Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn der Kampf verloren ist, um den Menschen den man liebt...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Marie82, 3 November 2005.

  1. Marie82
    Marie82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    482
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hi!

    Nun ist es endgültig aus! Ich kann einfach nicht mehr....

    Seit einem halben Jahr, kämpfe ich um diesen Mann für nichts und wieder nichts. Wir haben uns vor 1 Monat getroffen, zwar nur als "Freunde", aber es wurde mehr daraus....

    Nun als er wieder zuhause war, war alles beim Alten. Wir telefonierten, aber die Gefühle die er mir in Wien zeigte, waren wieder verstummt. Gestern abends rief ich an, er wieder mal in Büro, sagte dass ich nun schlafen gehe und ob ich einen Gutenachtkuss bekäme... Nein, ich bin neidig... Irgendwann rieß mir die Geduld... Und da kam es wieder, das Unausweichliche.... "Ich find dich nett, ich rede u telefoniere mit dir gerne, und wenn es passt dann sehen wir uns...."

    Ich kann nicht mehr und ich will nicht mehr.... habe lange zeit geschwiegen am Telefon.... Er meinte ob er mir je Hoffnung gemacht hätte.... nach langer Pause sagte ich und Wien war wohl nur ein "Ausrutscher", das war alles nur Spass... keine Gefühle.... es kam keine Antwort.... ich legte auf...

    Nach einer Stunde, harten Kampf mit mir selbst, rief ich an und sprach auf die Mobilbox, dass ich aus seinem Leben verschwinde und das für mich das Treffen in "Wien" kein Ausrutscher war...

    Ich bin so traurig, ich will weinen, aber es geht nicht... :cry: :cry: :geknickt: Das Unausweichliche, was ich vermeiden wollte, ist eingetreten und ich kann nichts mehr dagegen tun...

    Gruß,
    Marie
     
    #1
    Marie82, 3 November 2005
  2. Tom2k
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    103
    23
    Single
    ich kann es ungefähr nachempfinden. zwar habe ich nicht genau die gleiche situation wie du, aber bei mir ist seit kurzem schluss.

    es schmerzt mich, wenn ich dran denke, dass ich sie nie mehr küssen kann, nie mehr in den arm nehmen und sie streicheln.

    das einzige was sein wird, dass ich sie beim ausgehen sehe und das ist alles andere als schön für mich. ich weiss genau dass ich sie am samstag sehen werde unc es schmerzt mich.

    man sagt die zeit heilt alle wunden. das stimmt auch, nur wird es eine gewisse zeit eben dauern bis die wunden verheilt sind und man wieder offen ist für was neues. denn zur zeit wenn ich auch noch so versuche offen zu sein, werde ich sicher nicht fündig bei ner neuen. ich denke ich muss erst das mit ihr überwinden um für was neues offen zu sein.

    hoffe ich habe das bald überstanden.
     
    #2
    Tom2k, 3 November 2005
  3. ania80
    ania80 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo Marie,

    ich kann sehr gut verstehen was du durchmachst. Es tut immer weh den Menschen den man liebt oder einst geliebt hat gehen lassen zu müssen. Ich selbst habe den Kampf um diesen Menschen zwar "gewonnen", aber diese verletzenden Worte von denen du sprichst mußte ich mir auch anhören. Und nun sehen wir uns nächstes WE wieder, nach drei Wochen Streit, Trennungen und Tränen. Doch weiß ich nicht ob es jemals wieder so wird wie einst. Meine Gefühle schwanken, der Trennungsprozeß war eigentlich schon beendet.

    Vielleicht denkst du mal daran, wenn deine Traurigkeit vergeht (und das wird sie), ob es überhaupt Sinn gemacht hätte ihn zu halten. Und ob du jemals vergessen könntest was war, wie er dir wehgetan hat.

    Schließe ab und werde wieder glücklich, ich bin da noch nicht raus. Und besser geht es mir auch nicht.

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft, alles wird wieder gut.
     
    #3
    ania80, 3 November 2005
  4. Marie82
    Marie82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    482
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ Tom2k:
    Ich wünsche dir, dass du es schnell hinter dir bringst! Dein Beschreibung wie es dir geht kann ich nur allzugut nachvollziehen.
    Eines bleibt mir jedoch erspart, ich werde ihn nicht wiedersehen, da er weit weg wohnt. Der Kontakt wirk gänzlich abbrechen, da ich sonst nicht über ihn hinwegkommen werde, da ich mir immer wieder Hoffnungen mache.

    @ Ania80:
    Gratulation, dass du den Kampf gewonnen hast! Ich hätte auch lieber gewonnen als verloren. Aber ich kann ihn nicht zwingen mich zu lieben, und mögen alleine reicht mir nicht.
     
    #4
    Marie82, 3 November 2005
  5. BamBam026
    BamBam026 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.094
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich kämpfe auch grad um DIE Frau...aber is warscheinlich auch vergebens...mache mich bestimmt nur unglücklicher dadurch...

    Is sowas erst mal eingetreten isses wie ein Knick in nem Blatt Papier...den wird man immer sehen, egal wie doll man den versucht wegzubügeln...es wird immer was davon hängen bleiben...

    Irgendwann geb ich es sicher auch auf zu kämpfen, aber solange sie sich noch nich defenitiv gegen mich und für die Freiheit entschieden hat, besteht für mich noch Hoffnung...

    Die Hoffnung stirbt zuletzt...

    Aber wenn er schon so zu dir is, glaube ich nich, das da noch ne Chance besteht...

    Versuche großen Abstand zu halten, sprich auch nich mit ihm telefonieren oder sowas...das bringt dich nich weiter und du gewinnst keinen Abstand, das macht alles nur noch schwerer...

    Lass uns zusammen die Daumen drücken
     
    #5
    BamBam026, 3 November 2005
  6. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Hmm mnchmal muss man wohl das ende akzeptieren so weh das dann auch tut.aber wie war das leiber ein Ende mit Schrecken als schrecken ohne Ende.
     
    #6
    Tinkerbellw, 3 November 2005
  7. Liebe Marie,

    Ich beschäftige mich aus eigenem Schmerz und Erfahrungen schon sehr lange mit diesem Phänomen. Ich habe meine Meinung dazu gebildet in dem was du dort schreibst.

    Es ist eine Abhängigkeit, eine Angst vor dem alleine sein. Ich beschreibe diese Gefühl jedem der es nicht kennt mit diesen Worten: Stell dir vor du hast dich über beide Ohren verliebt. Du bist total verrückt nach diesem Menschen. Du hast unwahrscheinliches Bauchkribbeln und der ganze Körper ist unruhig....Genau diese Körperliche Gefühl ohne die Glückshormone sondern mit Angst und Schmerz. Das ist es was man fühlt wenn man so betäubt ist, dass man nichtmal weinen kann.

    Es ist wie verliebt sein, nur das es genau das Gegenteil ist. Oft beobachtet man solches in Fernbeziehungen und Internet bekanntschaften. Ich habe es selber erlebt und stecke mehr oder weniger noch drin.

    Ich habe mir das so erklährt: Wenn man liebt braucht man Nähe. Wenn der Partner weit weg ist oder man ihn viel mehr über das Tele oder dem Internet kennt, dann vermisst der Körper die nähe. Anfangs ist es sehnsucht und man tut dieses auch so ab. Nach einer gewissen Zeit, wenn es anfängt nicht mehr so gut in der Beziehung zu laufen, beginnt der erste Schmerz.

    Das Problem an der Sache ist, dass man aus unverständlichem Grund nicht los lassen kann. Es ist wie eine Sucht mit starken Entzugserscheinungen. Wenn man ungewissheit hat bekommt man Schweissausbrüche und Angstzustände, nicht selten in Verbindung mit Alpträumen. Man macht sich immer und immer wieder Hoffnung und geht damit immer noch weiter in diese Abhängigkeit hinein.

    Der Körper braucht Tränen um zu verarbeiten. Wenn diese nicht kommen fühlt man sich wie ein Topf der immer Kurz vorm überkochen ist aber es nicht macht.

    Ich kann dir nicht genau erklähren wie man sich am besten und schnellsten aus diesem Sumpf hinaus zieht. Leider. Wenn ich das könnte währe ich zu 100% glücklich. bei mir geht das jetzt ca 1 Jahr und ich hoffe das ich langsam wieder raus komme. Ich habe zwischenzeitlich schon überlegt ob ich zu einem Psychologen gehen soll. Aber der Elan fehlt mir.

    Ich habe jetzt fast 3 Wochen lang nichts von meiner Dame gehört. Heute haben wir gesprochen und gesagt das wir unser Verhältniss auf minimal beschränken. Ich weiss aber zudem noch das sie einen anderen Menschen hat mit dem sie sich sehr gut versteht und auch sehr engen Konatkt hat. Das macht das ganze nicht leichter und ich habe auch mit dieser Eifersucht zu kämpfen. Aber ich will endlich aus diesem Loch raus. Ich hoffe ich gebe nicht auf und das hoffe ich auch für dich.

    Wenn du gerne Reden möchtest kannst du mir gerne eine Pm schreiben. Vieleicht mit icq oder msn Nummer/Name.

    Gruss und alles gute wünscht dir

    Traumfänger
     
    #7
    Traumfänger.Ac, 3 November 2005
  8. may
    may (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    215
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo Marie,

    kann deine derzeitige Situation verstehen. Vor 2 Monaten hat sich mein Freund von mir getrennt und ich habe auch noch länger versucht um unsere Beziehung zu kämpfen, weil ich die Trennung einfach nicht akzeptieren wollte und sie eigentlich nur aus einer echt blöden Situation heraus herbeigerufen wurde. Ich wollte einfach nicht glauben das da bei ihm keine Gefühle mehr im Spiel sind, deshalb habe ich ihm ziemlich lange immernoch Briefe oder SMS geschrieben aber seinerseits nie ein Sterbenswörtchen gehört. Das hat nur noch mehr geschmerzt und ich hab mir immer wieder irgendeine positive Erklärung dafür zurechtgelegt warum er denn nicht antwortet.
    Seit knapp einer Woche habe ich jetzt wirklich absolut gar keinen Kontakt mehr aufgenommen und ich merke das es mir langsam besser geht. Wenn ich an ihn denke dann tut es nicht mehr so weh und das an ihn denken nimmt auch immer mehr ab. Und so langsam mischt sich auch der Gedanke ein die Trennung wirklich voll und ganz akzeptieren zu können und evt. freundschaftlichen Kontakt aufzunehmen......aber das hat noch Zeit.

    Der Trennungsprozess dauert und braucht Zeit, Zeit die für denjenigen der verlassen wurde mit Sicherheit sehr schmerzhaft ist, aber nur durch "Trauer" kannst du mit allem abschließen. Wenn man sich nur ablenkt(was nicht heißt das man das nicht durchaus tun soll), schiebt man alles nur weg und irgendwann kommts doch wieder hoch.

    Du schaffst das schon Marie....noch ist ja alles ganz frisch.

    Ich weiß es erscheint für dich nur wie eine Floskel aber ich sags trotzdem:

    Kopf hoch! :zwinker: .......... :knuddel:
     
    #8
    may, 3 November 2005
  9. BamBam026
    BamBam026 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.094
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ja so is das...da hat er Recht...

    Es is die Angst vorm Allein sein...da fehlt das Gefühl, das da jemand is...so geht es mir auch grad...und allen sein is voll *piep*
     
    #9
    BamBam026, 3 November 2005
  10. Hilfiger
    Verbringt hier viel Zeit
    268
    113
    28
    offene Beziehung
    Ich bin auch mal meinem Schwarm umsonst hinterhergelaufen. Am Ende ging sie mit einem Bekannten von mir zusammen, den sie nur über mich kennengelernt hat :geknickt: Allerdings war da mehr ein Gefühl des Ärgers, als ein Gefühl der Niedergeschlagenheit. Mich ärgerte einfach, dass sie sich einen Typen angelacht hat, der mir sehr unsympatisch war. Monate später war es aus und sie kam zu mir angekrochen, aber da hatte ich kein Interesse mehr an ihr. Heute sind ca. 3 Jahre vergangen seit ich in sie verschossen war und wir sind gute Freunde.
     
    #10
    Hilfiger, 3 November 2005
  11. MeisterWichtig
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    Single
    Die fundamentale Frage ist doch ob man vergessen dass man diese Peson liebt??? Ich bin inzwischen der zu der Überzeugung gekommen, dass das nicht geht. Meine Situation ist ja eigentlich die Glieche wie eure. Gibts auch irgendwo einen fred zu.
    Ich drück dir die Daumen, dass du über ihn hinwegkommst!!!
     
    #11
    MeisterWichtig, 3 November 2005
  12. Marie82
    Marie82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    482
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Erstmal danke für eure Antworten! Sie haben mich um einiges weitergebracht...

    Ich versuche den Abstand zu vergrößern, indem ich nicht mehr mit ihm telefoniere. Ich habe ihm ja auch auf der Mobilbox gesaagt, dass ich aus seinem Leben verschwinden muss, weil ich es nicht mehr aushalte.


    Ja sehr gerne, aber bei mir ist wohl das Daumendrücken vergebens...

    Genau diese "Entzugserscheinungen" habe ich. Ich bekomme Angstzustände, glaube das ich ihn verliere ect. Erst vor ein paar Tagen, wachte ich mitten in der Nacht schweißgebaded auf, aus Angst dass er mich verläßt, obwohl er mich doch schon längst verlassen hatte, aber ich habe mir alles zurechtgemalt in letzter Zeit, seit wir uns in Wien getroffen hatten. Für mich war es klar, das Gefühle da waren, folglich war für mich wieder alles beim Alten, aber für ihn nicht. Mein Unterbewußtsein wusste das wohl, und reagierte mit Alpträumen...

    Traumfänger, alles was du schreibst und beschrieben hast, trifft zu.

    Ja da hast du wohl recht, und weißt du, genau den Satz hab ich hier schon so oft selber geschrieben.... Und jetzt kommt er mir aber so "blöd" vor...
     
    #12
    Marie82, 3 November 2005
  13. succubi
    Gast
    0
    für mich hört es sich so an als hätte er dir doch in gewisser weise was vorgemacht... ich weiß ja nicht was genau zwischen euch gelaufen is, aber es war scheinbar genug um dir das gefühl zu vermitteln das es mehr is als nur plaudern und schaun was kommt...

    es tut weh - das is ganz klar. aber meinst du wirklich das er es wert is? unglücklich verliebt zu sein is was grauenvolles, aber noch grauenvoller isses wenn einem was vorgespielt wird.
    er hätte dir von anfang an sagen sollen das er nichts fixes mit dir will, dann wär dir das erspart geblieben... du hättest die möglichkeit gehabt einen rückzieher zu machen bevor du dich verliebst.

    du wirst aber auf jeden fall drüber hinwegkommen - das is so sicher wie das amen im gebet. es wird jetzt noch eine zeit weh tun, aber das vergeht... wirst schon sehen.

    du machst das schon richtig indem du den kontakt abbrichst. wenn du weiterhin mit ihm telefonierst und kontakt hast wirst du das ganze für dich nur schmerzhafter gestalten als notwendig. du würdest dir bei jedem netten wort von ihm gleich wieder hoffnungen machen - und das kannst du dir ersparen.

    meine "1. große liebe" hat sich nach fast 2 jahren Beziehung nicht mehr gemeldet nachdem er meinte er will eine "beziehungspause". anfangs dachte ich er braucht halt mal 2, 3 tage zeit zum nachdenken... aus den 2, 3 tagen wurden 7 monate... ich hab mich bei ihm nicht mehr gemeldet als er mir mal gesagt hat das es keine pause is, wenn ich täglich anruf... es hat mich große überwindung gekostet und ich war damals am boden zerstört.
    aber es is vorbei gegangen... und das obwohl er zu dieser zeit für mich der wichtigste mensch war. aber ich bin dann bald draufgekommen das er es nicht wert is... das er meine liebe und meine tränen nicht wert is...

    du wirst wohl auch - wie die meisten - verschiedene phasen durchleben... jetzt bist du unendlich traurig und verzweifelt... dann kommt eine phase wo du unheimlich wütend auf ihn wirst und einfach nur enttäuscht bist... und dann wird er dir langsam gleichgültig. zumindest war es bei mir (und auch bei freundinnen) meistens so.

    kopf hoch... und glaub mir, er wird dir irgendwann egal sein... in absehbarer zeit sogar.
     
    #13
    succubi, 3 November 2005
  14. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Hallo Marie,
    nun hast du dich doch zu diesem Schritt durchgerungen,
    und ich bewundere dich, das hat sicher viel Mut und viel Kraft gekostet.
    Es wird wohl noch eine Weile weh tun, aber das wird vorübergehen.
    Andererseits bin ich ein bischen traurig, denn es hätte auch anders mit euch laufen können.
    Ich drück dir die Daumen, daß du eher schneller darüber hinwegkommst!

    @Traumfänger:
    Genau das ist es, auch bei mir. Jedes mal, wenn die erwartete Antwort ausbleibt, oder schlechter ausfällt, als erwartet, vergößert sich die Enttäuschung und der Schmerz. Irgendwann kann man nicht anders und wird richtig ärgerlich, obwohl die andere Person überhaupt nichts dafür kann,
    wodurch der Abstand und der Schmerz noch mehr vergößert wird.
    Eine Art Teufelskreis oder Spirale des Leidens,
    die man nur selber wirklich beenden kann, und zwar in sich selber ganz tief innen drin.

    [traurig] :engel: [/traurig]
     
    #14
    User 35148, 3 November 2005
  15. Marie82
    Marie82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    482
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ scubbi:

    Du hast ja auch schon einiges hinter dir! Dass sich dein Freund einfach nicht mehr gemeldet hat... find ich nicht in Ordnung... deshalb bin ich am überlegen ob ich mich nicht per Brief verabschieden sollte, da ich es eigentlich noch nicht getan habe...

    @ einsamer engel:

    Mut hat es nicht mehr viel gebraucht, weil ich die Ungewissheit nicht mehr aushielt und ich es aus dem Gespräch heraus gehört habe... es hat sich ergeben, aus den Fragen die ich gestellt habe...
    wie hätte es anders kommen können, wenn er absolut nicht bereit dazu ist? Er ist erfüllt von Angst vor Nähe und Zweifel. Ich komme nicht dagegen an, und ich will auch nicht mehr - es ist genug. Ich habe 6 Monate damit verbracht ihm zu zeigen, dass ich ihn liebe, gezeigt dass er mit mir über alles reden kann, doch nichts hat was genützt. Er sieht es nicht... er will es nicht sehen...

    Gruß,
    Marie
     
    #15
    Marie82, 3 November 2005
  16. succubi
    Gast
    0
    Off-Topic:
    sUccubi, nicht scubbi... :zwinker:


    und zum thema...
    tja, jeder macht halt seine guten und schlechten erfahrungen... es is ja auch schon lang her. trotz allem war's eine äußerst niederschmetternde erfahrung damals. aber es is mir mittlerweile egal - und das schon lange.

    wozu willst du dich verabschieden? halt ich - ehrlich gesagt - für komplett unnötig.
    ihr wart nicht zusammen - und es wird ihm schon klar sein das er dich mit seiner zurückweisung verletzt hat und das es wohl jetzt besser is den kontakt abzubrechen.
    bei mir damals war's eine völlig andre situation als bei dir jetzt. mein damaliger freund hätte mir klipp und klar sagen müssen das er nicht mehr will, aber er war zu feig dafür. er wäre mir eine erklärung schuldig gewesen - aber du bist dem kerl gar nichts schuldig, nicht das geringste.
    außerdem wird ein brief nichts an den tatsachen ändern. er weiß wie du zu ihm stehst und du weißt wie er zu dir steht. was willst du da noch weiter energie investieren?

    ich weiß es klingt hart und ich weiß es is schwer und man möchte noch irgendwas tun um den draht nicht ganz zu verlieren - aber es macht einfach keinen sinn. dir wird's danach wahrscheinlich nicht besser gehen. du würdest auf eine reaktion warten - reagiert er nicht darauf bist du erneut enttäuscht, gibt er dir negatives feedback bist du wieder verletzt... gibt er dir positives feedback flammt die hoffnung wieder auf und du sitzt in der selben scheisse wie vorher.

    lass es einfach mal ruhen... diesen rat geb ich dir. - was du im endeffekt tust musst du selbst wissen, aber überleg dir gut was auf lange sicht gesehen das beste für dich is - nicht was deiner ansicht nach JETZT für dich am angenehmsten wär.
     
    #16
    succubi, 4 November 2005
  17. Marie82
    Marie82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    482
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Succubi!

    weiß nicht warum, vielleicht weil ich mir denke es gehört sich?? Aber du hast recht, wahrscheinlich muss ich es nicht tun, und ich hab auch nich mehr das verlangen es zu tun.

    du hast recht, ich würde mir bestimmt wieder hoffnungen machen, weil es bis jetzt immer so war. Ich wurde immer wieder schwach, kam immer wieder zurück, und ließ mir alles gefallen nur damit er da ist.

    Und ich denke, damit liegst du ganz richtig. Ich will es versuchen....
     
    #17
    Marie82, 4 November 2005
  18. Berliner-Jung
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    101
    0
    nicht angegeben
    Genau, Lass ihn einfach links liegen. Diesem Mann liegt nun mal leider nix an dir. Wie gesagt du machst dir selbst das leben nur Schwer, wenn du ihm hinterher rennst. Kenne das Gefühl :blablabla

    Also zeig auch noch etwas Würde und vergiss ihn bitte.
     
    #18
    Berliner-Jung, 4 November 2005
  19. LadyJacx
    LadyJacx (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    in einer Beziehung
    Hey Marie...

    ich kann absolut verstehen, wie du dich momentan fühlst... Ich lämpfe zwar erst seit 2 Wochen um meinen (Freund), aber ich denke dieser Kampf wird vergebens für mich enden... Ich werde trotzdem nicht aufgeben, auch wenn mich die ganze Situation von innen zerreißt und mich einfach nur kaputt und krank macht... ich liebe diesen Mann über alles und will ihn wieder in meinem Leben haben...

    Er hat mir auch Hoffnungen gemacht und macht es auch immernoch ein wenig und es schmerzt einfach unheimlich... ich bin jetzt schon mit den Nerven am Ende und kann nicht mehr, wie hast du es nur über ein halbes Jahr ausgehalten?? Also Respekt, ich glaube ich wäre schon lange, lange am Ende...
    Aber ich kann dich echt nur zu gut verstehen...

    Aber denk immer dran, du bist nicht die Einzige, die so fühlt und wie du siehst, gibt es noch ganz viele andere Menschen, die in der gleichen Situation sind, vielleicht hilft dir das ein wenig??

    Ganz liebe Grüße
     
    #19
    LadyJacx, 4 November 2005
  20. Marie82
    Marie82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    482
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Der letzte Satz könnte von mir kommen... genau das sagte ich die ganzen Monate hindurch, doch irgendwann kommt der Punkt wo du nicht mehr kannst und nicht mehr willst. Und vor allem, du spürst wie du immer wieder einen Stich ins Herz bekommst.... Wenn ich ganz ehrlich bin, tut es mir jetzt nicht mehr so weh, wie das erste mal, als er mir sagte "Ich mag dich, aber ich liebe dich nicht." Kämpfe solang du bereit bist zu kämpfen, wenn es nicht mehr geht, lass es bleiben... Aber verliere deine Würde und deinen Stolz nicht...

    Frag mich, wie ich es ausgehalten habe, ich weiß es nicht... Vielleicht weil er nicht bei mir um die Ecke wohnt und ich ihn nicht jeden Tag sehen musste? Vielleicht weil ich mich in eine Traumwelt zurückgezogen habe, wo wir beide ein Paar waren? Ich kann dir sagen, ich hab mir Sachen im Kopf ausgemalt, das gibt es nicht... Bis ich aufwachte, vorgestern, als er abermals sagte, dass er mich nicht liebt....

    Ja es hilft mir immer hier zu schreiben. Und falls du über dein Problem reden magst, dann bitte mach nur...

    Ich wünsche dir viel Kraft!

    Ich werds versuchen, hoffe ich habe meine Würde nicht schon verloren...
     
    #20
    Marie82, 4 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kampf verloren Menschen
CrAZyFiEnD
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Juli 2015
2 Antworten
Katha Zosia
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 April 2013
9 Antworten
Mausi2012
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Januar 2012
10 Antworten
Test