Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Was kann ich tun?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von remember_me, 30 August 2017.

  1. remember_me
    Ist noch neu hier
    8
    1
    0
    Single
    Hallo ihr Lieben,

    Ich erzähle erstmal etwas vorab.

    Ich (23) bin mit meinem Freund (22) seit fast 4 Jahren zusammen, seit 3,5 Jahren leben wir miteinander in einer Wohnung.
    Wir sind ziemlich gegensätzlich, aber harmonieren und ergänzen uns auch in vielerlei Hinsicht. Wir mögen z.B. beide das Reisen und Musik sehr gerne, aber ansonsten ist er eher ein ruhiger Typ der wenig redet und Gefühle nicht sonderlich gut zeigen kann. Ich hingegen bin eine kleine Labertasche und sehr emotional und zeige ihm gerne meine Zuneigung.

    Bisher war alles gut bei uns, einige Streits hier und da (bleibt bei unterschiedlichen Meinungen nicht aus) und dann wieder eine lange schöne Phase und zuletzt ein toller Urlaub.
    Nun war ich 3 Tage bei meinen Eltern um Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen. Als ich zurück kam hat er mich schon nicht mehr richtig begrüßt. Dann 2 Tage später sagte er wir sollten reden.

    Er fühlt sich nicht gut genug. Würde am liebsten nicht mehr existieren. Er weiß nicht was mit ihm los ist, da eigentlich nichts gewesen ist. Er war ganz kalt als er mir das gesagt hat, hat aber dennoch betont dass er sich ein Leben ohne mich nicht vorstellen kann und hat meine Hände genommen und mich in die Arme genommen.. da ich natürlich bitterlich geweint habe.
    Er meinte dass er momentan nichts fühlt und sein Kopf leer ist, er kann mir nicht mehr sagen, dass er mich liebt. Er ist sich nicht sicher ob das Zukunft hat mit uns, weil wir so gegensätzlich sind und er will sich nicht in 10 Jahren von mir Trennen, wenn wir wahrscheinlich schon ein Kind haben.

    Dazu sollte man vielleicht wissen, dass sein Arbeitsvertrag gerade ausläuft und er in 1 Woche arbeitslos ist. Er weiß auch nicht was er danach machen will, er möchte erstmal einen Monat lang alleine mit dem Rad rumreisen, wovon ich ihn nicht abhalte. Ich würde ihn bei allem unterstützten.
    Aber er hat schon seit Anfang unserer Beziehung immer mal wieder Phasen wo er durchdreht, weil er Angst vor der Zukunft hat, da er nicht weiß was er beruflich machen möchte.

    Ich habe versucht ihm klar zu machen, dass unsere Beziehung toll ist so wie sie ist und dass er noch so jung ist und sich ausprobieren soll und schauen soll was er beruflich werden möchte. Aber ich habe das Gefühl dass er sich so sehr versperrt, dass er mit mir schon abgeschlossen hat, obwohl wir uns jetzt nicht getrennt haben.

    Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll, ich bin zwischen kämpfen und abwarten hin und her gerissen.
    Auf der einen Seite hoffe ich, dass er sich beruhigt und merkt, dass seine Zukunftsängste nichts mit unserer Liebe zu tun haben. Auf der anderen Seite habe ich Angst, dass er mich dann komplett fallen lässt wenn ich nicht wenigstens etwas Kontakt zu ihm suche.

    Danke schonmal für jede Antwort!
     
    #1
    remember_me, 30 August 2017
  2. User 90112
    User 90112 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    93
    11
    nicht angegeben
    Es hört sich so an, dass die Probleme nicht notwendigerweise bei eurer Beziehung liegen, sondern er u.U. wegen anderer Dinge gerade emotional belastet ist, wie z.B. der verlorene Job. Es kann sein, dass er diese Emotionslosigkeit dann auf eure Beziehung überträgt, obwohl eigtl. alles passt. Ihr solltet offen darüber reden, damit ihr die wahren Gründen für seine Emotionslosigkeit findet und auch, ob es wirklich an der Beziehung liegt.

    Es ist oft so, dass depressive Menschen (ohne jetzt deinen Freund einer Depression zu diagnostizieren) dies auch auf die Beziehung übertragen und sich auch schuldig fühlen für ihre negativen Gedanken und auch dafür, dass man den Partner dessen aussetzt. Meistens ziehen sich dann diese Menschen zurück. Wichtig ist, dass ihr darüber redet und du dir dafür nicht die Schuhe anziehst und Gründe bei dir suchst, sofern es andere Gründe sind. Auch wenn es für dich anstrengend ist, kannst du ihm sicherlich helfen aus dem Loch rauszukommen.

    LG
     
    #2
    User 90112, 30 August 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  3. Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.192
    598
    8.221
    in einer Beziehung
    ich denke, das beste was du tun kannst, ist, mit gelassenheit zu reagieren und es vielleicht auch direkt als das anzusprechen, was es offenbar ist: "schatz, ich sehe dass du jetzt grade total überfordert mit allem bist - und das ist ok. ich bin trotzdem für dich da und das ändert auch nichts an unserer beziehung. ich würde vorschlagen, du machst jetzt erstmal deinen monat mit dem rad, bekommst einen freien kopf und dann... können wir nochmal über alles reden, wenn es dann noch nötig ist. ich werd unsere beziehung nun sicher nicht wegwerfen, nur, weil du dich grade nicht gut genug fühlst!" - irgendwas in der art.

    also, wenn das für dich ok ist, denn ich vermute, das ist auch für dich verdammt hart. nur, nach dem was du erzählst hat das wirklich herzlich wenig mit eurer beziehung ansich zu tun, sondern ist ein problem was er mit sich selber hat... und da kannst du ihn sowieso nur soweit unterstützen, wie er es zulässt. da ists meiner erfahrung nach eben wirklich am besten, einfach ruhe und sicherheit auszustrahlen und dem ganzen nen bisschen zeit zu geben, ganz besonders, wenn er nun eh nen plan für nen monat hat, der ihm hoffentlich nen freien kopf verschafft.
     
    #3
    Nevery, 30 August 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Lieb Lieb x 2
  4. Frau Antje
    Frau Antje (30)
    Ist noch neu hier
    20
    3
    3
    vergeben und glücklich
    Sorgen über die (finanzielle) Zukunft können einem echt die Füße wegreißen. Das hat nichts mit Depressionen zu tun. Hat er denn eine Ausbildung gemacht? Oder steckt er noch drin? Hat er abgebrochen oder ist er nicht glücklich damit?

    Letztendlich kann nur er etwas an seiner Situation ändern. Als Partner hilft da denke ich nur sehr viel Geduld und Unterstützung. Wie steht es bei Dir? Bist Du fertig mit der Ausbildung oder studierst Du noch?
     
    #4
    Frau Antje, 30 August 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  5. remember_me
    Ist noch neu hier Themenstarter
    8
    1
    0
    Single
    Wir haben beide gleichzeitig unsere Ausbildung beendet. Er ist als Kaufmann im Einzelhandel allerdings nicht glücklich und wollte in dem Bereich auch nicht weiter arbeiten. Er hat jetzt bei Mercedes als "Ferienjobber" 6 Monate gearbeitet und weiß aber nicht was er jetzt machen soll.
    Ich bin glücklich in meinen Beruf, will noch in den nächsten Jahren Medizin studieren, weil ich nach 3 Jahren suche meine Branche jetzt gefunden habe.

    Ich versuche ihm bei allem zu unterstützen, ich gebe ihm wirklich seinen Freiraum. Ich habe ihm aber auch gesagt, dass er nicht ewig arbeitslos bleiben kann, sondern nach ein paar Monaten vielleicht wieder etwas suchen sollte. Empfindet ihr das als zu viel Druck?
     
    #5
    remember_me, 30 August 2017
  6. Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.192
    598
    8.221
    in einer Beziehung
    hmm, als "zu viel druck" nicht unbedingt, aber ehrlich gesagt auch nicht als besonders sensibel. ich mein: prinzipiell sollte ihm das ja selber klar sein, und wenn du ihm das nun sehr früh am beginn der quasi-arbeitslosigkeit schon sagst könnte das so wirken als ob du davon ausgehst, dass er es eh nicht packt, bald wieder in einen job zu kommen. das wäre dann wohl schon etwas frustrierend.

    es gibt einfach menschen, die nen bisschen länger brauchen, um sich wirklich festzulegen in der beruflichen laufbahn - ich z.b. gehöre dazu. ich hab erst in deinem alter überhaupt mit einer ausbildung begonnen, und jeglicher versuch mich vorher dazu zu drängen hat nur dazu geführt, dass ich dicht gemacht habe. ich war halt nicht soweit, ich war mir nicht sicher was das richtige wäre, ich wollte mich noch nicht festlegen.
    jetzt, mit 31, bin ich seit über zwei jahren selbstständig und damit durchaus erfolgreich - als ich mir dann mal sicher war habe ich mich auch wirklich reingehängt... :zwinker:

    persönlich würde ich den punkt also vielleicht vorerst möglichst unkommentiert lassen, solange er das thema nicht selber auf den tisch bringt.
     
