Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Unfruchtbarkeit durch Scheidenpilz?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Powerlady, 4 Oktober 2006.

  1. Powerlady
    Powerlady (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.613
    121
    0
    Verheiratet
    Tja, es hat mich wiedermal erwischt...:cry:
    Vergangenen Samstag hat es angefangen zu jucken und vermehrten Ausfluss hatte ich auch - Klarer Fall: Pilzinfektion! :flennen:

    Jetzt isses so, das ich erst morgen einen Termin beim Frauenarzt habe. (Hatte ein wenig Stress in letzter Zeit) Der Pilz ist jetzt quasi 6 Tage unbehandelt. Kann das irgendwie gefährlich sein? Ich habe mal gehört, das man auch unfruchtbar davon werden kann, wenn sich das auf den Uterus schlägt. :ratlos:

    (natürlich hätte ich auch in die Apotheke gehen und mir Kadefunghin holen können, aber da ich schon mehrmals dieses Jahr so eine Infektion hatte, hat mir mein FA davon abgeraten.)

    Wer weiss genaueres, bin ein wenig beunruhigt wegen der Sache....
     
    #1
    Powerlady, 4 Oktober 2006
  2. Priya
    Priya (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    0
    Verheiratet
    Huhu,

    will mich mal dazu äußern.Ob es jetzt direkt unfruchtbar machen könnte,weiß ich so leider nicht.Aber meine Cousine z.B.ist jetzt im achten monat schwanger und hat auch eine Pilzinfektion,ich glaub in so einem Zustand ist es gefählicher.

    Hast du deinem Arzt gesagt das du wieder Juckreiz hast?Wenn ja,glaub ich nicht das er dich der Gefahr unfruchtbar zu werden(durch ein Pilz) ausetzt!:schuechte

    Liebe Grüße
     
    #2
    Priya, 4 Oktober 2006
  3. Powerlady
    Powerlady (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.613
    121
    0
    Verheiratet
    Ich hab ja (aus Zeitmangel) erst morgen einen Termin! :zwinker:
     
    #3
    Powerlady, 4 Oktober 2006
  4. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Soweit ich weiß, können Pilzinfektionen nicht zu Unfruchtbarkeit führen.
    (Gut, man soll niemals nie sagen, aber 6 Tage dürften ohnehin unbedenklich sein.)

    Von Unfruchtbarkeit im Zusammenhang mit Pilzinfektionen ist meist die Rede, wenn jemand nicht zum Arzt geht, sondern sich einfach etwas aus der Apotheke holt, weil er (oder besser sie) sicher ist, dass es sich um eine Pilzinfektion handelt. Doch oftmals handelt es sich nicht um eine Pilz- sondern um eine Bakterieninfektion, und die kann, wenn sie verschleppt wird (weil sie nicht früh erkannt wird, sondern für eine Pilzinfektion gehalten wird) in der Tat zur Unfruchtbarkeit führen.

    Außerdem sind Pilzinfektionen auch für das ungeborene Kind im Vergleich zu bakteriellen Infektionen relativ unbedenklich.
     
    #4
    User 52655, 4 Oktober 2006
  5. Priya
    Priya (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    0
    Verheiratet
    Ja und ich hab gedacht das du den dir geholt hast,nachdem du es bemerkt hast.
     
    #5
    Priya, 4 Oktober 2006
  6. Powerlady
    Powerlady (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.613
    121
    0
    Verheiratet
    So, war jetzt letzten Donnerstag endlich beim FA und er konnte mir Entwarnung geben. :smile:
    Eine Pilzinfektion kann definitiv nicht zu Unfruchtbarkeit führen, trotzdem sollte man sowas immer abklären. Denn falls es sich um eine bakterielle Infektion handelt ist es gefährlicher.

    Zur Behandlung des Pilzes habe ich 6 Vaginalzäpfchen verschrieben bekommen. Und zwar: inimur myko
    Mein Frauenarzt meinte, das sei was Neues. Hilft auch ganz gut, nach 3 Behandlungstagen ist der Pilz schon nahezu nicht mehr zu spüren.:grin:

    Nur ein Punkt macht mich ein wenig stutzig: Jeden Abend vor dem Zu Bett gehen führe ich ein Zäpfchen ein und lege mich hin. Dann, nach ca. 10-15 Minuten fängt es an, wahnsinnig zu brennen, das dauert allerdings nur ca. 2 Minuten an, danach ich wieder alles normal. War an jedem der vergangenen 3 Behandlungstage so.
    In der PB steht: .
    Aber ich denken, wenn ich auf die Dinger allergisch wäre, würde das Brennen doch länger anhalten, oder? :ratlos:

    Hatte vielleicht jemand dieses Medikament auch schonmal verschrieben bekommen? Wie war die Bahandlung? Sind vielleicht auch diese Nebenwirkungen aufgetreten?
     
    #6
    Powerlady, 8 Oktober 2006
  7. amaretta
    amaretta (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    541
    101
    1
    nicht angegeben
    Hey, ich hab auch inimur myko. Allerdings ist das bei mir ne Salbe, die ich in nen Applikator (so ähnlich wie ne Spritze, nur mit ner großen Öffung vorne) fülle. Den führt man dann ein und drückt die Salbe raus. Brennt bei mir gar nicht. Und sonst hab ich auch noch nix gemerkt von Nebenwirkungen.
    Aber helfen tut es, ja. Bei mir isses auch schon besser geworden (nach 2 Tagen). :smile:
     
    #7
    amaretta, 8 Oktober 2006
  8. Schnucki
    Schnucki (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    752
    103
    3
    nicht angegeben
    Zur Unfruchtbarkeit kann es führen - aber nur wenn es ständig da ist und nicht behandelt wird. Ich habs z.B. ständig das Problem aber zum Glück nicht so schlimm, aber renne nicht jedes mal zum arzt sondern hab meine eigenen Heilmittel die helfen :zwinker:
     
    #8
    Schnucki, 8 Oktober 2006
  9. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Schonmal daran gedacht, dass deine eigenen "Heilmittel" dazu führen, dass du ständig das Problem hast?
     
    #9
    User 52655, 8 Oktober 2006
  10. Schnucki
    Schnucki (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    752
    103
    3
    nicht angegeben
    Nein, hab mich genug darüber erkundigt auch bei meiner Frauenärztin und es ist ja immer weggegangen. Wieder kam das problem bei mir immer durch öffentlich Toiletten o. parfümiertes Klopapier usw. Das is ja das gute das ich weiß von was es kommt und wie ichs aber euch wieder wegkriege. :zwinker:
     
    #10
    Schnucki, 8 Oktober 2006
  11. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Anstecken kann man sich mit einer Pilzinfektion aber nur, wenn die Scheidenflora nicht ganz intakt sind. Bei einer Intakten Flora, kann man sich auf öffentlichen Toiletten zwar die Erreger "einfangen", aber diese können sich im sauren Scheidenmillieu nicht gut ansiedeln und vermehren. Dadurch wird obwohl Pilze vorhanden sein können, keine Infektion ausgelöst.
    Vielleicht solltest du also mal nach Ursachen suchen, warum deine Scheidenflora nicht intakt sein könnte, dann ersparst du dir das ständige Behandeln :zwinker:

    Vielleicht auch ganz interessant im Zusammenhang mit Hausmitteln: http://www.scheidenpilz.com/scheidenpilz/behandlung/naturheilkunde/content-125965.html
     
    #11
    User 52655, 8 Oktober 2006
  12. Schnucki
    Schnucki (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    752
    103
    3
    nicht angegeben
    Kommt aber auch immer drauf an wie stark das Immunsystem von einem ist. Meins ist bzw war scheinbar nicht ganz so gut :ratlos: Aber in der letzten Zeit is alles ok. :smile: komischer weise immer wenn ich sex hab. :link:

    Achja und zu dem Link - also außer Joghurt nehm ich von den da aufgeführten Hausmitteln nix. Nur um das mal gesagt zu haben. :zwinker:
     
    #12
    Schnucki, 10 Oktober 2006
  13. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Naja, wie intakt die Scheidenflora ist, hängt ja vom Immunsystem ab. Meinte also nichts anderes :zwinker:

    Dass es auftritt, nachdem du Sex hast, dürfte auch daran liegen, dass Sperma leicht basisch ist, also die saure Scheidenflora stört. Wenn dein Immunsystem sowieso nicht in Ordnung ist und die saure Flora leicht gestört wird, kann das schon ausreichen, um den Pizen wieder eine gute Grundlage zu schaffen.

    Weißt du denn, warum dein Immunsystem angegriffen sein könnte? Vielleicht sonst mal den Hausarzt befragen, was man zur Unterstützung machen könnte :smile:
     
    #13
    User 52655, 10 Oktober 2006
  14. Hallo,

    ich habe heute auch einen Termin beim Frauenarzt, da ich eine Scheidenentzündung habe.
    Also habe ich gestern mal etwas gegoogelt. :zwinker:

    Zum Thema Unfruchtbarkeit habe ich gelesen, dass man durch eine Scheidenentzündung, verursacht durch Bakterien oder Pilze nicht unfruchtbar werden kann. Aber durch die Entzündung ist es für andere Bakterien, wie z.B. Clamydien sehr leicht möglich in die Gebärmutter aufzusteigen. Und diese Keime können unfruchtbar machen. :ratlos:
     
    #14
    kleine_schnecke, 10 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Unfruchtbarkeit Scheidenpilz
goaliaboho
Aufklärung & Verhütung Forum
25 März 2014
1 Antworten
MrS
Aufklärung & Verhütung Forum
1 September 2013
12 Antworten
frida
Aufklärung & Verhütung Forum
1 April 2012
21 Antworten