Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn der eine mehr verdient als der andere....

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Piratin, 16 Juni 2008.

  1. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    ....und Männlein und Weiblein beschließen zusammen zu ziehen.

    Wie würdest ihr das dann mit den Finanzen regeln?
     
    #1
    Piratin, 16 Juni 2008
  2. herby
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    nicht angegeben
    Wir haben das sogeregelt das es eine Kasse gibt und davon alles bezahlt wird. allerdings sind wir schon verheiratet aber als wir das noch nicht waren haben wir das auch so gemacht.
     
    #2
    herby, 16 Juni 2008
  3. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Kommt draufan, wie gross der Unterschied ist. Wegen 10% mache ich kein Drama und würde 50/50 teilen. Ist es deutlich mehr, würde ich wohl vorschlagen, die Miete dem Gehalt entsprechend aufzuteilen resp. anzupassen. Die restlichen Kosten würde ich, so denke ich, bei 50/50 lassen oder evtl. soll halt der, der mehr verdient, bei Lebensmitteln oder vielleicht mal Strom ein bisschen mehr zuschiessen, das aber eher sporadisch. Alles den Gehältern entsprechend genau aufzuteilen, wäre mir ehrlich gesagt zu kompliziert.
     
    #3
    Samaire, 16 Juni 2008
  4. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Käme wohl darauf an, wie groß der Unterschied ist.

    Wenn einer wirklich viel mehr verdient als der andere, dann würd ich nicht alles 50:50 teilen, sondern anteilig verrechnen. Aber das kommt auf den Einzelfall an.

    Und kommt natürlich auch auf die Beziehung an sich an. Möglich wäre auch ein gemeinsames Konto, wo beide Gehälter drauf gehen und man bezahlt dann einfach davon alles.
     
    #4
    User 48246, 16 Juni 2008
  5. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Der Unterschied ist schon recht groß, ich denke mal er wird sich letztendlich auf +/- 1500 Euro belaufen.

    Hmmm, von einem Konto alles bezahlen wollen wir beide nicht.Wir lieben unsere Unabhängigkeit.

    Wir haben jetzt zwei Modelle zur Auswahl:

    1.) Miete und Essen etc. wird 50/50 geteilt und der Mehrverdiener (in unserem Fall das Männlein) finanziert sporadisch mehr Späße drumherum.
    2.) Miete und Essen werden anteilig bezahlt.

    Ich weiss nicht recht was besser ist.
     
    #5
    Piratin, 16 Juni 2008
  6. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Das hier ist bei dem doch eher grossen Unterschied imho die deutlich bessere Variante.

    Warum? Ich kann logischerweise nur für mich sprechen, aber ich bin auch eher unabhängig und will mir diese Unabhängigkeit bewahren und ich kenne mich: mich würde es trotzdem jedes zweite Mal, wenn er dann was spontan extra bezahlt, stören, je nach Betrag sowieso. Mir wäre es lieber, es wäre von Anfang an klar geregelt.

    Das einfach mal aus meiner Sicht...
     
    #6
    Samaire, 16 Juni 2008
  7. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Bei uns ist der Unterschied sehr groß. Es werden jetzt bald letztlich wieder ca. 1000 Euro sein, die er mehr verdient (netto). Wir haben ein Konto und da gehen auch beide Gehälter drauf. Es ist unser Geld, egal wer wie viel davon erarbeitet hat.
     
    #7
    User 37900, 16 Juni 2008
  8. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    ja, das ist auch mein Problem. Ich glaube ich tendiere auch eher zu Variante Anteil.

    Hm, nö, ich will mein hartverdientes Geld ganz rücksichtslos zum Fenster rausschmeißen können ohne ein schlechtes Gewissen zu haben oder jemandem über besonders unsinnige Ausgaben Rechenschaft ablegen zu müssen. ;-)
     
    #8
    Piratin, 16 Juni 2008
  9. kagome
    Verbringt hier viel Zeit
    2.259
    123
    6
    Verheiratet
    ich würde es hälfte häfte regeln...der jeniger der mehr verdient kann ja dann extra ausgaben übernehmen
     
    #9
    kagome, 16 Juni 2008
  10. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Ich hab auch kein schlechtes Gewissen und kaufe mir das was ich haben möchte, ohne mich rechtfertigen zu müssen. :zwinker: Und mein Freund kauft sich auch das, was er haben möchte, ohne dass ich eine Begründung dafür verlange.

    Ich denke, dass das nur funktioniert, wenn auch beide die gleiche Einstellung zu diesem Thema haben.

    Aber wir haben halt auch nicht das Problem, dass wir überlegen müssen, wer jetzt dran ist den Wocheneinkauf zu bezahlen, wer das Kino bezahlt, wer wen mal einlädt oder gar beim Essen gehen die Rechnung getrennt zu zahlen. Bei uns kommt auch nicht vor, dass diskutiert wird, wer die Strom- oder Nebenkostennachzahlung ausgleicht.

    Ich empfinde diese Art als ideal und ich möchte es auch gar nicht anders haben. :smile:
     
    #10
    User 37900, 16 Juni 2008
  11. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Ich würde es eher davon abhängig machen, was der wenig verdienende bekommt. Denn bei einer Differenz von 1500 Euro verdient entweder einer ziemlich gut und der andere normal oder einer normal und der andere ziemlich wenig.

    Wenn sich ein Partner nichts mehr leisten kann, weil nach den monatlichen Kosten nichts mehr übrig bleibt, dann muss man sich schon was überlegen.
    Ansonsten 50/50...
     
    #11
    Subway, 16 Juni 2008
  12. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Das wäre mein persönlicher Horror :grin:

    Aber für mich muss es ja auch nicht stimmen :smile:


    Mir fällt noch was ein, das evtl. nen Einfluss hat: wie war der Lebensstandard vorher? Will heissen: ich bspw. gebe relativ viel für Miete aus, weil ich gerne schön wohne, will keine uralte Wohnung etc.. Andere halten das anders und sind zufrieden mit einem Dach über dem Kopf. Sagen wir mal, ich würde mehr verdienen und würde auch wieder eine schöne, moderne Wohnung wollen - ihm wäre es egal und zudem hat er ein tieferes Budget und ist nicht bereit, den Grossteil seines Gehalts für Miete auszugeben. Dann würde ich auch sagen: gut, ich zahle anteilig mehr, dafür nehmen wir die schönere Wohnung.
     
    #12
    Samaire, 16 Juni 2008
  13. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Wenn das funktioniert ist es sicher eine gute Alternative, aber das sehe ich bei uns beiden nicht. Ich bin eher verschwenderisch veranlagt, mein Freund ist was ihn selbst betrifft eher sparsam, haut dann und wann aber in meinen Augen unsinnige Summen für irgendwas raus (Stichwort: 80 Euro für Gummibärchen auf der Kirmes :eek:, oder er kauft alle Spielzeuge im Laden auf die sein Kind zeigt etc. ), ich glaub wir werden besser auskommen wenn jeder mit seinem frei zur Verfügung stehenden Geld schalten und walten kann, wie es ihm beliebt.

    Außerdem hätte ich echt immer ein schlechtes Gewissen wenn ich mehr als ich eingebracht habe ausgeben würde - und das würde ich. ;-)
     
    #13
    Piratin, 16 Juni 2008
  14. glashaus
    Gast
    0
    Ich würd die Fixkosten (Miete, Lebensmittel, Verbrauchsgegenstände, Telekommunikation....) 50/50 teilen. Derjenige der dann noch mehr zur Verfügung hat, kann ja zwischendurch mal was sponsoren. Ansonsten bin ich (noch) der Meinung dass ich mit meinem übrigen Geld nicht meinen Freund aushalten muss der mit Geld mal so gar nicht umgehen kann. :zwinker:
     
    #14
    glashaus, 16 Juni 2008
  15. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich

    Die erste Variante würd ich wählen, wenn der Unterschied da ist, aber nicht all zu groß ( so ähnlich machen wir es im Moment auch ).

    In eurem Fall würd ich ehere die 2 Variante nehmen. Klar ist das Rechnerei, aber so ist es dann am gerechtesten. Und keiner muss ein schlechtes Gewissen haben oder sich für irgendwelche Ausgaben rechtfertigen.
     
    #15
    User 48246, 16 Juni 2008
  16. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Diese Regelung, die mein Freund und ich am laufen haben, ist wirklich nicht für jeden das richtige. Und ich will niemanden überzeugen, es so zu handhaben, wie wir es tun. Ich kann es sogar verstehen, wenn jemand die Kontrolle über sein Geld behalten möchte und findet, dass es mit diesem einen gemeinsamen Konto nicht möglich ist.

    Und letztlich ist es doch so, dass jede Regelung Vor- und Nachteile hat und jedes Paar muss für sich die richtige Vorgehensweise finden. :smile:
     
    #16
    User 37900, 16 Juni 2008
  17. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.097
    348
    2.106
    Single
    Das fände ich auch optimal, wobei das schon ein großes Vertrauen und eine ähnliche Einstellung bezüglich der Finanzen Voraussetzt.
    (Wenn der eine verschwenderisch und der andere sehr sparsam ist, wird so etwas wohl niemals gut gehen).

    Ansonsten würde ich sagen, dass die Kosten nicht 50/50 aufgeteilt werden sollten, sondern zumindest so, dass beide Partner noch genug Geld zur Verfügung haben und sich nicht besonders groß einschränken müssen.

    (Ich denke da immer an eine schöne Geschichte aus meiner Familie (sinngemäß): Sie: "Was willst du denn mit mir? - Ich bin doch so arm", Er (ziemlich wohlhabend): "Ich habe doch sowieso genug Geld... da ist es mir doch egal, ob du reich bist oder nicht")
     
    #17
    User 44981, 16 Juni 2008
  18. Energy2006
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    Single
    also ich würde auch 50/50 machen. zumindest jetzt bei miete und nebenkosten. essen etc je nachdem wer einkauft ist der dumme ;-)
     
    #18
    Energy2006, 16 Juni 2008
  19. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.402
    148
    220
    nicht angegeben
    Ein gemeinsames Konto für regelmässige Ausgaben einrichten, auf das anteilsmässig ein Fixbetrag einbezahlt wird, von dem Essen, Miete, etc. bezahlt werden. So kann jeder ein eigenes Konto behalten und man muss sich trotzdem nicht immer überlegen wer was für den täglichen Bedarf bezahlt.
     
    #19
    User 32843, 16 Juni 2008
  20. Deepstar
    Deepstar (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    Verliebt
    Ich denke ich würde wohl alles mit ihr teilen wollen, egal wie groß der finanzielle Unterschied wäre :smile:.
    Wenn ich mehr als sie verdiene wäre es für mich erst recht kein Problem, wenn sie hingegen mehr kassiert als ich, würde ich wohl teilweise auf die Bremse treten, käme mir dann doch etwas zu blöde vor, sie hat das ganze Geld und ich geb meins aus? Soll aber nicht hinweg täuschen, dass ich trotzdem noch was investieren würde, auch für sie :smile:
     
    #20
    Deepstar, 16 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mehr verdient andere
aquara
Liebe & Sex Umfragen Forum
2 Oktober 2009
32 Antworten
Werner.sebastia
Liebe & Sex Umfragen Forum
12 Juni 2006
49 Antworten