Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

"Pseudo"faschismus?!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Linguist, 2 Februar 2008.

  1. Kommt drauf an in welchem Kontext, ein Hitlergruss kann gut eingeklügelt durchaus unterhaltend sein, aber dazu muss man schon sehr zynisch und sogar zum Teil pietätlos sein :zwinker:

    Achja anschwärzen.
    Ich weiss ned, man kann mit denen reden, vielleicht lernen sie es mal und wenn sie von der Ideologie grundsätzlich angezogen fühlen, würde letztendlich nur Aufklärung was bringen.
    Strafe bringt da rein gar nix, zumal es jedem freigestellt ist, an so einen Mist zu glauben.

    Solange der Schulunterricht nicht gestört wird und keine politische Werbung(Propaganda, Flyer usw) verbreitet wird, sollte man auch keinen Lehrer einschalten.
     
    #21
    Chosylämmchen, 2 Februar 2008
  2. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Da seh ich die einzige Möglichkeit. Wie gesagt, da ist fast nichts nachweisbar. Außerdem muss ich noch 2 1/2 Jahre wenigstens einigermaßen mit meinen Mitschülern zurecht kommen, nach einer Anzeige ist das bestimmt nicht mehr möglich (Außerdem will ich niemanden denunzieren). Meinste nicht das sich da was mit Worten erreichen lässt? Eventuell einfach mal die Konfrontation suchen und Schüler die sowas verbreiten argumentativ ins Aus befördern. Das hätte vielleicht auch eine Wirkung.

    Fände ich dann auch zu extrem.
     
    #22
    Linguist, 2 Februar 2008
  3. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Natürlich redet ein Schweizer völlig unbefangen über damals, denn die Schweizer haben ja damals nichts falsch gemacht. - Zumindest haben sie es geschafft, sich das einzureden...
     
    #23
    Daucus-Zentrus, 2 Februar 2008
  4. wanci
    Gast
    0
    Was willst du damit sagen? War es etwa damals gar nicht so, wie sich alle erzählen? Haben die extremkapitalistischen Juden etwa alle Medien gekauft? Musste deshalb etwa Hartz 4 eingeührt werden? Sollten wir das Mutterkreuz wieder einführen?

    Patriotismus ist die beschissene Idee, dafür sorgen zu wollen, dass es in einem zufällig festgelegten Fleck Erde den Menschen irgendwie besser gehen soll als anderswo. Und das Gefühl, darauf auch noch stolz sein zu müssen.

    Hat ja total viel mit Patriotismus zu tun.

    Noch nicht verstanden, dass die Gemeinschaft, die du meinst immer darauf hinaufläuft, dass viele Schäfchen einem Führer folgen? Beispiele hat die Geschichte tausende zu beiten. Und einer Gesellschaft, in der jeder sein Hirn einschaltet braucht auch keine mitreißenden Ideologien.

    Für was denn?
     
    #24
    wanci, 2 Februar 2008
  5. Ich musste mir nichts einreden, ich bin mit meinem Nazigold auch so zufrieden.
     
    #25
    Chosylämmchen, 2 Februar 2008
  6. Süßejana
    Benutzer gesperrt
    207
    0
    0
    Single

    du hast offenbar keine ahnung. erzähl den satz mal in jedem beliebingen land in europa (außer deutschland) die werden dir ne sehr richtige antwort geben und die wird sein, dass man einfach stolz auf sein land sein muss um ihn ihm glücklich zusein.
     
    #26
    Süßejana, 2 Februar 2008
  7. User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.919
    198
    650
    vergeben und glücklich
    Und was alle machen, muss demnach richtig sein?
    Nenne mir bitte mal einen Grund, weshalb man stolz auf sein Land sein sollte? Ich kann nur stolz auf etwas sein, das ich selbst erreicht und geleistet habe. Welcher Nationalität man angehört, ist letztendlich reiner Zufall.
     
    #27
    User 67771, 2 Februar 2008
  8. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    welche Gemeinschaft meine ich denn?

    Zusammenhanglos irgendwelche Phrasen hinkloppen kann ich auch.
    Du wolltest wissen, wer buckelt, ich habs dir gesagt.
    Was allerdings ein Mutterkreuz damit zu tun hat, kann ich beim besten Willen nicht erkennen.

    hä? Auch wieder sinnfrei.
    Darf in deinen Augen nur ein Nordeuropäer oder Amerikaner, bzw. EInwohner eines erste Welt Landes Patriotismus aufweisen?
    Lasse dir gesagt werden, es gibt auch Patriotismus in Ländern, denen es definitiv beschissen geht.
    Patriotismus ist die Vaterlandsliebe und ein Vaterland ist für jeden Menschen das Land welches er als dieses ansieht.

    Wir können ja auch alle fröhlich weiterjammern. Das Volk der jammernden Deutschen.
    Ganz oben an, vielleicht für Arbeit?
    Oder auch für den Erhalt von Kultur, Landschaften etc.?
    Gegen eine totale Ausbeutung eines Landes?

    Ach ne, lieber ruhig weiterjammern, ist ja einfacher.
     
    #28
    twinkeling-star, 2 Februar 2008
  9. Ich bin SChweizer und sage nein man muss nicht, aber es spricht nix dagegen Stolz zu sein, solange dieser Stolz nicht in Ignoranz ausartet.
     
    #29
    Chosylämmchen, 2 Februar 2008
  10. User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.218
    348
    2.175
    Single
    Mir würde hier zum Beispiel ein Kampf für die Erhaltung unseres Rechtsstaates einfallen...
    Aber leider gibt es in Deutschland ja fast niemanden, der für so etwas existenzielles auf die Straße geht.
    (Ich denke hier an die ganzen Einschränkungen unserer Grundrechte und unseres Rechtsstaates mit der fadenscheinigen Begründung der Terrorabwehr, also z.B. Vorratsdatenspeicherung)

    Ich finde eine gewisse Portion Nationalstolz durchaus gut und sinnvoll. Warum sollte man z.B. nicht stolz darauf sein, dass Deutschland ein wirtschaftlich starkes Land ist, in dem es den meisten Leuten sehr gut geht?
    Damit verbunden ist nämlich auch die Sorge um das Weiterbestehen Deutschlands und der "deutschen Werte" (wobei diese Werte problemlos auch in vielen anderen Ländern existieren können)... und damit auch der Kampf gegen die langsame und schleichende Demontage eines Staates (wie wir es meiner Meinung nach gerade in Deutschland erleben).

    Trotzdem finde ich diesen "Pseudo-Faschismus" in der Schule von Linguist sehr bedenklich und würde versuchen, etwas dagegen zu unternehmen.
    Ob es nun sinnvoll ist, mit den "Pseudo-Faschisten" zu diskutieren, oder ob man sich besser an Lehrer, o.ä. wendet, kann ich hier aus der Ferne nicht beurteilen.
    Ich halte es aber für bedenklich, wenn man nichts dagegen unternimt. Durch solche Dinge werden Nazi-Ideen in jugendlichen Kreisen mehr und mehr salonfähig und die rechten Parteien haben es schon mal leichter, diese Leute zu überzeugen.

    Man muss wirklich nicht jede Kleinigkeit aus der Nazi-Zeit verteufeln, aber wenn man alles glorifiziert, ist das schon mehr als nur bedenklich.
     
    #30
    User 44981, 2 Februar 2008
  11. Durch den Stolz, was man als Volk erreicht hat, kriegt man ein Gemeinschaftsgefühl und ist auch dafür bereit, den Staat voran zu bringen.

    Ist zumindest bei mir so, in jedem Bereich. Ich bin zb stolz auf meine Firma( Nicht in allen Belangen, aber das muss man nicht, man darf ruhig kritisch sein) und das ermuntert mich, die Firma weiter voran zu bringen und gutes zu tun. Letztendlich haben wir es dann als Firma geschafft und bin stolz auf die Firma. Egal wieviel ich da nun drin war, ich war ein kleiner Bestandteil, und mir reicht das.
     
    #31
    Chosylämmchen, 2 Februar 2008
  12. wanci
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Stimmt.

    Musst du auch nicht. Aber so uneindeutig ist der Zusammenhang auch nicht, auch wenn ich mich sehr polemisch ausgedrückt habe.



    Und damit auch in jedem Land gleichermaßen unsinnig. Vielleicht kommt ein Land damit weiter, aber dafür bleibt der Rest auf der Strecke. Sinn davon? Meinetwegen könnt ihr Erdpatrioten oder sowas sein, wenns euch glücklich macht, dann haben wenigstens alle was davon.
    Man könnte auch mal die Grundidee hinter einem Nationalstaat überdenken.
     
    #32
    wanci, 3 Februar 2008
  13. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    @ wanci
    dann erkläre mir doch deine polemik, anstatt mir zusammenhanglosigkeit vorzuwerden und deine einfach damit unter den teppich zu kehren.

    sehr argumentativ.

    Genauso wie Zitate von mir wiederzugeben ohne sie als Zitat darzustellen und dann keine Stellung dazu zubeziehen.

    Bewahrung der eigenen Kultur, der eigenen Religion?
    Aber scheint ja alles nicht mehr so wichtig zu sein.

    Ein weiteres sehr gutes Beispiel.
    Jeder läßt einfach nur noch mit sich machen, ohne sich der Konsequenzen bewußt zu sein. aber in wenigen Monaten kann dann wieder drüber gejammert werden.

    Damit hast du völlig recht, denn nur ein Land dem ich mich zugehörig fühle kann ich auch erhalten und Erhalt heißt hier auch wirtschaftlicher Erhalt und damit Zukunfssicherung für alle Einwohner.

    Innerhalb einer Firma heißt das Mitarbeiterzufriedenheit und ist ausdrücklich gewünscht, ja sogar angestrebtes Unternehmensziel. Auf ein Land bezogen ist es Patriotismus. Schon seltsam, der Widerspruch, der dahintersteht. Für eine Firma darf und soll man das empfinden, für ein Land aber nicht.
     
    #33
    twinkeling-star, 3 Februar 2008
  14. Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    3
    nicht angegeben
    Ach, sowas gibts überall....

    Aber ich denke das meiste wird nicht so ganz ernst genommen. Die haben sich damit wohl zu wenig beschäftigt und wollen nun n bisschen Prollen...

    Bei mir in der Klasse hatte man sich früher auch mit Sieg Heil begrüßt.

    Finde es zwar nicht in Ordnung, aber solange man nicht politisch aktiv oder radikal wird - dann sollen sie doch ihre Juden & Türken Witze reißen, sich ihre Hitler Dokus anschauen, von mir aus sich noch mit Heil Hitler begrüßen und gut is...

    In 2 Jahren schaut die Sache wohl schon wieder ganz anders aus.

    Ich kann die Leute nicht verstehen die auf Deutschland noch Stolz sein können. Diese heuchlerische, arschkriechende und bestechliche Justiz, Politik, generell das Staatssystem - da machts mir persönlich nicht viel aus wenn Deutschland wirschaftlich gesehn stark ist..

    Wie lange noch?


    Definiere bitte "deutsche Werte" - wenn es solche gibt, dann verändern sich diese wohl auch durch die andere Lebenshaltung zu damals.

    Die Demontage ist schon viel zu weit fortgeschritten. Das Land der Erfinder war einmal.... Wie viele Firmen allein schon verkauft werden... z.B. in der Flugzeugindustrie, sage nur mal EADS.....
     
    #34
    Chimaira, 3 Februar 2008
  15. Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    3
    nicht angegeben
    Ach, sowas gibts überall....

    Aber ich denke das meiste wird nicht so ganz ernst genommen. Die haben sich damit wohl zu wenig beschäftigt und wollen nun n bisschen Prollen...

    Bei mir in der Klasse hatte man sich früher auch mit Sieg Heil begrüßt.

    Finde es zwar nicht in Ordnung, aber solange man nicht politisch aktiv oder radikal wird - dann sollen sie doch ihre Juden & Türken Witze reißen, sich ihre Hitler Dokus anschauen, von mir aus sich noch mit Heil Hitler begrüßen und gut is...

    In 2 Jahren schaut die Sache wohl schon wieder ganz anders aus.

    Ich kann die Leute nicht verstehen die auf Deutschland noch Stolz sein können. Diese heuchlerische, arschkriechende und bestechliche Justiz, Politik, generell das Staatssystem - da machts mir persönlich nicht viel aus wenn Deutschland wirschaftlich gesehn stark ist..

    Wie lange noch?


    Definiere bitte "deutsche Werte" - wenn es solche gibt, dann verändern sich diese wohl auch durch die andere Lebenshaltung zu damals.

    Die Demontage ist schon viel zu weit fortgeschritten. Das Land der Erfinder war einmal.... Wie viele Firmen allein schon verkauft werden... z.B. in der Flugzeugindustrie, sage nur mal EADS.....
     
    #35
    Chimaira, 3 Februar 2008
  16. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    und wie konnte es soweit kommen? Weil sich keiner dagegen auflehnt, aufsteht und dagegen kämpft. Genau aus dem Grund würde ein wenig mehr Nationalstolz gut sein, denn dann würde das Volk nicht alles mit sich machen lassen.
    Nicht die Politiker alleine haben Deutschland dahingetrieben, sondern jeder einzelne Bürger hat ebenso daran mitgewirkt, durch Resignation.

    Disziplin, Kameradschaft, Pünktlichkeit, Genauigkeit, Fleiß, Arbeitswille.
    Aber sie ändern sich nicht durch die Lebenshaltung, sondern durch die Resignation der Bevölkerung, durch diese nette scheiß-egal Stimmung.

    deutschland ist immer noch ein land der erfinder, fragt sich nur noch wie lange, wenn der werteverfall so weitergeht.
    es gibt immer noch sehr viele firmen, die zwar ihre produktion ausgelagert haben, aber deren forschungs- und entwicklungsabteilungen immer noch in deutschland ansässig sind.
     
