Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Problem meiner Freundin zu vertrauen - Hilfe

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Hackepeter, 1 Juli 2010.

  1. Hackepeter
    Hackepeter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    258
    103
    20
    nicht angegeben
    Hallo liebe User,

    die Topic Überschrift sagt es eigtl. Schon. Ich habe Probleme meiner Freundin zu vertrauen, weiß aber im Moment nicht weiter.

    Hintergrundinfo:

    Ich bin mit meiner Freundin (19) seit etwas mehr als 1 ½ Jahren zusammen....

    ...im Januar diesen Jahres haben wir uns zwischenzeitlich getrennt, weil sie mit einem guten freund von mir angebandelt hat. Es wurde dann irgendwann vereinbart, dass der Kontakt zu dem Freund von uns beiden eingestellt wird, was auch so geschah und ab Ende Januar waren wir dann wieder glücklich zusammen. Ein Wochenende DAVOR hat sie in aber an einem Wochenende abends von ner Party nach Hause gefahren (was da passiert ist, weiß ich nicht – versucht nie nachzufragen).

    Das Thema war eigtl. soweit auch abgehakt.

    Ich habe nun bloß Probleme Ihr vollständig zu vertrauen. Manchmal geht d s ziemlich gut, auch wenn sie alleine unterwegs ist, aber sobald ich merke, das sich eine Kleinigkeit in der Beziehung verändert hat, werde ich misstrauisch und kontrolliere sie. Das ging teilweise soweit, dass ich Ihre SMS kontrolliert habe, diverse Nachrichten auf Portalen durchforstet oder Emails gelesen habe.

    Es ist JEDES mal das gleiche, sobald ich mich nicht ganz wohl fühle oder mir irgendwas komisch vorkommt, weil ich es z.B. wie aktuell der Fall es in den letzten Tagen etwas lieb- und emotionslos finde, reime ich mir die wildesten Fantasien zusammen. Dann versuche ich alles zu kontrollieren was ich kann. Das beschränkt sich technisch nur noch auf Email und, wenn wir uns sehen, aufs Handy.
    So und dann les ich, dass sie über ein Portal mit nem alten schulfreund sehr viel geschrieben hat. Die Kombination „irgendwas stimmt nicht“ und Email verkehr mit nem anderen kerl den ich nicht kenne, ist schlecht. Da spinne ich mir dann schon mehr zusammen. Wenn allerdings alles in Ordnung ist, und ich das nebnbei wie auch imemr) mitkriegen würden, dass sie da mit jmd schreibt, habe ich absolut kein problem damit.

    Aber eigtl. geht es darum gar nicht:

    Ein User hier hat mir mal den Tip gegeben, dass sobald ich in diese „phase“ komme, tief Luft zu holen und es einfach sein lassen soll sie zu kontrollieren. Manchmal klappt das, aber auch ein ums andere mal nicht....

    Ich will sie nicht kontrollieren, verspüre aber in diesen Situationen einen unheimlich großen Drang dazu, das machen „zu müssen“....

    ...ich will sie nicht mehr kontrollieren, wenn irgendwas mal nicht stimmt. Ich will ihr auch in diesen „unzufriedenen“ Situationen vertrauen könne, ich weiß nur nicht WIE....... ich bin da mit meinem latein am Ende....:frown:

    .. ich weiß, dass sie mich nicht betrügen wird, weil wir zusammen auch einfach zu viel zu verlieren haben, aber in diesen „Situationen“ schalte ich das irgendwie aus.

    Habt Ihr Tips und Erfahrungen für mich?

    Beste Grüße
    der Hackepeter
     
    #1
    Hackepeter, 1 Juli 2010
  2. SchwarzeFee
    0
    Ich denke, du musst einfach lernen, die Beziehung zu genießen. Das ist schwer, ich weiß und hatte damit auch lange Zeit Probleme, aber du musst einfach abschalten...
    Führe dir vor Augen, dass wenn etwas in der Beziehung nicht stimmt, deine Freundin es dir schon sagen wird. Ausserdem musst du auch daran denken, dass du je mehr du sie kontrollierst, je nervöser und irrer wirst du. Das klingt vielleicht komisch, es ist aber so... immerhin ist an dem Spruch "Was er nicht weiß, macht ihn nicht heiß" etwas Wahres dran...
    Versuche dem Kontrollieren zu wiederstehen, am besten indem du dich ablenkst.
    Du wirst immer etwas finden wollen und dann reimste dir in ihren Nachrichten und SMS die wildesten geschichten zusammen, obwohl es in Wirklichkeit eine ganz andere Hintergrundgeschichte hat...
    Damit unterstellste deiner Freundin etwas, was eigentlich nicht wahr ist und genau das ist unfair.
    Wenn etwas ist, dann wird sie es dir schon sagen und darauf musst du vertrauen :jaa:

    Je mehr du kontrollierst, je eher wirst du glauben, etwas zu finden.... ein Teufelskreis... aus dem du ganz schnell raus musst, sonst gehst du die Gefahr ein, dass du die Beziehung zerstörst.
     
    #2
    SchwarzeFee, 1 Juli 2010
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Weiß sie denn von deinem Problem und dass du sozusagen oft rückfällig wirst?
     
    #3
    krava, 1 Juli 2010
  4. Hackepeter
    Hackepeter (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    258
    103
    20
    nicht angegeben
    JA, war leider schon oft Thema...ich schaff es ja mittlerweile dagegen anzukommen, wo ich in der Vergangenheit auf jdf. kontrolliert hätte.

    Aber der Hammer kam gerade: Hab durch Zufall ein paar Infos bekommen, und es mussten ein paar Sachen klar gestellt werden, die mir komisch vorgekommen sind, also habe ich sie darauf angesprochen udn das es mir noch schwer fällt ihr zu vertrauen wegen dem Vorfall Ende letzten /Anfang diesen jahres:

    Sie hat mir nun gesagt, dass sie mit dme Kerl geschlafen hat es aber zutiefst bereut (Sie war der Meinung , wir hätten drüber gesprochen, woran ich mich aber sicher erinnern würde). Sie bewegt sich da ja in einer Grauzone, da wir nicht zusammen waren..aber was ich davon halten soll, weiß ich nicht. Sie hat mich damit zutiefst verletzt.

    Jetzt steh ich hier und weiß nicht weiter :frown: Sie hat mir in dne letzten 6 Monaten, wo wir wieder richtig zusammen waren, nie ein Grund gegeben, ihr zu Misstrauen.....

    Tja....
     
    #4
    Hackepeter, 2 Juli 2010
  5. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.289
    Single
    Die Geschichte ist schon ziemlich krass. :eek:

    Wenn ich das richtig verstehe, ist die Sache ja zu dem Zeitpunkt passiert, als ihr nicht zusammen gewesen seid? Das dich diese Nachricht nun trifft, ist zwar nachvollziehbar aber so gesehen hat sie da nicht wirklich Betrug begangen. Es wäre sicherlich völlig falsch nun darauf zu schließen, dass sich ähnliches in einer stabilen Beziehung bei ihr wiederholen könnte.

    Generell hast du ja erfolglos versucht, ihr soetwas 6 Monate lang nachzuweisen. Jetzt, wo du endlich Erfolg hattest, merkst du aber vermutlich selbst, dass das kein sehr gutes Gefühl ist. Zumal es sich hierbei um eine Sache handelt, die schon längst geschehen ist und euer Verhältnis nun wieder einholt.

    Ich weiß nicht, ob ihr das wieder einrenken könnt (und ob du das überhaupt willst?) aber falls ja, müsst ihr jede Menge Vertrauen neu aufbauen. Einen wirkliches Fehlverhalten ihrerseits kann ich aber nachwievor nicht erkennen. Scheinbar ist sie sogar sehr geduldig und bestrebt; bereut ihre Tat (wobei es da nicht einmal viel zu bereuen gibt) und duldet sogar deine Spionage. Derjenige, der hier das Vertrauen wieder finden muss, bist da definitiv du. Und es liegt auch an dir, da etwas zu machen. Ihr einfach zu sagen, dass es dir schwer fällt, ihr zu vertrauen mag ihr nur bedingt helfen, denn was soll sie in so einer Situation auch tun? Vertrauen entsteht immerhin nicht dadurch, dass sie etwas tolles für dich macht, sondern Vertrauen kommt daher, dass du es zulässt, enttäuscht zu werden und mal ohne Kontrolle zu merken, dass sie zu dir zurückkommt.

    Vielleicht gibt dir die ganze Geschichte ja genug Anlass dafür, denn so wie sich das anhört, hat sie doch viel für dich übrig.

    Dennoch ist eine Sache komisch: Kannst du vielleicht erläutern, warum dich diese Situation im Januar so verrückt macht? Was genau ist das für eine Person und wieso ist das so schlimm für dich? Nüchtern betrachtet hat sie während einer "Beziehungspause" einmalig Sex mit jemanden gehabt und hat sich danach konsequent an euer Abkommen gehalten. Wieso macht dich dieses Ereignis daher so fertig und warum beschäftigt es dich noch ein halbes Jahr später? Irgendwie glaube ich, dass du auch nur die Hälfte der Story erzählst.
     
    #5
    Fuchs, 2 Juli 2010
  6. Hackepeter
    Hackepeter (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    258
    103
    20
    nicht angegeben
    Die Frau(en) und ihre Unsicherheit... - Planet-Liebe.de Forum

    Have fun:zwinker:

    Ja es liegt natürlich an mir, dass ich ihr nicht vertraue und ich langsam das Gefühl hab ihr nicht mehrb vertrauen zu können, eben wegen jener Geschichte.

    Sie vertraut mir zu 1000 %, da gibts kein hinterherschnüffel o.ä.

    Und ja, ich muss LEIDER zugeben, dass ich diese Frau abgöttisch liebe, sonst hätte ich sie schon gestern abend vor die tür gesetzt....
     
    #6
    Hackepeter, 2 Juli 2010
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Also wenn ihr nicht zusammen seid, dann kann sie im Prinzip ja machen was sie will. Sie kann nach Hause fahren wen sie will und wenn sie mit demjenigen schlafen will, dann kann sie das auch machen.
    Vorwerfen kannst du ihr da nichts und an ihrer Stelle wäre ich wohl früher oder später auch sehr genervt von deinem ständigen Misstrauen.

    Mag sein, dass du nicht zaubern kannst und vielleicht deinen Rückfällen auch machtlos gegenüber stehst, aber die Frage ist eben wo das hinführen soll.
    Deinen Kontrollwahn musst du abstellen, und zwar dringend und in der jetzigen Gegenwart eurer Beziehung sehe ich eigentlich auch gar keinen Grund für dein Misstrauen. Das sind ja alles alte geschichten, von denen du da redest und die kannst du ihr nicht ewig vorhalten.
     
    #7
    krava, 2 Juli 2010
  8. Luria
    Sorgt für Gesprächsstoff
    99
    33
    3
    nicht angegeben
    Also, wofür willst du sie vor die Tür setzen?`Sie hat meiner Meinung nach nichts falsch gemacht.
    Das sie während der Pause einen anderen hatte, ist natürlich nicht schön, aber verstößt gegen nichts, was ihr abgemacht habt.
    Oder habt ihr vorher gesagt, dass ihr währenddessen keinen anderen haben dürft?
     
    #8
    Luria, 2 Juli 2010
  9. Sempie
    Sorgt für Gesprächsstoff
    51
    33
    1
    vergeben und glücklich
    Ich würde mit ihr, trotz Vereinbarung das nicht zu tun, über die Zeit sprechen in der das mit dem gemeinsamen Freund lief.
    Ich mein, es scheint dich zu belasten und nicht mehr los zu lassen.
    Glaub blos nicht das das besser wird. Du verdrängst es, und sobald es wieder einen Grund zum Mistrauen gibt kommt es wieder hoch.

    Ihr solltet euch darüber aussprechen, selbst wenn da unangenehmes hoch kommt, dann gibt es wenigstens Klarheit.
    Du liebst sie, also musst du ihr auch zugestehen mal einen Fehler machen zu können.
     
    #9
    Sempie, 2 Juli 2010
  10. MrLover
    Benutzer gesperrt
    293
    113
    25
    Single
    Eine sehr bescheidene Situation, in der du da steckst.
    Klar haben hier alle recht, wenn sie schreiben, dass sie ja eigentlich nichts "verbotenes" gemacht hat, da ihr zu dem Zeitpunkt eine Beziehungspause hattet. Ich halte von solchen Pausen nicht sehr viel. Sie sollten normalerweise dafür da sein, um in Ruhe über die Beziehung nachzudenken, und nicht als Freifahrtschein gelten, um mit anderen Typen in die Kiste zu springen. Ich kann gut verstehen, warum du so ein Misstrauen gegenüber deiner Partnerin hast. Ich persönlich find's voll daneben, wenn man solch eine Pause so ausnutzt. Das sie den Typen anziehend findet hast du ja damals schon bemerkt, ihr habt zwar den Kontakt abgebrochen, aber geholfen hats ja anscheinend nicht viel. Dir bleibt jetzt eigentlich nur noch, in Ruhe mit deiner Partnerin darüber zu reden, um auch dein Misstrauen endlich loszuwerden, oder die Beziehung zu beenden (was ich längst gemacht hätte), falls du damit garnicht klar kommen solltest.

    Ich persönlich bin nicht gern mit Menschen zusammen, die mir nicht gut tun, und die mich nicht respektieren. Dein Misstrauen kommt ja nicht aus dem Nichts, hat ja schon nen Grund. Ich find, dass fremdgehen das allerletzte ist. Hier werden jetzt wieder welche sagen, dass es eigentlich kein fremdgehen war. Ich seh das anders. Sie hätte ja auch genauso gut "richtig" Schluss machen können, wenn sie so ein Bedürfnis hat, mit anderen Typen ins Bett zu gehen.
     
    #10
    MrLover, 2 Juli 2010
  11. Erwachsen
    Erwachsen (27)
    Benutzer gesperrt
    57
    0
    1
    nicht angegeben
    Okay ich hab nur die Überschrift gelesen:
    Vertrauen.. da fängt das Problem in deinem Kopf an
    Wieso ist es dir so wichtig 100Prozent zu wissen das deine Freundin dir treu ist?
    setzt dich tief mit deinem inneren auseinander

    im Endeffekt wirst du nie 100 Prozent Sicherheit bekommen.. es geht einfach nicht
    akzeptiere dies

    mach dir klar das du das auch nicht von deiner Freundin erwarten kannst
    das is allein dein Problem und wenn du deine Freundin dafür verantwortlich machst bist du selber Schuld
    es is dein Problem

    Leb dein Leben und verkrampf dich nicht in die Tussi
    mach dich unabhängiger von Ihr
    such dein Glück in dir...
    es ist eine Frechheit von irgendeinem Menschen zu erwarten das er Rücksicht nimmt und somit Verantwortung für dich übernimmt

    das kannst du als Kind von deinen Eltern erwarten.. aber dannach heißt es auf eigenen Füssen zu stehen
    und SIE muss dann verantwortung übernehmen wenn sie ein eigenes Kind hat.. ansonsten war es das mach dir solche Sachen klar.. Leb dein Leben es is viel zu kurz um ewig ängstlich durchs leben zu laufen.. wenn was schief läuft.. thats life .. kannst du nicht ändern.. willst sie deswegen einsperren? frauenarzt verbieten? ich glaube nicht
     
    #11
    Erwachsen, 2 Juli 2010
  12. Sempie
    Sorgt für Gesprächsstoff
    51
    33
    1
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Erwachsen, was du hier in diversen Themen für en Stuss abgiebst ist langsam echt belastend.
    Du gibst keine Tipps, du versuchst nur jedem alle Hoffnung zu nehmen. Das wirkt sehr danach, als kämest du mit dir selbst nicht klar, wurdest gerade verlassen oder sonstewas.
    Keiner kann was dafür wenn du dich zu nem looser machst und jetzt hör auf jedem alles schlecht zu reden.
     
    #12
    Sempie, 2 Juli 2010
  13. Erwachsen
    Erwachsen (27)
    Benutzer gesperrt
    57
    0
    1
    nicht angegeben
    würdest du meine beiträge aufmerksam durchlesen wirst du bemerken das es mir recht gut geht. nein ich wurde nicht verlassen ich führe eine funktionierende beziehung seit über 2 jahren :zwinker:

    und wenn du kritik üben willst dann sei doch etwas konkteter.. ich weis nicht wo das problem in meinem beitrag is. er is durchaus schlüssig.. jeder der sich dagegen wehrt darf aber gerne in seinen depresionen weiterleben .. mir is das letztendlich schnurz
     
    #13
    Erwachsen, 2 Juli 2010
  14. Hackepeter
    Hackepeter (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    258
    103
    20
    nicht angegeben
    Mhm, kann sowohl den einen als auch den anderen Aspekt verstehen.

    Ja, FAKTISCH hat sie mich nie betrogen… dass sie mit dem Typen im Bett landet, weswegen unsere 14 Monatige Beziehung den Bach runtergegangen ist, DAS halte ich ihr vor. Das ist extrem verletzend für mich, wobei er ja davor ein sehr langer und guter Freund war und mir Anfang Januar noch von BEIDEN gesagt wurde „ Da ist nichts und wird nie was sein“…
    Ich finde, dass ich in dieser Zeit von Ihr sehr verarscht wurde, auch wenn wir nicht zusammen waren, aber das ist kein Grund dafür, jmd. So zu verletzen oder mit jmd so umzugehen, oder?
    Und was mich eigtl. noch mehr mitnimmt, ist die Tatsache, dass sie (genau nachgerechnet) ca. 36 Stunden, nachdem sie einen anderen Schwanz in sich stecken hatte (entschuldigt die ausdrucksweise), mir die große Liebe prophezeit hat, die sie mir zugegebener maßen, danach auch gegeben hat.
    Für mich macht das so den Eindruck, als wollten die beiden es unbedingt EINMAL miteinander treiben um zu sehen wie es ist. Dann wars nicht so toll… also musste ich wieder her. Das ist jetzt einfach mal eine böse Unterstellung die ich ihr aber genauso rüberbringen werde, weil es für mich anders nicht erklärbar ist.
    Sie sagt, ich solle ihr Vertrauen, weil sie mir in den letzten 6 Monaten nicht einen Grund gegeben hat, ihr zu misstrauen… Sie hat mir 14 (!!!) Monate keinen Grund gegeben ihr zu misstrauen… mir fällt es im Moment einfach noch schwer, dass ich weiß, dass sie zu so etwas FÄHIG ist….
    Meine Angst, dass das nochmal passieren könnte, ist einfach so groß, dass ich in diesen Kontrollzwang verfalle und oftmals nichts dagegen tun kann 
    Das ist es was ich ja meine, diese ganze Geschichte hat das überhaupt erst ausgelöst. Damals stimmte es vorne und hinten nicht und dann ist sowas passiert…. Deshalb habe ich auch immer die Befürchtung, dass das nochmal passiert, wenn etwas bei uns nicht stimmt, und sie nicht damit rausrückt …
    Ich stecke in einer großen zwickmühle, wären meine Gefühle nicht, hätte ich sie schon längst in die Wüste geschickt, aber wir haben auch eben eine Menge in den letzten Monaten zusammen durchgemacht und haben auch „zusammen“ viel zu verlieren!
    Ich werde Sie zunächst erstmal zur Schnecke machen… ich bin nicht traurig, ich bin erstmal WÜTEND und verdammt Sauer, und werde sie das auch so spüren lassen…ich hoffe, ich kann das vergessen

    Kann man mich denn hier wenigstens verstehen, dass ich sauer bin? Die Lage im Januar war für uns beide sehr schrecklich. Es war eine Hängepartie und es ging auf und ab, hin und zurück… die Tatsache das sie erst mit jmd ins Bett steigen musste, um dann „plötzlich“ zu erkennen, dass sie mich doch noch liebt? Funktioniert das?
     
    #14
    Hackepeter, 2 Juli 2010
  15. Erwachsen
    Erwachsen (27)
    Benutzer gesperrt
    57
    0
    1
    nicht angegeben
    blablub du machst dir einfach viel zu viel gedanken .. lebe
    du hast nur ein leben .. FOKUSIER DICH DOCH NICHT AUF EINE PERSON ALTER ..
     
    #15
    Erwachsen, 2 Juli 2010
  16. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich kann dich im Ansatz schon verstehen, aber du musst dich von der Vergangenheit lösen, wenn du die Beziehung mit ihr aufrecht erhalten willst.
    Niemand würde dir einen Vorwurf machen, wenn du sagen würdest, du willst nie wieder was mit ihr zu tun haben! Aber du hast dich ja anscheinend entschieden, es noch mal mit ihr zu versuchen und das kann nur funktionieren, wenn du ihr verzeihst. Vergessen musst du nicht und das kannst du auch nicht einfach so, aber verzeihen musst du!!
     
    #16
    krava, 2 Juli 2010
  17. User 96994
    Öfters im Forum
    734
    68
    92
    nicht angegeben
    edit
     
    #17
    User 96994, 2 Juli 2010
  18. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Wart ihr jetzt getrennt oder war eine Pause vereinbart?

    ich darf doch davon ausgehen, daß dieser "Freund" inzwischen in deinem Leben und in deinem Umfeld keine Rolle ehr spielt?
     
    #18
    kingofchaos, 2 Juli 2010
  19. Hackepeter
    Hackepeter (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    258
    103
    20
    nicht angegeben
    Mit diesem Kerl war ich schon zusammen im Kindergarten, wir haben viele Interessen geteilt und waren stellenweise richtig gut befreundet. Wir spielten zusammen im Fussball Verein und sind zusammen durch Kneipen gezogen.
    Ich habe ihr damals die Auflage gegeben, als es darum ging es nochmal zu versuchen, dass der Kontakt von uns beidne zu ihm vollständig abgebrochen wird. Einziges problem ist noch, dass er in meiner Fussi Mannschaft spielt, und 5 Min Fußweg von mir entfernt wohnt. Es ist ein kleines Dorf, da läuft man sih halt über die Füße. Und wie gesgat, im gleichen Team spielend…aber ich rede nicht mehr mit ihm, verachte diesne Kerl und beachten tu ich ihn auch nicht mehr. Ein ungutes Gefühl kommt natürlich auf, wenn die beiden sich (zwangsläufig) über dne Weg laufen, wenn sie mir beim Spiel zuschauen möchte oder wir in der Dorfkneipe sind und besagte Typ dort ist. Ein Kontakt zwischen den beiden besteht nicht, die gucken sich quasi „mit dme Arsch“ nicht an, reden nicht miteinander usw…sie hält sich also so gesehen an die Abmachung.

    Tja, was wir wirklich waren, kann ich dir nicht so genau sagen. Wie gesagt, es war eine echte Hängepartie. Und wir haben es mit vielen versch Sachen probiert. Wir waren mal wieder zusammen, n anderen tag wiederum nicht, den tag danach war es für immer aus, 2 Tage danach war es wieder auf probe und 3 Tage danach wieder aus…. Zu dem Zeitpunkt lag meine Oma mit Verdacht auf Krebs im KH, und ich habe eine Woche bevor sie mit dme Typen inne Kiste gesprungen ist, endgültig Schluss gemacht, weil mir das einfach zu viele Baustellen war und Oma vorging.
    2 Tage später wollte sie mich wieder zurück…dann ich sie…sie mich aber nicht mehr…bla bla bla… eigtl. wollte sie zu dem zeitpunkt nicht mit mir, ich aber mit ihr… und es war eigtl Schluss^^ ja…
    … aber an dieser Stelle nochmal angesprochen auf Ihren Sinneswandel binnen 36 Std….was haltet ihr davon?
     
    #19
    Hackepeter, 2 Juli 2010
  20. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Entweder der Sex war dermassen jämmerlich daß sie sich sowas nie wieder antun will oder sie wollte eben nur einmal was anderes erleben, wer weiß das schon?

    Tatsache ist aber, daß ihr zu dem Zeitpunkt als es passiert ist, nicht zusammen wart. Und da dir ja anscheinend deine Freundin seither keinen Anlaß mehr gegeben hat, ihr zu mißtrauen.

    In dem Fall würd ich auf der Geschichte nicht mehr rumreiten. Mach dir nix durch zu viel destruktive Gedanken kaputt, lebe und geniessen was du hast!
     
    #20
    kingofchaos, 3 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Problem meiner Freundin
Michini
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 März 2016
0 Antworten
matze87
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 November 2015
5 Antworten
Sochi
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Dezember 2014
10 Antworten
Test