    #6
    Nevery, 31 August 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  7. Flöchen99
    Flöchen99 (18)
    Öfters im Forum
    184
    53
    26
    vergeben und glücklich
    Also prinzipiell hast du damit völlig recht. Ich weiß allerdings von mir, dass in solchen Situationen, wenn man sich eh schon überfordert fühlt, jeder Kommentar, was man noch machen sollte, zu viel ist. Auch wenn man noch so gut weiß, dass er völlig richtig ist. Von dem her würde ich im Moment einfach mal abwarten und ihm zeigen, dass du für ihn da bist, aber ihn nicht mit solchen Kommentaren weiter unter druck setzen.
    Ich hab im letzten Jahr auch berufsbedingt und durch unsicherheit und ständige Veränderungen einige Krisen durchgemacht und kann ihn daher im Moment gut verstehen. Las ihm jetzt grade einfach Zeit, das Problem kann nur er mit sich ausmachen - aber unterstütze ihn bei dem, was er will. Und wenn er von seiner Rad-Auszeit wieder kommt, ist es hoffentlich auch wieder besser. Auch wenn man denkt, es geht noch irgendwie - nach einer Auszeit oder überhaupt Veränderung merkt man oft erst, wie schlimm es vorher war. Und es tut auf jeden Fall gut. Danach wird er das ganze hoffentlich wieder differenzierter betrachten können.
    Und dann kannst du ja mal mit ihm zusammen erörtern, was er sich beruflich weiter vorstellen könnte :smile:.
     
    #7
    Flöchen99, 31 August 2017
  8. remember_me
    Ist noch neu hier Themenstarter
    8
    1
    0
    Single
    Wir wissen seit Februar, dass er ab September arbeitslos ist, da habe ich ihm gesagt, dass er danach gerne erstmal die Ruhe genießen soll, aber er das bitte nicht zu lange machen soll, da wir nächstes Jahr eigentlich für 1 Jahr ins Ausland wollen und dafür natürlich auch Geld brauchen.
    Ich habe ihm das jetzt wo er so komisch ist nicht gesagt. Das Thema Arbeit habe ich überhaupt nicht erwähnt bis gestern.

    Er meinte er hätte dieses Gefühl, dass wir keine Zukunft hätten seit unserem letzten Streit das erste Mal bemerkt und als ich weg war für 3 Tage hat er scheinbar genauer nachgedacht und das Gefühl wurde stärker. Es war ein lächerlicher Streit über irgendeinen Kleinkam aber ich war sehr wütend.
    Zwischen dem Streit und meinem Wochenende weg von Zuhause lagen allerdings 2 Wochen und da war alles gut und wir hatten eine wirklich schöne Zeit. Ich habe mich sehr für meinen Ausraster entschuldigt und er hat mir auch verziehen.

    Jetzt stehe ich irgendwie wieder bei 0 weil ich eigentlich der Überzeugung war, dass bei uns alles gut ist und dass seine Ängste deshalb nicht von unserer Beziehung kommt sondern eher von den Zukunftsängsten, was er beruflich macht. Er sagt oft dass er sich nicht gut genug fühlt.. Ich befürchte dass ich das jetzt durch den letzten Streit verstärkt habe, weil ich ihm da gesagt habe, dass ich mit einem Verhalten welches er mir da entgegen gebracht hat nicht für immer Leben kann und wenn er so weiter macht das keine Zukunft hat.

    Diesen Streit hatte ich schon völlig verdrängt weil danach wirklich alles toll war.. aber jetzt öffnet es mir die Augen.
     
    #8
    remember_me, 31 August 2017
  9. Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.192
    598
    8.221
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    kleine anmerkung: wenn du taggst oder zitierst merkt man eher, dass du nochmal geantwortet hast - ich bin grade nur auf zufall wieder drauf gestoßen weil ich am anderen pc den tab noch offen hatte :smile:


    ah, ok, das klingt natürlich schon wieder anders. so formuliert sehe ich darin kein problem.

    hast du das aus ärger gesagt oder weil es wirklich so ist? magst du da nen bisschen mehr drüber erzählen, was genau sein verhalten war?

    ich kenne das problem aus eigener erfahrung, wenn der partner sich einem nicht gewachsen fühlt - das hatte ich auch, und so ziemlich genau daran ist die beziehung nach ein paar jahren auch gescheitert. bei euch mag noch dazukommen, dass er jünger ist und im gegensatz zu dir beruflich mehr probleme zu haben scheint - kann alles an seinem ego knabbern, und eine beziehung mit jemandem dem man sich unterlegen fühlt ist natürlich nicht grade die reine freude. dann noch so ein klares "du musst dich ändern, sonst hat das keine zukunft"... kann schon dazu führen, dass er sich minderwertig und abgelehnt fühlt.

    nur, wenn das deine ehrliche aussage war und er einfach nicht damit klarkommt... dann kann es eben auch einfach sein, dass ihr tatsächlich langfristig nicht zusammenpasst. selbst, wenn für dich alles gut ist, bedeutet das ja nicht, dass es das für ihn auch ist. vielleicht kann man drüber nachdenken und schauen, ob ihr euch in wesentlichen punkten annähern könnt, aber sobald sich einer von euch deswegen verbiegen muss taugt das nicht mehr.

    war der auslandsaufenthalt von einem jahr eigentlich wirklich euer gemeinsamer plan oder hat er sich da vielleicht eher von dir mitreissen lassen? jetzt nicht nur von den fakten her, sondern auch von deinem gefühl.
     
    #9
    Nevery, 31 August 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 4
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  10. remember_me
    Ist noch neu hier Themenstarter
    8
    1
    0
    Single
    Sorry dass mit dem Quote muss ich noch lernen.
    Ich habe es definitiv aus Ärger gesagt.

    Wir sind ein wirklich tolles Paar, albern viel rum, unternehmen Dinge mit Freunden und Familie, unsere Familien stehen sich nah, kuscheln oft.. auch jetzt in dieser schwierigen Zeit (was mich verwirrt).
    Klar sind wir nicht 100% einer Meinung was manche Punkte angeht, aber in manchen Punkten ist es nicht schlimm und in den anderen Punkten ergänzen wir uns und passen uns den Partner ein Stück weit an.

    Zu dem Streit:
    Ich war super mega traurig, weil meine neue Hose (ich finde unglaublich selten passende Hosen) im Urlaub bei einem Unfall kaputt gegangen ist. Als ich die Hose also nach dem Urlaub wieder gesehen habe, musste ich schrecklich weinen.. dazu kam noch dass ich kurz vor meinen Tagen war und da bin ich sehr sehr nah am Wasser gebaut..
    Nunja also ich war am weinen und er "stell dich nicht so an, es ist nur eine Hose".. dann bin ich sauer geworden und habe mich ins Schlafzimmer verkrochen und habe weiter geweint. Seine Schwester war derzeit zu Besuch bei seinen Eltern nebenan und er ist dann rüber. Hat mich links liegen lassen. Er kam irgendwann wieder "willst du dich noch von meiner Schwester verabschieden oder nicht?", woraufhin ich gesagt habe dass ich mich so verheult nicht zeigen mag, Er "deine Entscheidung" und war wieder weg.
    Später dann ist es richtig eskaliert und ich habe rumgeschrien, dass ich es nicht verstehe warum er mich nicht einfach trösten konnte. Nur eine Umarmung und ein paar liebe Worte. Das hat er nicht verstanden und meine Wortwahl war "wenn du so ein Mann sein willst, der seine Frau einfach stehen lässt wenn sie weint und traurig ist, dann möchte ich das nicht mehr. So einen Mann will ich nicht" ..

    Im Nachhinein betrachtet könnte ich mir die Zunge abschneiden für das was ich gesagt habe, denn normalerweise ist er der einzige der mich beruhigen kann wenn ich weine und das tut er auch immer. Aber an dem Tag kam alles zusammen, ich war traurig, hormongesteuert und wütend und er hat nicht richtig reagiert wie er es sonst tut.

    Das mit dem Ausland kam hauptsächlich von ihm, ich habe ihm damals erzählt dass ich schon immer mal für eine längere Zeit ins Ausland wollte und er sagt dass wünsche er sich auch, also plant er seit Jahren (seit der Ausbildung) wie viel Geld wir brauchen, wo wir starten, was wir unbedingt sehen wollen etc...
    Er meinte auch jetzt wo er mir gesagt hat dass er nicht weiß was er will, dass er definitiv diese Reise mit mir macjen möchte. Er sagt er könne die zwar alleine machen, aber er WILL sie mit mir machen.

    Kann sein dass er Ego-Probleme hat, sonst würde er mir nicht sagen dass er sich manchmal nicht gut genug fühlt.. aber neben unseren Streits lege ich ihm auch echt die Erde zu Füßen, ich liebe es wenn er glücklich ist.
     
    #10
    remember_me, 1 September 2017
  11. Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.192
    598
    8.221
    in einer Beziehung
    ok, das waren natürlich schon harte worte, aber wenn du es genau so gesagt hast... doch eigentlich auch kein so großes drama, oder? ich mein, du sagst ja, normalerweise ist er kein solcher mensch - und er will doch bestimmt auch kein solcher sein. sprich: die bedingung für deine aussage, die trifft eigentlich nicht zu, also trifft deine aussage genausowenig zu.
    sorry, aber mit sowas sollte man umgehen können, und auch du solltest da kein drama draus machen. ja, es war nicht schön, und ich gehe schwer davon aus dass du dich längst dafür entschuldigt hast, aber sein verhalten den tag war genauso wenig feinfühlig... da habt ihr euch einfach beide nicht viel genommen. passiert, sowas sollte eine beziehung nicht großartig erschüttern.

    objektiv gesehen würde ich sagen, er sucht nach einem grund, dir vorwürfe zu machen, und darin findet er einen. warum? keine ahnung - weil du nicht besser sein sollst als er ist bzw. als er sich sieht vielleicht.
    subjektiv gesehen... siehts eigentlich ähnlich aus, aber ich kann mir vorstellen, dass er das nicht absichtlich macht. dass er da in irgendeinem dämlichen gedankenkarussel gefangen ist, was dann auch sowas produziert.

    das klingt doch positiv - nicht, als würde er dich nicht mehr wollen, sondern, als wäre er schlicht mit den eigenen gefühlen restlos überfordert.

    sich nicht gut genug fühlen ist ja noch das eine (und ich denke, das kennen die meisten menschen hin und wieder mal), aber wenns schon soweit ist, dass er es ausspricht? uff. oder ist er so ein mensch, der immer locker alles auf der zunge trägt?

    wenn da nichts gegen spricht würde ich mal vorsichtig anfragen, ob er vielleicht sowas wie johanniskraut nehmen mag - pflanzlich, ohne rezept zu kriegen und grob gesagt stimmungsaufhellend/beruhigend. unter umständen könnte das schon helfen, denn was du beschreibst klingt zeitweise schon nach den symptomen einer depression (ohne diese damit ansatzweise diagnostizieren zu wollen oder zu können!) und im normalfall sind da bei einem erwachsenen mann keine nebenwirkungen zu befürchten.
     
    #11
    Nevery, 1 September 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 3
  12. Flöchen99
    Flöchen99 (18)
    Öfters im Forum
    184
    53
    26
    vergeben und glücklich
    Johanniskraut kann ich aus eigener Erfahrung sehr empfehlen! Ich hab das mal bei starkem Liebeskummer genommen (als Tee) und es hat mir wirklich geholfen.
     
    #12
    Flöchen99, 1 September 2017
  13. remember_me
    Ist noch neu hier Themenstarter
    8
    1
    0
    Single
    Er ist ein Mensch der eher Sachen in sich hinein frisst und eher wenig bis garnicht über sich selbst und seine Ängste redet. Man muss ihm meistens alles aus der Nase ziehen, von daher war ich echt schockiert, dass er sagte, dass er sich manchmal nicht gut genug fühlt und er am liebsten gerade nicht existieren würde.

    Ich habe einfach sehr starke Angst ihn zu verlieren, aber wenn er jetzt gerade wirklich depressiv ist, dann muss ich wohl einfach abwarten.
    Am Montag werde ich operiert und liege eine Woche im Krankenhaus, da hat er Zeit in Ruhe zu überlegen.

    Mal sehen ob ich ihn überzeugen kann Johanniskraut zu sich zu nehmen, das wächst bei uns im Garten, also könnte ich auch einen Tee machen..
     