    #36
    twinkeling-star, 3 Februar 2008
  17. Mr. Hornsman
    Meistens hier zu finden
    299
    128
    120
    vergeben und glücklich
    Die Ansicht, daß Juden gut mit Geld umgehen können, ist nichts weiter als ein rassistisches Vorurteil, das seinen Ursprung darin hat, daß die Kirche es Christen im Mittelalter verboten hat, gegen Zinsen Geld zu verleihen.

    Die Werte und Normen, die Du wohl meinst, sind deutlich älter und stammen aus dem Kaiserreich. Unter den Sachen, die originär aus dem Dritten Reich stammen, findet sich meiner Meinung nach nichts positives.

    "Wenn mal wieder Ausgleichszahlungen etc. verlangt werden" Als ob alle zwei Jahre das Portemonnaie geöffnet wird. Und die letzten Zahlungen gingen an direkt Betroffene, die größtenteils noch nie eine Entschädigung gesehen hatten. Also ich muß sagen, da "buckel" ich doch gern.
     
    #37
    Mr. Hornsman, 3 Februar 2008
  18. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    Es ging mir nicht darum, von wann diese werte sind, sondern das es eben alte deutsche werte sind. ob nun kaiserreich oder noch älter, spielt dabei in meinen Augen keine Rolle.
    Es ging mir lediglich darum, das alles mit Füßen getreten wird. Ich will auch gar nicht das 3. Reich verherrlichen, aber die Deutsche Geschichte existiert eben auch nicht erst seit dem 3. Reich, sondern auch schon weit vorher.

    Die Zahlungen an die Betroffenen sind auch völlig in Ordnung. Aber schauen wir uns doch mal dieses absolut hässliche Mahnmal in Berlin an. (Das übrigens bereits jetzt für mehrere Millionen nochmal saniert werden darf, weil der Untergrund absackt). das war sowas von schweineteuer und ist schweinehässlich.
    Nichts gegen ein Mahnmal, aber da hat Israel in Yad Vashem mit dem Denkmal für die Kinder etwas wesentlich beeindruckenderes geschaffen, was sich auch wesentlich besser in das Gedächtnis einprägt.
    Ich sag mal so, der Zentralrat der Juden übertreibt es langsam aber sicher und ich weiß durch Israelis, das die es auch gar nicht mehr wünschen, sondern einfach nur ihr Ruhe haben möchten und den offenen Austausch, also Gespräche etc. wünschen.
     
    #38
    twinkeling-star, 3 Februar 2008
  19. wanci
    Gast
    0
    War keine Absicht, tut mir leid.

    Ich weiß nicht, was daran schlimm sein soll, wenn eine Kultur sich verändert. Das tut sie immer. Man muss nicht krampfhaft versuchen, an allem alten festzuhalten. Es gibt auf der Welt meiner Meinung nach keine Kultur, die so supergeil ist, dass man sie unbedingt im status quo erhalten muss.
    Religion ist eh ein Anachronismus.

    Wenn du schon so viel von deuteschen Werten redest, solltest du einen nicht vergessen: Die Deutschen würden nie einfach so aufstehen, um für etwas zu kämpfen, wenn es ihnen nicht von oben befohlen wird. Nicht umsonst gabs in Deutschland nie eine richtige Revolution.

    Schon mal überlegt, dass genau diese Werte damals für die Scheiße verantwortlich waren?

    Dass in Deutschland die Wissenschaft und Kultur so am Boden liegt, ist übrigens eine direkte Nachwirkung des 3. Reichs.

    --

    Diese Scheißegaleinstellung ist wirklich schlimm. Am besten kann man was erreichen, wenn man wütend ist. Nur gibt es so viele unterschiedliche Meinungen, was richtig ist...
     
    #39
    wanci, 3 Februar 2008
  20. Süßejana
    Benutzer gesperrt
    207
    0
    0
    Single
    aja das heißt alles was aus dem dritten reich stammt ist scheiße?

    das wäre dann ja wohl ein großteil der dinge die wir heute benutzen, das geht los mit dem auto (hier wurde dir produktion vorrangetrieben und es für die massen erschwinglich gemacht) über dinge wie das kindergeld oder kunststoffen, die als kriegswichtige güter erforscht wurden, auch war der erste mensch im weltall ein deutscher, der fernseher wurde von den deutschenentwickelt und dadurch die bildschirmtechnik. aso und dann gibts noch sowas wie autobahnen, die zwar schon vor dem dritten reich erdacht wurden aber erst durch die dubiose finanazierung hitlers gebaut werden konnten.
    und naja wird die pazifisten net so sehr interessieren, aber die panzer leopard 1 und 2 gehe auf panzerentwicklungen des drittenreiches zurück, ebenso wie die erfindung der antriebtechnik für flugzeuge (düsenmotoren)
     
    #40
    Süßejana, 3 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten