Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wegen einer Ohrfeige Beziehung beenden?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von kaffee, 11 Juli 2010.

  1. kaffee
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    103
    39
    nicht angegeben
    Mir ist gestern etwas unglaublich blödes passiert und ich fühle mich furchtbar deswegen. :frown:

    Eigentlich wollte mein Freund gestern Abend gleich nach dem Fußballspiel vorbeikommen. Das heißt, er wäre gegen 23. Uhr bei mir gewesen. Stattdessen ist er bei mir um halb 1 Uhr nachts aufgetaucht. Meine Eltern waren ziemlich stinkig deswegen und ich selber sowieso. Er kam und kam nicht, also rief ich ihn auf dem Handy an. Es stellte sich raus, dass er auf dem Weg zu mir ein paar Freunde getroffen und mit ihnen erstmal einen gekifft und anschließend noch getrunken hat. Ich bin so dermaßen wütend geworden, vor allem, weil ich mir Sorgen um ihn gemacht hatte. Mit seinem Schrottrad (weder Licht noch Bremse) Samstag nachts bekifft und angetrunken unterwegs zu sein, der Gedanke hat mich einfach beunruhigt. Außerdem war ich zwischendurch schon eingeschlafen gewesen und völlig fertig, als er ankam.

    Als er mich dann küssen wollte, kam eine völlige Kurzschlussreaktion; ich hab ihm eine geklatscht und ihn fertig gemacht, ich sei ihm überhaupt nicht wichtig. (es kommt häufiger vor, dass er Freunde unterwegs trifft und erstmal was mit denen unternimmt)

    Trotzdem bereute ich es noch im selben Augenblick sofort, ihn geohrfeigt zu haben. Ich nahm ihn in den Arm, entschuldigte mich und erklärte, wieso ich so sauer gewesen war. Aber er ist ganz seltsam geworden. Normalerweise diskutiert er alles aus, aber dieses Mal ist er völlig still geworden, hat den ganzen Abend kein Wort verloren, mich nicht angeschaut. Nichtmal einen Kuss habe ich bekommen... So schmollend habe ich ihn noch nie erlebt.
    Ich fragte, wie ich es wieder gut machen könne, aber darauf antwortete er auch nicht. Auf meine Frage, ob er mich verlassen würde deswegen, antwortete er auch nur mit Schweigen.

    Dann bin ich völlig zusammengebrochen und brach in Tränen aus (fragt mich nicht, was an dem Abend mit mir los war. Eigentlich bin ich weniger emotional, weine so gut wie nie und schon erst recht nicht in Gegenwart anderer.)
    Ihm war das völlig gleichgültig, er meinte, er wolle jetzt los und ich solle ihn in Ruhe lassen.

    Irgendwie finde ich ja schon, dass seine Reaktion ziemlich seltsam ausgefallen ist.
    Meint ihr, das deutet darauf hin, er wird sich von mir trennen? Wie kann ich das, was ich getan habe, eurer Meinung nach wieder gutmachen?


    Edit:
    Hier haben einige gemeint, wenn ein Junge einem Mädchen eine runterhauen würde, würde das gleich als etwas viel schlimmeres angesehen usw. 1) Wenn er mich geohreigt hätte, wäre das für mich KEIN Trennungsgrund. Und nein, das sage ich jetzt nicht einfach so, weil ich mir darüber vorher auch schon mal Gedanken gemacht habe 2) Ich bin sowieso körperliche Gewalt von meinem Vater gewohnt und das weiß mein Freund auch oO
     
    #1
    kaffee, 11 Juli 2010
  2. aiks
    Gast
    0
    Puuuh ich kann mir vorstellen, wie arg das für ihn war, wenn er betrunken so drauf ist wie mein Freund. Der ist dann in ärgster Kuschelstimmung und will mich vom Fleck weg heiraten, wenn ich dann sowas machen würde, wär der auch am Boden zerstört.

    Ich glaube da hilft einfach nur sehr viel reden. Und ihm Zeit lassen die Sache zu verdauen.

    Ist denn überhaupt sicher, dass er mit dem Rad gefahren ist und es nicht geschoben hat? (ist es in Deutschland verboten betrunken Rad zu fahren?)
     
    #2
    aiks, 11 Juli 2010
  3. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Was hättest du denn getan, wenn dir dein Partner eine Ohrfeige verpasst hätte?
    Nur weil du eine Frau bist, macht es die Sache doch nicht besser und weniger demütigender.
    Und ja, für mich wäre das eindeutig ein sofortiger Trennungsgrund. Schlagen (und selbst wenn es aus einem Affekt heraus geschieht) kann keine Lösung sein. So weit MUSS man sich einfach unter Kontrolle haben.

    Alleine die Tatsache, dass du sein Verhalten als komisch, seltsam und schmollend wertest und erwartest hast, dass dein hysterischer "Zusammenbruch" hinterher und die Tränen ausreichend sind, um ihn sofort versöhnlich zu stimmen, zeigt doch, dass es ganz alleine um dich geht.

    Lass ihn einfach eine Weile in Ruhe überlegen ohne ihn zum Reden oder sonstiges zu nötigen, entschuldige dich dann nochmals in aller Deutlichkeit...vielleicht gibt er dir ja noch eine Chance.
    Mehr als diese Hoffnung hast du leider nicht verdient.
     
    #3
    munich-lion, 11 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.728
    348
    3.954
    vergeben und glücklich
    Seltsam? Ich finde, seine Reaktion zeigt in jedem Fall, dass ihn Deine Ohrfeige sehr getroffen hat - nicht nur physisch.

    Von Männern wird erwartet, dass sie unter keinen Umständen einer Frau Gewalt antun ... das gleiche muss umgekehrt genauso gelten.

    Es ist ja nicht die Ohrfeige die weh tut, sondern der Vertrauensverlust.

    Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, wie ein Mann das bei mir wieder gut machen könnte, von daher kann ich Dir keinen Rat geben. Auf jeden Fall müsste er mir irgendwie glaubhauft machen, dass dies nie nie nie nie nie wieder vorkommt.
     
    #4
    User 95608, 11 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich kann ihn verstehen-du hast ihn geschlagen da braucht man nichts zu verschönigen und der Grund ist auch egal.
    Für Gewalt gibt es keinen Grund.
    Ich finde es unter aller Sau wenn jemand sich so wenig unter Kontrolle hat und überhaupt:
    hätte ein Mann das getan, dann würden jetzt alle auf ihm rumhacken was für ein Arsch er wäre und bei dir soll das okay sein?
    Ne, sorry!
    Gewalt ist Gewalt und da Gegenteil von Liebe und Vertrauen-gehört überhaupt nicht in eine Beziehung.

    Er ist wahrscheinlich total enttäuscht und keine Ahnung ob du das wieder hinbiegen kannst. Rede mit IHM, nicht mit uns!
     
    #5
    User 75021, 11 Juli 2010
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.084
    Verliebt
    Ja und wenn man erwischt wird, dann kann der Lappen weg sein.

    @TS
    Dass du stinksauer warst, das kann ich verstehen, aber deine Ohrfeige finde ich trotzdem übertrieben. Ich war auch schon oft stinksauer auf meinen Freund, aber ich kam noch nie auf die Idee, ihm eine zu knallen.

    Du musst dich wohl entschuldigen, ihm alles erklären, deine Gefühle un dso und dann eben hoffen, dass er Verständnis zeigt.
     
    #6
    krava, 11 Juli 2010
  7. Lenii
    Lenii (33)
    Öfters im Forum
    894
    53
    61
    vergeben und glücklich
    Denk auch, dir is selber klar, dass du mist gebaut hast mit der ohrfeige.. brauch man nich drüber diskutieren, dass das nich richtig war. du hättest ihm all die gedanken, die du hattest, u die wut verbal entgegenschleudern können.. (am besten wär natürlich n ruhiges gespräch über deine wut u sorgen gewesen).

    wenn man sich in deinen freund reinversetzt, kann man nachvollziehen, dass er geschockt und verletzt war von dieser ohrfeige; und dass er sicher erstmal zeit brauch das zu verarbeiten. denk, dass muss jetz kein trennungsgrund sein; das kann man verzeihen wenn es ne einmalige sache war. (natürlich sieht das jeder n bisschen anders mit sicherheit).

    Setzt euch doch recht bald zusammen und sprecht über die situation u was alles schiefgelaufen ist (von deiner seite aus u von seiner seite aus) und schaut, wie ihr sowas in zukunft vermeiden könnt.
    dass er dich zum bsp anruft oder ne sms schickt wenn er später als verabredet zu dir kommen wird, wiel er noch wen getroffen hat [damit wär das ganze doch gelöst oder?]
     
    #7
    Lenii, 11 Juli 2010
  8. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Jetzt lasst mal die Kirche im Dorf. Die TS hat ihren Freund nicht systematisch misshandelt sondern ihm eine runtergehauen, das kommt in jeder Liebeskomödie mindestens einmal vor und keiner fällt dabei in Ohnmacht. Unschön, aber es kommt vor.

    Ich hab meinem Ex auch mal im Affekt eine geklatscht (und dafür hat er mir die Cola über den Kopf geschüttet - wir waren beide jung und temperamentvoll, hehe)und wir waren danach noch 5 Jahre gütlich zusammen ohne dass ich ihn oder er mich grausam misshandelt oder seelisch gedemütigt hätte. ;-)

    Lass ihm ein bisschen Zeit, darüber wegzukommen, entschuldige dich von mir aus noch ein bisschen aber es ist kein Grund, jetzt gleich in Sack und Asche zu pro-Familia in die "Gewalt in der Partnerschaft"-Beratung zu gehen. Meine Meinung.

    Interessant, dass Leute bei schlimmstenm Betrug inklusive Analvögeleien mit Prostituierten, frechstem Lügen und hinterfotzigstem, systematischem Fremdgehen zu einer Weiterführung der Partnerschaft raten (und anregen dass die oder der solcherart Betrogene sich gefällst selber fragen soll, was er/sioe falsch gemacht hat dass der arme Fremdgeher sowas machen muss) aber wenn ein Mädel, dass ganz krank vor Sorge ist ihrem Freund eine runterhaut ist das gleich das Schlimmste von der Welt und auf gar keinen Fall wiedergutzumachen.
     
    #8
    Piratin, 11 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich verstehe voellig, dass du stinksauer warst. Ich haette null Verstaendnis dafuer, wenn mein Freund viel spaeter als angekuendigt kommt, ich ihm hinterher telefonieren muesste und sich dann rausstellt, dass er kifft und saeuft. Ich haette ihm gesagt, dass ich das voll daneben finde und nicht will, dass er in dem Zustand bei mir uebernachtet. Allerdings rechtfertig sein Verhalten trotzdem keine Ohrfeige und ich koennte auch nicht mit jemanden zusammen sein, der mich schlaegt und sei es nur im Affekt. Du kannst versuchen dich zu entschuldigen und ihm erklaeren, warum du so ausgerastet bist, aber ob er dir verzeiht oder sein Verhalten aendert ist fraglich.
     
    #9
    User 29290, 11 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Die Piratin hat sicher recht, von einem rationalen Standpunkt aus betrachtet, aber man muss natürlich immer fragen, was der beteiligte Mensch denkt.

    Von daher können wir hier im Forum dir, liebe TS, kaum eine nützliche Antwort geben - es hängt jetzt davon ab, wie dein Freund diese Sache bewertet. Vielleicht fällt ihm am nächsten Tag, wieder nüchtern, auf, dass er auch irgendwie Scheiße gebaut hat; er denkt nochmal über alles nach, bewertet deinen Aussetzer nicht zu hoch, du entschuldigst dich, alles gut.
    Vielleicht ist ihm jetzt aber auch das Bild der hysterischen Zicke quasi schockgleich im Gedächtnis geblieben und er kann mit dir nichts mehr anfangen und wird entsprechende Konsequenzen ziehen. Das fände ich persönlich jetzt auch etwas übertrieben, aber es hängt halt alles von ihm ab.

    Insgesamt wirst du mit der Aktion aber eurer Liebe jedenfalls keinen Gefallen getan haben, und in der Tat deutet dein Text darauf hin, dass dein ganzes Verhalten ziemlich... ja, hysterisch war. Kommt das wirklich bei dir sonst nicht vor?
     
    #10
    many--, 11 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Naja, wenn man sich vorstellt, dass dein Freund bei dir in bekifftem und besoffenem Zustand bei dir angekommen ist, war sicher wirklich das Letzte, was er in seiner wahrscheinlichen Hochstimmung erwartet hat, dass du ihm eine scheuerst. Insofern finde ich seine Reaktion jetzt nicht unbedingt besonders ungewöhnlich.
    Er in Hochstimmung, du völlig hysterisch, knallst ihm eine, nimmst ihn kurz darauf in den Arm entschuldigst dich wortreich, fängst dann auch noch an zu heulen wie nen Schlosshund. Wie hätte dein Freund denn solche Gefühlsschwankungen kommentieren sollen, zieht man in Betracht, dass er eventuell nicht so ganz bei Sinnen war (weiß ja nicht, wie viel er getrunken hat).

    Habt ihr denn mittlerweile nochmal miteinander darüber gesprochen? Ich würde auf jeden Fall nochmal das Gespräch suchen, wenn ihr beide wieder runter gekommen seid, ganz in Ruhe erklären, was los war und dann wird das schon wieder :smile:
     
    #11
    dollface, 11 Juli 2010
  12. kaffee
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    47
    103
    39
    nicht angegeben
    @many:
    Ne, das ist es ja gerade. Ich war total neben der Spur an dem Tag. Ich bin ihm gegenüber noch nie, absolut nie, irgendwie beleidigend oder gar gewalttätig geworden. Das bis dahin "schlimmste", was ich ihm bis dahin angetan habe, war, dass ich ihn mal "blöder Idiot" genannt habe...
     
    #12
    kaffee, 11 Juli 2010
  13. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Mag ja alles sein...letztendlich liegt es an deinem Freund, wie schlimm er das Ganze persönlich bewertet, welchen Stellenwert/Einfluss es für ihn auf die Beziehung hat und wie sehr er menschlich von dir enttäuscht ist.
    Manche Menschen verzeihen, andere eben nicht.

    Genauso gut könnte ein Fremdgeher sagen, es war mein erstes Mal, ich habe so etwas noch nie getan, werde es nie wieder tun, ich bereue es zutiefst, war in einem emotionalen Ausnahmezustand, weil mich mein Freund/Freundin versetzt hat, betrunken war und sich nicht so Verhalten hat, wie ich es mir vorstellte...er/sie wird bei vielen keine Chance mehr erhalten, weil jeder so seine Prinzipien hat.
    Und meines lautet: Ich lasse mich definitiv nicht (außerhalb von Sex) schlagen und schlage auch meinen Partner nicht, obwohl ich ein jähzorniger und sehr emotionaler Mensch sein kann, der verbal alles andere als zimperlich ist.
    Außerdem geht es nämlich nicht mehr um wohlgemeinte Ratschläge, die in diesem Fall überhaupt nicht weiterhelfen, sondern um ganz persönliche Meinungen.
     
    #13
    munich-lion, 11 Juli 2010
  14. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Und dann findest du es seltsam, dass er völlig von den Socken ist, wenn du auf einmal total hysterisch wirst und ihm eine runterhaust? Grade wenn ich sowas von meinem Partner sonst absolut nicht kenne, reagier ich doch dann erst recht geschockt, wenn solche Sachen passieren, weil es wie aus heiterem Himmel kommt.

    Wie munich-lion sagte: Letztenendes hängt der Ausgang dieser Geschichte davon ab, wie dein Freund das Ganze bewertet. Deswegen kann dir hier auch niemand mit Sicherheit sagen, ob du eine Chance hast, das wieder gutzumachen oder nicht. Lass deinem Freund etwas Zeit, damit alles erstmal sacken kann, und dann versuch mit ihm ganz in Ruhe zu reden, ohne Vorwürfe oder hysterische Anfälle.

    Was mich persönlich angeht: Wäre ich dein Freund, wäre für mich die Beziehung beendet - da gilt bei mir eine Null-Toleranz-Politik.
     
    #14
    User 4590, 11 Juli 2010
  15. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.398
    398
    3.883
    Verheiratet
    Also ich muss ehrlich sagen, dass ich es jetzt nicht als "klassische Gewalt" empfinde, wenn man wütend einen bekifften und betrunkenen Freund, der einen gerade küssen möchte, mit einer Ohrfeige auf Abstand hält. Denn so erscheint es für mich - du warst wütend, er küsst dich auch noch - und irgendwie will man den einfach nur "loswerden" in dem Moment, damit man ihm klarmachen kann, dass man eben ziemlich wütend ist.

    In meinen Augen war das jetzt in der Situation jetzt nicht die ungewöhnlichste Reaktion, für mich ist das kein gezieltes Schlagen. Ich möchte Gewalt nicht verherrlichen und nicht so tun, als wäre es im umgekehrten Fall schlimmer, aber es ist schon ein Unterschied, ob man so auf einen betrunkenen Freund reagiert, der einen auch noch küssen möchte, während man den ganzen Abend krank vor Sorge war, oder ob man Schläge gezielt in einem Streit einsetzt. Für mich ist das jetzt eher eine Kurzschlussreaktion, wo sich eben alle Emotionen entladen haben.

    Ich hoffe mal, dass sich das wieder einrenkt.
    Off-Topic:
    Ich habe meinem Freund auch mal leicht eine geknallt, als er mich auf mir sitzend so gekitzelt hat, dass mir alles wehtat und ich keine Luft mehr bekam - würde mich aber jetzt trotzdem nicht als brutalen Schläger bezeichnen :zwinker:
     
    #15
    User 20579, 11 Juli 2010
  16. aiks
    Gast
    0
    Also ich weiss nicht... würde eine beduselte Frau ins Bett zu ihrem Freund kriechen und ihn küssen wollen und er knallt ihr erstmal eine würde ich das auch unter aller Sau finden.
     
    #16
    aiks, 11 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Und warum kann man ihn dann nicht einfach wegschieben/-schubsen und sagen "lass mich bloß in Ruhe", sondern muss ihm gleich eine knallen? Haust du anderen Leuten auch gleich eine runter, wenn sie dir grade lästig fallen? Ich find nicht, dass das eine 'gewöhnliche' Reaktion ist.
     
    #17
    User 4590, 11 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  18. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Eben...und "krank vor Sorge" sieht für mich definitiv anders aus.

    Da würde ich erst einmal froh sein, ihn wohlbehalten zu sehen, umarmen, abbusseln (ja, auch wenn er betrunken ist und mich versetzt hat - falls das nicht zur Gewohnheit gehört) und nicht noch seinen alkoholisierten Zustand benutzen, um irgendwelche sinnlosen Grundsatzdiskussionen bestreiten zu wollen, die so zu gar nichts führen, hysterisch zu werden, ihn systematisch "fertig" zu machen, eine Ohrfeige zu verpassen und das doch im wahrsten Sinne des Wortes schon gezielt und nüchtern, (was jetzt nicht aber bedeuten soll, dass man sich im alkoholisierten Zustand alles erlauben darf) weil dazwischen doch einiges an Zeit vergangen ist.
     
    #18
    munich-lion, 11 Juli 2010
  19. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.398
    398
    3.883
    Verheiratet
    Jetzt bausch es mal nicht so auf. Ich habe nicht gesagt, dass ich es machen würde oder dass ich es normal finde - sondern nur, dass ich es nachvollziehen kann. :ratlos:

    Mein Gott, wäre die moralische Entrüstung mal in anderen Bereichen so groß. Ich finde eine Ohrfeige auch nicht gut, aber die Beziehung würde ich deswegen nicht sofort beenden. Erst Recht nicht in dieser Situation. Kann ja jeder halten, wie er möchte.
     
    #19
    User 20579, 11 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  20. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ich bausche es nicht auf, das war eine ernstgemeinte Frage. Und du meintest, das wäre "keine ungewöhnliche Reaktion" - das finde ich halt schon; ich versteh nicht, warum man in so einer Situation gleich eine Ohrfeige austeilen muss.

    Off-Topic:
    Ich versteh übrigens auch nicht, warum man dem Freund eine langen muss, wenn er einen durchkitzelt - aber anscheinend war das in deinem Fall nicht richtig zugehauen, insofern kann man das mit dem Fall der TS nicht wirklich vergleichen.
     
    #20
    User 4590, 11 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wegen Ohrfeige Beziehung
Flexis
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 September 2016
2 Antworten
ThePlaya
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 August 2016
13 Antworten
Mietzekatze20
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Mai 2011
46 Antworten