Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Riesengroßes Fragezeichen - Mein Kollege, meine blöden Gefühle, seine Abweisungen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Chelly, 13 September 2009.

  1. Chelly
    Chelly (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    93
    1
    Es ist kompliziert
    Vielleicht erinnern sich manche noch an meinen letzten Thread Trennung, neue Gefühle - Desaster?

    Die Vorgeschichte ist vermutlich nicht ganz unwichtig. Jedenfalls gibt es News.

    Ein Monat ist vergangen und meine Gefühle für meinen Kollegen sind während dieser Zeit immer stärker geworden. Zu meinem Ex habe ich fast keinen Kontakt mehr, wir gehen beide unsere eigenen Wege, was gut und für uns beide das einfachste ist.

    Nun hat sich das Blatt aber entscheidend gewendet, seit ich das letzte Mal geschrieben habe.

    Mein Kollege hat mir wortwörtlich gesagt, dass für ihn eine Beziehung mit mir wegen meines Alters nicht in Frage kommt. Er könne unter diesen Umständen nicht mir in die Öffentlichkeit gehen, mich nicht seinen Freunden vorstellen, nicht zu mir stehen etc. Zu viel Angst hat er vor einer Vorverurteilung, zu viel Angst vor Unverständnis. Bis auf sein allerbester Freund weiß keiner von uns.

    Rein objektiv betrachtet müsste ich eigentlich davon ausgehen, dass er nur eine Bettgeschichte will, aber es fällt mir ehrlich gesagt schwer, das zu akzeptieren. Ich weiß, dass er Gefühle für mich hat, er hat mich seelisch richtig an sich rangelassen, obwohl es ihm sehr schwer fällt, einer Frau zu vertrauen. Mit seiner Noch-Frau war er 20 Jahre zusammen, bevor er sie geheiratet hat. Dann hat er ziemlich viel Scheiße erlebt. Meine Vorgängerinnen waren alle nur für eine Nacht. Richtig verliebt scheint er länger nicht mehr gewesen zu sein - er hat wohl Angst vor einer Enttäuschung.

    Ich merke, dass ich langsam mehr fordere. Das Recht habe ich überhaupt nicht, schließlich hat er mir klipp und klar gesagt, dass wir wenn überhaupt nur mal ins Kino oder zum Essen gehen können, mehr Öffentlichkeit ist nicht drin. Der Rest spielt sich zuhause ab. Wenn ich dann aber andeute, dass ich für ihn nichts weiter als Sex wäre, dann ist er relativ verletzt. Geht mit mir in der Öffentlichkeit frühstücken, um mir zu beweisen, dass das nicht so ist. Dass er gerne mit mir Zeit verbringt. Einerseits sagt er mir, dass er sein Single-Leben wie es jetzt ist mag und nicht aufgeben will, dass er sich momentan keiner Frau anpassen will, aber dann wieder, dass zwischen uns ein außergewöhnliches Vertrauen und auf jeder Ebene eine außergewöhnliche Verbindung existiert. Er kuschelt sich zuerst an mich und in den nächsten Minuten geht er meiner Nähe total aus dem Weg. Er scheint sich zu freuen wenn ich da bin und schreibt mir ganz liebe SMS, wenn ich gegangen bin, wie schön es war - aber Vorschläge sind von seiner Seite rar. Wenn ich ihn darauf anspreche, heißt es, er hätte ja so selten Zeit und würde ohnehin schon viel Zeit für mich aufbringen. Ich hab ihm gesagt, dass ich mich in nächster zeit rar mache und schaue, was von ihm kommt - er meint, dass ich das gerne tun soll und dann schon sehen werde, was passiert.

    Nun fährt er ab Donnerstag für 2 Wochen in den Urlaub. Davon abgesehen, dass ich deshalb in der Arbeit ganz schönen Stress haben werde, wird er mir sehr fehlen. Obwohl ich mir vorgenommen habe, nichts zu sagen, habe ich ihn gefragt, ob wir uns Anfang nächster Woche noch sehen. Er hat das abgelehnt, hat aber konkret nichts vor. Er sagt, er würde doch Donnerstag in Urlaub fliegen, da hätte er doch Anfang der Woche keine Zeit ? versteh ich nicht, schließlich scheine ich ihm ja etwas zu bedeuten. Wieso will er mich dann nicht sehen?

    Heute stand ich außerdem quasi vor seiner Haustür, war beim Kaffee trinken bei einer Freundin eingeladen und da ich am Freitag bei unserem letzten Treffe etwas vergessen hatte, hab ich ihn gefragt, ob ich das holen könnte. Und drei Punkte dahinter, damit er versteht, dass das nicht der einzige Grund ist, weswegen ich kommen will. Aber er hat NATÜRLICH abgelehnt. Er hat mir kürzlich gesagt dass er am Sonntag Zeit hat, und plötzlich war sein bester Freund noch zu Besuch und da könne ich dann nicht vorbei kommen. Hab dann noch geschrieben, dass ich mich freuen würde, wenn es doch klappt, wenn wir uns noch sehen könnten. Da kam gar nichts zurück. Bin also wieder heim gefahren, statt zu ihm.

    Ich weiß, ich sollte ihn vermutlich nicht so unter Druck setzen, nicht so ?nerven? mit meinem Wunsch, ihn zu treffen. Aber wir sehen uns einmal in der Woche für ein paar Stunden und jetzt über 3 Wochen ?privat? gar nicht mehr. Den Gedanken, dass ich ihn so lange nicht umarmen kann, ist unerträglich für mich. Ich weiß nicht, wieso von ihm nichts kommt, ich kann mir nicht vorstellen dass er keine Gefühle hat, zumindest spricht alles in seinem Verhalten darauf hin, dass er in mich verliebt ist. Ich bin langsam verzweifelt.

    Ich will ihn ja gar nicht zu einer Beziehung zwingen, die er so nicht will, aber ein bisschen mehr Zeit mit ihm würde ich dann doch gerne verbringen. Es ist ja nicht nur Sex, es ist ja vielmehr eine Art Romanze ohne feste Beziehung.

    Soll ich mich tatsächlich nicht mehr melden? Wie würdet ihr sein Verhalten interpretieren?

    Sorry, ist lang geworden.
     
    #1
    Chelly, 13 September 2009
  2. LittleFlame
    Verbringt hier viel Zeit
    277
    113
    27
    nicht angegeben
    Puh... hab mir jetzt alles durchgelesen ebenso wie deinen alten Thread (zumindest dein Anfang).

    Es ist schwierig sein Verhalten zu deuten. Zumindest von hier aus.
    Entweder er ist tatsächlich verliebt, aber ihm ist jetzt seine Freiheit zu wichtig. Könnte auch sein, dass seine Gefühle nicht stark genug sind, sonst würde er dich jetzt auch sehen wollen und alles daran setzten mit dir zusammen zu sein. Außerdem fühlt er sich vielleicht grade stark von dir bedrängt.
    Oder er ist ein Heuchler, der wirklich nur versucht hat dich ins Bett zu bekommen. Vielleicht waren seinerseits da auch ein wenig Gefühle dabei, aber jetzt wo er merkt, dass von deiner Seite mehr ist nimmt er Abstand.

    Darüber kann man eigentlich nur spekulieren, genau wie du es jetzt tust :zwinker:

    Fakt ist aber eines: Er möchte keine Beziehung mit dir. Und das musst du leider akzeptieren. Und da es dich offensichtlich sehr belastet würde ich an deiner Stelle Abstand nehmen um gefühlsmäßig von ihm wegzukommen. Auch wenn es schwer fällt. Aber so eine Sex Beziehung kann nicht funktionieren, wenn einer darunter leidet. Abstand würde vielleicht auch anderweitig mehr Klarheit bringen, wie er zu dir steht.
    Ihn jetzt bedrängen, ich glaube damit treibst du ihn nur weiter von dir weg, was auch immer der Grund für sein Verhalten ist.
     
    #2
    LittleFlame, 13 September 2009
  3. das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    886
    103
    5
    nicht angegeben
    Hallo,

    Also meiner Meinung nach verhält sich das einfach so: wenn einer WIRKLICH will, dann findet er auch einen Weg.
    Er will nicht zu dir stehen, vor Freunden, in der Öffentlichkeit usw.. Was ja auch verständlich ist und ich kann die Gründe nachvollziehen, aber es ist keine Sache der Unmöglichkeit oder Unüberwindbarkeit und natürlich gehört Mut dazu...

    Du musst für dich abwägen ob du auf Dauer diese Situation, wie sie jetzt ist , so aushalten kannst und damit glücklich bist.

    Ich versteh ehrlichgesagt nicht, warum du ihm das angekündigt hast, denn damit "verfälscht" du ja -sozusagen- das "Ergebnis".

    Ja er fand den Sex bestimmt auch schön, das glaub ich ihm sogar...
    Mach bitte mal die Augen auf! Das zeigt es doch! Wenn er Sehnsucht hätte, dir nahe sein wollen würde, würde er einen weg finden, dich sehen zu wollen SOGAR wenn er was vor hat.

    Sagt, find ich, schon alles....

    äh... was genau denn? In seinem VERHALTEN? In seinen WORTEN vielleicht, aber davon kann ich leider ein Liedchen singen, dass das bei Männern oft so ist, dass Wort und Tat nicht unbedingt übereinstimmt...
    Und wenn er sagen würde - direkt und ehrlich- " Du bist als Betthäschen ja ganz nett und auch echt ne Liebe, aber mehr kann ich mir mit dir nicht vorstellen, ich will mich nicht mal mit dir in der Öffentlichkeit sehen lassen" , würdest du dich dann weiter mit ihm treffen? - Wahrscheinlich nicht, und das ist der Grund warum er etwas blumig drum herum redet.

    Es ist nicht nur Sex? denkst du das wirklich?
    Und natürlich sagt er solche Sachen, dass er dich mag und so weiter, weil es wahrscheinlich auch so ist aber MEHR AUCH NICHT.
    Momentan ist es NUR SEX , mach dir bitte selbst nichts vor....

    An deiner Stelle wär ich da wirklich vorsichtig und würde das beenden, bevor du dich da noch mehr drin verrennst...
     
    #3
    das-bin-ich, 13 September 2009
  4. Chelly
    Chelly (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    73
    93
    1
    Es ist kompliziert
    Das stimmt schon, aber wir haben offen darüber gesprochen und ich habe ihm meine Bedenken mitgeteilt. Wir diskutieren ständig und manchmal sage ich dann auch Dinge, die ich gar nicht sagen sollte, die mir aber am Herzen liegen.

    Das ist es ja. Ich glaube, dass er einfach Angst hat - umso öfter er mich trifft, desto emotionaler wird das Ganze. Das stelle ich jetzt nach 2 Monaten schon fest. Der Sex wird romantischer, wir reden mehr, unternehmen mehr, es wird immer vertrauter. Wir kochen zusammen, reden über das "Uns" etc. Und ich habe das Gefühl, dass ihm das Angst macht - und er Angst hat, weiter zu gehen.

    Gutes Beispiel: Tatsächlich hat er mich gestern von sich aus gefragt, ob ich heute Morgen vor der Arbeit zu ihm kommen will, zur Verabschiedung. Er hat ab heute schon Urlaub. Am Abend haben wir dann noch telefoniert und er hat gesagt dass es schwer für ihn ist, sich emotional von mir zu verabschieden. Er meinte: "Das mit uns war ja alles nicht so geplant. Tatsächlich bin ich jetzt traurig, obwohl ich in den Urlaub fliege. Ich bin ja schon traurig wenn du abends das Büro verlässt."

    Tatsächlich glaube ich nicht, dass er das nur sagt, um mich ins Bett zu kriegen. (Er weiß genau, dass er sich dazu eigentlich nicht so anstregen müsste...) Nach wie vor hat er Angst, dass ich unglücklich werde mit der Entscheidung, meinen Freund verlassen zu haben. Er hat Angst mir unbewusst weh zu tun und sorgt sich ständig um mich. Ich glaube also tatsächlich dass es nicht nur Sex ist... Vielleicht finden das manche naiv, aber er ist einfach mein Eindruck.
     
    #4
    Chelly, 17 September 2009
  5. Nudelchen78
    Verbringt hier viel Zeit
    258
    103
    4
    Verheiratet
    Also ganz ehrlich ? Ich glaub der lebt nach dem Motto: Wer ficken will muss freundlich sein.

    Ich hatte auch eine ähnliche solche "Romanze". Er hat sich auch um mich gesorgt, mir gesagt das er traurig ist wenn ich gehe, meine Nähe genossen. Sogar einen Hauch von Eiffersucht hat er gezeigt. Aber geliebt hat er mich definiiv nie.
    Nimm Abstand zu diesem Mann, da wird nicht mehr kommen. Du bist nett fürs Bett und einsame zweisamkeit, mehr aber leider nicht
     
    #5
    Nudelchen78, 17 September 2009
  6. Chelly
    Chelly (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    73
    93
    1
    Es ist kompliziert
    Und ich dachte immer ICH hätte eine schlechte Meinung von Männern ;-)

    Ist das nicht grundsätzlich eine ganz schöne Vorverurteilung? Aber gut, ich kann durchaus nachvollziehen, wenn man das so sieht. Bei mir ist das 50 - 50 - mal seh ichs ganz genauso, mal glaub ichs nicht.

    Hat jemand vielleicht noch einen anderen Denkansatz, außer dass er mich nur flachlegen will und deswegen freundlich ist? ;-)
     
    #6
    Chelly, 17 September 2009
  7. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.643
    Verheiratet
    Ich denke, es muss tatsächlich nicht so sein, dass er Dir nur irgendwas vorspielt, um dich ins Bett zu kriegen. Es könnte natürlich schon sein, dass er wirklich was für Dich empfindet. In diesem Fall finde ich es aber noch problematischer, dass er nicht zu Dir steht und z.B. Angst vor dem Gerede anderer Leute hat, wenn er sich in der Öffentlichkeit zu Dir bekennt. Da liegt für mich der eigentliche Hund begraben.

    Ich bin übrigens so alt wie Dein Geliebter. Nein, ich habe keine 20jährige Geliebte. Trotzdem glaube ich aber, dass ich mich in die Situation ganz gut reindenken kann.
    Wenn ich an seiner Stelle wäre, hätte ich wahrscheinlich auch einen gewissen Bammel, was das für ein Gerede auslöst, wenn rauskommt, dass ich mit einer 20jährigen eine Beziehung habe. Aber da muss man entweder durch oder die Sache beenden. Alles andere deutet auf eine ziemlich starke Konformitäts- bzw. Normorientierung hin, der man sogar die Liebe unterordnet. Das ist für mich nun wirklich eine Charakterschwäche....an der man - falls man darunter leidet - nach meiner Auffassung "arbeiten" sollte.
     
    #7
    User 77547, 17 September 2009
  8. Chelly
    Chelly (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    73
    93
    1
    Es ist kompliziert
    So wie es aussieht, hattet ihr wohl alle Recht: Ich war gestern in seiner Wohnung (hab schon seit zwei Monaten den Schlüssel, er hat mir angeboten dass ich mal vorbeikommen kann, während er im Urlaub ist) und auf seinem Schreibtisch lag die Buchungsbestätigung seines Urlaubs - 2 Passengers. Die zweite ist seine Frau. Ich denke, er hats darauf angelegt, dass ich es seh. Weiß jetzt grade nicht, wie ich reagieren soll, wenn ich ihn am Montag wieder seh. In der Arbeit.... Sch...
     
    #8
    Chelly, 23 September 2009
  9. Rhea
    Gast
    0
    ihn so gut es geht ignorieren. zumindest wäre das meine lösung. ihn so behandeln wie jeden anderen kollegen auch, ggf mit sie ansprechen und ihn total aus deinem privatleben löschen. und im beruf professionell bleiben und nicht anfangen wegen der geschichte zu zicken und schwierigkeiten zu machen. damit steckst du allen anderen kollegen ziemlich deutlich dass da was vorgefallen ist.

    es ist verdammt hart was er sich da gleistet hat, aber konnte es mit dir machen.
     
    #9
    Rhea, 23 September 2009
  10. Chelly
    Chelly (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    73
    93
    1
    Es ist kompliziert
    Wieso? Das läuft jetzt seit zwei Monaten und bisher hat er mir nicht wehgetan. Jetzt schon und daraus zieh ich meine Konsequenzen.

    Kanns mir nur ehrlich gesagt nicht erklären, da er und seine Frau / Ex-Frau / was auch immer defintiv nicht zusammen leben. Er hat die Wohnung so hinterlassen wie zum Zeitpunkt, als ich das letzte Mal da war. Da liegen Sachen von mir rum. Sie war sicher nicht da und sie weiß auch sicherlich nicht von meiner Existenz. Ich weiß von den Kollegen dass er Single ist, nicht von ihm. Dass sie nicht getrennt sind, schließe ich nahezu aus. Dass sie sich wieder näher kommen, kann allerdings sein. Ich will allerdings aus seinem Mund die Wahrheit hören, sonst kann ich mit der Geschichte nicht abschließen.

    Ignorieren ist leider nicht so einfach, da wir eng zusammen arbeiten müsen. Siezen fänd ich albern, man kann ja nicht einfach auslöschen was war. Da würden mich die Kollegen sehr komisch ansehen (bei uns duzt jeder jeden, sogar den Chef)
     
    #10
    Chelly, 23 September 2009
  11. Rhea
    Gast
    0
    ah ok, ich wusste dicht wie formell ihr miteinander auf der arbeit umgeht. du kannst ihn auch zur rede stellen wenn er wieder da ist.

    NB es kann auch sein dass sie den urlaub schon länger gebucht haben?nur so als gedankenanreiz
     
    #11
    Rhea, 23 September 2009
  12. Chelly
    Chelly (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    73
    93
    1
    Es ist kompliziert
    Generell kann er in den Urlaub fahren, mit wem er will. Wir haben keine Beziehung, es ist faktisch so, dass er sich mit anderen Frauen treffen kann, selbstverständlich auch mit seiner Frau, die ihm ja scheinbar trotz allem noch immer sehr wichtig ist. Sie haben wohl bisher jeden Urlaub ihres Lebens zusammen verbracht, sagen mir seine Fotoalben - wahrscheinlich können sie nicht loslassen.
    Er hat den Urlaub am 05.08. gebucht. Stand auf der Bestätigung. Das ist ein paar Tage nachdem wir das erste mal was miteinander hatten - damals war es aber tatsächlich nur Sex, emotional waren wir uns da noch nicht so nah. Möglicherweise war der Urlaub länger geplant.

    Was auch immer, der Punkt ist, dass er mich belogen hat, was das Verhältnis zu seiner Frau betrifft und diesen Urlaub. Er hat nicht nur mir erzählt dass er alleine in den Urlaub fliegt, sondern ALLEN.
     
    #12
    Chelly, 23 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Riesengroßes Fragezeichen Kollege
hellraisor
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Dezember 2014
2 Antworten
Everly
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Dezember 2013
7 Antworten
Jaeny-Girl
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 September 2009
6 Antworten