Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wann vor einer schwangerschaft mit dem rauchen aufhören?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von twinkeling-star, 9 Mai 2010.

  1. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    vorweg geplant ist bei uns noch nichts, aber dennoch reden wir häufiger über das thema.

    das es gut ist mit dem rauchen aufzuhören ist uns beiden klar, egal wann, ob einfach so, vor einer geplanten schwangerschaft oder in der schwangerschaft. die positiven effekte sind uns soweit eigentlich auch klar. trotzdem ist es schwer den dreh zu kriegen, wenn man schon seit jahren raucht.

    aktuell sieht es bei uns so aus, das mein freund vor kurzem aufgehört hat und das finde ich auch richtig gut. bei mir ist der dreh nicht da komplett aufzuhören, allerdings ist es mir parallel nicht schwer gefallen von ca. 22 zigaretten auf ungefähr 14 am tag zu reduzieren.

    und genau aus den grund hatten wir gestern wieder dieses thema, wann es gut ist aufzuhören, weil wir ja gerade in den anfängen von aufhören und reduzieren sind.

    ich bin bei diesem thema gerade in bezug auf eine geplante schwangerschaft völlig unbedarft und habe null plan. allerdings sagt mein freund das es als frau sinnvoll ist ca. 6 monate vorher aufzuhören, wo er das her hat, kann er mir nicht sagen.

    ich hab jetzt auch schon gegoogelt, aber wirkliche empfehlungen zu zeiträumen habe ich nicht gefunden, die meisten artikel beziehen sich darauf, welche effekte erzielt werden, wenn man während einer schwangerschaft aufhört.

    kann mir hier jemand was dazu sagen welcher zeitraum da gut ist?
     
    #1
    twinkeling-star, 9 Mai 2010
  2. Aily
    Benutzer gesperrt
    2.562
    108
    345
    Verliebt
    Ich würde sagen je früher desto besser. Wäre aber natürlich blöd, wenn du jetzt aufhörst, schwanger wirst und wieder total Lust auf ne Zigarette bekommst. Also erstmal lange genung Zeit lassen und wenn du sicher nicht rückfällig wirst - dann erst an Kiddies denken.

    Es heißt übrigens, dass man in der Schwangerschaft nicht aufhören soll zu rauchen. Wieso weiß ich jetzt aber nicht. Hat evtl. was famit zu tun, dass sich das Kind dran gewöhnt. (Keine schöne Vorstellung)
     
    #2
    Aily, 9 Mai 2010
  3. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #3
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 9 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 6
  4. Aily
    Benutzer gesperrt
    2.562
    108
    345
    Verliebt
    Kannst du das mit Gewissheit sagen? Ich hab das vor Jahren auf einer Gyn-Station aufgeschnappt, aber leider nicht weiter nachfragen können.
     
    #4
    Aily, 9 Mai 2010
  5. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.882
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Ich glaube, wenn man soviel raucht, dass das Kind quasi schon mit abhängig ist, dann soll man nicht von heute auf morgen aufhören, weil das sonst für das Kind so eine Art "Schock" sein kann. Viele Frauen benutzen das dann aber als Ausrede, der Arzt habe gesagt, sie dürfe gar nicht aufhören zu rauchen. Ist aber nur Talkshowwissen, lasse mich gerne korrigieren :zwinker:


    Zum Thema kann ich wenig sagen, ich würde aber mal meinen, dass du am Besten aufhörst zu rauchen und wenn du glaubst, dass du nicht mehr rückfällig wirst, kannst du mit der Familienplanung anfangen.
     
    #5
    User 20579, 9 Mai 2010
  6. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #6
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 9 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  7. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.567
    168
    269
    Single
    die option zu beginn einer schwangerschaft noch zu rauchen, kommt für mich und auch für meinen freund überhaupt nicht in frage. wenn dann will ich vorher aufgehört haben und zwar vor beginn des bastelns.

    das problem ist das aufhören, ich brauch da noch einen zusätzlichen motivationsschub. :grin:
     
    #7
    twinkeling-star, 9 Mai 2010
  8. donmartin
    Gast
    1.903
    Meine Frau hat damals sofort nach dem Besuch beim Frauenarzt aufgehört......Als er die Schwangeschaft bestätigte war sie glaub ich erst in der 3. oder 4. Woche......

    Ich habe damals schon nicht mehr geraucht, ich glaub sie hat auch erst wieder genau mit unserer Tochter zusammen angefangen.....und die raucht seit sie 17 ist.....

    Aber das soll keine Ausrede sein, dass "sie hätte trotzdem weiter rauchen können".....Sie hat sich entwickelt und ist aufgewachsen ohne Rauch, und das ist besser so. Für uns rein gedanklich und für sie gesundheitlich. Es hätte sie ja durchaus schädigen können - das würden wir aus dem Kopf nicht wieder rausbekommen.
     
    #8
    donmartin, 9 Mai 2010
  9. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Je früher aufhören desto gut. Rauchen wirkt sich nicht nur negativ auf ein ungeborenes Baby aus sondern auch schon vorher auf die Fruchtbarkeit.

    Off-Topic:
    Ganz aufhören vs. reduzieren: Wer zu Beginn der Schwangerschaft noch 3 Schachteln täglich raucht, soll nicht schlagartig auf Null gehen sondern erstmal auf 2, eine Schachtel reduzieren. Ganz aufhören ist aber immer am besten. Nur bei großem Konsum eben ausschleichen.


    TS.: ein zusätzlicher Motivationsschub ist vielleicht auch das Geld. Leg das Geld der nichtgerauchten Schachteln weg und kauf davon die Babyausstattung. Auch bei 14 Kippen am Tag kommt da einiges zusammen an Geld und die Babyausstattung ist teuer. Auch wenn man viel geschenkt/günstig bekommt von Verwandten.
     
    #9
    User 69081, 9 Mai 2010
  10. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich bin ja auch leider Raucher (aber rauche nur draussen).
    Für mich steht fest, das ich in diesem Jahr auf jeden Fall aufhören werde, da wir nächstes Jahr Nachwuchs planen bzw anfangen zu basteln. Ich denke ein Jahr vorher aufhören ist ganz gut damit die Giftstoffe aus dem Körper verschwinden.

    Bei meiner ersten SS, die ja völlig ungeplant war, hab ich sofort nach dem Ergebnis "schwanger" aufgehört zu rauchen. Ich sehe es wie darkbluesmile: Der Entzug kann für das Baby nicht schädlicher sein als ihm weiter die Giftstoffe zukommen zu lassen.
    "Ich darf aber nicht aufhören zu rauchen, weil das Baby dann Entzugserscheinungen bekommt"-ist für mich eine saudämliche Ausrede!
    Bei meiner Tochter habe ich ein paar Monate vorher aufgehört zu rauchen, die war ja geplant.

    Allegemein ärgere ich mich das ich so dumm war und ein paar Jahre nach der zweiten Geburt wieder mit dem rauchen angefangen habe!
    Das wird mir nicht nochmal passieren, wenn ich jetzt aufhöre, dann hab ich einen guten Grund und werde auch nicht mehr anfangen.
     
    #10
    User 75021, 9 Mai 2010
  11. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.567
    168
    269
    Single
    das mit der fruchtbarkeit habe ich auch schon gelesen, aber ohne zeitangaben, die wären eben interessant.

    mach ich schon, reicht nicht :rolleyes:

    mein problem ist, ich rauche eigentlich gerne und dann aufhören ist doppelt schwer.
    ich weiß aber, wenn es richtung baby geht, dann pack ich das. denn dann mache ich das eben nicht nur für mich, sondern für das baby, für mich, für die zukünftige familie, für unseren traum.

    die babyplanung ist ja bei uns noch nicht mal konkret. wir reden eben recht häufig drüber und machen uns so unsere gedanken und zum informieren ist es ja eh nie zu früh.
     
    #11
    twinkeling-star, 9 Mai 2010
  12. User 65313
    User 65313 (28)
    Toto-Champ 2008
    931
    178
    804
    Verlobt
    Ich hab zwar nicht so viel Ahnung davon, aber so rein instinktiv würde ich sagen, dass du auch keine Zeitangaben finden wirst - je früher nämlich, desto besser. Ich stelle mir das in etwa so vor: Je länger man raucht, desto schlechter wird die Fruchtbarkeit. Und da du wohl schon eine Weile rauchst wird das auch länger brauchen, um sich zu regenerieren - sofern das überhaupt möglich ist. Je länger du jetzt noch weiter rauchst, desto schlimmer machst du nur alles und riskierst womöglich, dass sich alles nicht mehr richtig erholen kann.
     
    #12
    User 65313, 9 Mai 2010
  13. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    ja, denke ich auch. Man kann sich mit Rauchen ja auf Jahre den Körper schädigen. Zeitangaben gibts da nicht aber es ist ganz einfach: jede gerauchte Zigarette schadet dem Körper, egal ob man schwanger ist oder nicht. Das Problem in der Schwangerschaft: jede gerauchte Zigarette schadet auch dem Ungeborenen und das kann nicht weglaufen. Es hat keine Wahl als sich schädigen zu lassen. Das ist das eigentlich miese am Rauchen in der Schwangerschaft.
     
    #13
    User 69081, 9 Mai 2010
  14. User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.870
    168
    278
    vergeben und glücklich
    Vollste Zustimmung. Mein Frauenarzt sagt übrigens dass es keine einzige Studie gibt, die dieses "man soll während der Schwangerschaft nicht mit dem Rauchen aufhören" bestätigt. Ich als Laie denke mir auch, kann dieser angebliche Entzug für das Kind schlimmer sein als das Gift bzw. die damit verbundene verminderte Sauerstoffzufuhr?
     
    #14
    User 30735, 9 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  15. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.567
    168
    269
    Single
    naja es gibt genug zeitangaben die sich finden lassen, immer als durchschnittswerte. zb. nach 48 ist der geschmacksinn besser etc.
    es gibt zu allem möglichen zeitwerte aber genau das was sich explizit auf den weiblichen körper auswirkt finde ich nicht und genau das ist eben auch das was mich jetzt direkt interessiert.

    wie gesagt, das kommt für mich überhaupt nicht in frage und mein freund würde nicht mal mit dem basteln anfangen, solange einer von uns raucht. da sind wir uns vollständig einig, das vorher aufgehört wird. war auch schon so, als er noch geraucht hat.

    im endeffekt ist es ja jetzt schon so, das ich mich über jede nicht gerauchte zigarette freue, aber um so gar keine mehr anzufassen reicht es nicht.
    die ein oder andere verkneife ich mir bewußt, nach dem motto, ne jetzt nicht oder jetzt noch nicht und die ein oder andere ist einfach so weggefallen.
     
    #15
    twinkeling-star, 9 Mai 2010
  16. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Jeder Mensch ist anders. Ich habe vor 3 Jahren von heute auf Morgen aufgehört. Ich habe es durch ein Programm im Internet geschafft, welches sagt, dass man erst nach 2 Jahren ein richtiger Nichtraucher ist. Ich würde an deiner Stelle mindestens 1 Jahr warten. Aber das musst du wissen.

    Hier der Link: Ausstiegsprogramm

    Kostet nichts ( hat bei mir zumindest nichts gekostet) und am Ende bekommst du ein Überraschungspaket von denen :smile:.
     
    #16
    Party_Girl, 11 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. SeatCordoba
    Verbringt hier viel Zeit
    2.604
    123
    7
    Verheiratet
    Wenn geplant, so früh wie möglich.

    Ich hab aufgehört als ich den positiven Test in den Händen hielt. Die Schwangerschaft war aber auch nicht geplant. Hab aber direkt nach der geburt wieder angefangen.
     
    #17
    SeatCordoba, 11 Mai 2010
  18. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    1.567
    168
    269
    Single
    hihi, auch wenn ich nicht danach gefragt hab, kriegt man hier sogar Tipps, wie es vielleicht auch klappen könnte. klasse.
    ich werd mir den link übers wochenende mal in ruhe zu gemüte führen.

    die 14 krieg ich pro tag immer noch gut gehalten, ohne das mir irgendwas fehlt. im gegenteil ich hab immer mal wieder tage wo es nur 11 oder 12 zigaretten sind.
    ich denke ich werd mich da jetzt erstmal eine zeitlang einpendeln. aber wenn ich jetzt auf ca. die hälfte von vorher komme, dann habe ich, finde ich, schon einen guten schritt in die richtige richtung geschafft.

    mir graut es nämlcih davor aufzuhören und weil ich nicht voll dahinter stehe und dann wieder anzufangen und evtl. mehr als vorher zu rauchen.

    genau davor hätte ich auch angst, das ich anschließend sofort wieder anfangen würde, also möchte ich alleine aus dem grund auch weit vorher aufgehört haben.

    wie gesagt noch steht die planung noch nicht mal in den kinderschuhen, aber man kann ja schonmal langsame schritte in die richtige richtung gehen.
     
    #18
    twinkeling-star, 11 Mai 2010
  19. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    daran merkt man mal, dass auch rauchen eine richtige Drogensucht ist. Halt eine legale aber es ist eine Sucht.
     
    #19
    User 69081, 12 Mai 2010
  20. die_venus
    die_venus (35)
    Meistens hier zu finden
    3.180
    133
    57
    Verheiratet
    Ich habe selber viele Jahre geraucht, der einzige Weg um wirklich aufzuhören ist meiner Meinung nach von 100 auf 0 Prozent. Ob du jetzt 14 oder 10 Kippen qualmst ... also da ist nun wirklich kaum ein Unterschied. Bei jeder Zigarette wird dein Belohnungssystem aktiviert und die Lust auf die nächste ist doch schon bald wieder da.

    Man macht es sich nur schwerer, wenn man nicht gleich ganz aufhört. Das wirklich schlimme am Aufhören ist eigentlich nicht das Aufhören an sich, sondern der Gedanke daran :zwinker: "Oh Gott ich kann dann nicht mehr rauchen, ohje was mache ich denn dann mit der ganzen freien Zeit, aber die Kippe zum Kaffee/Bier/Wein schmeckt doch so gut …“

    Nach einer Woche ist das Schlimmste geschafft, also warum es sich länger schwer machen, wenn man wirklich aufhören will?
     
    #20
    die_venus, 12 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schwangerschaft rauchen aufhören
Lebkuchenfrau
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
25 Dezember 2011
43 Antworten
Pünktchen2009
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
19 Juni 2009
29 Antworten
Vanilleeis
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
23 Oktober 2008
62 Antworten