Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Seltsamer Typ versucht, unserer Beziehung zu schaden....

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von tessa88, 22 November 2007.

  1. User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.364
    218
    337
    vergeben und glücklich
    Wenn es an einem öffentlichen Ort war, z.B. Disco, dann kann das Foto eventuell von deren Webseite entnommen worden sein.
    Vielleicht ist es der enttäuschte verhinderte Liebhaber der geküssten Freundin.
    Jemand, von dem niemand etwas weiss, und der nun seinen Frust ablässt.
    Oder jemand, der auf Deinen Freund eifersüchtig ist.

    Auch wenn vieles für den einen armen deprimierten "Freund" spricht,
    muss er es noch lang nicht sein.
    Es sei denn, er ist schizophren veranlagt, und zeigt Dir nur sein eines Gesucht.
    Aber dann könnte es auch Dein eigener Freund sein...
    wenn er ein zweites Ich hätte, dass Du nicht kennst...

    Lasst euch nicht verrückt machen, aber seit wachsam und versucht, auch kleine unwichtig erscheinende Dinge zu bemerken,
    die einen Hinweis auf die verrückte Person geben könnten.

    Wenn die Briefe Drohungen enthalten, dann solltet ihr echt zur Polizei gehen, damit die wissen, das was im Gange ist,
    selbst wenn sie noch nichts unternehmen können.
    Aber vielleicht haben sie Ratschläge oder können euch weitervermitteln an Dienststellen, die sich mit Verfolgung usw. beschäftigen.

    :engel_alt:
     
    #81
    User 35148, 8 Dezember 2007
  2. Ambergray
    Ambergray (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Weißt du, was ich an deiner Stelle machen würde?
    Also unabhängig von den ganzen Dingen, die du schon gemacht hast (Polizei usw.).

    Ich würde mir einen Hund leihen.
    Gibt es nicht irgendjemanden in deinem Bekanntenkreis, der einen einigermaßen gut ausgebildeten und nicht kleinen Hund hat?
    Andernfalls im Tierheim anfragen, ob sie noch eine Pflegestelle suchen.
    Oder bei privaten Notstationen nachfragen, da ist alles etwas persönlicher.

    Dann bist du nicht mehr alleine, wenn dein Freund so lange weg ist. Und du hast auch draussen jemanden, den du dabei hast (falls dich wieder jemand verfolgt).

    Ich rede jetzt nicht von einem abgerichteten Kampfhund o. ä., weiß Gott nicht. Aber zum Beispiel ein schön erzogener Hund in Schäferhundgröße...
    Also mir würde es auf jeden Fall helfen, damit ich nicht mehr so alleine wäre.
     
    #82
    Ambergray, 8 Dezember 2007
  3. Kaya3
    Kaya3 (34)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben

    Sorry, aber irgendwie muß ich jetzt mal fragen: Hast du irgendeine Ahnung von Tieren?
    Die leiht man nicht mal eben so aus wie ne Kaffee Kanne oder sowas. Wenn überhaupt, würde das wahrscheinlich nur Sinn machen, wenn der Hund für solche und ähnliche Zwecke ausgebildet ist und dann müßte sie immer noch damit umgehen können (was man nicht mal eben in einem 5-Minuten-Gespräch packt).
    Andernfalls ist es für das Tier sicherlich nicht sonderlich schön, plötzlich in neuer Umgebung zu sein, das Verhalten des Tieres in einer Gefahrensituation ist überhaupt nicht abzusehen und ihre Kenntnis im Umgang mit Hunden ist auch noch völlig im Dunkeln.
    Deshalb kann ich dir eigentlich nur raten, zukünftig etwas besser über so einen Vorschlag nachzudenken.
    Tierheime und Tierschutzvereine geben Tiere übrigens auch nicht einfach so raus, grade damit man Pflegestellen und Neubesitzern vertrauen kann, dass sie mit Hunden umgehen können und die Tiere da um ihrer selbst Willen gut untergebracht sind.


    Gruß,
    Kaya
     
    #83
    Kaya3, 8 Dezember 2007
  4. Ambergray
    Ambergray (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Es gibt etliche private Tierschutzorganisationen, die heilfroh sind, wenn sie einen Hund weniger haben.
    Grade jetzt in der Vorweihnachtszeit platzen die aus allen Nähten.
    Dass der Hund dort nur für eine begrenzte Zeit bleibt ist sicherlich richtig. Klar fällt der Abschied dann schwer, aber das ist bei Pflegestellen nicht anders.
    Und so hätte der Hund auch eine Bezugsperson, Tag und Nacht. Was im Tierheim nicht der Fall ist.

    Den Umgang und das Verhalten bei Hunden kann man lernen.
    Und bevor ich nächtelang alleine bleiben würde obwohl ich weiß, dass mir jemand auflauert...

    Was ist an diesem Vorschlag so verwerflich?
    Es muss ja nur ein Hund mit Beschützerinstinkt sein, mehr nicht.

    Außerdem "muss" es ja kein Hund aus einem Tierheim sein, aber vielleicht gibt es Freunde oder Verwandte, die einen Hund haben, den sie mal zur Verfügung stellen würden?

    Man sollte hier weiterhin den Schutz der Threadstarterin in den Vordergrund stellen und nicht den Tierschutz.
    Und was das "schlecht informiert" angeht... Naja, sag ich lieber nichts zu.
     
    #84
    Ambergray, 8 Dezember 2007
  5. Kaya3
    Kaya3 (34)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Weil ich denke, dass man die Rechte von Lebewesen nicht mal eben "Außer Kraft" setzen sollte, nur weils grad paßt.
    Klar, etwas hoch gegriffen, aber genau das ist es doch.
    Wenn sie sich als Pflegestelle anbieten möchte, kann sie das gerne tun. Aber damit geht sie halt auch Pflichten ein, die dem Wohle des Tieres dienen und die sollte man beachten.
    Zudem muß sie sich erstmal mit der Tierart vertraut machen, was halt gerne Wochen und Jahre dauern kann.
    Es ist ja gar nicht klar, ob ihr ein Hund überhaupt helfen würde, egal ob physisch und psychisch, ich seh da, ehrlich gesagt, auch den Nutzen nicht. Im schlimmsten Fall versteht sie sich mit dem Hund nicht und er nimmt ihr die Wohnung auseinander, weil er sich fremd fühlt. (Oder hat Angst, ist verwirrt, greift an oder schnappt, etc etc.)
    Ich möchte nur darstellen, dass man Tiere nunmal nicht so pauschal verleihen kann und was hier im Sinne des Tieres ist, ist auch im Sinne der Beiteiligten.

    Ja, es gibt sicher Tierheime, die ihre Tiere etwas wahllos an Leute abgeben, ohne diese vorher genauer zu prüfen. Unter Umständen muß man dann damit rechnen, Monate oder Jahre später diese Tiere dann aus etwas unglücklichen Umständen wieder herauszuholen, oder dann Mama und Papa samt Babies im Tierheim aufzunehmen, um mal zwei Beispiele zu nennen. Solche Tierheime find ich also eher zweifelhaft.
    Ich will der TS sowas hier natürlich bei weitem nicht unterstellen, aber genau das KANN halt passieren, wenn man so lasch mit diesem Thema umgeht.

    Auch grad Hunde von Freunden und Bekannten auszuleihen, stell ich mir schwierig vor, weil man den Hund dann aus der gewohnten Umgebung reißt und auch vom Herrchen trennt. (Zumal sich das ganze ja auch schon ne Weile hinzieht und vielleicht noch ziehen wird.)

    Und das halt alles nur, weil man GLAUBT, dass er evtl hilfreich sein KÖNNTE. Da das halt ordentlich nach hinten losgehen kann und auch zum Nachteil der TS sein kann, halte ich den Beitrag/Vorschlag halt für unüberlegt und auch schlecht informiert.

    Persönlich würd ich eher auf Selbstverteidigung setzen, da man dann auch Selbstbewußtsein und Kraft ausstrahlt und evtl. Angreifer eher abschreckt.

    Übrigens kann ich verstehen, dass dich das ärgert, wenn sich jemand bei deinem Beitrag so querstellt, aber ich seh das durch meine Gründe gerechtfertigt. Wenn du das noch weiter ausdiskutieren magst, dann gerne per PM, um den Thread nicht weiter "vollzustopfen". Ich hab aber meine Gründe, denke ich, dargelegt und seh da keinen weiteren Diskussionsbedarf.

    Gruß,
    Kaya
     
    #85
    Kaya3, 8 Dezember 2007
  6. tessa88
    tessa88 (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    331
    101
    0
    nicht angegeben
    Mich wundert das auch, er muß mir ja schon seit über 4 Monaten auflauern. Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr Leute kämen als Verdächtige in Frage. Irgendwie schlimm, wenn man bei jedem Freund/jeder Freundin, mit der man sich gerade noch unterhalten hat, denken muss: "Er/sie könnte es sein..." :ratlos:

    Keine Angst, ich bleibe lieber bei meinen Kaninchen :grin:
     
    #86
    tessa88, 8 Dezember 2007
  7. caro84
    caro84 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube auch nicht, dass das der TS helfen würde.....

    Hat denn die Überwachung eures Wohnumfeldes durch die Polizei eigentlich was neues ergeben? Bzw. hast du deinen Verdacht bzgl. deines Ex schon gemeldet? :ratlos:
     
    #87
    caro84, 9 Dezember 2007
  8. tessa88
    tessa88 (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    331
    101
    0
    nicht angegeben
    Am letzten Freitag wurde der Bereich vor unserem Haus zwar ein Weile überwacht, aber der Stalker hat sich leider nicht blicken lassen, bzw. es ist nichts auffälliges passiert. Ich hatte dann wider Willen bei der Polizei noch meinen Verdacht geäußert, dass mein Ex etwas damit zu tun haben könnte. Er bekam dann auch Besuch von der Polizei, aber es deutete nichts darauf hin, was diesen Verdacht bestätigte. Darüber war ich natürlich erstmal sehr sehr froh.
    Seit Freitag ist es auch ruhig geworden. Für meinen Freund schien sich dadurch zu beweisen, dass mein Ex doch damit drinhängt. er meinte, dass es schon ein sehr seltsamer Zufall wäre, wenn da kein Zusammenhang bestehen würde. Am Samstag rief mich mein Ex-Freund (Niels) dann an. Wir hatten uns ja neulich schonmal getroffen, und da er im Moment eine sehr schwere Phase durchmacht, hatte ich ihm meine Hilfe angeboten, wenn e sie braucht. So habe ich ihn denn besucht. Er erzählte mir, dass sich sein Opa in dieser Woche einer nicht ganz ungefährlichen OP unterziehen müsse. Die Wahrscheinlichkeit, dass er das nicht übersteht, sei recht groß, es ist gewissermaßen ein letzter Versuch. Dementsprechend war Niels auch völlig am Boden zerstört. Er macht sich sehr große Sorgen, dass sein Opa stirbt. :geknickt:
    Ich glaube immer weniger, dass er der Stalker ist. In so einer Situation kommt man bestimmt nicht auf so verrückte Ideen und macht das ganze mit so einer Perfektion. Niels hat mir auch geschworen, dass er es nicht ist.
    Mein Freund hatte sich ein wenig darüber geärgert, dass ich ihn besucht hatte, obwohl seine Unschuld noch nicht eindeutig geklärt ist. Aber ich kann Niels doch in seiner jetzigen Situation nicht alleine lassen :ratlos: er hat doch nur noch mich.
    Mein Freund meinte trotzdem, dass ich ihn in Zukunft besser nicht sehen sollte, so traurig es für ihn auch sei. Seit gestern ist mein Freund weg, er kommt erst am 22. Dezember zurück. Heute hat mich Niels angerufen und mir erzählt, dass er am Freitag ein Vorstellungsgespräch hat. Wenn der Stalker in der Zeit auch aktiv ist, dann steht für mich endgültig fest, dass Niels das nicht macht. Denn heute war der Stalker wieder hinter mir her. Er lief zwar immer in größerem Abstand hinter mir, aber ich hatte trotzdem große Angst. Seit heute bin ich auch bei meinen Eltern, da fühle ich mich sicherer als alleine in unserer Wohnung. Ich hoffe nur dass er es irgendwann mal aufgibt :geknickt:
     
    #88
    tessa88, 10 Dezember 2007
  9. Unbekannter-Er
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Also lass dich bitte von solchen Aussagen ich hab n Vorstellungsgespräch nicht ablenken. Das kann frei erfunden sein um einmal Kontakt zu dir zu bekommen und auch von sich abzulenken.

    Findest du, das ihr gerade Übermäßig kontakt habt?

    Ich will dich echt nicht Paranoid oder so machen, aber so eine Ablenkungsaktion (was sie sein könnte mit dem Bewerbungsgespräch) nimm bitte nicht zu ernst.
     
    #89
    Unbekannter-Er, 10 Dezember 2007
  10. tessa88
    tessa88 (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    331
    101
    0
    nicht angegeben
    Irgendwie ist das sowieso verdammt schwer, ich traue keinem mehr so richtig.
    Heute habe ich meinen Stalker gesehen, glaube ich. Nach der Schule war ich noch ein wenig in der Stadt gewesen, und da ich mich in letzter Zeit häufiger umdrehe, um zu sehen, ob mir jemand nachgeht, habe ich ihn auch bemerkt. Ich hatte zumindest das Gefühl, dass er mir nachgeht. In einem günstigen Moment habe ich mich dann in einem Hauseingang versteckt wo er mich nicht sieht. Ich habe ihn nur von hinten sehen können, als er an mir vorbeilief. Er hat sich auch irgendwie immer nach etwas umgeschaut, so als würde er jemanden suchen. Ich habe mich dann auf dem schnellsten Wege aus dem Staub gemacht und der Polizei davon erzählt.
    Im Briefkasten war heute mal wieder ein Brief, bei dem ich echt Schiss bekommen habe. Dadrin stand nämlich:
    "Jetzt ist dein Freund endlich weg, da haben wir mehr Zeit füreinander. Du kennst mich zwar nicht, ich dich aber umso besser. Eigentlich kann ich dich gar nicht leiden, aber irgendwie finde ich dich auch klasse. Bald wirst du mich kennenlernen."
    Ich hab den Brief dann auch noch der Polizei übergeben, sie meinten noch, dass ich in den nächsten Tagen besonders vorsichtig sein solle. :ratlos:
     
    #90
    tessa88, 11 Dezember 2007
  11. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.293
    173
    8
    Single
    Warum bist du bei so einer Situation allein? Geh zu deiner Familie oder zu Freunden - aber bleib in Gottes Namen nicht alleine!
     
    #91
    SexySellerie, 11 Dezember 2007
  12. Murdoch
    Murdoch (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    Single
    Wie wäre es denn, wenn du deinem EX vorschlägst zu dem Vorstellungsgespräch mitzukommen? Mich würde mal interessieren, wie er darauf reagieren würde! Falls er nach ausflüchten sucht, warum du nicht mitkommen solltest, hättest du zumindest mal einen kleinen Anhaltspunkt, bezüglich seiner Schuld bzw. Unschuld...
     
    #92
    Murdoch, 11 Dezember 2007
  13. tessa88
    tessa88 (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    331
    101
    0
    nicht angegeben
    Nee, ich bin ja schon seit Sonntag bei meinen Eltern. Alleine hätte ich viel zu viel Angst :kopfschue

    Ich habe ihn das auch gefragt, er hatte nichts dagegen. Nach dem heutigen Brief glaube ich auch absolut nicht mehr an diese Theorie.
    Und der Typ, der heute hinter mir her lief, sah auch ganz anders aus. Auch wenn ich ihn nur kurz von hinten gesehen habe.
     
    #93
    tessa88, 11 Dezember 2007
  14. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #94
    Mìa Culpa, 11 Dezember 2007
  15. User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.022
    168
    486
    Verheiratet
    ich denke, wenn jemand in so einer situation ist und ständig in angst lebt, wird man wohl kaum hingehen und den vermeintlichen verfolger wirklich zur rede stellen können.
    zumindest einige menschen nicht.

    es wäre vielleicht mal sinnvoll einen guten bekannten zu haben, der sie beobachtet und sie könnte dann via handy bescheid geben, wenn sie glaubt verfolgt zu werden.

    ich kann mir gut vorstellen, das wenn man diese (berechtigten) ängste hat, dann schnell jeder der sich einfach wirklich nur zufällig in die selber richtung begibt, gleich DER typ ist.
     
    #95
    User 38494, 11 Dezember 2007
  16. User 40336
    Verbringt hier viel Zeit
    460
    103
    6
    nicht angegeben
    Ich schätze mal, der Typ hätte ziemlich schnell das Weite gesucht, wenn sie umgedreht und auf ihn zugekommen wäre, es geht ihm ja grade darum, nicht erwischt und erkannt zu werden, alleine wird sie ihn also wahrscheinlich nicht erwischen.

    War der Brief heute im Briefkasten bei deinen Eltern oder warst du in deiner Wohnung und hast den Briefkasetn da geleert? Ich glaube, an deiner Stelle würde ich da solange bis dein Freund da ist nicht mehr alleine hin, und auch sonst möglichst nicht alleine unterwegs sein, vor allem nach dem letzten Brief.
     
    #96
    User 40336, 11 Dezember 2007
  17. tessa88
    tessa88 (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    331
    101
    0
    nicht angegeben
    Ja, ich war in unserer Wohnung und habe da im Briefkasten nachgesehen. Demnächst fahre ich da auch lieber nicht mehr alleine hin.
    Gestern habe ich meinen Stalker gesehen. Meine Tante hatte Geburtstag, und meine Eltern hatten sich etxtra freigenommen und sind schon vormittags zu ihr gefahren. Ich bin dann extra von der Schule aus mit dem Auto zu ihr gefahren. Auf der Autobahn habe ich dann gemerkt, dass ein Auto immer hinter mir her fuhr. Ich konnte im Rückspiegel nur erkennen, dass er kein Nummernschild hatte. Sobald ich langsamer fuhr, wurde er auch langsamer. Er blieb immer hinter mir. Irgendwann setzte er zum überholen an, als er auf meiner Höhe war, habe ich ihn dann gesehen.....er hatte eine Maske auf.....Irgendwie habe ich da Angst gekriegt......ich wußte gar nicht mehr, was ich machen sollte....ich fuhr dann so schnell es nur ging, aber mein Auto ist nicht sehr schnell, und so hatte er mich schnell wieder eingeholt. Er fuhr entweder dauernd hinter mir und total dicht auf, oder neben mir, oder vor mir und dann hat er mich andauernd ausgebremst. Dann mußte ich wieder an ihm vorbei fahren, weil er einfach auf den Standstreifen fuhr. Bei der nächsten Ausfahrt bin ich dann im letzten Moment runtergefahren, so dass er nicht mehr hinterherkonnte, da er gerade sehr dicht auffuhr.....ich mußte ziemlich stark bremsen, aber ich war ihn endlich los....auf dem Rest der Strecke ist auch nichts weiter passiert. Und auf der Rückfahrt ist mein Papa immer hinter mir hergefahren, damit nichts passieren kann.....seitdem passe ich auch noch mehr auf...
    Das habe ich auch wieder der Polizei berichtet, aber das einzig verwertbare war halt der Fahrzeugtyp, da er ohne Nummernschild fuhr. Von seinem Gesicht habe ich wegen der blöden Maske auch gar nichts erkennen können. Vielleicht ergibt sich ja durch das Auto ein neuer Hinweis. Sie meinten dann noch, dass ich unbedingt bei meinen Eltern bleiben solle, und möglichst gar nicht mehr alleine bleiben sollte, was ich ja schon versuche....
    Ich frage mich, was das alles soll....wer macht denn nur sowas? :geknickt: Gestern hatte ich wirklich schon richtig doll Angst, weil ich dachte dass er mich irgendwann erwischt.....ich bin ihn ja dann losgeworden, aber das hätte ja auch schiefgehen können, weil ich doll bremsen mußte....das ist ja auch gefährlich......
    ich hoffe so sehr, dass der Typ bald geschnappt wird, ich mag schon gar nicht mehr aus dem Haus gehen solche Angst habe ich...heute bin ich nicht zur Schule gegangen deswegen :geknickt: Dafür hat er heute dauernd auf meinem Handy angerufen, allerdings wieder mit unterdrückter Nummer.....und inzwischen kommen die Briefe auch schon hier bei meinen Eltern an, heute stand drin: "L.F. 29.10.1988 - ????", also meine Initialen und mein Geburtsdatum....:geknickt:
     
    #97
    tessa88, 13 Dezember 2007
  18. Ambergray
    Ambergray (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ach du sch****.
    Das hört sich an, wie in einem schlechten Film...

    Kannst du nicht mal für ein paar Wochen vollkommen abtauchen?
    Irgendwelche Bekannten in einem anderen Bundesland oder sowas?

    Das wäre die einzige Idee, die mir noch einfallen würde.

    Oder einen Privatdetektiv engagieren. Könnte aber teuer sein.
     
    #98
    Ambergray, 13 Dezember 2007
  19. sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    .....
     
    #99
    sternschnuppe83, 13 Dezember 2007
  20. Ambergray
    Ambergray (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Hmmm, 2.000 Euro könnte man sich ja notfalls noch irgendwo leihen.
    Das Geld würdest du doch bestimmt bei dem Prozess wiederkriegen, oder?

    Aber ich würde das wirklich was machen. Wenn die Polizei nichts macht, dann würde ich mir wirklich Hilfe in Form von privater Überwachung suchen...
     
    #100
    Ambergray, 13 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten