Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

sie liebt mich nicht mehr, aber ich will sie zurück

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von 1111, 2 März 2010.

  1. 1111
    1111 (46)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    27
    28
    1
    nicht angegeben
    hallo

    meine frau hat mich vor 2 wochenverlassen. habe jetzt eine wohnung in der ich jetzt seid 5 tagen wohne. wir haben 3 kinder. und es ist totalschwer für mich damit fertig zu werden das wir keine familie mehr sind. wir waren 13 jahre zusammen und davon 10 jahre verheiratet, als grund gibt sie an keine gefühle mehr zu haben. nach einem gespräch letzter woche, hat sie gesagt das sie sich einen partner wünschen würde. der ihr zur seite steht usw. soll das für mich ehissen das sie jetzt einen neuen sucht? jeden will ausser mich?

    ich liebe sie über alles aber weiss nicht wie ich mich verhalten soll-. ich sehe sie heute abend weill ich noch ein paar sachen hole.
    sie sagte noch das sie erst mal nicht mehr mit mir zusammen sein will. ich fragte sie, wielange ih warten solle. und sie sagte wer weiss was in 5-10 jahren ist.

    was soll diese aussage bitte?

    ich bin total am verzweifeln, ich will will sie zurück
     
    #1
    1111, 2 März 2010
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.527
    298
    1.764
    Verheiratet
    Naja dir jetzt einen Rat zu geben ist nicht leicht, da die Informationsfülle von deiner Siete aus nicht gegeben ist.

    Hat es schon länger in eurer Beziehung gekrieselt oder kam es von heute auf morgen?
    Sie wünscht sich einen Partner der ihr zur Seite steht schreibst du daraus folgt ja das du ihr wohl nicht so zur Seite standest wie sie es sich gewünscht hat. Vieleicht würde euch beiden eine Eheberatung helfen ?
     
    #2
    Stonic, 2 März 2010
  3. Coconut91
    Sorgt für Gesprächsstoff
    71
    33
    2
    Single
    Mal ne Frage zum thema Gefühle/ Liebe

    tut mir leid, wollte grad ein Thema aufmachen und hab das ausversehen bei dir aufgemacht :frown:
     
    #3
    Coconut91, 2 März 2010
  4. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Oh Mann das ist ja scheiße! Aber wie, sie hat auf einmal keine Gefühle mehr für dich?? Habt ihr denn nie miteinander geredet?? Wenn man merkt dass was nicht mehr passt in der Beziheung dann spricht man doch miteinander. :ratlos:

    Wann und warum bist du ihr nicht zur Seite gestanden? Ist das allgemein gemeint oder bestimmte Situationen?
     
    #4
    capricorn84, 2 März 2010
  5. 1111
    1111 (46)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    27
    28
    1
    nicht angegeben
    ja ich habe ein wenig mist gebaut, habe ihr nicht zugehört.wenn sie probleme hatte habe 2 jobs damit wir um die runden kommen.wir hatten uns ein wenig gestritten in den letzten monaten. haben uns nur noch auseinander gelebt. kaum noch etwas unternommen. habe iuhr gesagt das ich mich ändere usw. aber davon wollte sie nichts wissen. sie sagte das sie mich noch mag aber es nicht mehr für eine ehe/Beziehung reichen würde. und schluss hat sie nach einem kleinen streit gemacht

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 11:15 -----------

    Wann und warum bist du ihr nicht zur Seite gestanden? Ist das allgemein gemeint oder bestimmte Situationen?

    das war allgemein. ich meine ich habe auch nichts im hauhalt gemacht, weill ich um 6 uhr zur arbeit bin. und dan um 3 nach hause und um 4 wieder zur andere arbeit. damit wir um die runden kommen. und so stand sie mit allem alleine da.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 11:16 -----------

    Wann und warum bist du ihr nicht zur Seite gestanden? Ist das allgemein gemeint oder bestimmte Situationen?

    das war allgemein. ich meine ich habe auch nichts im hauhalt gemacht, weill ich um 6 uhr zur arbeit bin. und dan um 3 nach hause und um 4 wieder zur andere arbeit. damit wir um die runden kommen. und so stand sie mit allem alleine da.
     
    #5
    1111, 2 März 2010
  6. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Das ist natürlich doof. Wie wärs wenn du versuchen würdest mit ihr eine Eheberatung zu machen? Oder dass du dich Zeit mit ihr nimmst und euch quasi neu frisch verliebt ineinander? Ihr damit zeigst dass sie dir noch wichtig ist und du sie liebst und dich wirklich ändern willst?

    Wär ja schon mal ein Anfang wenn dann allerdings wirklich keine Gefühle mehr kommen ihrerseits musst du damit leben auch wenns schwer ist! :zwinker:

    Wie habt ihr das jetzt mit dem Besuchsrecht abgeklärt?
     
    #6
    capricorn84, 2 März 2010
  7. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.527
    298
    1.764
    Verheiratet
    Naja ihr scheint da in ein riesiges Mißverständnis reingeschliddert zu sein aus dem es wohl kein Entkommen gibt denn was ihr verloren habt scheint die Fähigkeit gewesen zu sein miteinander über die Wünsche und Bedürfnisse des anderen zu sprechen und zwar rechzeitig. Ich mein es ist ja nicht falsch das du dich krumlegst um deine Familie über Wasser zu halten. Da haette halt deine Frau mal etwas früher was sagen muessen aber ich dneke das bei euch evtl. eine Eheberatung wirklich noch was retten kann
     
    #7
    Stonic, 2 März 2010
  8. 1111
    1111 (46)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    27
    28
    1
    nicht angegeben
    das will sie ja nicht. habe ihr das auch schon gesagt. sie sagt wenn ich dich nicht mehr liebe, was sollen wir dan da? sie sagte noch warum soll ich dich wieder zu mir holen und dir etwas vorspielen?
     
    #8
    1111, 2 März 2010
  9. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Nun ja, ich fürchte, sie hat damit recht.
    Gefühle kann keine Paartherapie der Welt zurückbringen und dir was vorzuspielen wäre ja ebenfalls unfair. Von daher ist ihre Ehrlichkeit erstmal nützlicher als Lügerei.
    Sie ist im Moment wohl selbst überfordert, muss sich erstmal über vieles klar werden, sich mit der neuen Situation arrangieren etc. Das braucht alles seine Zeit und sie kann natürlich nicht wissen, was in ein paar Wochen oder Monaten ist. Das ergibt sich dann alles.
    Ich nehme mal an, ihr werdet wegen der Kinder ohnehin Kontakt halten; also kriegst du ja irgendwie mit, was sich tut.

    Zunächst aber musst du dich mal mit der Trennung abfinden, auch wenn das sehr schwer ist. Im Moment brauchst du nicht zu klammern oder zu kämpfen. Jetzt ist erstmal ABstand angesagt, nicht mehr Kontakt als nötig und jeder muss für sich erstmal klar kommen. Dafür brauchst du sicherlich all deine Kraft!
    Abstand ist oft eine gute Lösung für Probleme, denn aus der Ferne betrachtet sehen die Dinge oft ganz anders aus. Aber das braucht alles Zeit und geht nicht von heute auf morgen.

    Alles Gute!
     
    #9
    krava, 2 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. 1111
    1111 (46)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    27
    28
    1
    nicht angegeben
    ja ich will ja abstand um damit klar zu kommen. aber wenn ich die kinder hole dan sehe ich sie wieder, und wenn ich sie nicht sehe, werde die wunden wieder aufgekrazt. ich weiss nicht wie ich damit fertig und umgehen soll. ich habe immer den drang mich bei ihr zu melden. ich habe ein video gemacht, mit bildern von und´s und den kindern, und das mit einem ihrer lieblingslieder unterlegt. sie hat es sich angesehen und fing an zu heuln
     
    #10
    1111, 2 März 2010
  11. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Auch wenn sie diejenige war, die Schluss gemacht hat, kann sie eure Jahre sicherlich auch nicht einfach von einem Tag auf den anderen abhaken und vergessen. Und ihr fiel die Trennung sicherlich auch nicht leicht, v.a. weil sie ja weiß wie weh sie dir damit getan hat. Trotzdem hält sie den Schritt im Moment wohl für richtig und dir würde es ja wirklich wenig nützen, wenn sie nur aus Mitleid bei dir bleiben würde.
     
    #11
    krava, 2 März 2010
  12. donmartin
    Gast
    1.903
    Hallo? Gehts noch?

    Ihr habt 3 Kinder! Verlorene Gefühle zurückholen und sie mit den Kindern unter Druck setzen?

    Deine 1. Frage sollte erst einmal sein: Wie sieht unsere Zukunft getrennt mit den Kindern aus.
    Das 2. ist, Akzeptieren. Und damit gebe ich @krava Recht. Eine Paartherapie wird Gefühle und das was einmal war nicht zurückbringen.
    Wenn sich eine Frau nach 10 JAhren Ehe und 3 gemeinsamen Kindern zu solch einen Schritt entschließt, wird sie sich das überlegt haben.

    Sieht zu, dass ihr einen fairen Umgang miteinander lernt - getrennt - um den Kindern zu zeigen dass zu einer Ehe/Partnerschaft Trennung und Liebe, Schmerz und Glück dazu gehören und dass es IMMER 2 Personen sind, die dafür Verantwortung tragen.
    Alles Andere wäre egoistisch.

    Ihr werdet genug zu Regeln haben, du wirst ja weiterhin Arbeit haben um deine Frau mit den Kindern zu Unterstützen. Auch wenn du sie (noch) Liebst......Vielleicht tut es den Kindern ebenso gut, einmal eine räumliche Trennung zu haben. Denn Kinder merken sehr oft schon früher dass etwas nicht stimmt, und hätten jetzt mehr daran zu knabbern, wenn ihr nun ein "Bäumchen wechsel Dich Spiel" veranstaltet, anstatt zu zeigen und auch einzugestehen, dass es nun mal vorbei ist und ihr trotzdem einen fairen und Respektvollen Umgang zeigt oder lernt.

    Manchmal ist das Ende auch ein Neubeginn.

    Off-Topic:
    ICh weiß wovon ich rede. 14 Jahre verheiratet und 19 Jahre zusammen. Mit Kindern. Der Unterschied: Ich habe Alles zu Hause gemacht. Ausser sie geliebt. Für mich der Beginn in ein Neues Leben. Aber das erst einmal, nachdem neue Regeln aufgestellt wurden, die Kinder versorgt, und ich Zeit hatte MICH ZU ÄNDERN, MEINE und unsere Fehler zu sehen ("gut machen kann man nichts mehr"!), und Ehrlich mir gegenüber geworden bin. Das ist ne riesen Chance. Für dich und deine Frau und Kinder.
     
    #12
    donmartin, 2 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. 1111
    1111 (46)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    27
    28
    1
    nicht angegeben
    ja das ist richtig. ich sehe es auch ein. aber wieso sagt sie dan erst mal nicht? will sie nur eine auszeit=? oder will sie wissen wie ich mich verhalte? und ihre aussage das sie einen haben will der zu ihr steht. muss ich jetzt damit rechnen das suie sich einen anderen sucht? vieleicht hat sie den ja auch schon, das weiss ich ja nicht
     
    #13
    1111, 2 März 2010
  14. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Und wenn sie nen anderen hat geht es dich im Prinzip nix mehr an. Ich weiß klingt hart aber an dem ganzen bist du ja größtenteils Schuld dran. Da jetzt noch was zurecht zu biegen bringt wirklich nix mehr.

    Eine Freundin von mir hat sich auch nach 5,5Jahren von ihrem Freund getrennt weiler nie was gemacht hat zuhause und sie ist so froh diesen Schritt endlich getan zu haben da sie weiß dass es das beste ist für die beiden. Er darf seine Tochter jedes WE sehen, die beiden schauen halt wg. der kleinen dass sie sich trotzdem verstehen und das beste draus machen.

    Das solltest du auch machen!

    Was sie am wenigsten von dir erwarten würde, wäre wohl die Tatsache dass du ihr total selbstbewusst gegenüber stehst! Indem du Stärke zeigst und nicht wie ein nasser Pudel vor ihr stehst. :zwinker: Ich enke dass du so am besten vorankommst.
     
    #14
    capricorn84, 2 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  15. donmartin
    Gast
    1.903
    Das hatte ich geschrieben:
    Off-Topic:
    Manchmal ist das Ende auch ein Neubeginn.


    Akzeptieren, SICH GEDANKEN MACHEN, AN DIE KINDER DENKEN, SICH ÄNDERN, WIEDER AUFEINANDER ZUGEHEN im INTERESSE der Kinder.
    Was will sie?

    Irgendetwas ist schiefgelaufen und es lässt sich nicht mehr Rückgängig machen!

    Ein Anderer oder nicht ist irrelevant!
    IHR habt etwas falsch gemacht und müsst euch nun wieder aufeinander einstellen, die Gründe suchen und neue Regeln aufstellen. OHNE Schuld. Ohne anzukriechen, ohne "sich beweisen zu wollen", dass man stark ist.

    SIE WILL UND braucht VEränderung. Ob es nun ihr Leben ist oder ob du dich verändert solltest - musst du herausfinden.

    Aber bitte nicht auf Kosten der Kinder.
     
    #15
    donmartin, 2 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  16. 1111
    1111 (46)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    27
    28
    1
    nicht angegeben
    nein die kinder leiden nicht drunter. wir haben am wochenende auch als "familie" etwas unternommen. meine ex und ich haben gekocht. (eigentlich wollte ich kochen, aber sie hat schnell das ruder übernommen weill sie merckte, das ich mit dem essen überfordert war) und dan sind wir eis essen gefahren. und anschliessend habe ich mit meinen kindern aufn spielplatz getobt. zusammen abendgegessen und dan sind wir zu meiner ex. habe die kinder mit ins bett gebracht, und bin dan zu mir.

    war ei schöner tag, hatten wir schon lange nicht mehr-
     
    #16
    1111, 2 März 2010
  17. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Blöd ist immer dass, wenn man erst dann drauf kommt was man vermisst wenn man es verloren hat!
     
    #17
    capricorn84, 2 März 2010
  18. donmartin
    Gast
    1.903
    Was hast du erwartet? Hälst du sie ür so Gefühlskalt, dass sie Kind und Mann und 10 Jahre Ehe ignoriert. Ihr habt EUCH ja geliebt und hattet sehr schöne Zeiten.

    Aber im Gegensatz zu DIR schaut sie in die Zukunft und braucht die Trennung, DU machst Videos und willst "alte ZEiten wieder aufwärmen" um sie so vielleicht auf emotionaler Ebene zurückzugewinnen.

    Und da ist sie Dir einen Schritt vorraus. Bevor noch mehr kaputt geht. Ich weiß wie schwer das ist und ich habe bald Wände eingetreten und geheult wie Sau.......ABER irgendwann habe ICH mir gesagt, dass es nicht so weitergehen konnte und es als riesen Chance gesehen, etwas zu Ändern.

    Das ist schwer und Selbsteinsicht ebenso.

    Ich finde es gut, wenn ihr auf dieser Ebene weitermacht und auch schöne Tage miteinander verbringt. Und du schreibst ja, dass es sehr schön war. Merkst du etwas? Die VEränderung hat ja stattgefunden - gehe diesen Weg mit. Der "Druck" ist weg! Es hat ja etwas euer zusammenleben und die Beziehung belastet. Nun könnt ihr euch vielleicht mehr um "Wichtigeres" kümmern. Um Euch als (EX) Paar, dass nicht mehr zusammenlebt, aber eigentlich nur ein Interesse hat: Draus zu lernen und mit den Kindern in eine schöne Zukunft zu starten.

    Off-Topic:
    Ich weiß, aber ich kann es nicht oft genug nennen....Kinder kann man nicht ausblenden.....auch wenn die Liebe und das Zusammenleben und der Kampf darum zurückstecken muss...
     
    #18
    donmartin, 2 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  19. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Mich würde mal interessieren wie alt eure Kinder sind...warum hat sie nicht gearbeitet? Warum musstest du die Doppelschichten schieben und sie sich alleine um Haushalt und Kinder kümmern?
    Ist doch klar das man sich so auseinander lebt!
    Das wichtigste in einer Beziehung ist die Kommunikation und die Fähigkeit gemeinsam das Leben und den Alltag zu meistern.
    Ihr seid doch keine Einzelkämpfer, ihr seid Partner und in einer Partnerschaft hält man zusammen und greift dem anderen unter die Arme.
    Kann doch nicht sein das sich jeder für sich alleine kaputt plackert.

    Ich, als geschiedene Frau (wir haben auch zwei Kinder), kann nur sagen: Sie meint das sicher ernst und ich glaube kaum das sie nur eine Auszeit braucht.
    Wie war denn euer "Trennungsgespräch"? Wer hat denn vorgeschlagen das du ausziehst?
    Bei uns war es damals ähnlich. Er arbeitete Vollzeit und ich Teilzeit. Er kümmerte sich überhaupt nicht um mich, meine Probleme und um die Kids. Wir hatten viel Streit, am Ende jeden Tag und meist hat er dann auch dem Sofa gepennt. Zuerst fand ich die Situtation total beschissen, aber irgendwann kam er wieder ins Bett und ich wollte nicht mehr das er im Bett neben mir liegt.
    Ich hab einfach nichts mehr für ihn empfunden-und dann bin ich gegangen.
    Es war verdammt hart, vor allem für ihn. Die Kinder waren damals noch klein und wir hatten keine typischen "Besuchswochenenden" wie das bei getrennten Paaren üblich ist. Kleine Kinder verstehen nicht das sie ihren Papa nur noch alle 14 Tage sehen können.
    Anfangs haben sie ihren Vater fast täglich gesehen (aber ohne mich). Ab und zu haben wir am WE etwas gemeinsam unternommen-denn trotz Trennung, man ist und bleibt eine Familie!
    So haben wir das immer mehr ausgeweitet und irgendwann war es für die Kids normal, das Mama und Papa nicht zusammen wohnen. Seit ein paar Jahren haben wir auch Besuchswochenenden eingeführt (ist für uns alle praktischer und die Kids haben klare Strukturen). Trotzdem können sie immer mit ihrem Papa telefonieren und ihn auch mal ausser der Reihe besuchen, oder er besucht uns. Wir handhaben das sehr locker, nach Absprache und bei uns funktioniert das prima.
    Mein Ex hat sich damals auch Hoffnungen gemacht, das ich wieder zurück komme. Aber das hat mich furchtbar aufgeregt, immer das Gelaber über "schöne, alte Zeiten"-die ich nie als schön empfand.
    Irgendwann hat sich das gelegt. Er hatte wieder eine Beziehung und ich hab eine und wir verstehen uns sogar mit den Partnern sehr gut (also er mit meinem und ich mit seiner). Ist jetzt nicht so das wir jede Woche Kaffeklatsch halten, aber wenn man sich sieht dann redet man vernünftig miteinander.

    Und weißt du was das beste an allem ist?-Den Kindern geht es sehr gut. Sie bekommen keinen Streit mehr mit, sie wissen das Papa immer für sie da ist und genießen die Zeit mit ihm besonders intensiv und sie sehen anhand unserer "neuen Beziehungen" das Paare sich lieben und harmonisch zusammen leben. Ich ziehe keine seelischen Krüppel auf. Ich habe wunderbare und tolerante Kinder, die überaus Weltoffen sind.
    Durch unsere Trennung haben sie ihren Papa nicht verloren, sondern eine Menge lieber Menschen dazugewonnen (meinen Freund, die Familie meines Freundes, seine Freundin und ihre Family).

    Ein Ende bedeutet nicht immer das Ende-wenn man es richtig anstellt und niemals auf den Gefühlen der Kinder rumtrampelt, dann kann es sogar eine wertvolle Erfahrung
    Off-Topic:
    ,manchmal eine Bereicherung
    und vor allem ein Neuanfang sein!

    Nimm die Trennung als Trennung an und arbeite an der Zukunft, als getrenntes Paar mit Kindern.
     
    #19
    User 75021, 2 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  20. 1111
    1111 (46)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    27
    28
    1
    nicht angegeben
    die kinder sind. 2 ,4 und 6 jahre.

    sie arbeitet teilzeit. habe gerade mit ihr tel. und sie hat gefragt ob ich am wochenende die kinder nehme damit sie mal ausschlafen kann und ihre wohnung machen kann. ich habe natürlich gesagt klar nehme ich die. und ob ich nachmittags etwas kochen soll und sie dan mit isst das si nicht kochen brauch. und ich ihr dan helfe die wohnung zu machen. aber das hat sie abgelehnt. was kann ich noch machen um ihr zu zeigen das ich es ernst meine? ich kann kaum noch schlafen gegessen habe ich schon seid 3 tagen nichts mehr.und will sie zurück würde auch den nebenjob an den nagel hängen damit ich mehr zeit für meine familie hab
     
    #20
    1111, 3 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - liebt mich mehr
Mummelbärchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
4 Antworten
Unforgettable
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 November 2016
12 Antworten
Feuerfrau
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 November 2016
16 Antworten
Test