Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Selbstmord! Wie rede ich ihm das aus...?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von emma, 20 Dezember 2004.

  1. emma
    emma (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    82
    91
    0
    Single
    Mein bester Kumpel ist völlig am Ende. Natürlich steckt ne Frau dahinter! Er hängt ihr schon über ein Jahr hinterher. Er liebt sie über alles. Sie hat ihn soo verarscht und ihm das Leben verdammt nochmal nicht leicht gemacht. Und er liebt sie immernoch. Er war nie sauer auf sie.
    Sie hat ihn mehrmals betrogen, sie hat ihn vor Gericht gezerrt wg. Belästigung und Nötigung (oder so ähnlich). Sie sind z. Zt. nicht zusammen, aber sie macht ihm mal wieder große Hoffnungen. Sie spielt mit ihm, weiß ganz genau, wie sie ihn quälen kann. Ihre Wohnungen sind beide in einem Hausflur. Zu seinem Geburtstag kam sie runter zu ihm (nach ca. 2 Monaten kein Kontakt) und übergab ihm ein Geschenk mit Karte und nach kurzer Zeit des Redens haben sie rumgeknutscht und hätte er nicht besuch gehabt, dann wäre auch noch mehr passiert.
    Danach war wieder gar keine Kontakt mehr. Dann bekam er heraus, dass sie mit jemand anderen zusammen ist und so weiter und so weiter...
    Er quält sich selber, schwimmt in Selbstmitleid und kann es einfach nicht mehr aushalten. Er ruft mich nachts an, ist besoffen, weint und schreit, ist sauer auf sich selber, dass er sein leben nicht merh im griff hat und gestern war es dann so weit, dass er meinte er würde aus dem leben scheiden und fing an sich zu verabschieden. Ich weiß ich weiß, bellende Hunde beißen nicht, aber ich habe doch angst gehabt. Was soll ich in so einer Situation tun. Alles wird gut, wäre die größte lüge... Sein Psychater kann ihm angeblich auch nicht helfen. Er weiß auch, dass ich ihm nicht helfen kann. es tut ihm leid, dass der mich da mit reinzieht. Aber es tut gut wenn jemand da ist und einem zuhört. das tue ich ja auch gerne...
    aber was mach ich wenn er irgendwann den mut hat und sich wirklich umbringt...
    wie halte ich ihn davon ab. was kann ich in solchen situationen sagen...
    helft mir bitte...
    lg emma
     
    #1
    emma, 20 Dezember 2004
  2. ~~Lucky~~
    ~~Lucky~~ (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    Single
    boah is ja schon krass :geknickt:
    kann er denn nicht mal bei dir wohnen vorübergehend? weil ich glaube das ist der erste schitt den er gehen sollte. das er aus dieser dummen wohnung da rauskommt! das ist doch horror wenn die beiden gleichen "haus" wohnen.
    so fällt es ihm irgendwann leichter ehrlich!
    ich finde du solltest oder andere freunde sollten mit ihm weg gehen , egal obs einkaufen ist disco,shoppen egal hauptsache der junge ist unter leuten, denn zu hause versinkt er wirklcih in selbstmitleid! ich merke das auch bei mir, fühle mich immer ein klein wenig besser wenn ich aus dem haus bin und frische luft schnappe.. liebe tut weh und auf die sollte er sich nicht einlassen, wenn sie ihn schon vor gericht zerrt und dann mehr fach betrogen hat. die frau kann echt nicht lieben, weil sonst würde sie das nicht machen(habe einmal betrogen aber liebe ihn immer noch) nur wenn man jemand Xmal betrügt dann hat das rein gar nichts mit LIEBE zu tun finde ich !
    Er muss irgendwas finden, womit er im leben spaß hat. zb in irgendein verein! du wirst sehen dann wird er immer besser drauf sein und sich nach einer zeit denken: sie ist es mir net wert, das ich mich wegen ihr umbringe! auch wenn er jetzt anderst denkt, selbstmord ist keine lösung das ist feige! die leute die das getan haben, sind einfach geflüchtet, aber man kann auch reden und probleme so beseitigen.
    steh ihm zu seite und seine familie sollte das auch vor allem auch alle freunde die er noch hat.
    und unternehmt viel mit ihm das er auf andere gedanken kommt!
    mehr kanncih nciht dazu sagen sry
     
    #2
    ~~Lucky~~, 20 Dezember 2004
  3. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Wenn er sich WIRKLICH umbringen will, solltest du dafür sorgen, dass er eingewiesen wird.

    Das klingt zwar nicht nach einer freundschaftlichen Handlung, ist aber das einzige, was ihn vor sich selber schützt. In einer Klinik würde er intensiv psychologisch versorgt werden und zwar so lange, bis er wieder stabil ist.
     
    #3
    User 505, 20 Dezember 2004
  4. emma
    emma (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    82
    91
    0
    Single
    Unter leute will er nicht. Da hat er kein Bock drauf. Das Angebot, dass er zu mir kommen soll (wohnen) habe ich ihm schon gemacht. Das will er auch nicht. Wenn ich bei ihm schlafe ist das okay. Geht aber nicht immer, weil ich zwei Katzen zu Hause habe. Der arme Kerl ist arbeitslos, d. h. er sitzt den ganzen tag rum und denkt nach...
    Er ist im Fußballverein, aber die haben jetzt gerade Pause... Nun kommt Weihnachten immer näher und das kotzt ihn alles so an...
    Gestern meinte ich zu ihm, er soll sich nen film reinziehen und versuchen dabei einzupennen...
    "Schon wieder DAS BOOT?" In dem Film kommen ja kaum Frauen vor... Alles andere hat immer ne Liebesgeschichte... Ist zwar nicht war, aber so ist er im Moment drauf.
    Morgen bekommt er Besuch von zwei Katzen auf die er ne weile aufpassen soll. Das hilft vielleicht ein bißchen...
    Aber er sieht überall seine Ex... Dann zieht er sich immernoch die Lieder rein, die sie immer zusammen gehört haben und, und, und...
    Er will auch irgendwie leiden. Ich habe ihm schon gesagt, dass er sich selber in den Arsch treten muss und endlich aufhören soll in Selbstmitleid zu versinken.
    Es ist echt schwierig und total belastend...


    Einweisung habe ich auch schon gedacht, aber unser Krankenhaus hat nicht den besten Ruf. Wenn du in die Klapse gehst, kommst du noch kränker raus als du warst...
    Ich hoffe ja, dass er meinen Rat befolgt und sich nen Termin bei seinem Psychater holt. Aber der wird ihm angeblich ja nur noch mehr Tabletten geben...
    Ist doch alles scheiße...
     
    #4
    emma, 20 Dezember 2004
  5. ~~Lucky~~
    ~~Lucky~~ (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    Single
    ja wenn er die angebote nicht annimmt dann sollte er echt in eine klinik!
    ist wohl das beste.
    er machts ich wirklich fertig.. sitz auch zu hause, denk viel nach hab auch immer unser lied gehört un generell traurige lieder die wir gemeinsam gehört habeb silbermond - symphonie und solche sachen klar da macht man sich mehr als fertig!
    hatte auch gedahct inne klinik zu gehen, werde morgen evtl auch nochmal zu meiner ärztin gehen.
    aber ihm kann man wohl nicht mehr helfen!
    ich habe es zum glück besser mitlerweile in der hand
    viel glück!


    ps gibt doch auch ncoh kliniken die nich in deiner nähe sind.. is vllt auch besser wenn er ineine geht die weiter weg ist!
     
    #5
    ~~Lucky~~, 20 Dezember 2004
  6. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Wenn er freiwillig in eine Klinik gehen würde, könnte er sich aussuchen wo er hin will.. Bei einer Zwangseinweisung wird das schwierig. Du kannst dich beraten lassen, z.B. bei ProFamilia, welche Möglichkeiten es da gibt.

    Die Tabletten sind wahrscheinlich Antidepressiva - sinnvoll eingesetzt sind die durchaus nützlich. Wenn sein Psychologe allerdings ne Pflaume ist und sie falsch einsetzt, können die nicht helfen.

    Solche Phasen können vorkommen - sollten aber nicht länger als ein paar Wochen andauern!
     
    #6
    User 505, 20 Dezember 2004
  7. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich find das schon ziemlich hart. Außerdem kenne ich seine Version davon. Mir ging es vor ein paar Jahren mal ähnlich - auch wegen einer Frau. Daher kann ich aber auch genau sagen, dass Du nichts ausrichten wirst. Die Kurve muss er von allein bekommen. Ich habe das auch geschafft.
    Was die ganze Situation betrifft, vor allem dass er sie noch immer an sich ran lässt, würde ich ihn nur fragen: "Lernst Du denn nie?"
    Vielleicht solltest Du ihn das auch mal fragen.

    Und was ist mit Dir? Du schreibst, dass es Dich belastet. Wo ist deine Grenze? Geh nur soweit, wie Du kannst. Lass Dich nicht in seinen Sog hinein ziehen. Es bringt keinem etwas, wenn Du wegen dem ganzen auch noch umkippst.
    Wenn er sich umbringen will, dann lass ihn. Wenn er das wirklich will, wirst Du ihn nicht davon abhalten können. Alles andere hat demonstrativ Charakter. Wie wärs, wenn Du ihm mal an den Kopf wirfst, wie Du Dich dabei fühlst?

    Meine Freunde haben mir damals auch gesagt, wie es ihnen dabei ging, als ich mich so hängen ließ. Das war dann genau der Punkt, wo ich die Kurve bekommen habe. Wo ich auch mal wieder gesehen hab, dass es noch "die Anderen" und "die da draussen" gab.
     
    #7
    Gravity, 20 Dezember 2004
  8. emma
    emma (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    82
    91
    0
    Single
    Das ich meines Lebens nicht mehr froh werde, habe ich ihm schon an den Kopf geworfen. Ich sagte auch, dass es nicht fair ist, was er mit mir macht. Ich bin gerne für ihn da, aber ich kann ihm nicht helfen. Ich weiß nicht was ich tun soll...
    Er meinte, das es ihm leid tut, dass er mich da mit reinzieht und es weiß, dass ich ihm nicht helfen kann. Es ist einfach nur gut, das ich da bin und ihm zuhöre.
    Ich habe ihm auch gesagt, dass er allein nur die Möglichkeit hat da raus zu kommen. Er muss sich selber in den Arsch treten... Vorher geht gar nix!
    Ich habe Angst davor dass er mich abends anruft...
    Gestern hatte ich Weihnachtsfeier und er schrieb ne SMS, ob ich mich hinterher melden würde...
    Ich wollte nicht, ich hatte angst, dass er wieder so krass drauf ist...
    Ich rief ihn also an und siehe da, er hat mal nicht geheult und wollte was völlig Nebensächliches wissen.
    Mir fiel ein Stein vom Herzen. Er hatte nen Kumpel zu hause. Ich denke das hilft auch. Mal sehen wann er den nächsten Tiefpunkt erreicht. Ich denke spätestens Heiligabend...
     
    #8
    emma, 22 Dezember 2004
  9. Feinripp
    Feinripp (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Verheiratet
    Oha

    da bist du aber in eine ganz schwierige Geschichte reingeraten. Erstmal zu den Selbstmorddrohungen. Sowas sollte man erstmal immer ernst nehmen. Mein eigener Bruder hat sich mit 21 Jahren das Leben genommen, natürlich auch wegen einer Frauengeschichte. Auch er war arbeitslos, als sich die beiden damals getrennt hatten. Allerdings hatte mein Bruder schon einige Selbstmordversuche hinter sich, so dass es schon fast nur noch eine Frage der Zeit war, wann es ihm gelingt. Das hört sich jetzt zwar hart an, ost aber leider so.

    Wichtig ist, dass du für ihn da bist, wenn er dich braucht. Allerdings musst du aufpassen, dass er dich nicht auch noch mit runter zieht.

    Wie siehts eigentlich mit einer Selbsthilfegruppe aus? Die gibt es eigentlich in jeder Stadt und meistens lassen sich dort Leute finden, die Kontakt zu deinem Freund aufnehmen, ohne dass er merkt, woher die kommen. Ist nur so eine Idee. Zumindest haben die bestimmt einige Tipps für dich.

    Ganz wichtig ist eine Aufgabe für ihn. Katzen betreuen ist schon mal klasse. Kumpels die vorbeikommen auch. Er muss möglichst viel um die Ohren haben, was schwierig ist. Jetzt steht auch noch Weihnachten vor der Tür und ich kann deine Bedenken vollkommen verstehen. Wie gesagt, es ist sehr schwierig. Ich glaube Vorwürfe deinerseits, dass er dich mit seinem Gejammere auch fertig macht, ziehen ihn nur noch weiter runter. Gib ihm das Gefühl, dass er irgendwie gebraucht wird. Wie siehts in deiner Wohnung aus, ist da nicht mal wieder was zu renovieren? Vielleicht bleibt er nach einem anstrengenden Arbeitstag bei dir gleich die Nacht da. Ich glaube nämlich, dass er bei dir nicht schlafen will, weil er dann das Gefühl hat, er könnte irgendwas verpassen, was seine Ex betrifft. Er hängt bestimmt regelmässig an der Tür und versucht sie irgendwie zu sehen.

    Boah echt heftige Sache. Aber ich hab das Gefühl, dein Freund hat einen Engel in deiner Gestalt zugeteilt bekommen, also gib nicht auf :smile:

    Gruß
    Feinripp
     
    #9
    Feinripp, 22 Dezember 2004
  10. Destiny75
    Gast
    0
    Ich kenne deine Situation! Ein Kumpel von mir war auch sehr depressiv und hat mit Selbstmord gedroht. Er hat mich und eine andere Freundin richtig fertig gemacht. Ich kann nur dringend raten, daß er sich professionelle Hilfe holt!!!! Du kannst nur für ihn dasein und ihm zuhören aber HELFEN kann ihm nur ein Psychologe!
    Wünsche euch alles Gute!!
     
    #10
    Destiny75, 22 Dezember 2004
  11. emma
    emma (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    82
    91
    0
    Single
    Ich danke euch allen schon mal für eure Antworten...
    @feinripp: du hast recht, er hängt tatsächlich immer an der Tür um sie evtl. sehen zu können. Er guckt immer ob ihr Auto da ist und wer zu Besuch da ist etc. ! Einen Selbstmordversuch hat er wohl vor einem Jahr schon hinter sich... Tabletten... Aber er hat damals seine Ex-ex angerufen, um ihn ins Krankenhaus zu fahren...
    Danke, das du in mir einen Engel siehst, das baut auf...

    Ich habe ihm ein superschönes Weihnachtsgeschenk gekauft... Das wollte er sich eigentlich selber kaufen, aber hat zu wenig Geld.
    Also nahm ich mir ein Herz und habe das Geld geopfert... Damit wird er nicht rechnen und sich sicherlich freuen.

    Ich werde ihn heute noch mal anrufen... Mal schauen wie es ihm so geht und wie im Moment der Stand der Dinge ist...
    Bis später...
    emma
     
    #11
    emma, 23 Dezember 2004
  12. Feinripp
    Feinripp (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Verheiratet
    und?

    hat ihm das Geschenk gefallen ???

    Gruß
    Feinripp
     
    #12
    Feinripp, 27 Dezember 2004
  13. emma
    emma (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    82
    91
    0
    Single
    ja, er hat sich total gefreut über sein Geschenk und war sichtlich gerührt. Im Moment hat er vor mir noch nicht wieder die Beherrschung verloren. (Wenn ich dass so sagen kann) Er ist immernoch schlecht drauf, aber wir waren letztens mit Freunden in der Disco und nächsten abend haben wir Spieleabend gemacht... Dann kann er zumindest für kurze Zeit die Alte vergessen...
    Mal schauen was es noch alles so bringt. Gestern habe ich so nebenbei mitbekommen, dass er zu dem jetztigen Freund von seiner Ex gefahren ist um mit dem zu sprechen... Was er sich davon verspricht, wußte er glaube ich selber nicht. Warum macht er sich nur so kaputt?

    LG erstmal... emma
     
    #13
    emma, 27 Dezember 2004
  14. Feinripp
    Feinripp (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Verheiratet
    ja warum wohl

    er fährt zum Freund seiner Ex um sich zwischen die Beiden stellen zu können. Ausserdem erhofft er sich dadurch wieder mehr Kontakt zu ihr.

    Genauso hab ich auch mal gehandelt, nach einer gescheiterten Beziehung. Ich bin sogar soweit gegangen, dass ich meine Ex mit ihrem neuen Freund zum Film schauen eingeladen hatte. War echt Klasse, die beiden voll am schmusen und mir hat es das Herz zerrissen.

    Keine Ahnung warum man(n) so handelt. Allerdings hatte meine Taktik mehrmals Erfolg. Ich konnte es immerhin über 2 Jahre lang verhindern, dass meine Ex eine neue vernünftige Beziehung anfangen konnte. Nur als ich erst wieder eine neue Freundin hatte und sich dann meine Ex einmischte, wurde mir klar, was ich die ganze Zeit eigentlich verzapft hatte.

    Also blieb nur eins: Totale Trennung von der Ex. Keinerlei Kontakt mehr. Vollständige Ignoration. Neuer Freundeskreis und siehe da, das Leben funktioniert auch ohne sie !!!!

    Aber bis dahin wird dein Freund noch einige Zeit brauchen.

    Was ich aber gut finde, ist, dass er etwas unternimmt. Er hockt nicht mehr in der Bude und jammert vor sich hin. Lass ihn ruhig zum Freund seiner Ex gehen. dann hat er wenigstens keine Suicid-Gedanken mehr.

    Gruß
    Feinripp
     
    #14
    Feinripp, 27 Dezember 2004
  15. Nana
    Gast
    0
    ist ja heftig :geknickt:
    ich würd ihm auch das Gefühl geben dass er gebraucht wird!
    Mir geht das selber so, wenn ich merke, dass jemand mich worklich braucht, geht es mir gleich auch viel besser.
    Ansonsten: ablenken.
    Er kann ja nicht ewig rumhocken, dass wird er vielleicht sogar selber einsehen.
    Aber am besten würde er wirklich ganz von ihr weg, weg aus der Wohnung und vielleicht ein paar Gelegenheitsjobs suchen.

    ich hoffe, er kommt von ihr und von seinen Selbstmorgedanken weg!
    Schau einfach, dass du dich selber nicht zu sehr mitreinziehn lässt, hilf ihm, sei für ihn da, aber lass es nicht zu deinem Problem werden.
     
    #15
    Nana, 27 Dezember 2004
  16. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Du hast meinen vollen Respekt und meine volle Unterstützung, wie du um ihn kämpfst, ist beachtlich.

    Instinktiv hätte ich auch gesagt: Raus aus der Wohnung! Das würde ich jetzt auch sagen. Speziell über Silvester! Fahr hin, pack ihn ins Auto (nicht lange rumdiskutieren), und quartier ihn bei dir mit ein. Spieleabende sind klasse, Freunde sind genial. Geh mit ihm in Discotheken, ins Kino, an Silvester einen draufmachen, in Bars, Kneipen, was weiß ich.

    Schmeiß ihn ins Leben!

    Und vor allem: Zeig ihm und gib ihm das Gefühl, daß es auf dieser Welt 4 Milliarden Frauen gibt. Und nicht nur die eine. Und dass es garantiert eine gibt, die ihn wirklich liebt und die ihn so will, wie er ist.

    Natürlich sollte vor der aus-der-Wohnung-reißen-Aktion die Nummer mit den beiden Katzen geklärt sein.
     
    #16
    User 13029, 27 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Selbstmord rede ihm
LauraRKosoves
Kummerkasten Forum
3 Januar 2016
7 Antworten
Fyuji
Kummerkasten Forum
26 Dezember 2015
2 Antworten