Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 11466
    Sehr bekannt hier
    1.019
    168
    422
    nicht angegeben
    1 Februar 2018
    #1

    UKW-Abschaltung - würde Euch das treffen?

    Angeblich will unsere kommende GroKo(tz) UKW abschalten - wogegen die deutschen Privatradios heftig maulen. In anderen Ländern, u.a. in der Schwyz, ist UKW längst abgeschaltet, die Leute hören Radio per DAB+ oder Internet.

    Wie schaut's bei Euch aus? Wärt Ihr von einer UKW-Abschaltung betroffen oder hört Ihr ohnehin Nachrichten/Musik über andere Wege? Falls ja: Würdet Ihr Geld für ein DAB+-Radio ausgeben oder per Internet hören?

    Und wie seht Ihr in dem Zusammenhang das Thema "Informationen im Not-/Katastrophenfall"? UKW-Radios gibt's in praktisch jedem Haushalt, einen Sender zu betreiben ist auch kein Hexenwerk und mit wenig Infrastruktur möglich. Telefonnetze, Internet oder Digitalradio sind im Vergleich deutlich leichter zu stören und anfälliger, die Empfänger brauchen mehr Strom...
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Treffen !
  • dede12345
    Meistens hier zu finden
    407
    128
    163
    Verheiratet
    1 Februar 2018
    #2
    Eine Abschaltung von UKW halte ich nicht für sinnvoll, da es für eine Menge Elektroschrott sorgen würde und vielen Leute, die gerne Radio höhren z.B. im PKW, unnötige Umrüstungskosten beschehren würde.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
    • Interessant Interessant x 1
  • User 137391
    Sehr bekannt hier
    1.821
    188
    1.071
    Es ist kompliziert
    1 Februar 2018
    #3
    jaaa.. wir haben in jeden zimmer der wohnung ein radio. und ich brauch das.. :cry:
    wenn ich zu hause bin höre ich radio.. wenn ich im büro bin, auch :ROFLMAO:
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Inspektor Notauge
    Öfters im Forum
    101
    53
    46
    nicht angegeben
    1 Februar 2018
    #4
    Ich höre kein Radio, insofern wäre mir das gänzlich egal.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Interessant Interessant x 1
  • YaMo
    YaMo (25)
    Benutzer gesperrt
    332
    128
    112
    Verliebt
    1 Februar 2018
    #5
    Mich würde es massiv stören: ich höre viel und oft Radio, und möchte nicht wegen solchen kleinen Pseudofortschritten unnötig Geld ausgeben müssen.

    Das ist die unerhebliche Sicht des Konsumenten... Genau darum wird UKW doch abgeschaltet! :tongue:
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.393
    348
    4.784
    nicht angegeben
    1 Februar 2018
    #6
    Um die komischen Regionalsender mit ihren üblen Gewinnspielen ("Sommergeldregen" :hmm: ) wäre es nicht schade...
    Gerade in NRW ist leider auch das ÖR-Radio relativ müllig.
    Wäre schon nicht verkehrt, wenn sich auf Dauer DAB durchsetzt und diese starke Regionalisierung endlich mal abdankt.
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 4
    • Interessant Interessant x 1
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.546
    248
    1.862
    Verheiratet
    1 Februar 2018
    #7
    Ich denke mal, dass unser Autoradio nur UKW empfängt. Insofern wäre ich strikt dagegen, wenn man UKW abschalten würde. Warum will man das eigentlich?

    Zu Hause habe ich zwar auch noch einen alten Radio-Receiver. Meistens höre ich dort aber Radio übers Internet.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 11466
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.019
    168
    422
    nicht angegeben
    1 Februar 2018
    #8
    Weil UKW-Sender tüchtig Strom fressen und einen vergleichsweise großen Frequenzbereich blockieren, den man gern für mobiles Internet hätte...
     
    • Interessant Interessant x 1
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • User 152150
    temporär gesperrt
    1.079
    108
    475
    offene Beziehung
    1 Februar 2018
    #9
    Ich hatte 4 DAB+-Radios in meinen Autos.....sind alle wieder raus. Obgleich in Sachen Tests alle ganz vorne lagen, brachte es nix, da ich deutlich weniger Sender hatte, deutlich schlechtere Qualität und deutlich mehr Empfangs-Abbrüche (praktisch jeder Tunnel, auch wenn ich das Ende schon sehen konnte, sorgte für Stille). Viele Sender, die ich gerne höre, senden nicht einmal auf DAB+.

    UKW hat im Katastrophenfall deutliche Vorteile UND die höhere Durchsetzung in der Bevölkerung.

    Aber die Politik will das halt so. Ist ja voll #Digitalisierung, weil "D" im DAB und mit den Frequenzen kann man ja wieder Geld machen. Blöd nur, daß gleich ein paar große Sender Verträge für die Frequenzen mit garantierter Sicherheit bis mindestens 2025 haben....

    Aber die Merkelsche Superraute wirds schon wieder richten. Und wenn da ein paar Steuerzahler-Millionen als Entschädigungen fliessen....
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 11466
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.019
    168
    422
    nicht angegeben
    1 Februar 2018
    #10
    Witzig - einen Kumpel mußte ich davon abhalten, sich für die HiFi-Anlage ein DAB+--Radio zu kaufen, so begeistert war er von DAB+ im Auto. Aber wenn man auf dem Dach eine Satellitenschüssel hat, den Receiver an die Anlage angeschlossen und noch ein Tablet für Internetradio, ist DAB+ fürs Wohnzimmer rausgeschmissenes Geld...
    Wann hast Du's probiert? Zumindest die Öffis sollten zwischenzeitlich bundesweit verfügbar sein... Die Privaten zieren sich noch, wie eingangs erwähnt.

    Die wesentliche Triebfeder hinter dem Umstieg auf DAB+ ist zur Abwechslung mal nicht unsere Politkamarilla, sondern die Öffis und - zu einem geringeren Teil - die Gerätehersteller.

    Unsere Politkasper schnarchen bei dem Thema bislang eher - einerseits faselt man seit Jahren vom Umstieg auf DAB(+), andererseits hat man es bis heute nicht mal geschafft, für Neugeräte ein DAB+-Empfangsteil vorzuschreiben (der Aufpreis läge unter 25 Euro).

    Ich bin bei dem Thema hin- und hergerissen: Einerseits ist DAB+ bei entsprechend ausgebautem Sendernetz für Koffer-/Auto-/Handyradios definitiv besser als UKW. Andererseits gäbe es tüchtig Elektronikschrott...

    Zumindest für Not-/Katastrophenfälle sollte noch eine landesweite UKW-Senderkette erhalten bleiben - die kann ja im Normalfall ausgeschaltet sein. Auch in Zukunft in DAB+-Radios noch UKW einzubauen kostet praktisch nix.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Februar 2018
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • DannyMirow
    DannyMirow (30)
    Meistens hier zu finden
    266
    128
    116
    Verheiratet
    1 Februar 2018
    #11
    Würde uns nur in den Autos treffen, bei beiden ist nur UKW drin. Im Haus haben wir mittlerweile nur DAB+ laufen (und das ging auch bei unserem mehrstündigen Ausfall von allen Kabelfunktionen).

    Was DAB aber nun mit Wegfall von Regionalisierung zu tun haben soll erschließt sich mir nicht. Wir bekommen über DAB+ mehr Regionalisierung als über UKW (Beispiel MDR Sachsen in den verschiedenen Versionen von Leipzig, Dresden, Chemnitz usw.).
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 133315
    Verbringt hier viel Zeit
    902
    118
    428
    offene Beziehung
    1 Februar 2018
    #12
    Ich höre nicht viel Radio, von daher fänd ich es gar nicht so schlimm. Zuhause habe ich ja die Möglichkeit Internetradio zu hören.
    Unterwegs höre ich meistens Spotify und auf ganz langen Fahrten wollte ich jetzt mal auf Hörbücher umsteigen :grin: Ab und zu mach ich es dann doch mal an, könnte da aber auch auf mein Tablet umsteigen. Das hängt bei mir eh immer im Auto als Navi, da er leider keins hat... Nur mit der Internetgeschwindigkeit ist's halt so ne Sache in Deutschland.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.413
    398
    4.164
    vergeben und glücklich
    1 Februar 2018
    #13
    Es würde mich deutlich mehr treffen als die Abschaltung sämtlicher TV- Empfangsmöglich gleichzeitig.
    Wir hören viel Radio.
    Generell hätte ich aber erstmal auch kein Problem damit, mich auf DAB/Internet einzustellen. Viel läuft jetzt schon übers Internetradio (Schlafzimmer) und Spotify (überall).
    Aber das Auto...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 158678
    Öfters im Forum
    310
    53
    55
    Single
    1 Februar 2018
    #14
    Ohne UKW und ohne NDR2 eine Katastrophe ..... :flennen::flennen::flennen:
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.349
    348
    2.227
    Single
    1 Februar 2018
    #15
    Zu Hause höre ich kein Radio. - Und wenn, könnte ich problemlos auf Online-Radio ausweichen.

    Blöd wäre es dagegen im Auto: Da läuft normalerweise das Radio und obwohl mein Auto nur gut ein halbes Jahr alt ist, hat es nur ein UKW-Radio. Der Ersatz durch ein DAB+-Radio wäre mit hohen Kosten und einer ziemlich lästigen Frickelei verbunden, da das Radio natürlich in die restliche Fahrzeugelektronik eingebunden ist (Parkpiepser, Bedienung des Bordcomputers, Lenkradtasten, zentrales Display, usw. - und das alles über den CAN-Bus). Da nutzt es wenig, dass es noch in einem normalen DIN-Schacht sitzt.
    Über das Handy und Bluetooth könnte ich theoretisch Online-Radio hören... aber das geht auch nicht, da man ja längst nicht überall brauchbaren Empfang hat.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.381
    133
    106
    Verwitwet
    3 Februar 2018
    #16
    Ich hören nur im Auto Radio und da gibt es kein DAB+, ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht ob das überhaupt ohne größere Arbeiten nachrüstbar wäre, denn wie Banane0815 schon geschrieben hat - kein DIN-Schacht und das Teil ist mit allem möglichen verbunden.
    Falls ich mir also in den nächsten Jahren keine neues Auto zulegen werde (was davon abhängt ob es brauchbare, für eine vertretbare Dauer "zukunftssichere" Fahrzeuge/Antriebstechniken gibt - was derzeit eher nicht der Fall ist) und in diesem Zeitraum UKW abgeschaltet werden, dann gibt es eben kein Radio mehr im Auto - kann ich auch mit leben :smile:
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 152150
    temporär gesperrt
    1.079
    108
    475
    offene Beziehung
    3 Februar 2018
    #17
    Zur Not bestellste dir übers Internet einen UKW-Sender fürs Handy...dann kannste von dort aufs (alte) Radio einfach deine eigene Musik senden...Piratensender-like:whistle::teufel:
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.349
    348
    2.227
    Single
    3 Februar 2018
    #18
    Bei einer flächendeckenden Versorgung mit mobilem Internet würde das ja funktionieren (bei meinem Autoradio sogar per Bluetooth)... aber die gibt es in Deutschland insbesondere außerhalb der besiedelten Gebiete einfach nicht.
     
  • User 152150
    temporär gesperrt
    1.079
    108
    475
    offene Beziehung
    3 Februar 2018
    #19
    Sowas müsste ja auch mit auf dem Handy gespeicherter Musik funktionieren...
    Nicht alle stehen auf Schrottifei und Co.
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.349
    348
    2.227
    Single
    3 Februar 2018
    #20
    Ich sprach auch nie von irgendwielchen Streaming-Diensten, oder von auf dem Handy gespeicherter Musik, sondern von Radio. :zwinker:
    MP3s habe ich sowohl auf dem Handy, als auch auf einem USB-Stick im Autoradio. Aber trotzdem höre ich auch gerne mal Radio.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste