Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Studium ohne Bafög?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Kaya3, 24 September 2008.

  1. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    irgendwie weiß ich grad auch nicht mehr so recht weiter.
    Aufgrund einer chronischen Krankheit (RDS) fehlen mir ein paar Scheine für den Bafög-Leistungsnachweis und ich verlier wohl jetzt den Anspruch. (Schreibe immernoch an einer HA, aber ich werd wohl nicht rechtzeitig fertig.)
    Ich kann die Krankheit nachweisen, aber halt nicht, dass ich in einem Semester deswegen soviel gefehlt habe, dass ich die Scheine nicht machen konnte. Ich war halt nicht beim Arzt.
    Nunja. Ich weiß nicht ganz, wie es jetzt weitergehen soll. Die Kfw verlangt auch Leistungsnachweise, zudem hab ich ziemlich Angst vor den Schulden, die durch solche Kredite entstehen.
    Mehr jobben und weniger studieren ist die einzige Lösung, aber dann werd ich die Scheine nie aufholen, um wieder ins bafög reinzurutschen nächstes Jahr.
    Die meisten Stipendien verlangen soziales Engagement und überragende Leistungen, aber woher nehmen? Ich bin, ehrlich gesagt, mit Krankheit, Studium und Arbeit ganz gut ausgelastet.

    Naja, ich weiß nicht, was ich mir von dem Thread erwarte, vielleicht hat ja jemand noch ne Idee oder so....

    LG,
    Kaya
     
    #1
    Kaya3, 24 September 2008
  2. glashaus
    Gast
    0
    Kannst du mit deiner Krankheit keinen Härtefallantrag stellen, so dass dir vom Bafögamt eine längere Zeitspanne gewährleistet wird, in der du die erforderlichen Leistungsnachweise erbringen kannst? So hats eine Bekannte von mir gemacht. Auch die Höchstförderungsdauer wurde so verlängert.
     
    #2
    glashaus, 24 September 2008
  3. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    müßte ich nochmal gucken, aber die Sachbearbeiterin war schon sehr engagiert, als ich ihr das alles vorgetragen hatte. Sie meinte, ich könnte halt eine Verlängerung für die Leistungsnachweise beantragen, da muß ich aber konkret nachweisen, wann ich krank war und weshalb ich keine Scheine machen konnte. Das kann ich leider nicht.
    Von dem Härtefallantrag hatte sie nix gesagt, ich les das aber mal eben nach.


    Gruß,
    Kaya
     
    #3
    Kaya3, 24 September 2008
  4. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Vielleicht besteht noch die möglichkeit dich durch deinen behandelnden arzt nachträglich krankschreiben zu lassen?
     
    #4
    User 7157, 24 September 2008
  5. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    ich wollte grade sagen, dein Arzt hat doch Unterlagen über dein Krankheit könnte der dich dann nich für die Zeit krank schreiben oder ein Attest über diese Zeit ausstellen!
     
    #5
    Tinkerbellw, 24 September 2008
  6. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    nein, das geht leider nicht. Ich bin dann nicht dauerhaft krank, sondern verpasse immer wieder einzelne Tage. Ich hatte dann in einem Semester soviele Fehlzeiten, dass ich die Kurse knicken konnte. Ich war da aber nicht beim Arzt, weil es aus gesundheitlichen Gründen nicht notwendig war (Tabletten hab ich Zuhause) und weil ich damals nicht geahnt hatte, dass ich mal Atteste, also Krankschreibungen, brauchen würde.
    Nachträglich geht das gar nicht. Ich war nicht beim Arzt und damit können die ja gar nichts darüber sagen, was bei mir loswar. Kann ich auch voll verstehen.
    Ich hab mit denen sowieso meine Probleme, weil die, wie die meisten (praktischen) Ärzte die Einstellung haben: "Was wollen sie jetzt bei mir? Ich kann eh nichts machen, nehmen sie Tabletten X und y."
    Jetzt bin ich natürlich so schlau und würd halt auf Attesten bestehen, bzw mir gleich einen Arzt suchen, der RDS ernst nimmt.


    Gruß,
    Kaya
     
    #6
    Kaya3, 24 September 2008
  7. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Was ist RDS eigentlich?
    edit: aahh... okay Reizdarmsyndrom. Google ist mein Freund. :zwinker:
     
    #7
    User 7157, 24 September 2008
  8. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    "Reizdarm" klingt halt so blöd ;-) Der Wiki-Artikel ist übrigens ganz gut
     
    #8
    Kaya3, 24 September 2008
  9. D-Man
    D-Man (30)
    Meistens hier zu finden
    1.236
    133
    84
    in einer Beziehung
    Kein Hausarzt der Nett ist, oder einen Arzt den du kennst? Oder einen der einen kennt, der Arzt ist? :-/

    Vielleicht mit den Proffessoren reden, wenn du da einen hast der Nett ist?

    Vielleicht gibt dir da einen einen Schein durch Handauflegen und du gelobst dafür ihm nen Referat zu halten... oder Hausarbeit...

    Mehr fällt mir jetzt auch nicht ein :frown:

    Ah doch :> wie siehts aus mit der Tante die die Dinger ans Bafög Amt schickt? Kann man die nicht belabern? Ich hab schon mehrfach (zum. bei mir) mitbekommen, wie die gute auf Tränen getrübte Augen reagiert hat :smile: Allerdings ist der Posten eindeutig der letzte...
     
    #9
    D-Man, 26 September 2008
  10. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Dozenten durchaus oft bereit sind auf Krankheiten Rücksicht zu nehmen und es möglich ist, Sonderabsprachen zu treffen, wenn man deswegen zu viel gefehlt hat oder wenn man bestimmte Leistungen nicht in der vorgesehenen Zeit schafft. - Hast du denn über dein Problem mit denjenigen Dozenten gesprochen, bei deren Veranstaltungen du häufig gefehlt hast?
     
    #10
    Daucus-Zentrus, 26 September 2008
  11. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Hast du denn schon gefragt? grds. geht das nämlich schon nachträglich. als ich während meiner examensklausuren erkrankt bin, konnte ich auch erst ein paar tage später (weil WE) zum arzt und der hausarzt hat mich dann rückwirkend krankgeschrieben und der amtsarzt prüfungsunfähig. ist natürlich eine andere situation, aber wenn du erwiesen chronisch krank bist, dann kann ich mir vorstellen, dass dein hausarzt kein problem damit hat dir nachträglich für bestimmte zeiträume eine krankschreibung zu bescheinigen - selbstverständlich mit jetzigen datum, denn falsche angaben machen darf ja nun nicht.
    wenn du aber bereits mit deinem hausarzt geredet hast und er dir eine absage erteilt hat, hat sich das natürlich erledigt.

    wieviele scheine fehlen dir denn noch? wenn es nur diese jetzige hausarbeit ist und du sorge hast nicht fertig zu werden, dann kannst ja mal mit deinem prof reden, ihm die situation schildern, ggf. nachweise für deine chroniche erkrankung enreichen und um aufschub bitten. sollten noch andere profs involviert sein, lässt sich vielleicht auch mit denen reden, wie ja schon vorgeschlagen wurde.

    vielleicht kann dir auch die studienberatung weiterhelfen. fragen kostet ja zunächt nix. :zwinker:
     
    #11
    User 7157, 26 September 2008
  12. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Ne, der Arzt ist nicht nett ;-) Das mit dem Arzt ist halt doof, ich wohn hier erst zwei Jahre und war halt kaum bei Ärzten (Grund siehe oben). Mein "Hausarzt" wollte mir halt rückwirkend nichts geben, weil ich in dem Zeitraum nicht einmal da war. Und das war vor einem Jahr. Ich kann das irgendwo auch verstehen, auch wenns sch..... ist.

    Das sind zwei Scheine, die mir fehlen. Bei dem anderen gabs schon einen Kompromiß, an dem zweiten schreib ich grade. Die Sache ist etwas kompliziert, weil ich an dieser Fragestellung schon mal gescheitert bin. Ich kann da jetzt auch nicht weiter ins Detail gehen, ich hoffe einfach, ich packs bis Monatsende und besteh dann.
    Monatsende ist Semesterende, da müssen die Leistungen erbracht sein. Da kann mir leider keiner eine Verlängerung gewähren.

    Die Sachbearbeiterin. Die ist schon supernett und hat mir alles drei- und vierfach erklärt. Ich glaub, die kann gar kein Auge zudrücken, weil sie selber vom Amt kontrolliert wird.


    Bei der Studienberatung war ich auch, die haben mir schon Mut gemacht und auch gesagt, grade bei ner chronischen Krankheit, die man einem jetzt nicht direkt ansieht, soll man das halt offen ansprechen, bzw seine Interessen bei Dozenten auch durchsetzen.
    Zum aktuellen Thema konnten die auch nur die Auskünfte/Aussagen des Bafög-Amtes bestätigen.

    Vielen lieben Dank, dass ihr euch alle soviel Gedanken gemacht habt.
    Ich setz jetzt erst mal auf die Hausarbeit und dann seh ich weiter.

    LG,
    Kaya
     
    #12
    Kaya3, 27 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Studium ohne Bafög
Sternwarte
Off-Topic-Location Forum
2 Dezember 2016
20 Antworten
Motion
Off-Topic-Location Forum
4 November 2009
3 Antworten