Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Reisen/Urlaub Tipps und Tricks für Paris-Urlaub

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von capricorn84, 21 August 2009.

  1. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    :winkwink: Morgen gehts los! Wir fahren nach Paris! *freu*

    Ich hab mir schon viele Sehenswürdigkeiten rausgesucht die wir uns anschauen wollen und auch die Preise dazu raus gesucht. Wir bleiben ca. 5 Tage dort, ist nicht so genau wir sind flexibel. :zwinker:

    Was wir uns auf alle Fälle anschauen wollen ist folgendes:

    - Disneyland (Frage: Wieviel Tage braucht man um alles sehen zu können? Reichen 2 Tage? [1x EW:50€])

    - Eiffelturm
    - Freiheitsstatue
    - Notre Dam
    - Triumphbogen
    - Sacre Coeur
    - Louvre
    - Pantheon
    - Parc de la Vilette

    Ist eh ziemlich viel, mit den aufgezählten Sehenwürdigkeiten würden wir auf einen Durchschnittspreis von ca. 90Euro kommen wenn ich beim Disneyland nur 1 Tag rechne.

    Meine Fragen jetzt an euch:

    1. Wer war schon mal in Paris?
    2. Was kannst du besonders empfehlen?
    3. Was muss man gesehen haben wenn man schon mal dort ist?


    Eine Sache die mir noch im Kopf rum schwirrt ist bezügl. Übernachtung.

    Im Reiseführer steht drinnen dass Hotels eher nicht zu empfehlen sind da es unter 70€ die Nacht nichts gibt und das Frühstück eher mickrig ist. --> Wie sieht deine Erfahrung aus bezügl. Hotel?

    Nun stellt sich mir die Frage was billiger/klüger wäre. Zelten, private Zimmer (laut Reiseführer billiger) im Auto schlafen,...etc.??

    So, jetzt seid ihr dran, hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben und eure Erfahrungen mitteilen.:zwinker:

    Übrigens ist es mein erstes Mal in Paris. :zwinker:

    Liebe Grüße
    capri :winkwink:
     
    #1
    capricorn84, 21 August 2009
  2. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    :ROFLMAO: Total geil wenn keiner antwortet. :grin:

    Naja das letzte mal online bin ich morgen früh also wenn bis dahin ein paar Ratschläge kommen wär das schon super! :zwinker:
     
    #2
    capricorn84, 21 August 2009
  3. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    äh ihr fahrt morgen nach Paris und habt noch keine Übernachtungsmöglichkeit? - na dann viel Spaß...:ratlos:

    Wenn man was gutes günstiges will sucht man das im Vorraus... Hotels in der Innenstadt kosten natürlich ein Heidengeld v.a. jetzt während der Haupturlaubszeit.:rolleyes:. Günstiger sind da Hostels, die sind oft in der Innenstadt, spärlich eingerichtet und das Angebot richtet sich eher an "jüngere Individualtouristen".
    Aber auch bei Hostels gibt es Unterschiede... am besten für die Suche eignet sich wohl hostelworld.com oder hostelworld.de (Ist die gleiche Seite außer das man bei der englischen Version noch Rückmeldungen sieht bzw. den genauen Standort des Hostels usw.)

    DisneyLand reicht in meinen Augen ein kompletter Tag, im Louvre kannst du eine ganze Woche verbringen so groß ist der - du wirst dich also auf einige wenige Abteilungen festlegen müssen. (ach ja: die MonaLisa ist nicht sooo toll:zwinker:). Wer keine Kunstliebhaber ist bzw. da nicht sooo gut auskennt und wenig interessiert ist wird im Louvre jedenfalls nicht unbedingt Freude haben - ich kann die Ägyptenabteilung empfehlen wenn man nicht der große Kunstliebhaber ist...

    Was ihr gar nicht aufgezählt habt ist Schloss Versailles - liegt heute etwas außerhalb in einem Vorort von Paris - mit dem Zug jedoch sehr schnell zu erreichen. Weiß allerdings nicht wie das mit dem Andrang dort ist - am besten mal vorher im Internet informieren.

    An der Sacre Coeur liegt auch das Künstlerviertel Montmartre das im Sommer einen sehr schönen Flair hat insbesondere Abend - hat man auch einen schönen Überblick über Paris bzw. den beleuchteten Eifelturm. Moulin Rouge ist auch nicht weit...

    Auch nicht aufgezählt habt ihr das moderne "Neubauviertel" La Devense mit dem "Grand Arche" auf den man auch hinauf kann der in einer Achse zum Triumpfbogen gebaut ist - ist auf jeden Fall einen kurzen Abstecher wert.

    Auch das Centre Georges Pompidou ist zumindest einen Abstecher wert und dann gibts in Paris ja noch dieses große berühmte Kaufhaus Galeries Lafayette.

    Hmm mit dem Auto wollt ihr fahren - ist alles kein Problem in Frankreich. Nur hätte ich ehrlich gesagt keinen Bock groß mit der Karre in Paris rumzufahren. Ohne Navi auf keinen Fall, mit Navi nur bedingt... In Paris selbst nutzt man eh die U-Bahn die sehr gut ausgebaut ist.
     
    #3
    brainforce, 21 August 2009
  4. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.271
    598
    8.048
    nicht angegeben
    :grin: Ich hätt genau das gleiche geschrieben, wie brainforce :smile2: Paris und Auto kann ich ebenfalls nicht empfehlen. Ich hatte damals die Carte Orange für die Öffentlichen (bekommt man nur bei den größeren Stationen. Passfoto mitnehmen!), die war am günstigsten. Ansonsten ist man auch gut mit den City Bikes unterwegs. La Defense und die neue Nationalbibliothek fand ich vom architektonischen Standpunkt her auch sehr interessant. Im Louvre war ich damals 2 ganze Nachmittage lang, und ich würde mich als Kunstniete bezeichnen :zwinker: Picknick an der Seine oder ein Opernbesuch (die haben jetzt aber vielleicht Sommerpause) sind auch schöne Dinge, die ich nicht missen wollte.
     
    #4
    User 91095, 21 August 2009
  5. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Das ist schon Absicht dass wir kein Hotel gebucht haben oder sonstiges. :zwinker: Wir machen das alles eher spontan und wenns nur campen ist, nehmen ja alles mit zum campen von daher wär´s egal wenn wir kein Hotel bekommen. Ausserdem kommts billiger. ^^

    Wir fahren auch deßwegen mit dem Auto weil wir zuerst nach Deutschland nach Speyer fahren und uns dort das Technik Museum anschauen dann gehts weiter nach Paris und von dort heim über die Schweiz. :zwinker: Drum das Auto.

    Hab ich im Internet auch schon gelesen dass man das Auto besser in eine Tiefgarage stellen soll und dann mit den Öfis fahren werden, das werden wir sicher in Anspruch nehmen.

    Das Versaill hab ich absichtlich nicht aufgeführt weil es doch etwas ausserhalb ist und ich nciht weiß ob wir´s uns ansehen werden oder nicht.

    Bei dem Defense hab ich auch überlegt, mal sehen. :zwinker:

    Du meinst 1 Tag reicht fürs Disneyland? Das wird aber ganz schön heavy oder? Und da zahlt man einmal Eintritt und kann alles machen oder? Oder muss man da noch mal extra bei jedem Ding zahlen?

    Und der Tipp mit dem Louvre ist schon mal gut, weil Kunst interessiert mich zumindest überhaupt nicht. :ashamed:

    Ich danke dir für deine Tipps! :zwinker:
     
    #5
    capricorn84, 21 August 2009
  6. Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    109
    nicht angegeben
    Würde mir ein Zimmer im Etap-Hotel reservieren. Vorher einfach mal auf der Karte gucken, was nah am Zentrum liegt. In Paris waren wir nur mit der Metro unterwegs und das ging wirklich super. Stationen an den Sehenswürdigkeiten, nie lange Wartezeiten, kein Stress.
     
    #6
    Zwergenfrau, 21 August 2009
  7. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    Auch ich würde dir raten, wenn dich Kunst nicht interessiert nicht in den Louvre zu gehen. Es ist verdammt voll, man sollte die Karten eh am besten vorbestellen und wenn einem Kunst nicht interessiert ist es ziemlich langweilig.

    Paris, ich würde fast sagen lauft einfach mal los, da gibt es sooo viel zu sehen.

    Disneyland hängt immer davon ab wie voll es ist. Ich war vor *grübel* 12 Jahren oder so das letzte Mal da. Ich fand einen Tag fast etwas knapp auf Grund der warte Zeiten. Damals gab es allerdings am Ausgang so Armbändchen mit denen kam man am nächsten Tag kostenlos wieder rein, ich weiss nicht ob es sowas noch gibt :ratlos:
    Früher zumindest gab es noch ein paar Sachen (nichts von den grossen, da musste man nur bis zu 3 Stunden warten) bei denen man noch extra zahlen musste, wie das heute ist weiss ich allerdings auch nicht.

    Und JA in Paris nicht mit dem Auto fahren, das ist schrecklich.
     
    #7
    User 37583, 21 August 2009
  8. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Ich frag mich ehrlich gesagt nur wie ihr morgen in Paris günstig eine Übernachtungsmöglichkeit finden wollt? Das am besten noch ohne Kenntnisse der franz. Sprache. Denke das wird nahezu ein Ding der Unmöglichkeit hier etwas akzeptables, gut gelegenes und und v.a. günstiges zu finden ohne das man den ganze Tag mit dem Auto rumkurvt.
    Wir hatten jedenfalls ne Unterkunft für 15 Euro die Nacht am Montmartre - aber ohne Planung und kaum zu finden - gut war jetzt eher ne "Absteige" aber es hat genügt...

    Und naja Campen in Paris? Weiß nicht obs da was passendes gibt aber bei Hostelworld sind auch Campingplätze aufgeführt! und bitte unbedingt mal nach Hostels schauen - zumindest würde ich euch das raten.

    Technikmuseum Speyer ist super! Hier kann man den kompletten Tag verbringen.

    Im Disneyland selbst war ich nicht weil mich sowas nicht interessiert - als "Freizeitpark-Freak" kann man da wohl auch ne Woche verbringen - mir persönlich wär die Zeit zu schade. Versailles liegt denk ich mal auch nicht weiter außerhalb - ne halbe Std. mitm Zug...

    Ich könnte mir vorstellen das die Autounterstellung sauteuer ist in Paris selbst und nur die "teuren" Hotels ne Tiefgarage haben.

    Wir hatte das Auto damals ne Woche auf nem bewachten Park-and-Ride Parkplatz außerhalb von Paris stehenlassen - war günstig und gut bewacht - sind dann mitm Zug direkt nach Paris. Aber bei euch ist das wohl etwas knapp.

    Spontanität schön und gut - aber etwas mehr Planung im Vorfeld was Übernachtung, Auto etc. angeht wäre sicher angebracht gewesen. Mit deutsch kommste jedenfalls überhaupt nicht weiter und auch mit englisch ists nicht gerade einfach...
     
    #8
    brainforce, 21 August 2009
  9. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Wir sind ja morgen eh nicht in Paris. Ich werd mir die Seite mal anschauen mit den hostels. Werden vorraussichtlich Mo oder Di ankommen. Und nach Campingplätzen hab ich schon gesucht sind ca. 20km von Paris entfernt also nicht weit weg.

    Und wenn wir nichts finden schlafen wir halt im Auto. :zwinker: Haben wir schon ein paar Mal gemacht.

    Also ein bisschen Französisch kann ich schon, so ists ja nciht. :zwinker: Und ich hab gehört auch von einer Französin dass sehr viele Franzosen englisch reden und nicht unfreundlich sind, mal sehen.

    Ich freue mich auf alle Fälle schon tierisch drauf. Und mies machen lass ich mir das nicht. :bier:
     
    #9
    capricorn84, 21 August 2009
  10. Bloody x doll
    Sorgt für Gesprächsstoff
    40
    33
    2
    Es ist kompliziert
    Hey :smile: Ich war auch erst vor 4 Wochen in Paris. Ich bin mit zwei Freunden gefahren und wir haben im Hotel EST gewohnt ( haben 3 Tage vorher über Hotel.de gebucht ). Ich fands eigentlich angemessen, da alles sehr sauber war und das Hotelpersonal auch total nett und freundlich. Wir hatten ein Dreibettzimmer für 4 Nächte gebucht und insgesamt 300 € bezahlt, d.h. etwa 25 € pro Nacht und Person, allerdings ohne Frühstück. Das hätte 7 € pro Person gekostet, wir sind aber einfach immer zum Bäcker gegangen. Ein paar Häuser weiter war auch ein Supermarkt, wo wir auch ein paar Kleinigkeiten holen konnten. Allgemein ist Essen in Paris nicht soo günstig, aber man findet eigentlich immer was.

    Unbedingt zu empfehlen ist wirklich Sacre Coer und Montmatre. Wenn man gutes Wetter hat ist es dort wirklich wundervoll... Bisschen störend waren die Straßenhändler, aber wenn man die größtenteils ignoriert, dann geht das schon. Im Louvre waren wir auch und da muss man sich wirklich beschrenken. Waren dort etwa 4 Stunden und dann reichte es uns auch, vorallem weil die Luft da nicht so gut ist ... Besonders toll war sonst noch der Eifelturm, weil wir nachts hochgegangen sind. Wirklich lange anstehen mussten wir auch nicht, insgesamt etwa 1 1/2 Stunden. Allerdings ist es da oben recht kalt und je nachdem wie der Wind steht, auch extrem windig.

    Ja, Franzosen können in der Tat sogar Englisch reden :zwinker: Teilweise etwas brüchig, aber man kann sich verständigen. Allerdings ist das auch nicht so schlimm, denn selbst mit meinem Schulfranzösisch kam ich total weit. Wir haben sogar Franzosen getroffen, die ein paar Brocken Deutsch konnten. Franzosen sind eh tootal nett, vorallem wenn sie hören man ist Deutsche :zwinker:


    Und soviel Planung braucht man auch nicht. Wir haben zwar schon ein paar Wochen vorher erzählt, wir wollen nach Paris und ein paar Hotels rausgesucht, aber engültig gebucht erst 3 Tage vor Ankunft x)

    Ach Gott, ich könnte noch ewig erzählen. Wenn du noch was wissen willst, dann frag einfach.
     
    #10
    Bloody x doll, 21 August 2009
  11. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.682
    348
    3.373
    Verheiratet
    Ich fahre zwar auch oft spontan in den Urlaub, aber ohne Unterkunft nach Paris ist schon verdammt mutig. Im Auto schlafen würd' ich mir noch mal überlegen, wenn dann nur auf einem gut bewachten Parkplatz... die Kriminalität ist in einigen Bezirken von Paris ziemlich hoch.

    Wenn du für Kunst nichts übrig hast :smile:confused:smile: dann kannst du dir den Louvre auch sparen. Das Gebäude an sich ist schon auch sehenswert, aber um tatsächlich davon zu profitieren müsste man sich schon auf das Thema - Kunst - einlassen. Aber meiner Meinung nach ist eh ganz Paris eine Freiluftausstellung und besonders für seine Kunst, Literatur und Architektur bekannt!

    Disneyland würde ich mir sparen und bei einem seperaten Besuch machen. Paris hat genug zu bieten um mehrere Wochen auszufüllen, da brauch man nicht an einer Achterbahn anstehen :smile:
    Versailles ist sehenswert und besonders an einem heißen Sommertag - und momentan ist es sauwarm in Frankreich - eine gute Abwechslung zur Stadthitze!

    Das Schöne an Paris ist, das man die Stadt in einer mehr oder weniger geraden Linie zu Fuß durchqueren kann, und das dauert gar nicht so lange. Mein Freund schwärmt immer davon, wie gut man in Paris zu Fuß unterwegs sein kann. Daher bietet es sich an, die Métro öfter mal links liegen zu lassen und stattdessen zu laufen - dabei sieht man oft mehr.
     
    #11
    User 39498, 21 August 2009
  12. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    hmm findest du? Meiner Ansicht nach ist Paris zu Fuß eine "Katastrophe - die "Sehenswürdigkeiten" liegen weit auseinander, die Stadt ist "riesig" und es gibt zwischen den "Sehenswürdigkeiten" auch nicht so tolle Viertel - Rom und Wien kann ich empfehlen zu Fuß - aber Paris?:ratlos: - naja so unterschiedlich sind die Ansichten.:grin:
     
    #12
    brainforce, 21 August 2009
  13. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    :eek: ICh war noch nie dort und aufs Disneyland freue ich mich am meisten. :zwinker:

    Tja mal sehen wie das alles wird, für mich ist Paris total utopisch weil ich mir nie dachte dort je hinzukommen und jetzt wird das alles wahr...:grin:

    Ich danke euch für eure Tipps! Und :winkwink:
     
    #13
    capricorn84, 22 August 2009
  14. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    dann mal viel Spaß in Paris - berichte mal wie der Urlaub war.

    Mir fällt eben noch was ein ist aber jetzt wohl a, zu spät und b, wohl etwas "ungeplant".

    Auf der Strecke Speyer - Paris liegt direkt neben der Strecke Verdun mit den Schlachtfeldern des 1. Weltkriegs. Das ist extrem "sehenswert" d.h. Fort Doaumont, Fort Faux, das Beinhaus mit dem gigantischen Soldatenfriedhof, das zerstörte Dorf Fleury usw.

    Auch Reims läge auf der Strecke - hier lohnt ein Besuch der Kathedrale und der Besuch eines Champagnerkellers...
     
    #14
    brainforce, 22 August 2009
  15. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.682
    348
    3.373
    Verheiratet
    Also ich wohne hier in Frankreich mit einer Parisienne zusammen und mein Freund war auch schon oft in Paris... deren Aussagen decken sich :grin: der Knackpunkt ist doch, dass die "Sehenswürdigkeiten" einfach nur Anhaltspunkte und Ausgangspunkte für Touristen sein sollen. Das ist doch nicht das Einzige, was man in Paris sehen kann, aber das weißt du sicherlich selber. Wenn man eine Stadt erleben will, muss man sich unter ihre Bewohner mischen, abseits der Champs-Elysées einen Kaffee trinken, in einem Restaurant essen in dem es kein Touristenmenü auf Englisch, Spanisch und Chinesisch gibt und auch die nicht so hübschen Viertel erleben.

    Ich persönlich habe Paris auch zu Fuß erkundet und es stimmt tatsächlich, man kann in einer fast graden Linie von einem Ende der Stadt zum anderen spazieren, in wenigen Stunden. Ist sehr viel entspannter als zum Beispiel in New York City, da lauf ich mir immer die Hacken heiß..

    @capricorn: Naja, wenn man Paris schon als "Utopia" bezeichnet (gibt übrigens sehr viele Flüge dahin die nicht mal teuer sind..) dann wäre es sicherlich besser, mehr Zeit in der Stadt als in Disneyland zu verbringen.... aber jedem das Seine :smile:
     
    #15
    User 39498, 22 August 2009
  16. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Sodale, ich wollt hier nur mal einen kurzen Bericht über unseren Paris Urlaub rein schreiben:

    Das Disneyland haben wir in einem Tag durch gemacht, war nicht so meines. Einige Sache waren schon sehr schön aber zb das Space Mountain ist absolut nichts für mich, hatte die Augen zu. *g* Bin da mehr für die "lauwarmen" Sachen die harmloseren Dinge.

    Da wir ja mit dem Auto gefahren sind mussten wir einen Campingplatz suchen, den wir aber nach 1 Stunde die wir in Paris herum gekurgt sind gefunden haben. Neben der Seine und auch leider neben der Straße wo sich glaub ich in der Nacht einige ein Rennen geliefert haben. (war ziemlich laut) So ansich campen ist halt campen. *g*

    Paris ansich ist sehr schön aber auch nicht so anders wie zb Wien. Ich war ehrlich gesagt etwas enttäuscht, hatte sehr hohe Erwartungen an Paris. :frown: Metro fahren war relativ einfach, die Automaten für die Ticket kann man ja auf Deutsch einstellen von daher ging das relativ gut. Es fuhr auch dauernd ein Shuttlebus vom Campingplatz bis zur Metro und wieder zurück. Wir hatten auch immer einen Stadtplan und den Metroplan bei der Hand, haben uns nie verfahren. *g* :grin:

    Wir sind ziemlich viel zu Fuß gegangen, was für meine Füße nicht gut war. Hatte schon am zweiten Tag blasen sodass wir den Besichtigungstag abbrechen mussten und den restlichen Tag am Campingplatz verbrachten.
    Am nächsten Tag (der 3te) machten wir alles wieder wett. Waren am Triumphbogen (Eintritt sehr teuer) der Ausblick ist aber sehr schön, Sacre Couer war auch sehr schön, da wir aber am arsch der Welt bei der Metro raus kamen gingen wir ca. 1 Stunde zu Fuß bis wir endlich oben ankamen. :zwinker: Am Eiffelturm waren wir nicht oben da wir uns nicht 1 Stunde anstehen wollten und der Ausblick vom Sacre Couer war auch super. La Defensé ist nicht so spektakulär eher sinnlos in meinen Augen. Und Notre Dam waren wir auch nicht drinnen da die Schlange auch sehr lang war.

    Wir sparten das Geld um essen zu gehen. Französische Küche ist eklig. Sehr teuer und extrem eklig. Hätten wir uns auch sparen können aber weiß man ja vorher nicht. ._.

    Die Champs elysee ist sehr schön aber auch nicht so wahnsinnig spektakulär.

    Alles in allem. Es ist schön Paris gesehen zu haben, wir werden sich nochmal hinfahren wenn wir mehr Geld gespart haben und werden uns dann die restlichen Sachen ansehen zu denen wir nicht mehr gekommen sind.

    Aber ich muss auch sagen dass es ungefähr wie Wien ist. nur das in Wien alles näher beeinander ist und man nicht so viel zu Fuß gehen muss.

    Liebe Grüße
     
    #16
    capricorn84, 29 August 2009
  17. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Hi! siehe mein Bericht oberhalb von deinem! :zwinker:

    Ich kann mich eigentlich nicht beschweren über die Intoleranz. Ich kann zwar nicht gut Englisch sind aber überall durchgekommen und die "jüngere" Generation spricht schon Englisch und hilft einem auch gerne weiter. Französisch kann ich eh nicht das hab ich erst gar nicht probiert. :grin:

    Für Disneyland 3 Tage brauchen ist aber schon heavy!! Wir hatten das in einem Tag durch. :grin: Und mehr brauchte ich auch nicht.
     
    #18
    capricorn84, 30 August 2009
  18. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.682
    348
    3.373
    Verheiratet
    Tut mir leid, aber so viel Intoleranz und Kurzsichtigkeit habe ich selten auf einem Haufen gelesen.
    Ja, Städte und Länder sind immer eine subjektive Sache, aber einige deiner Aussagen finde ich echt komisch ..


    Natürlich ist Paris anders als Wien. Paris liegt in Frankreich. Die Menschen haben eine völlig andere Mentalität. Der Tagesrhythmus ist anders. Das Klima ist anders. Die Sprache ist anders. Ich sehe eigentlich ziemlich wenige Gemeinsamkeiten mit Wien, außer das es beides Hauptstädte sind.


    Gut zu wissen. Ich habe grade 3 Monate in Frankreich gewohnt und wenn man nicht grade Schnecken bestellt (obwohl die ja angeblich verdammt gut sind) dann ist Frankreich ein echtes Schlemmerparadies. Crêpe, Baguette, Entrecôte [Rindfleisch], Tarte, Quiche, Terrines, Eintöpfe wie Cassoulet oder Ratatouille, Croque Monsieur/Madame, Paninis, ... die Liste ist endlos. Paris ist grundsätzlich etwas teurer als der Rest von Frankreich, das stimmt, aber wie man die französische Küche allgemein als "eklig" bezeichnen kann, ist mir ein Rätsel.
    Da finde ich es ekliger, das man in Österreich Lunge isst!!

    Wenn man in einem fremden Land ist, gehört es dazu, die Küche zu probieren. Essen ist ein essentieller Teil einer Kultur! Es gehört etwas Toreranz dazu, und man muss ja nicht die extremsten "Köstlichkeiten" probieren (in F zum Beispiel Andouille, da bringen mich keine zehn Pferde zu) um sich dem Land etwas zu nähern.


    Was ich euch rate, ist, beim nächsten Besuch in Paris die Augen offen zu halten und die Menschen zu sehen, die in Paris leben. Nicht die Touristen, die das "triangle chinoise" ablaufen. (Arc de Triomphe - Tour Eiffel - Louvre). Sucht euch am Besten einen Couchsurfer, einen Pariser oder eine Parisienne, die euch die Stadt aus dem Blickwinkel der Franzosen, der Einheimischen zeigt!

    @TopBoy: Dir würde ich fast das Selbe raten :zwinker: Zu sagen, "Paris ist eine Stadt mit Sehenswürdigkeiten und mehr nicht" ist in meinen Augen echte Blasphemie :rolleyes: Sagst du das auch über New York City? Ist doch auch nur eine Stadt mit Sehenswürdigkeiten. Broadway, Empire State Building, Rockefelller Center, und durch.

    Paris muss man fühlen, da muss man sich die Nächte um die Ohren schlagen und das Spiel der französischen Café-Bedienungen spielen (hier wird tatsächlich ignoriert, das gehört aber alles zu einem eingespielten Mechanismus). Mit den Einheimischen sprechen - egal auf welcher Sprache, Franzosen sind da oft sehr tolerant und versuchen wie's am Besten geht, die Wege abseits der eingestampften Touristenpfade gehen...
     
    #20
    User 39498, 30 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Tipps Tricks Paris
Película Muda
Lifestyle & Sport Forum
13 Januar 2013
50 Antworten
banane0815
Lifestyle & Sport Forum
10 Dezember 2010
25 Antworten
Daylight
Lifestyle & Sport Forum
23 Januar 2010
21 Antworten
Test