Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ständig Kündigungen - soll ich Bewerbungen schreiben oder abwarten?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Ambergray, 29 Juni 2009.

  1. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ich arbeite seit mehr als zwei Jahren in einer Firma als Bürokauffrau mit einem unbefristeten Vertrag.
    Die Betriebsgröße würde ich zum Datum meiner Einstellung auf ca. 150 Personen schätzen.
    Ich fühle mich dort prinzipiell sehr wohl, das Umfeld stimmt im Großen und Ganzen und die Arbeit macht mir Spaß.

    Das Problem ist, dass seit ca. zwei Jahren ständig Mitarbeiter entlassen werden.
    Immer zum Monatsende muss wieder gezittert werden.
    In den letzten Monaten waren es geschätzte 50 Personen, weitere 50 im vergangenen Jahr.

    Die Geschäftsleitung geht dabei nach keinerlei System vor. Abteilungszugehörigkeit, Betriebszugehörigkeit, sozialer Status, Alter etc. spielen keine Rolle.
    Man kann wirklich überhaupt nicht abschätzen, wer der Nächste ist.

    Gerüchten zufolge soll die Firma auf 20 Personen verkleinert werden. Wahrheitsgehalt ungewiss.

    Stellt sich mir natürlich die Frage: Was tun?

    Ich habe kein Kind & kein Haus, also nichts wofür ich Unterhalt bzw. immens hohe Kredite abbezahlen würde. Sprich, eine vorübergehende Arbeitslosigkeit würde mich nicht in den finanziellen Ruin treiben. Klar müsste ich mich aber einschränken, da ich auch ein eigenes Auto und eine Wohnung habe.

    Ich komme mit dem vorhandenen Geld über die Runden, aber große Ausgaben sind eben nicht drin. Sprich, ich hätte wohl kein Geld, 20-30 Bewerbungen zu schreiben.
    Vor allem unter dem Aspekt, dass man pro Bewerbung 5 Euro vom Arbeitsamt bekommt. Allerdings nur, wenn man die Kündigung schon hat, also schon arbeitslos ist.

    Ich bin echt ratlos.
    Die Situation im Betrieb ist sehr nervenaufreibend. Die Stimmung macht mich krank, man wird überall nur noch angefaucht und die bereits entlassenen Kollegen arbeiten (verständlicherweise) auch nur noch das absolut Nötigste. Ich (natürlich die anderen auch) gehen an jedem Monatsende mit Bauchschmerzen ins Büro, weil niemand abschätzen kann, wie es weitergeht...

    Ich habe jetzt schon überlegt, ob ich nicht wenigstens ein paar Bewerbungen schreiben soll. Sprich, vielleicht keine Initiavbewerbungen sondern nur ausgeschriebene Stellen anschreiben. Oder vielleicht an 1-2 Stellen, die wirklich interessant wären. Oder was meint ihr?

    Gebt mir mal Ratschläge, was ihr tun würdet...
     
    #1
    Ambergray, 29 Juni 2009
  2. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Viele Bewerbungen gehen inzwischen online, kosten dich also nichts außer ein wenig Zeit. Und auch wenn es noch einige Betriebe gibt, die das ganze lieber als Mappe haben, das kostet ja jetzt nicht die Welt.
    Such dir halt mal die Firmen in der Nähe raus und schick ihnen die Bewerbung per eMail.
     
    #2
    Subway, 29 Juni 2009
  3. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Die Voraussetzungen hierfür hätte ich (Scanner etc.), aber ich zögere da immer etwas.

    Vielleicht auch aus dem Grund, weil bisher in keinem mir bekannten Betrieb der Bewerbung per eMail gut angenommen worden ist.
    Sprich, die (unverlangt eingeschickten) Bewerbungen wurden einfach gelöscht und fertig.
    Man hat es eher als lästig empfunden, wenn sich wiedermal jemand beworben hat.
    Die Anhänge, der Lebenslauf und das Foto wurden nie geöffnet sondern nach lesen des Anschreibens direkt gelöscht.
    Bei ausgeschriebenen Stellen ist das natürlich etwas anderes.
     
    #3
    Ambergray, 29 Juni 2009
  4. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Klar kann es sein, dass die das einfach löschen, wenn sie eh niemanden suchen. Was sollen sie auch sonst mit machen? :smile:

    Aber dich kostet es ja nichts und kannst ja auch erstmal an die schicken, die auch wirklich was suchen.

    Mach dir ein schönes PDF mit allen Daten, scan deine Zeugnisse etc. ein. Kann man was schönes draus machen. :smile:
     
    #4
    Subway, 29 Juni 2009
  5. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Vielleicht darauf antworten?
    Und erstmal durchlesen, ob das Profil nicht vielleicht doch interessant für sie wäre...?
     
    #5
    Ambergray, 29 Juni 2009
  6. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Wenn niemand gesucht wird, dann wird niemand gesucht. Und, das soll jetzt nicht böse klingen, als KFBlerin bist du nicht gerade jemand, den man unbedingt doch noch einstellen könnte, weil damit der Firma doch noch riesen Profite macht.

    KFBler werden eingestellt, weil man gerade einen KFBler braucht.

    Klar, antworten mit Absage wäre sicherlich netter. Aber sind halt nicht alle so nett wie ich. :zwinker:
     
    #6
    Subway, 29 Juni 2009
  7. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Weiß nicht, ob man das so pauschal sehen kann.

    Ich denke, in jedem Beruf kann man auch eingestellt werden, weil der Chef das Profil liest und denkt, dass es eine sinnvolle Bereicherung für sein Team wäre.
     
    #7
    Ambergray, 29 Juni 2009
  8. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Fast nichts kann man pauschal sehen. Aber man kann die Tendenz erkennen. :zwinker:
     
    #8
    Subway, 29 Juni 2009
  9. angel18
    angel18 (41)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    66
    31
    0
    Verheiratet
     
    #9
    angel18, 29 Juni 2009
  10. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Das passt nicht so ganz zum folgenden:
    Erst sagst du dass du finanziell genug Reserven hast um auch mit 60% deines bisherigen Einkommens über die Runden zu kommen, dann sagst du dass 20-30 Bewerbungen dich schon finanziell überfordern?

    Was denn nun?

    Solange du Arbeitnehmer bist, kannst du Bewerbungen (sowie Fahrkosten, etc. zu Vorstellungesgesprächen) auch steuerlich geltend machen...das bringt sogar 8,50€ pro Bewerbung (+0,3€ pro gefahrenem KM)

    Selbst wenn du in einem aktiven Arbeitsverhältnis bist, dann kannst du dich also ohne große Kosten bewerben, schließlich werden die Kosten pro Bewerbung umso geringer je mehr es insgesamt sind.

    Ausserdem wird man durch jede Bewerbung bzw. Vorstellungsgespräch ja auch professioneller in seinem Auftreten, kann das also prima als Lernphase nutzen, bis dann entweder eine Stelle kommt, die du wirklich haben willst, die eine bessere ist als deine jetzige, bzw. die dann eben in Frage kommt, wenn auch du das Schicksal deiner Ex-Kollegen teilen musst.

    Richtig Geld kosten die Bewerbungen ja nur erstmalig, wenn man Photos machen lässt, die kann man dann prima bei einem Online-Photodienst nachmachen lassen und zahlt dann nur noch ein paar Cent pro Bewerbungsphoto.
    Die Kopien der Zeugnisse kann man alle mehrmals verwenden, nur leider sehen die Mappen meist so aus, dass man sie nur einmal benutzen kann.
    Entweder haben die Firmen darauf ihre Kaffeetassen abgestellt oder die Post hat die Dinger dreimal mit dem Postauto überfahren...
    Das ist zwar ärgerlich, aber im Büromarkt kosten auch gute Mappen bei entsprechender Packungsgröße nicht mehr viel pro Stück.

    Gruß und viel Erfolg
     
    #10
    Koyote, 30 Juni 2009
  11. User 87316
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    1
    nicht angegeben
    also ich finde, Bewerbungsfotos selbst bei nem Fotografen kosten fast nichts. Ich hab für vier Stück 18€bezahlt und die sind besser geworden als da, wo ich mal 50 löhnen musste.
    Und du kannst dir ja so eine CD machen lassen, dann ist das nochmal weniger.
    Ich würd mich einfach auf Verdacht hin bewerben - mehr als ablehnen können sie dich auch nicht. Und im besten Fall kriegst du nen neuen Job, wo du nicht alle vier Wochen darauf wartest, entlassen zu werden
     
    #11
    User 87316, 30 Juni 2009
  12. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Das verstehe ich nicht...
    Was ist an Bewerbungen bitte so teuer?
    Ein Packen ordentliches Papier, etwas Tinte/Toner für den Drucker, Mappe, Briefumschlag, Porto und ein gutes Foto, das einmalig Kosten beim Fotograf verursacht.
    Das kostet doch nun alles nicht die Welt. - Auch nicht für 20-30 Bewerbungen. (Im Gegenteil: je mehr Bewerbungen du schreibst, desto billiger wird die einzelne Bewerbung, da sich die Kosten fürs Foto auf eine größere Anzahl von Bewerbungen verteilen)

    Ansonsten kann ich nur eins sagen:
    Wenn es dir bei deinem bisherigen Arbeitgeber nicht mehr wirklich gefällt, kannst du dich ja einfach ohne all zu großen Druck bei anderen Firmen bewerben und wechseln, falls sich eine passende Möglichkeit ergibt.
    Und wenn du erst mal nichts findest, hast du ja immerhin noch deinen eher unsicheren Job, der immerhin besser ist als nichts.
     
    #12
    User 44981, 30 Juni 2009
  13. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    das ist zwar nicht ok - aber du persönlich kannst froh drüber sein sonst wärst du schon längst weg vom Fenster...:zwinker:

    Ansonsten wiedersprichst du dich gewaltig wenn du schreibst das dir eine Arbeitslosigkeit nicht so sonderlich einschränken würde andererseits schreibst du das du dir keine 20-30 Bewerbungen leisten kannst.:ratlos:

    An deiner Stelle würde ich versuchen mich aus dem momentan vorhandenen aber unsicheren Job heraus anderswo zu bewerben - in erster Linie auf ausgeschriebene Stellen aber möglicherweise auch Initiativbewerbungen wenn alles passt.

    Lieber jetzt schon bewerben und nicht erst wenn du weißt das du die Kündigung bekommst (die früher oder später lt. deinen Aussagen wohl eh folgen wird.).
     
    #13
    brainforce, 30 Juni 2009
  14. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich frage mich ebenfalls, wie du einerseits schreiben kannst, dich würde eine kurze Arbeitslosigkeit finanziell nicht umbringen, aber andererseits kein Geld für 20 - 30 Bewerbungen hast. Das teuerste sind die Fotos. Bewerbungsmappen kriegst du oft bei Lidl etc. in größeren Packungen. Bei Ebay gibt's die bestimmt auch viel günstiger als im Fachgeschäft. Dazu die Druckkosten und schon ist das alles geschafft.

    Sieh bloß zu, dass du JETZT Bewerbungen schreibst und damit nicht bis zur Arbeitslosigkeit wartest. Es macht sich auch viel besser beim neuen Arbeitgeber.
     
    #14
    User 18889, 30 Juni 2009
  15. it's me
    it's me (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    101
    0
    Single
    Dann würde ich genau da ansetzen. Leise und vorsichtig die Fühler ausstrecken, ob überhaupt Interesse besteht. Wenn Du andere Betriebe kennst, dann kennst Du auch ein paar Leute dort. Über die würde ich gehen, im Vertrauen natürlich, nicht über Initiativbewerbungen.
    Das hat genau drei Gründe:
    Erstens Deine beschränkten Mittel, zweitens die verbundene Aussichtslosigkeit (falls die Abneigung gegen elektronische Bewerbung wirklich so groß ist) und drittens -mit am Wichtigsten- um Deinen aktuellen Job zu schützen. Blind in der Gegend rumzubewerben kann, je nach Größe der Branche, dazu führen, dass Dein(e) Chef(s) davon Wind bekommen und Dich dann -als fast schon sicheren Abgang- erst Recht auf die Streichliste setzen.

    In der aktuellen Phase gilt noch mehr als sonst: Vorab informieren. Gibt es gerade Kurzarbeit in dem Zielbetrieb? Gibt es (deshalb?) einen Einstellungsstopp?
    Sowas erfährt man jedoch nicht durch Blindbewerbungen. Persönliche Kontakte sind meiner Ansicht nach jetzt noch wichtiger als sonst.

    Achja: Wie Du wahrscheinlich schon gemerkt hast, ich würde mich an Deiner Stelle umsehen. Nur um die Ausgangsfrage zu beantworten. :zwinker:
     
    #15
    it's me, 30 Juni 2009
  16. User 72213
    Verbringt hier viel Zeit
    43
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Bin selber derzeit auf Stellensuche. Und ich habe sehr viele Anzeigen gefunden die nur eine Bewerbung haben wollen per Email. Und die zusätzlichen Kosten dafür sind ja fast null, und du bekommst dafür auch die 5 Euro vom AA.

    Am besten ist es auch die Bewerbungen die per Email verschickt werden, als ein PDF-Dokument zu versenden. Die Firmen öffnen die Bewerbung eher mal, wenn es nur ein Dokument ist und nicht viele einzel Dokumente. Programme die umwandeln sind im Internet zu finden, sogar kostenlos.

    Habe auch viele Initativbewerbungen verschickt und oft keine Antwort bekommen. Wenn der Betrieb niemanden sucht, dann suchen die keinen und dann wird auch mal auf eine Email-Bewerbung nicht geantwortet.

    Versuch jetzt schon dich zu bewerben, denn der Stellenmarkt ist nicht wirklich gut. Und eine einfache Bürokauffrau hat es derzeit super schwer.
     
    #16
    User 72213, 30 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ständig Kündigungen Bewerbungen
Ostwestfale
Off-Topic-Location Forum
29 Juli 2015
13 Antworten
Forsaken
Off-Topic-Location Forum
28 Mai 2014
23 Antworten
sonja88
Off-Topic-Location Forum
29 September 2013
48 Antworten