Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sollte man als Fußballfan lieber keine Freundin haben?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von spfscbb98, 3 August 2017.

  1. spfscbb98
    spfscbb98 (19)
    Benutzer gesperrt
    100
    16
    0
    Single
    Hi. Ich bin gerade etwas schockiert, sauer, denn meine "vielleicht bald Freundin" findet es schlecht, dass ich Fußballfan bin. Sie kommt aus meiner Heimatstadt 150km von der Stadt entfernt wo ich seit kurzem wohne (Berlin) naja und ich bin teilweise auch dorthin gezogen wegen Fußball (Hertha). Ich will ab der neuen Saison endlich regelmäßig zu Heimspielen und manchmal auch auswärts fahren. Ich bin bestimmt nicht so einer der sich mit anderen drischt oder so, muss man glaube immer dazu sagen. Ok, ich kann verstehen, dass es blöd ist wenn man nicht das komplette Wochenende zusammen hat. Wir können uns aber jeden Dienstag und von mir aus auch noch Montag sehen. Dafür gehe ich sogar sehr früh auf Arbeit um möglichst zeitig bei ihr zu sein. Am wochende können wir uns auch so ca. 2 tage (inklusive freitag) sehen. Ja, man muss sich nach dem Spielplan richten, aber andere Menschen haben doch auch Hobbys, sie spielt z.b. im Theater und da Sage ich auch nicht hör bitte auf damit. Ich meine ja, wenn es sein muss verkaufe ich meine Dauerkarte und gehe nicht mehr zum Fußball, dann haben wir 3 tage am Wochenende, aber das wäre echt kacke und das war nicht mein Ziel. Wie würdet ihr an meiner Stelle handeln? Findet ihr es Ok, dass sie mein Hobby nicht akzeptiert?
     
    #1
    spfscbb98, 3 August 2017
  2. User 105213
    Beiträge füllen Bücher
    1.930
    248
    1.528
    vergeben und glücklich
    Da hätte ich wenig Lust auf eine Beziehung. Man muss ja nicht alle Hobbys toll finden, aber sowas fände ich dann doch übertrieben. Für mich wäre so eine pauschale Abneigung ein Ausschlusskriterium. Was hat sie denn genau dagegen?
     
    #2
    User 105213, 3 August 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  3. John_Sheppard
    Sorgt für Gesprächsstoff
    207
    43
    24
    Verliebt
    Nunja wenn du nicht nachm Spiel mit den anderen "Fans" aufn Acker gehst, ist das ja noch alles in Ordnung von deiner Seite aus.

    Aber grundsätzlich finde ich, sollte man seinem Partner kein Hobby verbieten, solange es ihm nicht schadet :smile:
     
    #3
    John_Sheppard, 3 August 2017
  4. spfscbb98
    spfscbb98 (19)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    100
    16
    0
    Single
    naja sie will halt nicht unsere wenige Gemeinsame Zeit nach dem Zeitplan des Fußballs richten. Ich könnte mir fast täglich Fußball angucken, aber ich will bitte zumindest am Wochenende die paar Stunden meinem verein widmen wenn er spielt. Ich geb mal ein Beispiel, Hertha spielt Sonntag 15:30 dann kann sie doch von Freitag bis Sonntag vormittag zu mir kommen und dann will ich aber ins Stadion. Ist das echt schon übertrieben, weil man Sonntag nachmittag nicht auCh noch zeit hat? anderes Beispiel sie spielen auswärts und ich will echt hin Samstag 15:30 dann hätte man Freitag abend noch halbwegs und Sonntag, evtl Samstag abend. Aber oh dann hat man ja Samstag gar nicht. wochende drauf vlt wieder wie erstes Beispiel und zwischendurch dienstags. Ich will ne Möglichkeit, um beides zu verbinden und stehe dafür früh auf unter der woche, fahre viel zug will es irgendwie hinbekommen und sie meckert weil teile des wochenendes nicht zusammen verbracht werden können. mich ärgert das, aber ich will sie ja auch nicht wegschenken, sie muss doch auch kompromissbereit sein. Was vlt blöd von mir ist, ist dass ich wenn sie irgendwo anders hin will und gerade Spiel ist ich eben keine Lust habe, sonst jederzeit gerne.
     
    #4
    spfscbb98, 3 August 2017
  5. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.095
    598
    5.652
    nicht angegeben
    Ich sehe da kein prinzipielles Problem, es braucht halt eine Partnerin die damit klar kommt - also sowohl mit deiner Fußballvernarrtheit, als auch damit dass es eben Zeit kostet. Aber wie du schon sagst: Auch andere Menschen haben zeitintensive Hobbies.

    Nur bringt es dir nichts, wenn deine Vielleicht-Freundin zu den Menschen gehört, die damit nicht klar kommen. Ich sehe da kein "falsch": Es ist legitim dass dir dein Hobby wichtig ist, und du dafür die Zeit haben willst - aber es ist genauso legitim dass sie das nicht möchte.

    Ich würde zuerst schauen, ob man da nicht einen Kompromiss findet, bei dem man sich irgendwo in der Mitte trifft. Sollte das aber nicht gehen (und sei es deshalb weil du nicht mit deinem Hobby zurück stecken möchtest oder sie mit dem Hobby an sich nicht klarkommt, seid ihr vielleicht einfach nicht die richtigen zwei um eine Beziehung einzugehen.
     
    #5
    BrooklynBridge, 3 August 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Hilfreich Hilfreich x 4
  6. User 111070
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    2.882
    548
    5.003
    nicht angegeben
    Dass du eine Dauerkarte hast und sogar wegen eines Fußballvereins umziehst, spricht schon für eine ziemliche Leidenschaft bei diesem Hobby. Ich persönlich interessiere mich null für Fußball, habe eher negative Erfahrungen mit seinen Fans gemacht - z.B. Wutanfälle oder tagelange Deprimiertheit, weil irgendein Spiel verloren wurde - und würde mein Beziehungsleben nicht nach einem Spielplan richten wollen. Je nachdem, wie sehr ein Mann seinen Alltag vom Fußball (oder generell einem Hobby, dem ich wenig Begeisterung entgegenbringe) bestimmen lässt, wäre das für mich durchaus ein potenzielles Ausschlusskriterium, ich kann deine Fast-Freundin also gut verstehen.
    Natürlich ist es okay, dass sie deine Freizeitgestaltung nicht akzeptiert, aber die naheliegende Konsequenz ist dann, dass ihr eben keine Beziehung miteinander eingeht, weil es einfach nicht passt, und nicht, dass du dein Hobby zähneknirschend für sie aufgibst. Du klingst jetzt schon frustriert allein von der Vorstellung, das würde eure Partnerschaft von Anfang an belasten und im Laufe der Zeit sicher nicht besser werden; vor allem, wenn es mal nicht so rosig läuft. Entweder arrangiert sie sich also mit deinen festen Terminen oder du suchst dir eine Freundin, der das Hobby nichts ausmacht oder die deine Passion sogar teilt. Beides sollte an deinem aktuellen Wohnort nicht unmöglich sein, denn schon, wenn du keine Fernbeziehung mehr führen musst, wird das Ganze weniger problematisch. Du hast in jedem Fall mehr Möglichkeiten als "Fußball aufgeben oder niemals eine Partnerin haben". :zwinker:
     
    #6
    User 111070, 3 August 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 13
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  7. spfscbb98
    spfscbb98 (19)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    100
    16
    0
    Single
    Ich würde schon nen Kompromiss eingehen mit dem auch sie zufrieden ist, aber ich finde es irgendwo nicht cool von ihr so zu reagieren. Wenn ein event am spieltag ist, ok sie kann mich überzeugen, aber nicht:dein Hobby akzeptiere ich nicht, geb deine Dauerkarte wieder ab.
    Ich glaube das Problem liegt einfach darin, wie sehr ich einknicken möchte und wie sehr ich sage, such dir nen anderen der nach deiner Nase pfeift.
     
    #7
    spfscbb98, 3 August 2017
  8. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.095
    598
    5.652
    nicht angegeben
    Klingt für mich nicht so, als wäre das eine Liaison mit Zukunft.

    Was aber nicht heißt, dass du in Zukunft generell vor der Wahl "Fußball oder Freundin" stehst.
     
    #8
    Zuletzt bearbeitet: 3 August 2017
    BrooklynBridge, 3 August 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  9. spfscbb98
    spfscbb98 (19)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    100
    16
    0
    Single
    Klar was soll es sonst sein, ne Affäre, dann würde ich mir nicht so ein Stress machen.

    naja ich denke mal, man wird immer kompromisse finden müssen, ich denke klare Prinzipien/Abmachungen sind Gold wert.

    irgendwie verstehe ich, dass viele der Hardcore Fans keine feste Freundin haben.
     
    #9
    spfscbb98, 3 August 2017
  10. User 146423
    Öfters im Forum
    314
    68
    173
    Single
    Es scheint ja gar nicht mal so, dass sie dir das Hobby an sich madig machen will, aber Fernbeziehungen können gewaltige Tücken haben (erst recht in einer Stadt wie Berlin). Menschen haben unterschiedlich ausgeprägte Nähebedürfnisse, gemeinsame Zeit ist Gold wert und insofern kann ich sie schon irgendwo verstehen. Andererseits natürlich, würde ich an deiner Stelle jetzt wohl auch nicht alles stehen und liegen lassen für sie, geschweige denn das Hobby aufgeben, zumal ihr ja noch nicht mal zusammen seid. Für mich wären so ca. 100 km / 1 Std. Fahrt mittelfristig das Maximum und 1,5 Tage zusammen sind nicht dasselbe wie 2, und zwei halbe Tage nicht dasselbe wie ein ganzer. Ich würde auf das mir wichtige Hobby nicht für die mögliche Beziehung verzichten und wenn es nur noch in Stress ausartet, hat es so womöglich wenig Sinn. :hmm:
     
    #10
    User 146423, 3 August 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  11. spfscbb98
    spfscbb98 (19)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    100
    16
    0
    Single
    Hätte halt einfach gerne beides, ich mag sie wie schon lange keine mehr und Hertha ist meine Leidenschaft. naja keine Ahnung, ich würde es gerne versuchen und kompromisse sind nichts schlechtes mal sehen was kommt.
     
    #11
    spfscbb98, 3 August 2017
  12. User 146423
    Öfters im Forum
    314
    68
    173
    Single
    Vielleicht könnt ihr nen Kompromiss dann auch als Übergangslösung betrachten und euch mit der Zeit auch eine örtliche Veränderung vorstellen.. Oder ihr stellt fest, dass ihr doch gut damit zurechtkommt mit der Zeit.
     
    #12
    User 146423, 3 August 2017
  13. spfscbb98
    spfscbb98 (19)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    100
    16
    0
    Single
    Nach 3 Jahren Ausbildung ist ein Ortswechsel realistisch, aber erstmal so weit kommen.

    Ich würde es echt gern mit ihr versuchen, auch wenn es nicht leicht sein wird, aber das ist es doch nie. Ich will nur sagen können, dass ich die Mannschaft unterstützt habe, aber kompromissbereit bin ich allemal.

    Ich weiß nur nicht wie sie denkt, aber das kann mir hier auch keiner sagen
     
    #13
    spfscbb98, 3 August 2017
  14. User 146423
    Öfters im Forum
    314
    68
    173
    Single
    Wenn es so sein soll, dann findet ihr einen Weg und wenn es scheitert hat es womöglich sowieso nicht gepasst mit euch..
    Aber, wie Du schon sagst, man weiß es halt nicht, also vll einfach ausprobieren.. :zwinker:
     
    #14
    Zuletzt bearbeitet: 3 August 2017
    User 146423, 3 August 2017
  15. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.095
    598
    5.652
    nicht angegeben
    Sorry, eigentlich meinte ich "keine Liaison mit Zukunft." Wenn es so fundamental nicht passt, würde ich mir den Krampf nicht antun.
     
    #15
    BrooklynBridge, 3 August 2017
  16. User 34612
    User 34612 (39)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.869
    398
    4.071
    vergeben und glücklich
    Wenn dir daran gelegen ist, würde ich auch Kompromisse eingehen. Ist die Frage, wie gut es insgesamt passt.
    Ich persönlich bin ganz froh, dass ich bisher keine "fanatischen" Fans - speziell Fußballfans - als Partner hatte, da ich damit einfach so absolut nullkommanix anfangen kann und mir die Zeit, die man vor dem TV und im Stadion/auf Reisen zu Auswärtsspielen verbringt, einfach viel zu schade wäre.
     
    #16
    User 34612, 3 August 2017
  17. User 71015
    User 71015 (36)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.419
    348
    4.431
    vergeben und glücklich
    Ich sehe eure Zukunft auch eher kritisch, was nicht heißt, dass man es nicht versuchen kann.
    Aufgeben würde ich ein Hobby nicht, würde ihr also an deiner Stelle klarmachen, dass du die Dauerkarte nicht abgeben wirst. Du könntest ihr aber vielleicht anbieten, dass du ja nicht zu jedem Heimspiel gehen musst. Sicherlich gibt es auch mal gegnerische Mannschaften, die das Spiel nicht so extrem spannend machen und man kann stattdessen etwas anderes unternehmen.
    Wenn es ein Auswärtsspiel in einer interessanten Stadt gibt, könntest du ihr anbieten, sie mitzunehmen, damit man dort vor und nach dem Spiel noch gemeinsam etwas unternehmen kann.
     
    #17
    User 71015, 3 August 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  18. User 150198
    Öfters im Forum
    751
    68
    236
    vergeben und glücklich
    Was ich noch nicht ganz verstanden habe, wie weit wohnt ihr jetzt voneinander entfernt? Könnt ihr euch wirklich innerhalb von einer halben Stunde erreichen, oder sind auch eure Wohnorte weiter weg voneinander?

    Ich muss sagen, mir wäre das wohl auch zu anstrengend und je nachdem wie es läuft dann eben auch ein Ausschlusskriterium. Ich habe gemerkt, wie schwer es teilweise zu koordinieren ist, alles unter einen Hut zu bekommen (du hast ja auch nicht nur so ein umfangreiches Hobby, sondern auch noch Schule/Uni/Ausbildung, Freunde, Familie, Termine usw.) und wenn dann noch der Partner recht oft woanders ist, wäre das für mich recht stressig.

    Grundsätzlich darf sie das natürlich nicht toll finden und muss da auch keine Kompromisse eingehen, aber dann soll sie sich trennen. Denn genauso wenig musst du natürlich dein Hobby aufgeben. Ihr seid ja aber noch nicht lange zusammen, vielleicht stellt ihr auch fest, dass es für euch besser passt als gedacht. Ich würde es wohl erstmal versuchen, bevor ich mir ein fixes Urteil bilde.
     
    #18
    User 150198, 3 August 2017
  19. User 12529
    User 12529 (32)
    Echt Schaf
    11.852
    598
    7.390
    in einer Beziehung
    Kompromisse eingehen ja - aber nicht nur sie, sondern auch du :zwinker:. Du musst ja nicht jedes Spiel mitnehmen. Ab und zu eins ausfallen lassen ist denke ich durchaus mal machbar deinerseits.

    Mich würden vor allem die Samstagsspiele (besonders Nachmittags) stören. Vielleicht ist es da am sinnvollsten, vom Beziehungszeitmanagement her, da mal ab und an eins auszulassen. Die “Randtage“ sind für eine Fernbeziehung sicher angenehmer, weil mehr Zeit am Stück miteinander drin ist. Aber auch hier kann man ja mal eins auslassen, besonders, wenn was wichtiges anderes anstehenden sollte (zb ihr Geburtstag). Ausfall-Fokus würde ich dennoch eher auf die Samstagsspiele legen.
    Oder Vorschlagen, dass sie an den Tagen überwiegend einfach zu dir kommt, sich die paar Stunden allein beschäftigt (gerade in Berlin gibt's viel), und ihr die Restzeit gemeinsam nutzt. Ihr könnt euch da ja auch vielleicht auf eine Mischung einigen :smile:.
    Den Vorschlag, dass sie zu Auswärtsspielen mit in die jeweilige Stadt kommt, dort Sightseeing macht oder shoppen geht, finde ich auch toll, zumal man da den restlichen Tag gemeinsam nutzen kann :smile:

    Abgesehen davon ist ja zum Glück nicht das komplette Jahr über so fußball- intensiv zeitlich, wie während der Hauptsaison.

    Ja, ihr müsstet auch mit Kompromissen noch den Spielplan einbeziehen in die Wochenendplanungen, aber so wäre nicht jedes Spiel-WE mit Fußball blockiert.

    Abgesehen davon wird sie sicher auch trotz Fernbeziehung mal am Wochenende mal was allein mit ihren Freunden und Freundinnen machen wollen oder mit ihrer Familie. Ginge mir jedenfalls so. Ich hatte jahrelang eine Wochenendbeziehung, und wollte ihn möglichst oft sehen, aber auch mal am WE Zeit für anderes haben.

    Schau doch schon mal, was an welchen Tagen der ersten Saisonhälfte für Spiele wären. Schau nach Spieltagen, guck, welche Gegner du am wenigstens interessant findest, und schau besonders, wie viele Samstage du ausfallen lassen könntest, was das angeht. Auch, was die anderen Spieltage angeht. Schau bei Auswärtsspielen auch, ob besonders interessante Städte dabei sind, was Sightseeing und Co angeht.
    Notier dir das alles.
    Ich würde es total süß finden an ihrer Stelle, wenn du so auf sie zugehst und ihr mit der Planung auch zeigst, dass es dir wichtig ist mit ihr. Vergiss nicht, die lange Zeit zwischen den Saisons und Saisonhälften zu erwähnen, in der ihr fußballunabhängig seid.
     
    #19
    User 12529, 3 August 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 5
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  20. boarnub
    Verbringt hier viel Zeit
    497
    88
    256
    in einer Beziehung
    Wenn man das als Außenstehender ließt ist die Sache eigentlich klar, das wird auf dauer nicht gut gehen weil es jetzt schon irgendwie nicht passt.

    Tja Junge du bist noch jung und musst auch deine Erfahrungen machen im Leben und du musst selbst entscheiden ob du dem ganzen eine Chance gibst! Mein Lebensziel war es immer die Frau fürs Leben zu finden und eine Familie zu gründen.

    An deiner Stelle hätte ich es also riskiert, einfach nach dem Motto - Ja es kann schief gehen aber es wäre blöd deswegen sofort aufzugeben!

    Nicht falsch verstehen. Für eine Frau oder eine Beziehung sollte man nie sich selbst aufgeben oder seine Hobbies aufgeben oder sich verbiegen damit es passt, aber wenn ihr beide Kommuniziert und ein Kompromiss finden könnt was euch beiden zusagt dann kann das dennoch eine gute Sache sein.

    Ein Kollege von mir ist zum Beispiel auch ein begeisteter Fußballfan und er hatte schon sehr viele Freundinnen. Ich kann nicht sagen wie Sie vorher zum Fußball standen aber ich weiß er hat Sie nicht im Stadion gefunden und dennoch nach ein paar Monaten Beziehung sind Sie dann auch regelmäßig mit zum Fußball.

    Es kann also auch durchaus sein, dass wenn man eine Beziehung hat mit einem Menschen, sich auch gerne für seine Hobbies begeistern lässt auch wenn man vorher damit nichts anfangen konnte und plötzlich findet man selbst Interesse daran.

    Kurzum wenn du jetzt eigentlich beides willst, also FAN der ersten Stunde bleiben und eine Freundin haben was hast du jetzt für Optionen?

    Du kannst ja nicht mal eben eine Frau aus dem Ärmel zaubern, die Fußball genauso sehr mag daher fällt das flach. Du kannst Sie vergessen und dann stehst du als Single da aber bist im Hobby uneingeschränkt oder du riskierst es und schränkst dein Hobby ein und wenn es gut läuft kriegst du eventuell was du willst und wenn es schlecht läuft beendest du es halt und bist um eine Erfahrung reicher.

    Wenn Sie natürlich in keinster Weise ein Kompromiss sieht, wäre es keine Option weiter vorzuschreiten, denn deine Dauerkarte verkaufen und nicht mehr deinem Hobby nachgehen wird dich unglücklich machen das kann man schon rauslesen.

    Just my 2 Cents
     
    #20
    boarnub, 3 August 2017

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten