUsbildungsstelle hast. Ich habs leider verrafft un mich zu spät beworben, find im Moment garnix...hab noch 6 von 10 Bewerbungen draußen, mal sehn was da noch kommt. Alles kaufmännische Berufe..Reiseverkehrs-, IT-System-, und Bürokauffrau.
    Hab hoffentlich am 22. mein Abi in den Händen - das dürfte eig nicht schiefgehn.. :smile:

    Wünsch dir viel Glück!:smile:
     
    #12
    User 64981, 10 Juni 2007
  13. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Danke @ Monchichi
    Dann hast du ja auch noch n paar Chancen:zwinker: ich hab mich gleich im September beworben gehabt, hab 4 Bewerbungen geschrieben. 1 Absage, 1 Einstellungstest und 2 Bewerbungsgespräche...jo und im November hab ich dann schon den Ausbildungsvertrag unterschrieben gehabt :cool1:
     
    #13
    Knutscha, 12 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pro Contra Schulwechsel
Basti.95
Kummerkasten Forum
7 August 2015
21 Antworten
Michi_BS
Kummerkasten Forum
5 Oktober 2013
13 Antworten
Heums
Kummerkasten Forum
6 Februar 2014
20 Antworten