    #13
    remember_me, 1 September 2017
  14. Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.192
    598
    8.221
    in einer Beziehung
    uhm... vom johanniskraut erntet man nur die blüten, nichts anderes. gibt nur eine sehr begrenzte zeit im jahr, wo das geht. ich würd da sicherheitshalber lieber auf fertige tees zurückgreifen, wenn du dich damit nicht wirklich auskennst.

    ...rest morgen, aber schnell die info, bevor da womöglich mist passiert :zwinker:
     
    #14
    Nevery, 1 September 2017
  15. remember_me
    Ist noch neu hier Themenstarter
    8
    1
    0
    Single
    Achso okay, ja ich kenne mich damit nicht so aus aber seine Familie hat mir vorhin gesagt dass er nicht depressiv wirkt sondern dass er einfach unsicher ist was mit uns ist.

    Also ist das Thema berufliche Zukunftsängste und Depression gegessen.. Er überlegt nur ob wir eine Zukunft haben..

    Er weiß aber nicht vorher das plötzlich kommt, bei seinen früheren Beziehungen hat er ein Wochenende überlegt und sich dann getrennt. Bei uns ist das jetzt nicht so und er sagte wenn er wirklich Schluss machen wollte, es schon getan hätte.
    Heute hat er mir gesagt, dass er nicht mehr mit mir darüber reden will, es bewirkt wohl nur das Gegenteil von dem was ich erreichen will.
    Er redet wenn dann mit Leuten die er sich aussucht, mal sehen.. Ich werde ihm jetzt seine Zeit geben müssen, auch wenn es mich fertig macht. :frown:
    Er hat aber gesagt dass er mich im Krankenhaus besuchen kommt.. Ich habe ihn gefragt ob da tief in ihm noch Gefühle für mich sind und er hat es bejaht.. den Rest muss jetzt die Zeit bringen. Entweder er sagt dass wir weiter zusammen bleiben oder er trennt sich von mir....
     
    #15
    remember_me, 2 September 2017
  16. Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.192
    598
    8.221
    in einer Beziehung
    soso, seine familie sagt das, und deshalb ist das so? wie kam es denn zu der unterhaltung?

    sorry, aber, nein, das ist definitiv nicht sein einziges problem. nicht mit all dem was du erzählt hast. ob er das seiner familie auch erzählt hat ist hingegen etwas anderes, aber seine entscheidung.

    ja, weil es ihn immer mehr mit seinen negativen gedanken und gefühlen konfrontiert, schätze ich mal so. sowas ist nichts, was man mit worten ändern kann, da hilft eher ablenkung.

    wieso musst du eigentlich ins krankenhaus?
    und: mach das aber nicht länger mit als du es erträgst - sonst gehts dir am ende genauso beschissen wie ihm. an irgendeinem punkt ist das nicht mehr seine entscheidung, sondern deine.
     
    #16
    Nevery, 2 September 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  17. wild_rose
    Öfters im Forum
    1.010
    63
    173
    in einer Beziehung
    Den Punkt möchte ich nochmal herausstellen.
    Es bringt nichts, deine ganze Energie in ihn zu stecken wenn du dabei auf der Strecke bleibst.
    Eine Beziehung sollte dich auf dauer nicht runterziehen sondern glücklich und stark machen, wenn sie das nicht tut dann hält das kein Mensch aus, egal wie stark er denkt zu sein.
     
    #17
    wild_rose, 2 September 2017
  18. remember_me
    Ist noch neu hier Themenstarter
    8
    1
    0
    Single
    Naja sie meinte ja nur dass er nicht depressiv wirkt wenn er alleine bei denen ist. Ob es wirklich so ist kann wohl niemand sicher sagen.
    Ich habe zunächst mit seiner Mutter geredet, wir wohnen nebeneinander und meine Familie und Freunde wohnen alle weiter weg. Ich stehe ihr auch sehr nah und sie hat sehr subjektiv mit mir geredet. Ich bin auch nicht zu sehr ins Detail gegangen, das habe ich dann eher bei seiner Schwester gemacht die momentan zu Besuch ist. Er hat mit beiden jetzt auch schon geredet aber bei ihm läuft jedes Gespräch darauf hinaus dass er momentan nicht weiß was er will.

    Es ist leichter gesagt als getan. Ich bin da ganz ehrlich: er ist die Liebe meines Lebens (ja ich bin nur 23 Jahre alt aber sowas habe ich nie zuvor gefühlt und ich war schon einmal schwer verliebt).. das kann ich nicht einfach aufgeben. Ihn macht die ganze Sache ja auch total fertig. Ich werde niemals Schluss machen, wenn er das will dann muss er es machen und dann muss ich erstmal alle Scherben zusammen sammeln.
    Ich will keine Trennung, egal wie hart diese Zeit gerade ist, eine echte Beziehung sollte auch durch harte Zeiten gehen können, da bin ich noch von der alten Schule.
    Ich werde sehen müssen wie lange ich das noch aushalte aber während der Genesungsphase meiner OP werde ich ihn brauchen.. Ich muss an der Nase operiert werden.

    Unsere gemeinsame Zeit war bisher die schönste in meinem Leben und das werfe ich jetzt nicht nach einer schlechten Woche weg.
    Ich weiß ihr wollt mir damit nur helfen und wahrscheinlich würde ich es auch meinen Freunden raten, aber...
    Heute waren wir mit seiner Familie sein Geburtstagsgeschenk einreichen nach 1,5 Jahren.. wir waren in einem Escape Room und er hat danach das erste Mal seit dem Gespräch wieder Gefühle gezeigt und war für einen kurzen Moment wieder der Mann in den ich mich verliebt habe, hat mich von hinten fest umarmt und mir einen Kuss gegeben. Solang also noch Hoffnung besteht kann ich das nicht aufgeben.

    Die Beziehung hat mich bisher nur gestärkt, das was jetzt gerade passiert ist der komplette Gegensatz zu unserem sonstigen Leben..
     
    #18
    remember_me, 2 September 2017
  19. wild_rose
    Öfters im Forum
    1.010
    63
    173
    in einer Beziehung
    Von einer schlechten Woche redet ja auch keiner, Das muss wohl wirklich jede Beziehung aushalten können.
    Pass nur bitte auf, dass aus der einen schlechten Woche nicht Monate werden, und dass du dich nicht zu sehr an Erinnerungen festhälst.
    Klar kann es sein, dass er nur grade eine miese Phase hat und danach alles wie früher ist. Aber wenn das nicht so ist, dann mach dir das bitte bewusst.
     
    #19
    wild_rose, 2 September 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  20. Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.192
    598
    8.221
    in einer Beziehung
    ich würde mich da jetzt auch nicht zu sehr auf das wort "depressiv" versteifen - wobei ich es schon... naja, irgendwie zweifelhaft finde, wenn du dich hinter seinem rücken mit seiner mutter und seiner schwester darüber unterhälst. also, ich versteh dass du da mit jemanden drüber reden wolltest, aber da würde ich an seiner stelle mich ziemlich arschgetreten fühlen wenn ich davon mitbekomme.

    das gefühl kenne ich. aber, ich kenne es leider auch, wenn man das zu lange durchzieht... und was es mit einem macht. ich war etwas jünger als du jetzt und hab den mist über nen jahr durchgezogen - und obwohl ich nun seit bald 10 jahren in einer anderen, glücklichen beziehung bin: an den schäden von damals arbeite ich noch heute. man könnte sagen, das ist eine art seelischer suizid, wenn man sowas zu lange durchzieht.

    damit will ich nicht sagen, dass du jetzt aufgeben sollst oder so, auf keinen fall... ich mein, hey, ich hab um diese meine beziehung zwei jahre lang gekämpft :zwinker: - aber behalte im blick, was es mit dir macht. sei aufmerksam. mehr sage ich nicht.

    das klingt auf der einen seite sehr schön. auf der anderen... naja, es ist eben genau das, was man dann macht: man klammert sich an die wenigen schönen erlebnisse. man sagt "aber es ist doch garnicht immer schlecht". man hofft - irgendwann ohne verstand, denn irgendwann kommt dieses gefühl dazu, das sagt, "ich habe es doch schon so lange durchgehalten, ich schaffe es auch noch ein bisschen. und noch ein bisschen. irgendwann muss es doch besser werden!" - und das ist dann eben ein irrglaube.

    trotzdem: ich drück dir die daumen, dass es mit euch wieder wird - und aktuell sehe ich da auch noch nicht wirklich was von blinder hoffnung, ich wollte dir nur als aussenstehende person nochmal aufzeigen, in welche richtung es eben auch gehen kann :smile:
     
    #20
    Nevery, 2 September 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten