Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schülerkredit/Steht mir denn nichts zu?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von KielerSprotte1, 5 Juni 2007.

  1. KielerSprotte1
    Verbringt hier viel Zeit
    122
    101
    0
    Single
    Hallo zusammen,

    mittlerweile bin ich an einem Punkt angekommen, an dem ich nicht mehr weiter weiß und mag.

    Wegen meiner Agoraphobie (attestiert) mache ich mein Abi über eine Fernschule (ILS). Mein Vater zahlt keinen Unterhalt bei 3000 Euro netto, Bafög steht mir nicht zu, arbeiten kann ich zur Zeit nicht.

    130 Euro im Monat allein als Schulgeld muss ich nun auftreiben, klar, dass das unmöglich ist. Dass mein Vater nach meinem 18. nicht mehr zahlt, wusste ich vorher nicht.

    Gibt es denn keine Möglichkeit, dass auch ICH einen Schülerkredit beantragen kann? Es kann doch nicht sein, dass mir überhaupt nichts zusteht, kein Unterhalt, kein Bildungskredit, keine Sozialleistungen, nichts. Wie soll ich denn überleben?

    Verzweifelte Grüße :kopfschue
     
    #1
    KielerSprotte1, 5 Juni 2007
  2. glashaus
    Gast
    0
    Wieso zahlt dein Vater nicht? Das muss er nämlich, weil er so lange unterhaltspflichtig ist, bis du deine Erstausbildung abgeschlossen hast.

    Und da du Anspruch auf diesen Unterhalt hast, wirst du vorläufig keine andere Unterstützung bekommen (Bafög, Hartz4, o.ä.)
     
    #2
    glashaus, 5 Juni 2007
  3. KielerSprotte1
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    122
    101
    0
    Single
    Er tut es aber nicht, da ich mein Abi sozusagen auf dem 2. Bildungsweg mache, was anderes ist eine Fernschule ja nicht.

    Und die Unterhaltsklage kann bis zu 6 Monate dauern, die Zeit habe ich nicht mehr - Aussicht auf Erfolg besteht auch nicht zu 100%. Schlimmstenfalls habe ich dann 3000 Euro Schulden.
     
    #3
    KielerSprotte1, 5 Juni 2007
  4. glashaus
    Gast
    0
    Dann bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als zu versuchen ein Stipendium zu bekommen, einen Bildungskredit aufzunehmen oder nebenher zu arbeiten.

    Das Argument mit dem 2. Bildungsweg verstehe ich im Übrigen nicht. Die Erstausbildung geht bis zum 1. berufsbildenden Abschluss. Das heißt, dass das Abitur da mit reinfällt, egal ob Fernschule oder nicht. :confused_alt:
     
    #4
    glashaus, 5 Juni 2007
  5. KielerSprotte1
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    122
    101
    0
    Single
    Laut den Juristen gilt das nicht unbedingt.

    Einen Bildungskredit aufnehmen würde ich ja gerne, aber wo? Ich habe sämtliches abtelefoniert, keiner ist gewillt, einer Fernschülerin einen Bildungskredit zu geben.
     
    #5
    KielerSprotte1, 5 Juni 2007
  6. Michi88
    Michi88 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    Single
    Dein Vater ist dir gegenüber meiner Meinung nach unterhaltsverpflichtet.
    Der sog. "Verwandtenunterhalt" ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (§§ 1601 bis 1615 BGB) geregelt.

    Volljährige Kinder haben dann einen Unterhaltsanspruch, wenn sie sich in Ausbildung befinden oder aufgrund von Krankheit nicht in vollem Umfang dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, also nicht selbst für ihren Lebensunterhalt oder nicht vollständig aufkommen können.
     
    #6
    Michi88, 5 Juni 2007
  7. glashaus
    Gast
    0
    Wo hast du dich denn nach dem Bildungskredit erkundigt? Meiner Meinung nach gibt es da nur eine zuständige Stelle und das ist das Bundesverwaltungsamt. Unter Tel.: 022899-358-4492 kann man sich die nötogen Informationen geben lassen. Oder auch per Mail: bildungskredit@bva.bund.de.
     
    #7
    glashaus, 5 Juni 2007
  8. KielerSprotte1
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    122
    101
    0
    Single
    Wenn das alles so einfach wäre, würde der Rechtsstreit nicht schon ein halbes Jahr dauern und vermutlich noch mal 6 Monate in Anspruch nehmen, bevor ich weiß, wie viel ich bekomme und überhaupt mal einen Cent sehe.

    Das nützt mir JETZT aber alles nichts - hat hier niemand Ahnung, wo man einen Schülerkredit bekommt?

    Das BVA hat mich eben auch schon ausgeschlossen, ich habe keinen Anspruch laut denen, weil sie meine Krankheit nicht anerkennen können.
     
    #8
    KielerSprotte1, 5 Juni 2007
  9. glashaus
    Gast
    0
    Für einen Bildungskredit scheinst du dann nicht die Voraussetzungen zu erfüllen. wie wäre es mit einem normalen Darlehen?
     
    #9
    glashaus, 5 Juni 2007
  10. KielerSprotte1
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    122
    101
    0
    Single
    Ich habe ja kein Einkommen und darf wegen der Klage gegen meinen Vater nicht arbeiten, es ist im Moment alles versponnen und ein einziger Teufelskreis.
    Wichtig wäre mir halt, dass ich zumindest 6 Monate Rückzahlpause habe... aber das findet man meist bei windigen Kreditanbietern.
    Ich habe es bisher nur überflogen, ich werde da gleich mal näher schauen. Vielleicht ist das ja ´ne Lösung.
     
    #10
    KielerSprotte1, 5 Juni 2007
  11. traffiQ
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    Single
    find ich mal wieder krass sowas. dein vater ist doch das letzte.
    sorry, ich kenne zwar die umstände nicht, aber das jemand so da steht wie du jetzt finde ich sowas darf einfach nicht sein!

    könnte ich schon wieder ausflippen wenn ich sowas lese.

    also dann drück ich dir mal die daumen, dass du abi machst, studierst und dann auch nen job hast und unabhängig das leben genießen kannst. lass ich von so nem schmarn jetzt net unter kriegen, dass ist nur ne schlechte phase mehr nicht.
     
    #11
    traffiQ, 5 Juni 2007
  12. KielerSprotte1
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    122
    101
    0
    Single
    Ja, aber so ist das leider.

    Das Blöde an der Situation - 2 Monate gebe ich meiner Schule noch, dann habe ich den Gerichtsvollzieher hier oder einen Schufaeintrag.

    Mein Vater macht sich da kein Bild von und wenn, ist es ihm egal.

    Normale Kredite kriegt man übrigens nur mit einem Bürgen - und ich habe keinen, der für mich bürgen kann.
     
    #12
    KielerSprotte1, 5 Juni 2007
  13. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Beim Telekolleg gibt es glaube ich die Möglichkeit auf ein Stipendium.

    Vielleicht solltest du dich mit der verantwortlichen Institution mal unterhalten.
    http://www.kulturfoerderung.org/diz...howOrgaDetails&idValue=1008&selectedLocale=de

    Ist das Hans-Dürrmeier-Stipendium.

    Förderzweck:
    Unterstützung von bedürftigen, begabten Teilnehmerinnen und Teilnehmern an Medienverbundkursen der deutschen Rundfunkanstalten.

    Förderzweckkategorien laut Abgabenordnung:
    Bildung/Ausbildung/Erziehung

    Ob die irgendeine Möglichkeit sehen, dich zu unterstützen, weiß ich nicht, aber vielleicht können sie dir irgendwie anders helfen,vielleicht einen Sponsoren für dich finden.

    Apropo Sponsoren.
    Große Firmen unterstützen auch schon mal das ein oder andere Vorhaben.

    Ich würde mal versuchen, mit denen in Kontakt zu treten, denn schließlich reden ja alle immer davon, dass zu wenig Bildungsnachwuchs ... *bla*

    Vielleicht mit dem Personalchef, oder der Öffentlichkeitsarbeit der jeweiligen Firma, oder mit dem Vorstand, dem Chef ...
    Versuche irgendwie an einen Termin mit so einer einflußreichen Person zu kommen.
    Oft geht das ziemlich unbürokratisch, wenn du z.B. am Eingang mit der Empfangsdame redest, es gibt auch Firmen, wo sowas schnell mal zwischengeschoben wird.

    Oder frag in deiner Stadt, ob die sich beteiligen?
    Denn die Mittel sind ja gut angelegt.
    Entweder mit dem Sozialamt, oder vielleicht mit dem Bürgermeister oder ähnlichem? direkt reden.
     
    #13
    emotion, 5 Juni 2007
  14. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    hast du mit deiner schule denn gesprochen oder zahlst du derzeit eben einfach nicht? vielleicht gibts ne möglichkeit, dass die zahlungen vertagt werden und sie eben nicht mit mahngebühren und inkassokram ankommen? vielleicht bist du etwas ruhiger, wenn du weißt, dass nicht bald da entsprechendes "droht"?

    dann könntest du in ruhe nach einer finanzierungsmöglichkeit suchen.

    ein psychisches leiden erkennt bva nicht an, selbst wenn es ärztlich bestätigt ist?
     
    #14
    User 20976, 5 Juni 2007
  15. KielerSprotte1
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    122
    101
    0
    Single
    Mit meiner Schule zu sprechen, habe ich mir heute vorgenommen, nachdem ich ja gestern alle Banken, Sparkassen usw. abtelefoniert habe. Ich habe ein wenig Angst, dass die vom Amt was sehen wollen, dass ich arbeitslos gemeldet bin. Wenn die mir jetzt zufälligerweise doch Leistungen zahlen würden, wäre die Klage gegen meinen Vater hinfällig und das Risiko kann ich auf keinen Fall eingehen :grin:. Meine Mutter arbeitet beim Arbeitsamt und konnte mir da schon das ein oder andere zu sagen.

    Eine psychische Krankheit, die vom Therapeuten attestiert ist, erkennt das BVA nicht an. Was mich heute an der ganzen Sache wundert, die kriegen doch fett Zinsen für ihre Kredite teilweise, warum machen sie dann keine Ausnahme - ich will nach meinem Abi ja erstmal eine Ausbildung machen, bevor ich dann studiere. (Sprich, ein bisschen Geld verdienen) Ich werd heute noch mal 1-2 Banken anrufen, auch, wenn ich vermutlich wieder die Arschkarte ziehe.

    Das kann echt alles nicht wahr sein. :kopfschue
     
    #15
    KielerSprotte1, 6 Juni 2007
  16. Sonnenaufgang
    Verbringt hier viel Zeit
    255
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Vermutlich ist das von staatlicher Seite wie beim Bafög. Bei einer Ausbildung wirst du wenigstens am Angang nicht genug verdienen um den Kredit zurückzuzahlen ...
     
    #16
    Sonnenaufgang, 6 Juni 2007
  17. daniseb
    daniseb (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    Single
    Hi,

    Da du nicht geschrieben hast was du bisher für eine Ausbildung hast kann ich dir auch nicht sagen, ob dein Vater für dich zahlen muss. Der Unterhaltsverpflichtete muss für deine erste Ausbildung bezahlen, die seiner eigenen entspricht. Sprich wenn du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung hast z.B. Maurer bist und nun das Abitur machen möchtest, dein Vater aber kein Abitur hat muss er auch nciht für dich bezahlen.

    Wenn er bezahlen müsste, dann wären das bei dem genannten Einkommen so ca. 650€, wenn ich die Tabelle noch korrekt im Kompf habe.

    Wegen der Kredite, es gibt inzwischen Banken, die Ausbildungskredite vergeben zumindest für Studenten. Da dein Fall (Studiengebühren – Schulgebühren) sehr ähnlich gelagert ist kannst du eigentlich davon ausgehen, dass du mit persöhnlichen Gesprächen dort weiterkommst. Die banken die das im Moment anbieten sind einmal die KfW Bank deren Kredit bietet wahrscheinlich auch deine hausbank dir an. Das wird über den Bund organisiert. Die andere Bank ist die Dresdner Bank zumindest war das die einzige bank die das angeboten hat vor etwas über einem halben Jahr. Die Rückzahlung kann bis zu einem Jahr nach dem Kreditauslauf liegen.
    Das ganze mit Stipendien usw. ist zwar schön und ich denke du hast berechtigte Chancen, aber das wird mindesten 6 -10 Monate dauern bis du da ein Ja zu hören bekommst.

    Hoffe konnte dir helfen.

    Grüße Daniel
     
    #17
    daniseb, 7 Juni 2007
  18. KielerSprotte1
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    122
    101
    0
    Single
    Hi,
    nun, ich habe die Mittlere Reife auf der Realschule gemacht und sofort im Anschluss mit dem Abi begonnen. Eine Berufsausbildung möchte ich erst nach dem Abi machen, da ich zur Zeit für den Wunschberuf keine wirklichen Chancen habe und mich dazu nicht im Stande sehe wegen meiner Krankheit.
    Mein Vater hat kein Abi (meiner Mutter schon), er hat eine Ausbildung bei der Stadtverwaltung gemacht und irgendwas bei den Sesselfurzern :zwinker: studiert.

    Nun, dann werde ich morgen zur Sparkasse gehen, vielleicht hilf´s ja, wenn man denen auf den Geist geht *fg*. I hope so.
     
    #18
    KielerSprotte1, 7 Juni 2007
  19. daniseb
    daniseb (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    Single
    Also,

    wenn die Ausgangslage so ist, dann ist dein Vater unterhaltspflichtig für dich und muss dir einen gewissen Betrag zahlen. Aber wenn du eh schon geklagt hast wird das in einem halben Jahr entschieden sein und du wirst dein Geld bekommen. (Wenn er nicht im Ausland sitzt und nicht selbstständig ist)Vielleicht gibt es aber auch die Möglichkeit mit deinem Vater noch einemal darüber zu reden? Vielleicht im Rahmen einer Mediation? Für deinen Vater kannst du als Argument bringen, dass es billiger für ihn wird und du bekommst dein geld früher und hast vielleicht auch weiterhin ein Verhältnis zu ihm?!

    Das mit dem Kredit müsste schon klappen, aber bitte versteif dich nicht auf die Sparkasse! Ist meinr Ansicht nach die schlechteste Bank in Deutschland!

    Gruß Daniel
     
    #19
    daniseb, 8 Juni 2007
  20. webjunkie
    webjunkie (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    1
    Single
    Noch ein Hinweis zu den Krediten der KfW. Jede Bank kann sollche Kredite vergeben, müssen es aber glaube ich nicht, da diese Kredite weitaus günstiger sind als entsprechende hauseigene Kredite. Da verdient die Bank selber dann weitaus weniger dran. Frag mal vorsichtshalber vorher bei einer Verbraucherzentrale ob eine Bank einen KfW Kredit ablehnen kann.

    Mit welcher Begründung leht dein Vater die Zahlung eigentlich ab?
    Hab ich da was überlesen?


    Viel Glück
     
    #20
    webjunkie, 8 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schülerkredit Steht mir
Leobienchen
Kummerkasten Forum
8 Mai 2016
1 Antworten