Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vorhaut zu "lang"?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von sp1dey, 10 Dezember 2007.

  1. User 64931
    User 64931 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    748
    113
    82
    Verheiratet
    Du hast die Frage zwar offensichtlich an sp1dey gerichtet, aber ich kann dir ja schonmal meine Erfahrung genauer schreiben:

    Bei mir wurde (im Rahmen einer Beschneidung) das Bändchen komplett entfernt, d.h. der Bereich wo es war ist jetzt glatt. Und der Bereich ist noch genauso empfindlich wie vorher.
    Was die Heilung angeht: ca. 2 Wochen hat es bei mir gedauert. Weh getan hat da während der Heilungsphase nix, also weder an der Beschneidungsnarbe noch die des Bändchens.
     
    #21
    User 64931, 11 Dezember 2007
  2. sp1dey
    sp1dey (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Werde ich tun. Ich glücklicher hab auch direkt für Morgen Vormittag einen Termin bekommen, da kurz bevor ich angerufen habe jemand abgesagt hatte. :smile:
     
    #22
    sp1dey, 11 Dezember 2007
  3. sp1dey
    sp1dey (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Soooo, da bin ich wieder! (Ist mit Absicht ein neuer Post. :smile:)
    Nach ca. 45min Wartezeit hab ich es endlich geschafft ins Behandlungszimmer zu gelangen! :grin:

    Letztendlich haben wir/ich uns dazu entschieden, das Bändchen verlängern zu lassen, Termin habe ich auch schon: 11.1.08
    Er hat mir einige Fragen gestellt (warscheinlich um sicher zu gehen das es zu kurz ist) z.B. ob es spannt, wenn man die Vorhaut zurück zieht, ob die Eichel "wegknickt" usw. Anschliesend hat er sich das ganze dann noch mit eigenen Augen angeschaut (auch den Riss) und hat mir vorgeschlagen es verlängern zu lassen. Wir haben darüber geredet wie das ganze ab läuft, was es für Komplikationen geben könnte, wie lange es zum abheilen dauert etc. woraufhin ich gesagt habe, das ich den Termin gerne erst im neuen Jahr hätte (Meine Freundin kommt am 19. hier an :engel:)

    Naja gut.. Ich schreib dann im neuen Jahr noch einen kleinen Nachbericht und wünsch euch gleich mal wunderschöne Feiertage da ich hier dann erstmal nicht mehr großartig zu Wort kommen werde.

    Danke nochmal für eure Antworten! :smile:
     
    #23
    sp1dey, 12 Dezember 2007
  4. User 64931
    User 64931 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    748
    113
    82
    Verheiratet
    Hat der Arzt begründet, warum er es verlängert und nicht entfernt? Würde mich mal interessieren :zwinker:
     
    #24
    User 64931, 12 Dezember 2007
  5. User 18780
    User 18780 (34)
    Meistens hier zu finden
    2.333
    133
    23
    Verheiratet
    Danke für den Bericht!
    Habt ihr auch darüber gesprochen, wie sich das auf die Empfindsamkeit dieser stelle auswirkt?

    Mann im M :zwinker: nd
     
    #25
    User 18780, 12 Dezember 2007
  6. sp1dey
    sp1dey (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    So, zurück von der Mittagspause...
    Nachdem er es sich angeschaut hatte, meinte er, das er zu einer Verlängerung raten würde. Direkt begründet warum verlängern und nicht entfernen hat er nicht.
    Aber ich dachte mir in dem Moment nur: (Ganz im Gegenteil zu meiner "damaligen" Meinung :tongue:) Warum etwas entfernen (Das Mutter Natur ja aus irgendeinem Grund so gebaut hat) wenn es auch anders geht? Und hab dann erstmal nicht weiter drüber nachgedacht. Ich denke es war/ist die richtige Entscheidung. :smile:
    Auf die Frage hin, ob sich für mich irgendwas dadurch verändert (Das man die Stelle nicht mehr so "grob" anfassen darf, weil es vllcht reißen könnte (Das Bändchen wird ja, nach meiner Logik, dünner, da es quer eingeschnitten und dann wieder vernäht wird) oder eben ob die Stelle danach extrem empfindlich werden könnte.) Meinte er nur, das im Grunde alles beim alten bleibt. Abgesehen von der Länge des Bändchen. :tongue:

    /edit: Ich hab für den Eingriff eine Creme/Salbe mit bekommen, die die Stelle da unten komplett betäuben soll, so das ich keinen Schmerz empfinde. Hab den Doc zwar gefragt ob das wirklich sicher ist und ich keine Schmerzen haben werde (Er antworte mit Ja) aber ich möcht trotzdem nochmal fragen: (vllcht. jemand, der das kennt)
    Spürt man wirklich nichts?
    Hab die "Elma(-Creme)" bekommen, vllcht sagt das jemand ja was. (http://en.wikipedia.org/wiki/Lidocaine/prilocaine <- Genau die ist das)
     
    #26
    sp1dey, 12 Dezember 2007
  7. Lea84
    Lea84 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    nicht angegeben
    Hm zum urologen gehen?
     
    #27
    Lea84, 12 Dezember 2007
  8. User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.919
    198
    651
    vergeben und glücklich
    Da war er doch...:ratlos:
     
    #28
    User 67771, 12 Dezember 2007
  9. sp1dey
    sp1dey (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Sooo.. nachdem ich nun endlich mal daran gedacht habe (sorry dafür) hier mal der kleine "Bericht":

    Meinen Termin hatte ich ja an einem Freitag, direkt morgens um 11 Uhr. Da ich, wie schon gesagt, ziemlich skeptisch bzgl. der "EMLA-Creme" war, war ich auch dementsprechend nervös. Ich hatte das Gefühl mir würde mein Herz gleich aus der Brust springen. :zwinker:

    Naja.. Nach gefühlten 3 Stunden Wartezeit beim Arzt (war eigentlich nur eine Stunde) wurde ich dann aufgerufen und in das entsprechende Zimmer gebracht. Dort brachte die Arzthelferin ihren Standartspruch an diesem Tag "Hose und Unterhose bitte ausziehen und "so und so" auf den Tisch legen". Gesagt, getan.

    Der Arzt begrüßte mich nach einer kleinen Wartezeit, erklärte mir nochmal was genau er macht und fragte dann noch einmal, wie kurz das Bändchen denn ist, bzw. was ich damit für beschwerden hab. Er muss ja schlieslich wissen wie lang es werden soll. Er erwähnte dann noch einmal die Creme:
    "Mein Kollege hat Ihnen ja die Creme gegeben. Die haben sie einmal 2 Stunden und dann noch 1 Stunde vor dem Termin aufgetragen?"
    "Nein. Er meinte nur 2 Stunden vorher"
    Ich lieg da und dreh fast durch... Naja, der Arzt hat dann mit irgendeiner Klemme getestet ob ich was spüre und ich wimmerte wie ein kleines Mädchen. Anschliesend bekam ich eine Spritze Lokalanästhetikum mitten in das Bändchen. (Ja, das waren Schmerzen)

    Nunja, er fing dann an... Ich spürte rein gar nichts mehr, der Arzt machte Witze und von den ~20min die ich dort lag, waren ca. 17 Minuten nähen, in den restlichen 3 hat er schnell das Bändchen eingeschnitten. Meine Nervosität war dann wie in Luft aufgelöst und ich hätte über mich selbst Lachen können, wie aufgeregt ich war. Dabei war das einfach nichts besonderes. :grin:

    Da es, trotz veröden, an einer kleinen Stelle noch angefangen hat mit Bluten, hat er mir noch einen kleinen Verband verpasst. (Wie meine Freundin so süß gesagt hat "Man kann das Würstchen auch ins Brötchen packen") Ich sollte mich dann noch, bis ich abgeholt werde, in ein leeres Behandlungszimmer legen und mich "erholen".

    Das Wochenende und die Zeit bis zum "Kontrolltermin", eine halbe Woche später, war völlig schmerzfrei. Ich hatte zwar ein wenig Angst auf Toilette zu gehen, aber das war alles nicht das Problem. Der Verband ist in der ersten Nacht abgefallen und ich hab mich bemüht wie noch was, keine Errektion zu bekommen. (Jaja, die Gedanken... :schuechte) Ab und zu etwas kühlen sollte ich "ihn" auch. Gesagt, getan.

