Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sex wird immer seltener und schlechter...

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von bewildered_chi, 18 Dezember 2007.

  1. bewildered_chi
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    in einer Beziehung
    Huhu ihr,

    muss mir mal meinen Frust von der Seele schreiben. War mir nicht sicher, obs hier hin passt oder besser in "Liebe und Partnerschaft".
    Es geht um den Sex mit meinem Freund. Wir sind nu seit über 5 Jahren zusammen und er ist mein "Erster", er hatte schon 3 "sexuelle Erfahrungen" vor mir.

    Ich muss sagen, dass der Sex am Anfang der Beziehung der Hammer war :drool:
    Obwohl es heißt, es dauert lange bis Frauen einen vaginalen Orgi bekommen können, hat es von Anfang an geklappt bei mir.
    Doch zu der Zeit haben wir nur mit Kondom verhütet.
    Nach ca. einem halben Jahr hab ich endlich (dank langer Wartezeit für nen Fa-Termin und warten auf meine Tage) mit der Pille anfangen können.

    Von da an, wurde der Sex immer seltener und schlechter :eek:
    Meine Lust nahm scheinbar von heute auf morgen ab, nachdem ich die Pille nahm.
    Nach 2 weiteren Pillen wurde es immer noch nicht besser, was die Lust betrifft. Aber auch in einer fast einjährigen Pillenpause vor kurzem, passierte nicht viel.
    Ich habe es bis vor kurzen auf die Pillen geschoben... bis vor kurzem...

    Ich glaube, ich finde meinen Freund einfach nicht mehr sexuell anziehend :cry:
    Ich liebe ihn, aber wenn es mal wieder Richtung Sex geht, setzt bei mir sofort eine Blockade ein...
    Unser Sexleben besteht zur Zeit aus "gemeinsamer Selbstbefriedigung". Wobei er mich manchmal fingert, aber ich kann mich einfach nicht mehr überwinden, sein Teil anzufassen :kopfschue
    Manchmal werd ich dabei aber doch so rattig, dass ich ihn in mir haben will.
    Doch da fängt das nächste Problem an: entweder habe ich Schmerzen nach kurzer Zeit oder ich spüre überhaupt nichts. Ich weiß nicht woher es kommt, Gleitgel hilft nicht und das Anfassen, kann man schon als Vorspiel zählen.
    Früher hatte ich das alles nicht. Es hat sich alles wunderschön angefühlt.
    Es gibt aber auch viele Momente, da kann ich mich noch nichtmal von ihm umarmen lassen...
    Ich liebe ihn doch, wie kann da aufeinmal das körperliche Verlangen so einfach verschwinden? :flennen:

    Mein Problem nun, ich glaube, ich kann gut ohne Sex leben :geknickt:
    Aber es tut mir Leid für meinen Freund, weil das gehört nunmal zu einer Beziehung.

    Hat jemand das schonmal erlebt? Was habt ihr getan/Sollen wir(ich) tun?
    Kann eine Beziehung wegen so etwas zerbrechen?

    lg von einer ziemlich Verzweifelten :cry:
     
    #1
    bewildered_chi, 18 Dezember 2007
  2. User 46910
    Meistens hier zu finden
    1.016
    133
    43
    vergeben und glücklich
    hmm *erstmal in arm nehm und drück*

    also es ist schwierig dir eine antwort zu geben da wir deinen freund nicht kenen und nicht wissen wie "wichtig" ihm sex ist.

    aber ich muss schon sagen dass sex natürlich einr rolle spielt in einer beziehung.was mir n deinem beitrag fehlt, ist seine meinung.
    wie sieht er die situation?
    redet ihr über euer sexleben?

    für mich hört sich das so an als ob in dir drin ziemliche sexuelle gefühlsstürme wüten, ihr beide aber nur tut und nicht redet. und reine selbstbefriedigung macht auf dauer wohl nicht glücklich.deshalb würde ich dir raten, mit ihm über dein empfinden zu reden. und forsch mal nach, ob du ihn wirklich unattraktiv findest oder ob es andere grümnde gibt..hat er mal sexuell etwas gemacht was dich überfordert hat? hast du vll angst ihm nixcht zu genügen und versuchst es deshalb gar nicht erst?

    ich würde wirklich erstmal mit ihm reden...das ist der erste schritt zum erfolg.

    ich wünsch dir viel glück!

    lg :smile:
     
    #2
    User 46910, 18 Dezember 2007
  3. bewildered_chi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    in einer Beziehung
    Natürlich reden wir...
    Ich hab nur das Gefühl, dass er das nicht wirklich ernst nimmt, wenn ich ihm zum x-ten mal sage, dass mir der Sex keinen Spaß macht.
    Aber sonst heißt es immer, er will mich nich drängen und all sowas, doch in anderen Momenten wird mir dann der seltene Sex doch vorgehalten...

    Aber wir haben sonst schon ziemlich andere Probleme zur Zeit (oder besser nur ich...) und ich weiß einfach nicht mehr weiter und habe keine Kraft mehr...
     
    #3
    bewildered_chi, 18 Dezember 2007
  4. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Hallo,

    es ist wirklich schwer, dir da einen Rat zu geben, weil so viele Dinge mit reinspielen, die man aus der Ferne nicht beurteilen kann.

    Was mir in deinem ersten Beitrag auffällt ist: Du schreibst, dass du deinen Freund wahrscheinlich nicht mehr liebst und er dich nicht mehr erregt. Weiter unten: Dass du wohl ohne Sex auskommst.

    Vielleich solltest du mal eine Liste aufstellen, was du an deinem Partner magst und was nicht.


    Du solltes dir aber auch darüber klar werden, wie dein Freund unter deiner Art auch leidet.

    Ich könnte mit so einer Partnerin nicht leben.

    Vielleicht wäre auc profesionelle Hilfe durch einen Psychologen oder Paartherapeuten ein Weg.


    Viele Grüße
     
    #4
    Dandy77, 19 Dezember 2007
  5. Madis82
    Verbringt hier viel Zeit
    269
    113
    36
    vergeben und glücklich
    Also ich glaube ich brauch es jetzt nicht zum x-ten mal wiederholen, dass eine Analyse deiner Probleme von Ferner schwierig ist.

    Was ich an eurer Situation nicht ganz verstehe, ihr befriedigt euch selber vor einander, was ja nichts schlimmes ist, aber was erregt dich denn an dieser Situation, die du anscheinend nicht hast, wenn du ihn befriedigen sollst.
    Den Tipp eine Liste zu machen pro und Contra aufzulisten finde ich sehr gut, nur solltest du das für dich machen, denn wenn ich eine solche Liste bei meiner Freundin finden würde. Würde ich mir auch andere gedanken machen.
    Vielleicht schreibst du aber nicht nur auf die Liste was dich an ihm Stört oder was du gut findest, sondern auch die Dinge, die du beim Sex vermisst die für dich wichtig sind, denn das habe ich in deinem Text nicht finden können.
    Ein Vorschlag zu einem Therapeuten oder Psyochologen zu gehen finde ich eher nicht so toll, das ist nur der aller letzte Ausweg, denn das bedeutet meist man weiß nicht mehr weiter und steht in einer Sackgasse, aus der dich meist auch ein Therapeut/Psychologe nicht mehr rausholen kann.

    Trotzdem wünsche ich dir weiterhin viel Glück.
     
    #5
    Madis82, 19 Dezember 2007
  6. curly88
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    14
    nicht angegeben
    Kannst du denn ausschließen, dass sich deine Gefühle für ihn geändert haben? Ich meine vielleicht liebst du ihn immer noch auf irgendeine art und weise, aber vielleicht nicht mehr auf die gleiche wie du ihn am anfang geliebt hast. Manchmal wird halt aus liebe freundschaft ohne dass man es selber richtig merkt. Und irgendwann hat man dann kein verlangen mehr nach dem anderen... Man fühlt sich noch wohl mit dem partner und hat starke gefühle für ihn, aber es ist dann mehr sympathie, gewohnheit und zuneigung als liebe...
    Ich finde, wenn der sex mit dem partner keinen spaß mehr macht kann das ein zeichen dafür sein, dass sich die gefühle für ihn geändert haben.

    Wenn die beziehung ohne sex immer noch schön und glücklich für dich ist und dir darin nichts fehlt, dann ist das für dich ok. Aber du solltest mit deinem Freund gemeinsam eine lösung finden, das ist echt ne schwierige situation :ratlos:
     
    #6
    curly88, 20 Dezember 2007
  7. asterixxl
    Gast
    0
    das was du beschreibst, habe ich selbst schon mal erlebt, bei meiner ersten liebe...
    ist schon einige zeit her.
    auch in meinem fall war sie es die keine lust mehr hatte.
    sie war 3 monate im ausland, als sie wiederkam war alles anders. wie auch immer die gründe dafür sein mögen, sie wollte nicht mehr mit mir schlafen, hatte immer weniger lust. bei uns gab es auch nur noch gegenseitiges masturbieren, viel mehr lief nicht mehr. selbst küssen wollte sie mich kaum noch.
    letztendlich ist die beziehung daran gescheitert, es hat zwar noch ein halbes jahr gedauert, aber das war es dann.
    für mich als mann war es sehr frustrierend meine freundin nicht mehr erregen zu können. das ist eine harte vorstellung, aber sowas scheint ja häufiger zu passieren. wir haben uns dann voneinander getrennt.
    sex ist einfach zu wichtig in einer beziehung, als das man auf ihn verzichten kann, so finde ich. vielleicht ändert sich das auch mit zunehmendem alter, aber als junger mensch finde ich es enorm wichtig. sonst ist es ja eine rein platonische beziehung.
    was ich dir raten kann. werd dir im klaren darüber ob du ihn noch wirlich liebst. versuch dich nicht zu etwas zu zwingen, was du nicht willst. wenn es vorbei ist, ist es leider vorbei. schau doch mal die jungs auf der strasse an, erregen dich andere mehr als dein freund? dann ist das ein zeichen dafür schluß zu machen, und dich aber auch ihn zu erlösen. weil er wird denke ich sehr leiden, auch wenn er das nicht sagen würde. ich hab es auch nciht gesagt damals, meinte immer, jaja ich lasse dir zeit wenn du nicht willst. aus der hoffnung wurde frust und die fürte zum beschriebenen ende!
    also, nicht abwarten, sondern werd dir im klaren darüber was du willst und entscheide dich rasch!
    alles gute! (und das zu weihnachten, snif... :-( )
     
    #7
    asterixxl, 21 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sex immer seltener
christoph1985
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
8 Oktober 2016
38 Antworten
vauziga
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
10 Juli 2016
4 Antworten
loeler
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
17 Juni 2015
21 Antworten