Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Surround-System mit Bass betreiben, der mehr verträgt?

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von sum.sum.sum, 29 Dezember 2005.

  1. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.957
    123
    2
    Single
    Willkommen in Teil 4 meines "Pimp my Surroundsystem"-Projekts *g*

    Ich besitz nen JVC Dolby Surroundsystem mit DVD Player, allerdings is mir der mitgelieferte Subwoofer etwas zu... klein dimensioniert ^^.

    Ein Freund meinte, ich solle mal was größeres dranhängen... hab ich dann auch gemacht. Hab noch so ne Bassröhre von JBL gehabt (is aber nich soo groß und verträgt wohl auch nicht viel), und hab die einfach mal drangehängt...

    Nunja, ich habs so ne halbe Stunde laufen lassen, mit "Basslastigen Liedern", und sie hat nicht "geglüht", also, war Handwarm...

    Der Subwoofer der original dabei war, verträgt 52 Watt (ob's RMS ist, kann ich nicht sagen. Steht auch nirgends...).

    Nun, ich weiß nicht, ich hab einfach angst, das der Bass "zuviel zieht", und die Anlage überhitzt.

    Daher, eine einfache frage: Ist es generell unschädlich, einen Bass der mehr verträgt als eine Anlage liefert, laufen zu lassen?
     
    #1
    sum.sum.sum, 29 Dezember 2005
  2. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Also ich würd einerseits mal sagen, es kommt auf die Ohmzahl drauf an, ob die gleich ist oder net, dann noch auf wieviel du die Anlage aufdrehst (Anschlag, Hälfte etc.?). Allerdings ist ein viel zu schwacher Verstärker dann schon dazu geneigt, irgendwann heißzulaufen und draufzugehen. Sollte nie unter der Hälfte der Leistung liegen, was der Bass braucht, denke ich mal. Hab mal nen Woofer, der 300W RMS gebraucht hat, an ne Anlage mit 120W RMS angeschlossen, hab dann ca. ne halbe Stunde auch ca. Stufe 20 von 30 so basslastige Musik hören können, bis es zu heiß wurde und ichs wieder ausgemacht hab. Im Zweifelsfalle mal ausprobieren und austesten, allerdings bei ersten richtigen Anzeichen von Hitze wieder ausmachen. Sofern du noch Garantie hast, wär ich allgemein vorsichtig. Bin kein Experte, wie man hier sieht, eher Experimenteur, also verlass dich nur drauf, wenns dir plausibel erscheint... :bier:
     
    #2
    Schäfchen, 29 Dezember 2005
  3. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.957
    123
    2
    Single

    Naja, zum einen weiß ich ja nicht, wieviel Leistung RMS die Anlage bringt (steht nirgends), zum anderen weiß ich nicht, wieviel der Bass verträgt. Aber ich schätze mal unter 100, so 70-90 RMS.

    Hm, dann, mit den Ohm... also, folgendes:

    Der Woofer der bei der Anlage dabei ist wird angegeben mit 52 Watt und 6 Ohm. Also wird die anlage das in der richtung bringen.

    Die Bassröhre dürfte so 4 Ohm haben.

    Aber eigentlich isses der Anlage doch scheiss egal wieviel Widerstand der Woofer hat, der dranhängt, oder?
     
    #3
    sum.sum.sum, 29 Dezember 2005
  4. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert

    Also folgendes: du kannst, wenn du nen 4-Ohm-Verstärker hast, sämtliche Boxen anschliessen, die eine höhere Ohmzahl (z.B. 6, 8, 12, 16 etc.) haben anschliessen, da du dann halt die Leistung des Verstärkers ned voll ausnutzt. Kannst folglich natürlich auch 2 8-Ohm-Boxen an einen 4-Ohm-Ausgang anschliessen, theoretisch, da das dann 4 Ohm entspricht. Andersrum könntest du aber den Verstärker überfordern auf Dauer, wenn die Ohmzahl drunter liegt unter dem, was der Verstärker hergibt.
    Hm, ich nehme mal an, die Röhre is noch eine vom Auto oder wie? Wenn das etz ne Markenröhre ist, dann würde ich wirklich drauf achten, dass die net mehr als allerallerhöchstens 100 RMS braucht, lieber weniger. Bei so einer Billigröhre (weiß ja ned was du hast), die des eh ned bringt, was draufsteht, kannst a weng mehr nehmen (so bis 150 sagen wir mal). Viel Erfolg!
     
    #4
    Schäfchen, 29 Dezember 2005
  5. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.957
    123
    2
    Single
    Naja also es ist eine JBL der "GT-Serie". Ist aber sicher schon ein paar Jahre alt, und imho auch relativ klein. Ich hab jedenfalls noch ne größere rumstehen. Allerdings war auch alles gesuche im Netz umsonst, die gibts scheinend nirgends mehr zu kaufen, nichmal bei eBay. Ist aber eine der kleinsten von JBL, also unter 125 Watt (die kleinste der neuesten Serie).

    Hm, aber ich versteh das nicht... ich hab jetzt einen 4 Ohm Woofer und eine 6 Ohm anlage. Ich geh davon aus, dass die Anlage 50 Watt (sagen wir, Musikleistung) hergibt (da soviel der originale Bass verträgt). Wenn sich jetzt die Anlage dem Woofer angleicht (mit dem Widerstand), und wir grob sagen, das der Widerstand direkt proportional zur Leistung ist, würde also die Anlage, wenn sie auf 4 Ohm läuft, 75 Watt bringen - richtig?

    Hm, wie mess ich den die RMS (oder einfach die normale Musikleistung) ? Wenn ich das irgendwie könnt, würd ich mir nen schönen Kickbass von Kicker holen, der in etwa der Leistung entspricht, und mir ne kleine Basskiste baun...
     
    #5
    sum.sum.sum, 29 Dezember 2005
  6. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert

    Keine Ahnung wie man die Leistung so misst? Brauchst wahrscheinlich nen Schaltplan und gute Physikkentnisse... :zwinker: Ja, 75W RMS sollten dann hinkommen. Rechne mal lieber immer mit RMS oder Sinusleistung, und nicht mit Musikleistung oder Spitzenleistung oder sowas. Versuch halt mal im Internet was zu deinem Receiver/Verstärker zu finden. Aber nochmal: ich probier halt hin und wieder was aus, wenn ich Zeit und Lust und Zubehör hab, und bastel ab und an was in Autos rein bzw. um, aber bin eben kein Profi, sondern baue auf Erfahrungswerte und was man halt so mitbekommt... Ich glaub ich kann dir net wirklich weiterhelfen, keine Ahnung, sorry...
     
    #6
    Schäfchen, 29 Dezember 2005
  7. lillakuh
    lillakuh (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.551
    121
    0
    Single
    ich bin ja der meinung, daß n zusätzlicher lüfter für den verstärker wohl die einfachste lösung is, oder?
     
    #7
    lillakuh, 29 Dezember 2005
  8. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Lüftung/Kühler allein ist aber net alles, sonst kannst gleich nen 1W-Verstärker nehmen und da dann nen Megaventilator und Wasserkühlung dranhängen und der geht mit nem 100W-Woofer dennoch verdammt schnell drauf. Aber ne Idee isses wert... Ich sag ja: ausprobieren!
     
    #8
    Schäfchen, 29 Dezember 2005
  9. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.957
    123
    2
    Single
    Ja klar, das wäre ja auch kein Problem. Nur kann ich mich ja dann auch nicht 100% drauf verlassen, dass ich mit 1-2 Lüfterchen die Mehr-Wärme durch den größeren Woofer auch 100%ig abführ...

    Hm, ich werd mal suchen... vielleicht find ich ja was...


    Edit: Also ich hab mal bisschen gesucht und bin hier fündig geworden: http://www.productwiki.com/jvc_th_s3/

    Dort ist folgendes vermerkt:
    # Front Output Power (10%THD): 52w x 2 min. RMS, into 8 ohms @ 1kHz.
    # Surround/Center Output Power (10%THD): 52w x 3 min. RMS, into 8 ohms @ 1 kHz

    Hm, es beschreibt schon mein System, die max. Musikleistung stimmt auch. Allerdings hab ich 6 anstatt 8 Ohm. Und wofür das "x 3 min. RMS" steht, weiß ich auch nich ^^.

    Und wofür is 1khZ?

    Edit 2: Ich hab mal weiter gesucht, und es gibt überall die gleichen Angaben. Die werden also stimmen. Zusätzlich hab ich folgendes gefunden:

    Subwoofer Putput Power (10%THD): 52w min RMS, into 6 ohms @ 100 Hz

    Also gibt der Output 52 W RMS bei 6 Ohm, ja? Hm... muss ich nur nen Woofer finden der 50 Watt RMS verträgt, bei 6 Ohm läuft, und richtig Bums hat... (wobei, meine kleine Bass Tube hat nich wirklich viel Bums.. aber für mein kleines Zimmer reichts ^^)
     
    #9
    sum.sum.sum, 29 Dezember 2005
  10. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Dumme Frage, aber unterstützt deine Anlage keinen aktiven Subwoofer? Denn dann wäre es ja eigentlcih völlig egal wieviel Leistung der hat.
     
    #10
    Trogdor, 29 Dezember 2005
  11. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.957
    123
    2
    Single
    Naja, was heist "unterstützt" ? Eigentlich hab ich hinten nur die Ausgänger für die Sateliten und eben für den Bass - bei dem System warn auch originale Lautsprecher dabei... also, was heist dabei...
     
    #11
    sum.sum.sum, 30 Dezember 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Surround System Bass
sum.sum.sum
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
12 August 2007
3 Antworten