Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    103
    1
    vergeben und glücklich
    27 Oktober 2007
    #1

    Suizid?

    Aaaaaaaalso ich bin bei einer Weblogcommunity angemeldet und da kann man die Einträge von anderen Lesen und auf einem habe ich gerade das gefunden:
    usw.

    nun mache ich mir irgendwie Gedanken... kann man soll man was machen. Ich kenne diese Person nicht und weiß auch nicht in wiefern es sich hier um die Wahrheit handelt ich würde nur mal gerne von euch hören ob/was ich machen kann/soll...

    Danke Anna
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Mobbing Suizid
    2. Suizidale Exfreundin
    3. Häufige Suizidgedanken
    4. Suizidgedanken/-planungen
    5. Suizid gedanken...
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    27 Oktober 2007
    #2
    Anzeigen - Polizei anrufen (und zwar an deinem Wohnort) und melden bzw. Online anzeigen (je nach Bundesland geht das, z.B. Hessen. Außerdem soweit möglich dem Betreiber den Beitrag melden, damit die einschreiten.

    Das war schon sehr deutlich, da würde ich keine Zeit verlieren (und ich hatte das Vergnügen schon öfters..)
     
  • Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    228
    103
    1
    vergeben und glücklich
    27 Oktober 2007
    #3
    Da steht aber keine Adresse gar nichts. Kann ich dem Betreiber der Bloghosts eine Email schreiben? oder wie?
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    27 Oktober 2007
    #4
    Die Polizei kann (sofern da ein fähiges Streifenhörnchen sitzt) die IP rausfinden und darüber die Adresse des Posters - das geht natürlich schneller, wenn der Betreiber die IP gleich bereit stellt. Hier im Forum z.B. ist es üblich bei einer Selbstmorddrohung die IP, den Host und die Uhrzeit des Log Ins online zu stellen und die Polizei zu informieren.

    Die schauen sich die IP an, finden darüber die Adresse raus und fahren hin.

    Allerdings sollten sie auch in der Lage sein das ohne sofortige Mithilfe des Betreibers rauszukriegen.. Gibt es da ein Äquivalent zu "Beitrag melden"? Du solltest auf jeden Fall SOFORT die Polizei alarmieren, wenn dieser Beitrag neu ist.
     
  • Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    228
    103
    1
    vergeben und glücklich
    27 Oktober 2007
    #5
    Ich habe jetzt eine Email mit diesem Text an den Webmaster geschickt
    Auf der Seite kann man nichts melden sondern nur mit dem Verfasser in Kontakt treten.
    Der Eintrag ist von 0:38 Uhr.



    Okay hab nun den Link zur Online Wache der Polizei gefunden meinst du dort soll ich das auch melden? Da steht zumindest sowas:
    Was kann ich machen, wenn ich im Internet oder bei anderen Kontakten Botschaften oder Ankündigungen über Gewaltphantasien oder Gewalttaten finde?

    Auf Websites, in Chats und Foren zum Beispiel auf:

    * Hass- und Racheakte
    * Gewalttaten
    * Selbsttötungen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    27 Oktober 2007
    #6
    Ich würde trotzdem noch die Polizei anrufen und sie drauf aufmerksam machen, dann hast du zumindest alles versucht.
     
  • Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    228
    103
    1
    vergeben und glücklich
    27 Oktober 2007
    #7
    geht aber auch online mit diesem formular oder? Link wurde entfernt
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    27 Oktober 2007
    #8
    Also die Darmstädter sind superfix mit dem Internetformular, aber anrufen wäre schneller und in dem Fall wohl besser. Wenn du dich nicht traust, machs über das Formular, es ist besser als nichts. Rechne damit, dass sie dich zurückrufen.
     
  • Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    228
    103
    1
    vergeben und glücklich
    27 Oktober 2007
    #9
    Okay hab das Formular ausgefüllt und abgeschickt nun hab ich Angst etwas falsches getan zu haben oder überreagiert zu haben.
    Immerhin habe ich nicht meine Haustelefonnummer angegeben sondern die Handynummer möchte meinen Eltern jetzt nicht unbedingt um die Uhrzeit erklären was da lief...
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    27 Oktober 2007
    #10
    Besser einmal zu viel Panik geschoben als einmal zu wenig - ich wurde immer sehr erst genommen und es ist auch hinterher was passiert. Und zumindest bei einem Fall wars ordentlich knapp, als die Beamten aufgetaucht sind.
     
  • Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    228
    103
    1
    vergeben und glücklich
    27 Oktober 2007
    #11
    Okay danke :smile:
    Ich weiß nicht ich dachte mir halt scheisse wenns jeder liest und wegklickt und wie zu oft alle weggucken.
    Außerdem wäre ich mir schäbig vorgekommen wenn wirkllich was passiert wäre/ist(?) und ich nichts gesagt hätte...

    Danke für die schnelle und unterstützende Hilfe falls noch was nachkommt kann ich das ja schreiben.
     
  • ichschonwieder
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    3
    Single
    27 Oktober 2007
    #12
    Genau richtig gehandelt.
    Ich werde es vermutlich mitbekommen, wenn der Mensch seinen Account bei einem großen Unternehmen hat. Sitze noch @work

    Bei Suizid-Ankündigungen ist die Polizei teilweise sehr zügig. Hat eine WoW-Spielerin Anfang des Jahres mitbekommen, als auf einmal 2 Polizisten bei ihr vor der Tür standen. Sie hat sich etwas unglücklich ausgedrückt, da hat der Supporter, mit dem sie geschrieben hat, die Polizei informiert.
     
  • Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    228
    103
    1
    vergeben und glücklich
    27 Oktober 2007
    #13
    Wie läuft das denn eigentlich ab?
    Die kriegen die Email, versuchen die Person bzw den Wohnsitz ausfindig zu machen und fahren vorbei umzu gucken?
    Und dann? Sagen die wir haben von XY einen Hinweis bekommen und wollten nur nachgucken ob alles ok ist oder kriegt die Person nun ein Problem?
    Was kommt auf mich zu? Gar nichts oder habe ich ein Problem wenn es sich als Fake herausstellt?
     
  • User 41772
    User 41772 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.578
    123
    2
    nicht angegeben
    27 Oktober 2007
    #14
    ich kenn mich damit nicht aus, aber wenns wirklich ein fake war hast du meiner meinung nach absolut nix zu befürchten... der/diejenige hat dich quasi getäuscht und du hast nach bestem wissen und gewissen gehandelt... also da brauchst du dir wirklich keine sorgen machen :zwinker:
     
  • lillakuh
    lillakuh (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.555
    121
    0
    Single
    27 Oktober 2007
    #15
    ohne euch zu nahe treten zu wollen - ich wieß ja ned, wie schnell man verblutet.... aber ich würd mal schwer behaupten, daß 40 minuten schon verdammt lang sind....
     
  • Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    228
    103
    1
    vergeben und glücklich
    27 Oktober 2007
    #16
    Klar sind 40 Minuten (vermutlich zu) lang aber zu sagen nun ist es eh schon zu spät konnte ich nicht ich hätte mir die nächsten Tage ständig Gedanken gemacht hättest du nicht... oder warum hast du nicht...


    Wird denn bei der ganzen Aktion mein Name erwähnt?
     
  • ichschonwieder
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    3
    Single
    27 Oktober 2007
    #17
    Im Normalfall nicht.

    Kurz zum Ablauf:

    Du meldest den Verdacht der Polizei. Da es um "Leib und Leben" geht, hat auch die Polizei ein Recht auf Auskunft, ohne einen richterlichen Beschluß. Die Polizisten rufen beim Anbieter an (jeder Anbieter hat für solche Fälle eigentlich Notfalltelefone) und schicken noch ein Formblatt per Fax, sonst könnte ja jeder kommen.

    Auf dem Formblatt steht IP, Datum usw.
    Dann wird geschaut, wem zur bestimmten Zeit die IP gehört hat, bzw. wem die IP momentan zugeteilt ist. Hinter jeder IP versteckt sich ja eine bestimmte Einwahlkennung. Mit der Kennung kann man dann die Personendaten rausfinden, die stehen ja in einer Datenbank.
    Diese Daten gehen dann wieder zur Polizei. Ob dann jemand vorbeifährt, oder "nur" anruft, kann ich leider nicht sagen.

    Das ist jetzt vereinfacht der Ablauf, wenn es z.B. ein T-Online Kunde ist.

    €: Das dauert im Schnitt 10 bis 30 Minuten, ist also relativ zügig. Kritisch ist ja immer, wenn ein System nicht will, wie es sollte.
     
  • davinci
    davinci (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    103
    3
    nicht angegeben
    27 Oktober 2007
    #18
    Was die Person durch deinen Hinweis bekommen kann, ist auf jeden Fall Hilfe!
    Ansonsten eine Belehrung, dass soetwas nicht gern gesehen wird...
    Ich glaube nicht, dass dein Name erwähnt wird. Es werden vielleicht sogar Streifenpolizisten sein, die deinen Namen nicht einmal mitbekommen.

    Rein logisch darfst du dadurch keine Probleme bekommen (sofern das nicht deine 371. Falschmeldung in den letzten paar Tagen war). Hätte genauso wenig Sinn wie ein Falschalarm weil man Rauch bemerkt hat und der Meinung war, dass es ein Brand ist, und die Feuerwehr feststellt, dass es nur eine Raucherwohnung ist, die Besuch bekommen hat.
     
  • Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    228
    103
    1
    vergeben und glücklich
    27 Oktober 2007
    #19
    Okay danke euch dann bin ich ja beruhigt. Naja zumindest ein Bisschen da ich ja nicht weiß was auf der Wache abgelaufen ist...
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    27 Oktober 2007
    #20
    Du hast auf jeden Fall richtig gehandelt. Es gibt im Grunde ja nur drei Möglichgkeiten: Entweder hat derjenige es ernst gemeint, dann muss man alles versuchen, um ihn zu retten. Oder jemand steht kurz vor so einer Tat und sucht Aufmerksamkeit durch so eine Ankündigung, dann braucht er auf jedne Fall psychologische Hilfe, denn wenn man einen Suizid ankündigt und nicht durchführt heißt das ja nicht im Unkehrschluss, dass alles in Ordnung ist, nur weil er es noch nicht getan hat - so jemand braucht Hilfe, bevor es dann doch mal zu spät ist und er nächstes Mal nichts ankündigt. Oder jemand hat sich einen wirklich bösen "Witz" erlaubt - dann hat er verdient, dass er jetzt höllisch Ärger wegen der Aktion bekommt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste