Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Scheiße passiert! Ich habe Angst! Was tun? (Achtung, lang...)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 12616, 15 Juli 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Hallo ihr.
    Ich habe mich lange nicht mehr gemeldet, als gutem Grund. Ich war glücklich, unsere Beziehung war glücklich, es gab keinerlei Anlass, in diesem Forum etwas zu posten. Bis jetzt...
    Ich weiß gerade nicht, ob es wirklich notwendig ist, aber ich sitze hier, bin traurig, habe vielleicht sogar ein wenig Angst und ein paar nette Worte kann ich sehr gut gebrauchen.


    Zuerst zur Vorgeschichte, nachdem ich mit meinem Freund im Februar zusammen kam, haben wir uns recht schnell entschlossen, zusammen zu ziehen (1. Juni).
    Grund: Wir mussten beide wegen der Ausbildung in eine andere Stadt, da bot es sich nunmal einfach an.


    Ich fürchte, wir haben uns zuviel aufgehalst, nach dem ganzen Stress mit der nervenaufreibenden Renovierung, dann der Umzug, entschieden wir uns viel zu schnell dazu, uns den lang ersehnten Wunsch eines Hundes zu erfüllen. Es war zwar geplant, jedoch nicht sofort. Dann sahen wir diese süßen Welpen und... es war geschehen.


    Das führte nun dazu, dass wir seit dem Einzug kaum einen Tag getrennt verbrachten, keinerlei Möglichkeiten hatten, mal auszugehen, Freunde zu besuchen, oder oder oder. Eigentlich haben wir, bis auf ein paar Stunden im Park oder am Rhein (die aber alle sehr schön waren) nicht viel unternommen.
    Ein kleiner Welpe nimmt nun mal jede Minute der Zeit in Anspruch, das wussten wir natürlich und ich will mich darüber keinesfalls beschweren, es ist wohl lediglich ein nachvollziehbarer Grund für die allgemeine Reizbarkeit von uns beiden.

    Zur aktuellen Situation:
    Nun, wir haben ein Gemeinschaftskonto (für Miete + NK, Lebensmittel, Hund, Versicherungen), und jeder besitzt auch weiterhin ein Privatkonto.
    Die letzten beiden Monate war das Geld extrem knapp. Kleine Anschaffungen für die Wohnung, der Hund usw.
    Aber wir haben zu Anfang des Monats einen festen Betrag auf das Gemeinschaftskonto gezahlt. Ich habe monatlich etwas mehr zur Verfügung als er, weshalb er sich einen Nebenjob suchte (leider ein wenig weiter entfernt.) Ich habe dann noch einiges an Ausgaben privat übernommen, insbesondere für den Hund. Mein Privatkonto ist schon seit einigen Tagen komplett leer.
    Nun war gestern Ebbe im Kühlschrank, kein Katzenfutter, keine Getränke, kein Tabak. Ich ging einkaufen, stehe an der Kasse, vollbepackt, will mit der Karte zahlen und.. „Zahlung nicht möglich“ erscheint auf dem Display.
    Nach weiteren Versuchen musste ich aufgeben und ging ohne Einkauf nach Hause.
    Ich habe meinen Freund darauf angesprochen. Antwort: „Naja... ich hatte nicht genug Geld, habe 70€ weniger eingezahlt und musste so oft tanken (Sprit geht auf eigene Rechnung, eigentlich), wegen der Arbeit, und dann brauchte ich noch das Führungszeugniss für meinen Job ähm... kann schon sein, dass nichts mehr auf dem Konto drauf ist“


    Ich dachte ich spinne. Er hat nicht mal was gesagt, ich steh dämlich an der Kasse, meine Katzen haben nichts zu fressen und er grinst auch noch!
    Nun, dann war ich wütend und habe ihm eine, vielleicht übertriebene Szene gemacht. Geschimpft, mich aufregt, weil ich keine Ahnung habe, wie wir nun noch bis zum 30. hinkommen sollen und ihm das zur Last gelegt.
    Nach ein paar Recherchen stellte sich heraus, dass auf dem Konto 150€ fehlen, weil er 70€ weniger einzahlte und noch Geld für private Zwecke von dem Konto entnommen hat. Es macht mich wütend, vorallem, weil er nichts gesagt hat und sich nicht einmal bemühte, eine Lösung zu finden.
    Ich habe heute Pfand gesammelt, um wenigstens Katzenfutter kaufen zu können.


    Er hat mich dann lange ignoriert und einfach getan, als sei alles in Ordnung. Das hat mich noch mehr in Rage gebracht, es kam zu weiteren Streiteren, er schrie mich ebenfalls an... Aber nachts kuschelte er sich plötzlich wieder an mich, murmelte ein „ich liebe dich“.
    Und heute dann das endgültige Desaster. Er hat sich mit einem Kumpel verabredet, zum Zelten. Einfach so. Dann packte er ein paar Sachen, nahm den Hund (!) mit und wollte gehen. Ich meinte, es sei absolut unfair, wenn er nun abhaut, mich ohne alles hier sitzen lässt, auch noch das Auto mitnimmt, mich auch nicht informiert und nicht mal sagen kann, wann er zurück kommt „wohl übermorgen“, meinte er.
    Ich musste weinen, weil mich alles so wütend machte, weil ich enttäuscht war, traurig, nicht wollte, dass er geht, nicht wollte, dass er mich alleine lässt. Der gesamten Situation wegen.


    Meinen Freund ließ das eher kalt, er ging. Er bräuchte mal eine kurze Auszeit, einfach mal Ruhe, dann würde es schon wieder.


    Nun gut, ich denke, das kann man verstehen. Man kann es kaum ertragen, so sehr aufeinander zu sitzen, dazu der Stress mit dem Hund. Da kam es in letzter Zeit immer wieder zu kleinen Zickereien, die sich schnell erledigten, nun eben das.


    Ich dachte mir, ich nutze die Zeit, selbst auch mal zu entspannen, in der Wohnung etwas klar Schiff zu machen und meine Gedanken ebenfalls zu ordnen.


    Nur, nun dass: Eben schaltete ich kurzzeitig ICQ ein, da schrieb mir ein Freund von ihm, mit dem ich eigentlich nicht viel zu tun habe (ich glaube, wir werden niemals wirklich warm miteinander), ob wir uns getrennt hätten.
    Mein Herz hat ziemlich schnell gepocht, ich fragte, wie er zu der Annahme käme. Seine Antwort: Der Kumpel, mit dem mein Freund nun zeltet, hätte ihm das heute morgen mitgeteilt.


    Ich kann es irgendwie nicht glauben. Nein, wirklich nicht. So schätze ich meinen Freund nicht ein Ich weiß, dass er an mir hängt, sehr sogar. Und ich denke, wenn er wirklich die Trennung wollte, hätte er es mir persönlich gesagt. Davon war aber keine Rede. Ihm sei das gerade einfach nur zuviel, er hätte keine Lust auf Streit, wollte mal seine Ruhe, fände es zu heftig, wenn wir so aufeinander losgehen, möchte, dass wir erst mal runterkommen.
    Das sagte er. Sonst nichts. Trotzdem ist mir ziemlich zum Weinen und ich habe wirklich Panik.
    Ich weiß nicht, ob in eine einfache Aussage hier einfach mehr reininterpretiert wurde, oder ob es stimmt. Ich fürchte mich.


    Was tun? Es ist wohl besser, ihm jetzt auch wirklich seine Ruhe zu lassen, oder? Aber kann ich mit der Ungewissheit leben? Wäre es besser, ihm zu schreiben, was er mir bedeutet, dass es mir Leid tut, ich übertrieben habe... er wird nicht antworten, denn er hat kein Geld auf seinem Handy. Aber ich habe das Gefühl, etwas tun zu müssen.
    Nur, wenn ich ihm jetzt noch auf die Pelle rücke und ihn mit SMS oder Anrufen bombadiere, das wurd doch nichts bringen oder?


    Oh man, ich weiß nicht, wie ich heute Nacht schlafen soll. Wir haben uns dämlich verhalten, ich wohl besonders. Aber seine Gleichgültigkeit kann mich ziemlich wütend machen.. Dennoch, ich liebe ihn. Ich will ihn nicht hergeben. Und jetzt? Hilfe.
    Verdammte Scheiße :geknickt:
     
    #1
    User 12616, 15 Juli 2008
  2. Liebesengel
    Verbringt hier viel Zeit
    378
    101
    1
    Single
    oje, du arme....

    da hat er sich ja ein starkes stück geleistet... eigentlich wären das ja sachen, die man gemeinsam besprechen sollte- wenn man weniger geld einzahlt, mehr geld vom konto nimmt als vereinbart etc! ist ja euer gemeinsames konto.... aber vielleicht ist das männerlogik...

    hast du jetzt gar kein geld zur verfügung??

    das er jetzt einfach abhaut... naja. kopf freikriegen und so... ok. aber dich einfach so sitzen lassen...

    das von seinem kumpel war wohl auch nicht die feine englische art...

    ICH würde ihn anrufen- sagen das sein kumpel dich das gefragt hat und dich das sehr beunruhigt.
    gar nicht smsn, anrufen und mit ihm reden... geht ja nicht das du jetzt die nächsten tage auf nadeln sitzt :frown:

    du arme!! kopf hoch- es wird sich alles auflösen!
     
    #2
    Liebesengel, 15 Juli 2008
  3. matthes
    matthes (34)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    Hui ... da sind ja ein paar Sachen schiefgelaufen! :knuddel:

    Denke, dass ihr beide nicht unschuldig seid an der Situation, die ihr jetzt habt. Er hatte Finanzprobleme und hat nichts mit dir besprochen (ich bin mir sicher, dass du mit ihm eine Lösung gefunden hättest, hättest du nur das Problem gekannt) und geht dann so lapidar darüber hinweg. Kein Wunder, dass du ausflippst.

    Jetzt ist es zum großen Krach gekommen! Ehrlich gesagt finde ich es gar nicht so schlimm, dass er jetzt nicht da ist (na gut, ich bin ja auch weit genug von deinen Problemen weg ;-) ). Es gibt dir wirklich die erwähnte Chance, mal ein bisschen runterzukommen, alles zu überdenken und über Problemlösungsstrategien nachzudenken (wenn du Schlussmachen nicht als die einzige Problemlösung ansiehst). Ihr müsst euch auf jeden Fall, wenn er wieder da ist, mal ohne gegenseitige Vorwürfe mit der Situation auseinander setzen, allein schon, weil es noch ein paar Tage bis Monatsende sind und ihr und eure Tiere ja auch überleben wollt! Sucht zumindest erstmal eine Lösung für dieses Problem, und dann überlegt euch mal, ob ihr vielleicht auch einfach mal was unternehmt, um aus dem Trott und dem gleichförmigen, etwas anstrengenden Alltag rauszukommen. Dann seht ihr, ob eure Beziehung denn eine Chance hat, oder ob ihr am Ende angelangt seid :ratlos: (was ich nicht hoffe).
     
    #3
    matthes, 15 Juli 2008
  4. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Anrufen find ich jetzt nicht so toll. Ihr könntet wieder zu streiten anfangen. Die Idee mit der sms dass du ihn liebst und es dir leid tut finde ich lieb. :jaa:

    Lass ihm etwas Zeit. Gönn ihm die paar Tage mit seinem Kumpel. Ihr habt euch jetzt jeden Tag gesehen das ist shcon heftig und wird einem irgendwann zuviel, vor allem wenn das Geld knapp wird.

    Das mit dem Geld ist natürlich scheiße, aber geh doch auf die Bank und hol dir da was - die geben dir sicher was. :zwinker:

    Lass den Kopf nicht hängen - es wird sicher alles gut werden. :knuddel:
     
    #4
    capricorn84, 15 Juli 2008
  5. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Nein, ich habe nix mehr. Da ist noch ein Joghurt, wenige Scheiben fast hartes Brot und ein bißchen Käse. Achja, eine vergammelte Banane..

    Ich habe absolut kein Geld mehr. Nein. Meine Eltern möchte ich ungern anbetteln, die haben uns beim Umzug finanziell schon unterstützt. Pfand ging für die Katzen drauf, ist nun mal wichtiger.
    Ich meine, es wird schon gehen.
    Vielleicht frage ich demnächst doch meine Eltern, ob sie das Kindergeld schon ein paar Tage früher überweisen könnten.
    Aber gerade ist es nun mal ziemlich doof. Und das macht mich so wütend! Vorallem, weil er einfach gar nichts macht. Er ist oft gleichgültig, während ich in die Luft gehe, aber das hier... er grinst, meinst, das würde schon gehen und es ist ihm egal, was ich davon halte.

    Ich habe zweimal versucht, ihn anzurufen, aber er geht nicht ran. Das hat bei ihm nicht unbedingt etwas zu bedeuten, er geht allgemein recht selten ans Handy und zudem ist es meistens auf lautlos eingestellt.
    Aber ich mache mir so große Sorgen, weiß nicht mal, wo genau er ist. Ich dreh wirklich durch!
    Ich meine, ich hätte etwas ruhiger bleiben können, und ich weiß, dass wir momentan beide gestresst sind und es häufig zu Gezanke kam, auch wegen ziemlich unnötigen Dingen
    Aber DAS... Ich liebe ihn doch, trotz allem, obwohl er schon häufiger Mist gebaut hat und obwohl es gerade nicht so prickelnd ist... Und ich bin eigentlich sicher, dass er mich auch liebt.

    Das Dumme ist auch... seine Kumpels, das sind ewige Dauersingles, für die eigentlich nur Musik, Bier, und ... tja, was eigentlich noch? zählt. Von ernsthaften Beziehungen halten die herzlich wenig.
    Wenn er nun auch noch bei denen ist... Oh Gott, ich weiß nicht, wie ich das hier jetzt aushalten soll.

    Nee, die geben mir nichts mehr.
    Mein Privatkonto hat einen Dispot, der voll ausgenutzt ist, seit einer Woche schon.
    Und auf dem Gemeinschaftskonto sind noch exakt 51 Cent.

    Ich wüsste nicht, dass Finansinstitute neuerdings den Beinamen barmherzig tragen und Mitleid mit mir hätten

    Und bitte: Nimm mir den Tonfall gerade nicht übel. Richtet sich keineswegs gegen dich! Nur, wenn es so einfach wäre, wäre ich gestern Mittag direkt zur Bank gegangen.
     
    #5
    User 12616, 15 Juli 2008
  6. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich muss sagen der zweite Beitrag von dir könnte von mir sein. Mein Freund und ich sind nach 4 Monaten Beziehung zusammen gezogen. Er hat auch fast nur Single-Freunde die sich oft betrinken und nicht im Stande sind eine Freundin zu finden obwohl sie eine wollen. Wir haben auch Haustiere die uns beide auf Trab halten. Bis jetzt haben wir uns bis auf ein oder zwei Tage jeden Tag gesehen.

    Nach dem Umzug gab es auch Streitereien. Aber mit der Zeit gibt sich das.

    Er wird sicher auf sich aufpassen - euer Hund ist ja auch mit dabei! Da wird sicher nichts passieren. Lass ihm Zeit für sich und seine Kumpels. Ich denke das tut euch beiden gut.

    Hey, kein Problem. :knuddel:
     
    #6
    capricorn84, 15 Juli 2008
  7. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich glaube nicht, dass du dich hier dämlicher verhalten hast, als er.
    Ganz im Gegenteil.

    Ihr hattet und habt viel Stress. Renovierung, Umzug und dann noch ein Hund. Dass man da mal genervt ist und sich so etwas dann in einem Streit entlädt, oder einfach schlechte Stimmung herrscht, ist in dieser Situation ja fast absehbar.
    Dass er dann mal etwas Abstand braucht und ein paar Tage mit seinem Kumpel zelten geht, ist ja völlig nachvollziehbar.
    Ich denke, das ist für euch beide ziemlich gut. So wie ich deine Beiträge bisher gelesen habe, brauchst du ja auch deine Freiräume. Da ist es sicherlich gut, wenn ihr euch mal etwas aus dem Weg geht.
    Aber das hätte man auf jeden Fall vorher ankündigen können und nicht einfach abhauen. Dass dich das aufregt, ist verständlich.

    Aber dass dein Freund einfach ungefragt Geld von eurem Gemeinschaftskonto nimmt, obwohl ihr sowieso schon knapp bei Kasse seid, ist einfach nicht akzeptabel.
    Wenn man mal akute Geldnot hat und auf gemeinsames Geld für private Dinge zurückgreifen möchte, kann man das ja gemeinsam besprechen. Aber einfach so weniger Geld einzahlen und dann noch Geld für eigene Zwecke abheben... das kann einfach nicht sein!
    Da verstehe ich es sehr gut, dass du dir das nicht so einfach gefallen lässt und ihm eine Szene machst.

    Von daher hat er sich wohl viel dämlicher verhalten als du. Mach dir da keine großen Vorwürfe.
    Dass in einer sowieso schon angespannten Situation ein Streit ziemlich heftig werden kann, ist klar. Daran bist aber nicht nur du schuld.


    Und nun zu Der Frage von seinem Freund, ob ihr euch getrennt hättet.
    Ich kann es sehr gut verstehen, dass du dir da große Sorgen machst.
    Aber ob da wirklich was dran ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Er weiß es angeblich von einem dem Zelt-Kumpel deines Freundes... Vielleicht war das ja auch nur ein Missverständnis. Vielleicht hat der Kumpel nur erzählt, dass er mit deinem Freund zelten geht, weil er mal seine Ruhe braucht, weil es bei euch gerade ziemlich dicke Luft herrscht. Vielleicht hat dieser Freund das falsch interpretiert, bzw. zu viel in diese Geschichte rein interpretiert...
    Aber was spricht dagegen, wenn du nachfragst?
    Natürlich will dein Freund eigentlich seine Ruhe haben. Aber in einer solchen Situation ist es doch wohl völlig gerechtfertigt, wenn du ihn anrufst.
    Und ruf ihn doch wirklich gleich an. Wenn er selbst kein Geld auf dem Handy hat, bringen SMS sowieso nichts.

    Ich hoffe, dass sich euer Streit wieder legt. Eine gute und überwiegend glückliche Beziehung (was es ja bisher offensichtlich war) muss auch mal einen Streit aushalten.
    Ihr schafft das schon.

    Aber mach dir bitte nicht zu viele Vorwürfe. Du bist an diesem Streit bestimmt nicht alleine schuld!
    Ich hoffe, du kannst trotzdem in den nächsten Tagen, in denen du alleine bist, etwas abschalten und dich wieder etwas beruhigen.
    Wenn etwas Zeit vergangen ist, sieht die Sache hoffentlich schon wieder ganz anders aus.


    Nachtrag zu deinem zweiten Beitrag:
    Dass es deinem Freund völlig egal ist, wenn du alleine ohne Geld zu Hause sitzen musst und fast nichts mehr zu essen hast, ist schon ein starkes Stück!
    So etwas würde ich an deiner Stelle nicht auf mir sitzen lassen. So was geht wirklich überhaupt nicht!
    Bevor du nichts mehr zu essen hast, musst du wohl oder übel deine Eltern um Hilfe bitten...

    Aber mach dir mal keine all zu großen Sorgen darüber, dass er für ein paar Tage weg ist. Ich glaube, dass das euer kleinstes Problem ist, bzw. euch beiden sogar ziemlich gut tun kann.
    Etwas Abstand ist in dieser Situation sicherlich nicht die schlechteste Idee.
     
    #7
    User 44981, 15 Juli 2008
  8. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Wenn man nur so das liest, was du hier geschrieben hast, kommt man nicht drum rum, ihn für nen ziemlichen Asi zu halten. Das Haushaltsgeld verjubelt, es tut ihm noch nichtmal echt leid, wie ihr jetzt für den Rest des Monats dasteht und dann verpisst er sich auch noch aus Angst vor weiterem Streit mit irgendwelchen Saufkumpanen. Solide.
    Also ich wäre an deiner Stelle in erster Linie wirklich nur sauer, das geht meiner Meinung nach mal überhaupt nicht. Ihr habt euch mit der eigenen Wohnung und den Tieren doch einiges an finanzieller Verantwortung aufgehalst und er kümmert sich gerade einfach nen Scheiss drum.
     
    #8
    Schweinebacke, 15 Juli 2008
  9. Starla
    Gast
    0
    Sehe ich ganz genauso. An Deiner Stelle wäre ich stinksauer, dass er sich so der Verantwortung entzieht (die armen unschuldigen Tiere, das ist ihm wohl scheißegal!) und ich hätte Sorge, dass man sich auch in Zukunft nicht auf ihn verlassen kann.

    Klar, eine zweite Chance hat jeder verdient, aber sollte sowas nochmal vorkommen, würde ich mir ernsthafte Gedanken machen.
     
    #9
    Starla, 16 Juli 2008
  10. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Deshalb war ich ja auch so wütend auf ihn, bzw bin es eigentlich immer noch.

    Aber das versteht er nicht, er erwartet in jeder Situation absolute Gelassenheit von mir.
    Vermutlich würde er noch völlig entspannt eine Kippe rauchen, wenn es in unserer Wohnung brennt.

    Nur leider neige ich dazu, sobald es "gefährlich" wird, alle Schuld auf mich zu nehmen. Das war schon immer so, eigentlich dachte ich, ich hätte das mittlerweile besser im Griff. (Vielleicht erinnert sich jemand an die Geschichte mit meinem Ex. Ich habe alles hingenommen, was er mir angetan hat... Danach wurde ich ziemlich gefühlskalt und wollte mich nicht mehr binden. Das hat sich gebessert und nun glaubte ich, bis zum heutigen Tag, stärker geworden zu sein.)
    Nun merke ich, dass er mich hier sitzen lässt, dann diese Nachricht seines Kumpels. vermutlich wäre ich derzeit zu allem bereit, nur, um sicher zu gehen, dass er mich nicht verlässt.
    Es ist kein Problem, wenn er seine Ruhe will, überhaupt nicht. Er kann kommen und gehen, wie er möchte Das war immer klar.
    Aber doch nicht so, nicht, wenn er mich so zurück lässt, in dieser Unsicherheit, mit diesem bangen Gefühl. Nicht, mit dieser Angst.
    Verlieren möchte ich ihn, auch, wenn er solchen Mist gebaut hat (was hoffentlich nie wieder vorkommt) doch nicht!

    Ich bin nicht abhängig von ihm, in keinster Weise und dessen bin ich mir auch bewusst. Aber ich liebe ihn nunmal, sehr sogar.
    Außerdem haben wir uns gerade gemeinsam etwas aufgebaut.
    Das - und vorallem ihn - will ich nicht aufgeben.

    Daher meine Angst, die gerade deutlich größer ist, als die Wut auf ihn :cry:
     
    #10
    User 12616, 16 Juli 2008
  11. Sarah-Joe
    Sarah-Joe (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    103
    2
    nicht angegeben
    Du bist mit deinem Freund im Februar zusammen gekommen und ihr seid nun recht früh zusammen gezogen.
    Vielleicht war das keine gute Idee.Versteh mich bitte nicht falsch,sowas kann in einigen Fällen durchaus funktionieren.
    Ich bin aber der Meinung,dass man sich bei sowas mehr Zeit nehmen sollte und seinen Partner erst besser kennenlernen sollte.

    Mein Freund ist auch relativ schnell zu mir gezogen,so nach 5 Wochen etwa.Zuerst hatten wir eine tolle Zeit,aber so nach und nach kamen viele unschöne Momente.
    Es stellte sich heraus,dass zB. seine Auffassung von Sauberkeit nicht mit meiner übereinkam,und er hat sich auch mal an der Haushaltskasse vergangen,ohne vorher mit mir darüber zu sprechen.Zwar hat er es mir am gleichen Abend noch so beiläufig erzählt,aber da war das Geld schon fort und wir hatten es doch eigentlich für was anderes benötigt.

    4 Jahre habe ich mich mit dem Kerl geplagt...und ich tue es jetzt noch,allerdings wohnen wir seit ca.7 Monaten nicht mehr zusammen.Für unsere Beziehung war es das Beste,denn mein Partner ist kein schlechter Mensch,und jetzt wo jeder für sich alleine sorgt macht das Zusammensein auch wieder Spass.

    Ich denke,du solltest dringend mit deinem Freund sprechen und ihm klar machen,dass wenn man zusammen wohnt,Geldangelegenheiten vorher miteinander bespricht.Vielleicht hat er ja ein Einsehen und sowas kommt nicht nochmal vor.
    Sollte er dich allerdings nun im Stich lassen und wirklich Schluss machen,weil du ihm den Marsch geblasen hast (in meinen Augen natürlich zu Recht),dann sei froh,wenn du ihn los bist.Denn sowas hast du nicht verdient.

    LG Sarah -Joe
     
    #11
    Sarah-Joe, 16 Juli 2008
  12. nachbarin88
    Verbringt hier viel Zeit
    257
    113
    60
    nicht angegeben
    Vllt haben seine Kumpels das auch einfach falsch verstanden. Er hat womöglich gesagt das er mal ne Auszeit von dir braucht (wegen dem Stress) und seine Freunde haben vllt nur das gehört was sie hören wolllten! Gerade wenn du sagst das sie sowieso ständig hacke sind und ihn lieber wieder als single sehen würden ;-)

    Ich an deiner Stelle würde versuchen ihn anzurufen, aber ohne gleich eine Szene zu machen sondern ganz in Ruhe (so wie er immer) mehr beiläufig erwähnen was sein Kumpel dir geschrieben hat. Anahnd seiner Reaktion wirste ja merken was da geht.

    Das es von IHM eine echte Sauerei ist, das ganze, steht außer Frage! Erst geht er so schluderig mit eurem Geld um, denkt offenbar nur an sich und findet es auch noch lustig, wenn du wie Blöde an der KAsse stehst, schert sich nicht um die Tiere, und dann fährt er auch noch weg, lässt dich daheim zurück OHNE Essen und Geld in der Tasche, der tickt ja nicht mehr richtig!! Also wenn sich das mti euch wieder einränkt würde ich ihm klar sagen das sowas nicht nochmal passieren kann (möglichst auch ruhig bleiben, sonst flüchtet er ja womöglich wenn du ihn anschreist). Stellt einfach ein paar Regeln auf: wenn er sich mal mehr Geld abholt oder weniger Geld einzahlt muss er dich auf jeden Fall informieren! Und vorallem Dingen darf er nicht abhauen, wenn du weder Essen noch Geld hsat, und an der Situation ist er ja nicht ganu unschuldig. Ihr habd zusammen die Wohnung bezogen und beide dafür verantwortlich. Da ist sein Verhalten absolut inakzeptabel. Wie alt ist er eigentlich, wenn ich das so lese denke ich er ist 17 :ratlos:
     
    #12
    nachbarin88, 16 Juli 2008
  13. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Hallo,

    willkommen im tatsächlichem Leben. Ich verstehe immer nicht, wieso Paare, die sich erst relativ kurz kennen, schon so in die vollen gehen. Klar, wenn man zusammemzieht, Verantwortung für ein kleines Lebewesen (sei es nur Tier oder Baby) übernimmt und dementsprechend zeitlich gebunden ist und finanzielle Probleme noch hinzukommen wird die Beziehung belastet. Das was euch passiert, geht auch in fast jeder Ehe vorsich. Nur haben dort die Partner, weil sie sich schon länger kennen, eine bestimmte Streitkultur entwickelt, um damit umzugehen.

    Wenn dein Freund flieht und erstmal einen klaren Kopf bekommen muss, solltest du ihn in Ruhe lassen. Wenn du sein Verhalten nicht akzeptieren kannst, verhalt dich genauso, um es ihn bewusst zu machen. Bring die Katzen kurz zd deinen Eltern und besuch eine gute Freundin, noch besser einen guten Freund. Der kann ja dann bei deinem Partner mal anmailen, ob ihr euch getrennt habt.

    Vielleicht bekommt dein Partner dadurch noch etwas mehr zum Nachdenken.
     
    #13
    Dandy77, 16 Juli 2008
  14. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    tja, ich kann mich meinen vorrednern ... vor allem schweinebacke ... nur anschließen. :jaa:

    ihr habt GEMEINSAM verantwortung übernommen.
    nicht nur für die wohnung und die tiere, sondern auch jeweils für den partner ... und das muss beiden klar sein.
    es sollte aber auch klar sein, das man nicht komplett seine eigene verantwortung nur dem anderen aufhalsen darf.
    sprich: es bringt nichts, wenn du deinen freund künftig nur noch durchfütterst und er sich aus seiner verantwortung stiehlt. :zwinker:

    das DU dir dieser verantwortung bewusst bist, glaube ich sehr wohl ... nur ist er sich dessen bewusst, was partnerschaft bedeutet?
    ich meine, wenn er so dasitzt und ihm alles scheiß egal ist ... wie will er denn mal in die (gemeinsame) zukunft blicken, wenn ihm das nichtmal 14 tage gelingt? :ratlos:

    klar, man kann vor problemen weglaufen.
    ob DAS die lösung ist wage ich allerdings stark zu bezweifeln.

    ein mann (auch eine frau kann ihren mann stehen) sollte schon genug eier in der hose haben (berechtigte) kritik einstecken zu können und in einer partnerschaft sollte man schon in der lage sein gemeinsame probleme zu lösen und zu bereden ... zumindest sollte man nicht nur dasitzen und die gelassenheit in dosen packen, wenn der partner offensichtlich anders über bestimmte situationen denkt.

    das du nur rumschreist, damit machst du es allerdings auch nicht besser, aber ich kann verstehen das es einem den kragen platzen lässt, wenn man sich fragt wie man die nächste hälfte des monats leben will, wenn man kein geld mehr hat.

    ich bin eher ein ruhiger mensch, der solche dinge dann in einem ruhigen ton beredet und möchte dann auch einen partner an meiner seite wissen, der sich meiner ängste bewusst wird und sich damit auseinandersetzt.

    der rat zur bank zu gehen ... von sowas halte ich gar nichts.
    man muss einfach lernen mit dem geld auszukommen, was man verdient.
    schulden bringen nichts, denn die muss man auch wieder zurückzahlen.
    eine bank ist lediglich dafür da, das man sein verdientes dort parkt und dann von SEINEM geld lebt ... nicht von dem der bank.

    ob das jetzt gerade eine weise entscheidung von euch beiden war sich noch einen hund anzuschaffen .... ich denke, wenn du dir diese frage selber stellst, kommst du schon auf die richtige antwort. :zwinker:

    wie geht das eigentlich, wenn er sich mal eben für ein paar tage verpisst?
    geht er dann noch arbeiten?
    steckt er komplett den kopf in den sand?

    schwierigkeiten gibt es immer wieder in einer partnerschaft.
    gerade bei den finanziellen angelegenheiten kann sowas schnell passieren.
    das ihr ein gemeinschaftskonto habt für eure GEMEINSAMEN ausgaben finde ich gut und richtig so.
    das ihr jeder noch ein eigenes konto habt solltest du aber auch nicht vergessen und du solltest auch nicht vergessen WARUM ihr überhaupt ein gemeinschaftskonto habt.
    es bringt nämlich nichts, sein eigenes geld jetzt ständig rein zu pumpen, um brot und sonstwas kaufen zu können.
    dann kannst ja gleich dein komplett verdientes aufs gemeinschaftskonto packen und dir die kontoführungsgebühr für dein eigenes konto sparen, oder?

    sieh zu, das du in zukunft etwas mehr luft auf deinem eigenen konto hast.
    das gibt dir persönlich auch etwas mehr beruhigung und sicherheit die du brauchst.

    FALLS du mehr geld in die gemeinschaftskasse steckst, dann muss deinem freund klar sein, das du ihm geld geliehen hast, was er dir auch zurück geben muss.

    letztlich wirst du vermutlich heute oder morgen deine eltern fragen (müssen), ob sie dir das kindergeld eher zahlen.
    sei dir darüber im klaren, das nächsten monat dann DIESES geld fehlen wird.
    oder du versuchst was zu verkaufen ... bei ebay oder sonstwie zu geld zu kommen.

    sag ihm, das du ihn liebst, aber er auch verständnis haben und zeigen muss für deine ängste.
    das es dir eben nicht hilft, wenn er einen auf gleichgültigkeit pur spielt, denn wenn ER dich liebt sollte ihm das nicht egal sein.

    setzt euch zusammen und macht jeder für sich eine liste mit euren einnahmen und euren ausgaben, dann noch eine mit den gemeinsamen kosten und rechnet euch das nochmal genau aus, wieviel geld jeder von euch überhaupt ausgeben kann.
    fragt euch wie und wo ihr einsparungen vornehmen könnt und was ihr euch leisten könnt.

    ich drück dir die daumen, das ihr das schafft. :smile:
     
    #14
    User 38494, 16 Juli 2008
  15. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Hallo Diotima,

    was er sich da mit dem Geld geleistet hat, war sicher nicht in Ordnung, es wäre ja kein Problem gewesen, mit dir vorher darüber zu sprechen, dann hättet ihr alles etwas anders planen können. Da will ich jetzt auch gar nicht weiter drauf eingehen, da müsst ihr beide einen gemeinsamen Nenner finden, mit dem ihr beide leben könnt.

    An deiner Stelle würde ich ihn jetzt einfach ganz in Ruhe lassen, nicht anrufen, keine SMS (vielleicht nur mal: ich denk an dich oder so). Wenn dieser Kumpel von ihm dir diese besagte Frage nicht gestellt hätte, hättest du doch auch keinen Argwohn und hättest ihm die Zeit gegönnt und sie auch für dich selbst genutzt.
    Was der angebliche Freund, der bei ihm ist, wirklich gesagt hat, wie es der andere Kumpel verstanden hat und letztendlich, wie er dir das dann wiedergegeben hat - da würde ich jetzt mal noch gar nichts hineininterpretieren. Wie bei der stillen Post, vom ersten bis zum letzen kann viel dazu kommen und viel weggelassen werden.

    Mach dich erstmal nicht verrückt, seh zu wie du jetzt zunächst zurecht kommst und sei in dem Moment einfach ein bisschen egoistisch, denk an dich, denn er lässt es sich grad auch gut gehen und denkt nicht daran, wie du jetzt über die Runden kommst.

    Das bei euch noch eine Menge Gesprächsbedarf ist, darüber brauch ich nichts sagen, denn ich denke, das ist offensichtlich genug, dass du es auch siehst. Sei bitte nur vorsichtig dabei, dass du da dann nicht gleich wieder die untergeordnete Rolle einnimmst, nur weil du Angst hast, dass du ihn sonst verlieren könntest.

    Pass auf dich auf :knuddel:
     
    #15
    User 25480, 16 Juli 2008
  16. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Oh je, darum gings also gestern Nacht. Es tut mir wirklich leid, dass ich keine Möglichkeit mehr hatte, online zu kommen... naja, dafür jetzt.

    Das Erste, was ich beim Lesen gedacht habe, war das, was die meisten hier wohl gedacht haben: Spinnt der Kerl eigentlich?! Es mag ja absolut liebenswürdig sein, wie locker er häufig alles nimmt und wie sehr er für den Augenblick lebt, aber irgendwann ist nunmal auch der richtige Zeitpunkt zum Erwachsenwerden da; spätestens, wenn man sich Verantwortung angenommen hat... und das hat er definitiv. Du bist völlig zu Recht sauer auf ihn. Nicht nur, dass er euer gemeinsames Geld ausgibt, ohne vorher mit dir drüber zu sprechen, er haut auch noch einfach so ohne Absprache ab, überlässt dich und den leeren Kühlschrank eurem Schicksal und nimmt dann auch noch einen Hundewelpen mit zum Zelten - die Idee setzt dem Ganzen eigentlich noch die Krone auf.

    Ich halt ihm jetzt mal zugute, dass er das Zusammenleben so einfach noch nicht gewohnt ist und sich erstmal an seine neue Verantwortung gewöhnen muss. Aber nichtsdestotrotz: Ich wär auch ausgerastet. Das ist nicht übertrieben, sondern nachvollziehbar, und wenn er meint, sich so blöde verhalten zu müssen, dann muss er auch mit den Konsequenzen klarkommen.

    Dass du jetzt mit einer unglaublichen Angst im Bauch dasitzt, ist trotzdem verständlich. Aber du liebst ihn, er liebt dich - und Liebe hält ein bisschen Rumgezicke und auch mal einen handfesten Streit aus, sonst ist es keine. Bitte mach dir das bewusst. Er hat eine bescheuerte Art, mit Krach umzugehen, aber er liebt dich. Wahrscheinlich wollte er Ablenkung, hat sich deshalb beim Zelten nicht zu der Angelegenheit geäußert, und sein offenbar reichlich unerfahrener Saufkumpan, der eh nichts im Leben ernstnehmen kann, hat daraus geschlossen, dass ihr euch getrennt habt. Weil der einfach keine Ahnung hat, dass feste Beziehungen, richtige Liebe nicht gleich vorbei sind, nur weil man sich mal anschreit oder ne kurze Auszeit braucht.

    Du hast doch Freunde in der Gegend. Fahr dort hin, lenk dich ein bisschen ab. Bleib ruhig etwas länger weg, allein in der Wohnung wirst du dich doch nicht wohlfühlen. Die Freunde können dich sicher auch ein, zwei Tage durchfüttern, bis du dann zurückgehst. Wenn dein Freund nach Hause kommt und du dann nicht da bist... tja... sein Problem. Ich würd ihm jetzt zwar nicht krampfhaft ne Lektion erteilen wollen und auch keine Freunde auf ihn ansetzen, die ihm SMS schreiben, ob ihr euch getrennt hättet (dass dir das so gegangen ist, hat er sicher nicht beabsichtigt) - aber dass du auf glühenden Kohlen und mit sehnsuchtsvollem Herzen in der leeren Wohnung sitzenbleibst und auf ihn wartest, da kann er wirklich nicht von ausgehen. Du hast auch noch andere Lebensinhalte. Er hat sich eine Auszeit verordnet - dann nutze du diese Auszeit auch für Sachen, die zu kurz gekommen sind, die du magst, und nicht zum Warten. Und wenn du dann nicht da bist, wenn er nach Hause kommt, sieht er dadurch auch mal, dass du so sehr nicht auf ihn angewiesen bist. Vielleicht macht ihm das auch etwas mehr bewusst, dass er sich nicht jeden Scheiß erlauben kann, weil du ja sowieso bei ihm bleiben wirst.

    Und dann, wenn ihr beide runtergekommen seid, könnt ihr euch immer noch zu einem ruhigen, ernsten Gespräch zusammensetzen.
     
    #16
    Liza, 16 Juli 2008
  17. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Du Arme! Au Backe, ist das eine Scheiße! Kein Geld mehr, um was zu essen zu kaufen, Freund geht zelten, dann diese Nachrichten und keine Möglichkeit ihn zu kontaktieren. Absoluter Horror!!!:flennen:

    1. Du musst Dir keinerlei Vorwürfe machen, dass du "ausgerastet" bist. Du hast allen Grund dazu! Dein Freund hat das - sowieso schon klamme - gemeinsame Konto geplündert und haut dann noch einfach ab zum Zelten.

    2. Als erstes solltest Du Dich darum kümmern, woher Du was zu essen bis zum Monatsende bekommst. Ich weiß ja nicht wie dein Verhältnis zu Deinen Eltern ist, aber sie um Hilfe zu fragen, wäre sicherlich in deiner Notlage o.k.....könnte aber natürlich schwierig sein, wenn das Verhältnis nicht absolut entspannt ist. Wer will sich schon unsinnige Vorwürfe anhören alla "Dann musst du halt besser haushalten..."..."Ich hab ja gleich gesagt, dass Ihr Euch übernommen habt...etc. pp." ...Das mit dem "Vorschuss" ist ja so eine Sache....das fehlt dann im nächsten Monat. Du solltest Dir dann gleich überlegen, woher du nächsten Monat was zusätzlich bekommen kannst (Job, was verkaufen usw.).
    SEHR gute Freunde fragen, ob sie Dir weiterhelfen können, wäre natürlich auch eine (vielleicht sogar bessere) Lösung.

    3. Ansonsten musst Du wohl einfach abwarten bis dein Freund zurückkommt und du mit ihm reden kannst. Aber lass Dich ja nicht auf diese "Siehs mal locker"-Tour ein. Da gibts nämlich absolut nix locker zu sehen. Er soll sich gefälligst mit Dir hinsetzen und überlegen, wie ihr das mit der Kohle jetzt regelt. Außerdem würde ich schon fragen, woher dieses "Trennungsgerücht" denn kommt. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass es ein Gerücht ist....
     
    #17
    User 77547, 16 Juli 2008
  18. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Ich habe schweren Herzens meine Mutter gebeten, mir 50€ vorzustrecken. Sie überweist heute (wohnt zu weit weg, um es mir bar zu geben), morgen kann ich also einkaufen.

    Passt mir so gar nicht. Mal wieder bin ich es, die die Situation lösen muss, nicht er. (Und ich muss mir von meiner Mutter dann auch noch anhören, dass ich ja doch nicht zurechtkäme.)

    Letzte Woche fährt mein Freund ein Verkehrsschild um. Doof, kann passieren.
    Ich kriege plötzlich einen Anruf meiner völlig augfelösten Mutter: "Die Polizei ist hier weil XXX Fahrerflucht begangen hat!" (Auto läuft auf meine Eltern.)
    Meinen Freund erreiche ich erst Stunden später, er sitzt mit Kumpels zusammen und betrinkt sich.
    Nachdem ich ihn ziemlich angeschnautzt habe, lacht er mich aus, ich würde so sehr übertreiben. Seine tollen Freunde bestätigen ihn mal wieder darin, dass ich ein vollkommen hysterischer Drache sei.
    Und wer reitet ihn am Ende raus? ICH! Ich informiere mich über seine Rechte, ich verfasse ein Schreiben für die Polizei, um ihn da rauszubringen.
    (Nun, wir brauchen das Auto im Moment eben für seinen Job, Hundeschule usw. dringend...).

    Und trotzdem bin ich die Böse, weil ich ihm Stress bereite.

    Nun schon wieder DAS hier.

    Ich habe ihn eben nun doch angerufen.
    Die Sache sei ein Missverständniss, er habe nur von Auszeit geredet.
    Morgen früh will er zurück kommen und mit mir sprechen.
    Er wäre sehr genervt von meiner Reaktion (mal wieder). Und wolle einiges überdenken.

    Tja, ich sitze nun in der Zwickmühle. Mache ich ihm morgen eine Szene, wird er wohl endgültig gehen.
    Bin ich lieb und dankbar, weil er wieder da ist, hat er überhaupt nichts daraus gelernt.

    Ich möchte aber dennoch nicht so wirklich riskieren, ihn zu verlieren.
    Er verhält sich verantwortungslos, absolut.
    Aber andererseits tut er es nicht, um mir zu schaden. Seine Freunde geben ihm Rückhalt und bestätigen ihn jedes Mal in seinem Handeln, nein, sie animieren ihn sogar dazu.
    Wenn einer seiner Kumpels ihm mal den Kopf waschen würde, sähe es sicher anders aus.
    Aber so stehe ich alleine auf Angriffsseite.

    Ich bin so wütend! Und gleichzeitig ziemlich verängstigt.
     
    #18
    User 12616, 16 Juli 2008
  19. Starla
    Gast
    0
    Nö, er tut es, weil er weiß, dass es eh keine Konsequenzen haben wird.
     
    #19
    Starla, 16 Juli 2008
  20. kief83
    Gast
    0
    zum Glück hast du schon mal Geld für was zu essen udn trinken bekommen, was ja wirklich das wichtigste ist, ansonsten hätte ich dir angeboten, schreibe deine Kontonummer in den Beitrag und so wie ich das forum hier einschätze hätte mit Sicherheit jeder ein paar Euro für dich übrig gehabt!

    Was mit deinem Freund natürlich ist, ich weiß nicht, halte nicht viel von seiner Einstellung, aber ich weiß auch wie Liebe ist! Kopf hoch, ihr werdet euch schon wieder einigen und alles klären, ich hoffe es zumindest für dich!

    was für einen Welpen habt ihr?
     
    #20
    kief83, 16 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Scheiße passiert habe
steve2485
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 November 2016
32 Antworten
name.halt
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 September 2016
16 Antworten
Leon86
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2016
10 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test