    Nach einer halben Woche (letzte Woche Dienstag) war ich dann zur Kontrolle wieder beim Arzt. Er schaute sich das ganze schnell an, wischte mit einem Alkoholtupfer (Oder was auch immer das war) ein wenig Blut ab (durfte ja nicht duschen und an diesem Tag hat es ein klein wenig geblutet) und teilte mir dann noch mit, das alles perfekt am verheilen ist, nichts angeschwollen etc.
    Auf meine Frage, wann er denn denkt, wann Geschlechtsverkehr wieder möglich wäre, antwortete er mit einem grinsen "Wohl schon Ende nächster Woche".
    Ich gab ihm mit einem Grinsen die Hand und verlies die Praxis. :grin:

    Morgen hab ich dann meinen nächsten und auch letzten Kontrolltermin. Hatte bis heute auch keine großen Probleme. (Nur leichte Schmerzen beim zurückziehen der Vorhaut, was wohl daher kommt das ich die ganze letzte Woche Berufsschule hatte und viel unterwegs war etc. Inzwischen sind die Schmerzen auch wieder weg) Und ich hoffe das der Arzt mir morgen sagt, das ich Ende der Woche (genauer Freitag Abend *g*) wieder Geschlechtsverkehr haben darf, da ich meine Freundin überrasche und mal schnell 2 Wochen früher als geplant, für ein Wochenende, die 900km zu ihr fahre. (Hach, das wird toll... :grin:)


    Soooo.. Danke fürs zuhören. :smile:
     
    #29
    sp1dey, 21 Januar 2008
  10. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.968
    198
    668
    Single
    Du schreibst, du durftest nicht duschen. Was macht man dann mit der Hygiene, besonders des Penis?

    Und: Erektionen nicht bekommen, ok. Aber was ist wenn man sie nicht verhindern kann? Ist dir das mal passiert?
     
    #30
    ProxySurfer, 21 Januar 2008
  11. sp1dey
    sp1dey (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Duschen an sich durfte ich schon, es durfte nicht zuviel bzw. gar kein Wasser an die Stelle kommen, da der Faden sich eigenlicht in Wasser auflöst. Hyginie am Penis bzw. unter der Vorhaut.. Naja, in der Zeit gabs halt keine. War aber Gott Sei Dank nur eine Woche.

    Die Erektionen die man in der Nacht hat, kann man nicht verhindern. Den Tag über hatte ich keine und ich konnte sie mir meist auch "verkneifen" (Der Hintergedanke das es weh tun könnte hat dabei geholfen.) Die erste Erektion die ich wirklich "miterlebt" habe, war dann nach dem 1. Kontrolltermin. Dort meinte der Arzt aber das Erektionen ab jetzt kein Problem mehr wären. Es könnte nur ein wenig zwicken. (Was es auch tat :zwinker:)
     
    #31
    sp1dey, 22 Januar 2008
  12. sp1dey
    sp1dey (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    (Absichtlich ein neuer Post :smile:)
    Gestern war ja mein 2. und letzter Kontrolltermin. War den Abend davor baden (Hatte vorm Duschen immer ein wenig Angst, da dass Vorhaut zurückziehen ein wenig weh getan hat.) und hab dann gestern, kurz vor dem Termin, bemerkt das sich der Faden zum Teil schon gelöst hat.
    Naja - Der Arzt hat sich das ganze dann wieder angeschaut und zog ein wenig an dem Faden rum. Ich wimmerte wie ein kleines Mädchen und wollt schon ausholen weil er einfach nich aufgehört hat und es schmerzte wie blöd. :grin:
    Er Hat dann zur Schere gegriffen, das weggeschnitten was er konnte und hat mir anschliesend ein wenig Wund- und Heilsalbe drauf geschmiert.

    Nach seiner Aussage verheilt alles perfekt, zwar ein wenig langsamer als er vermutete (was bei mir normal ist) aber sonst wäre alles i.O. Dann erklärte er mir noch schnell wie sich das die nächste Zeit (Bis zu einem halben Jahr) verhält/verheilt und verabschiedete mich dann.

    Bin eigentlich komplett zufrieden mit allem. Der Schnitt sieht wirklich gut aus und es war alles relativ schmerzfrei. Das einzige was ich bisher halt noch nicht testen konnte, ob es mein "Problem" wirklich behebt, ich hoffe doch einfach mal. Das zeigt sich dann in einem Monat, wenn ich wieder bei meiner Freundin bin und "er" komplett verheilt ist. :drool:
     
    #32
    sp1dey, 23 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten