Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wenn Pläne spontan geändert werden

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Mr. Anonymus, 17 Februar 2017.

Stichworte:
  1. Mr. Anonymus
    Öfters im Forum
    191
    53
    52
    in einer Beziehung
    Aus aktuellem Anlass:
    wie geht ihr damit um, wenn euer Partner kurzfristig Pläne ändert, die euch auch betreffen und euch vor vollendete Tatsachen stellt?

    Ich habe heute mit meiner Freundin abgemacht, dass sie sich um das Abendessen kümmert, weil sie schon um 17Uhr mit der Arbeit fertig ist und ich bis 19.30Uhr arbeiten muss. (Ansonsten koche meistens ich)
    Nun hat sie mich angerufen, dass sie gerade bei ihren Eltern und zum Essen eingeladen sei. Bei mir läuft es also darauf raus, dass ich mir eine Pizza bestellen werde, weil ich auch nicht mehr zum Einkaufen komme und mir deshalb nichts kochen kann.

    Solche Spontan-Aktionen kommen bei meiner Freundin immer mal wieder vor. Da ist auch überhaupt kein böser Wille dabei oder so, ich wäre ja auch zu dem Essen eingeladen gewesen (aber ich bin ja noch am Arbeiten und die Eltern meiner Freundin haben schon gekocht) ich kann ihr das irgendwie also nicht übel nehmen... trotzdem nervt es mich dann in dem Moment.
    Wie geht ihr mit solchen Situationen um?

    Edit: Pizza muss nun doch nicht sein, meine Freundin bringt noch Resten von dem Essen mit.
     
    #1
    Mr. Anonymus, 17 Februar 2017
  2. User 122781
    temporär gesperrt
    3.002
    488
    5.586
    nicht angegeben
    Ich persönlich sehe da überhaupt kein Problem.
    Dann bestellt man sich eben notfalls mal ne Pizza. Und?
    Also jetzt nur an dem Beispiel gemessen kann ich den Frust nicht nachvollziehen.
     
    #2
    User 122781, 17 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 14
  3. Mr. Anonymus
    Öfters im Forum Themenstarter
    191
    53
    52
    in einer Beziehung
    Einverstanden.

    Aber eben, das ähnliche Szenario hat sich schon mehrfach so abgespielt. Unter anderem auch letztes Wochenende, als meine Freundin nur kurz etwas bei ihren Eltern holen wollte - ich bin darum gar nicht erst mitgefahren - und dann dort gleich noch gegrillt hat. Auch eine Spontan-Aktion. Das war halt blöd, weil ich am Morgen extra auf sie gewartet habe, bis sie aufgestanden ist und dann trotz super Wetter nicht spazieren ging, weil sie nicht wollte und wir den Tag zusammen verbringen wollten. Da kam ich mir dann auch etwas fehlplatziert vor, als ich unverhofft alleine in der Stube sass und sie mir geschrieben hat "dauert etwas länger". Spontanität in Ehren, aber hätte ich das alles etwas früher gewusst, dann hätte ich meinen Tag auch anders verbracht und etwas unternommen.
     
    #3
    Mr. Anonymus, 17 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  4. User 150857
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    88
    464
    Verheiratet
    Wohnt ihr zusammen?
     
    #4
    User 150857, 17 Februar 2017
  5. Mr. Anonymus
    Öfters im Forum Themenstarter
    191
    53
    52
    in einer Beziehung
    Ich frage mich jetzt halt, ob ich das mal ansprechen soll. Wenn ich mit meiner Freundin abmache, dass wir zusammen essen würden (egal, ob ich koche oder sie kocht), dann lehne ich spontane Einladungen von z.Bsp. meinen Eltern ab.
     
    #5
    Mr. Anonymus, 17 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  6. Aerombiose
    Aerombiose (18)
    Öfters im Forum
    218
    53
    27
    Single
    Ich kann dich da sehr gut verstehen.
    Das ist ja nur ein simples und an sich belangloses Beispiel, von wahrscheinlich sehr vielen verschiedenen.
    Meine Ex war genau so... ich denke es ist einfach eine Charaktereigenschaft. Nur dass sie eigentlich fast nie bei irgendetwas bescheid gesagt hat... ich wurde von ihren "Planungen" meist vollkommen "ausgechlossen" wenn man das so nennen kann, und ja, das fühlt sich verdammt scheiße an - auch wenn es immer nur Kleinigkeiten sind.
    Aber die häufen sich.
    Und irgendwann fragt man sich ob... naja man fängt irgendwann viel an zu denken, vor allem wenn es irgendwann nicht mehr nur aufgrund der Familie vorkommt. Irgendwann ist meine Ex auf einmal "spontan" für ein paar Tage in einer anderen Stadt gewesen um mit irgendwelchen Typen den Tag zu verbringen und dort auch zu übernachten. Obwohl man die Tage zusammen was machen wollte.

    Ich hoffe dass sich das bei euch nicht so entwickelt.

    Das Problem ist... wenn man das in so einem Fall anspricht, dann denkt sich der gegenüber oder die meisten aussenstehenden, wie jetzt mit dem essen, "hä, wo ist denn bitte hier der grund sich zu beschweren? so ein schwachsinn".

    spricht man das aber allgemein an kommt "naja du beschwerst dich immer nur im allgemeinen und nennst nie konkrete beispiele".

    Verdammt schwierig da deutlich zu erklären. was eigentlich das Problem ist.
     
    #6
    Aerombiose, 17 Februar 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  7. Mr. Anonymus
    Öfters im Forum Themenstarter
    191
    53
    52
    in einer Beziehung
    Ja und nein.
    Wir haben beide eine eigene Wohnung, leben aber mal da und mal dort. Dass wir getrennt voneinander schlafen, kommt nur ca. einmal pro Quartal vor
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 17 Februar 2017 ---
    In dieser Hinsicht kann ich ganz beruhigt sein.
    Sie ist wirklich nur im Zusammenhang mit ihren Eltern so spontan. Ich mag die Eltern von ihr übrigens auch sehr gerne und bin auch oft dort zum Essen eingeladen.
     
    #7
    Mr. Anonymus, 17 Februar 2017
  8. Aerombiose
    Aerombiose (18)
    Öfters im Forum
    218
    53
    27
    Single
    Okay, das ist doch schon mal gut.
    aber...

    ich verstehe. hm.
    Ich bin da genauso... ich würde noch viel weiter gehen als bei meinen Eltern abzusagen für meine Freundin. (ob das immer gut ist, ist eine andere Frage).

    Das Problem ist, ich denke du wünschst dir dass sie da wenigstens hin und wieder ähnliches Verhalten hervorbringt... also auch öfter mal absagt weil ihr was geplant hattet oder wie auch immer.. (oder es wenigstens vorschlägt, auch wenn du sagst "nein mach ruhig" in dem Wissen dass sie an dich gedacht hat und dazu bereit gewesen wäre ^^)
    aber wenn der Beziehungspartner eben nicht so ist, tja, man kann und sollte menschen auch nicht ändern.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 17 Februar 2017 ---
    wie alt seid ihr beiden eigentlich?
     
    #8
    Aerombiose, 17 Februar 2017
  9. Mr. Anonymus
    Öfters im Forum Themenstarter
    191
    53
    52
    in einer Beziehung
    Es geht mir nicht ums "Machtgefühl" und darum an 1. Stelle stehen zu wollen. Wenn sie mir am Morgen sagt, "Du mir ist was dazwischen gekommen" ist das für mich ok. Aber 1-2 Stunden vor dem "abgemachten Termin" ist es mir dann eben unter Umständen schwierig, meine Planung umzustellen.

    Ich bin 29, sie 24
     
    #9
    Mr. Anonymus, 17 Februar 2017
  10. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.035
    248
    1.627
    Verheiratet
    Also ich find das genannte Szenario jetzt auch nicht dranatisch - zumal sie dir ja auch Essen mitgebracht hat :confused:?
     
    #10
    User 15352, 17 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  11. User 150857
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    88
    464
    Verheiratet
    Ich würde das nun gar nicht erst zum Problem aufbauschen und mir überlegen, ob und wie ich es geschickt ansprechen könnte, sondern einfach später sagen, dass du dich auf das gemeinsame Essen gefreut hast und es jetzt schon schade findest, dass das in dieser Form ausfällt. Ich finde es auch blöd, wenn man sich eine schöne gemeinsame Unternehmung vornimmt und die dann kurzfristig ausfällt, obwohl das eigentlich nicht hätte sein müssen. Beim o.g. Beispiel fänd ich es jetzt nicht so schlimm, bei dem gemeinsamen Wochenende hätte ich es auch ganz schön blöd gefunden. Kannst du aber ja einfach mal ansprechen, sollte ja nun keine fürchterliche Diskussion auslösen. :zwinker:
     
    #11
    User 150857, 17 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  12. goldstück
    goldstück (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    52
    33
    5
    in einer Beziehung
    Mich stört sowas nicht wirklich, aber in meiner Beziehung handhaben wir das eher so, dass wir uns nicht vor vollendeten Tatsachen stellen, sondern vorher kurz Bescheid sagen, dass die Pläne im Begriff sind sich zu ändern und nachfragen, ob das für den jeweils anderen in Ordnung ist.

    Ist es bei uns so gut wie immer, wir sind relativ spontane Menschen und Planänderungen kommen einigermaßen regelmäßig vor :grin:
     
    #12
    goldstück, 17 Februar 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  13. Mr. Anonymus
    Öfters im Forum Themenstarter
    191
    53
    52
    in einer Beziehung
    Ja, das ist jetzt nicht so schlimm und dass sie mir noch Essen mitgebracht hat, ist auch wirklich lieb.
    Die Frage war ja auch eher "allgemein" gehalten, wie ihr damit umgeht, wenn euer Partner eigentliche "Versprechen" über den Haufen wirft.
    Mich persönlich ärgert es halt einfach etwas, wenn ich so kurzfristig vor vollendete Tatsachen gestellt werde. So Familien-Essen von jetzt auf gleich kommen immer wieder mal vor. Oder am Samstag Morgen vor 2 Wochen wurde mir Plötzlich mitgeteilt, dass die beste Freundin meiner Freundin in 3 Stunden zu uns kommt, hier übernachtet und mit uns das Wochenende verbringt. Jener Freundin gehts grad nicht so gut und darum habe ich auch da nichts gegen diese Spontanaktion gesagt (obwohl ich mich eigentlich auf ein Wochenende zu Zweit gefreut habe, nachdem meine Freundin am Weekend davor schon Skifahren war und wir das Wochenende deshalb auch schon nicht zusammen verbringen konnten)
     
    #13
    Mr. Anonymus, 17 Februar 2017
  14. Mizuki
    Mizuki (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    56
    33
    4
    vergeben und glücklich
    Bei uns wird der andere bei solchen Spontan-Aktionen immer gefragt. Also nicht "ich gehe noch mit einer Freundin Kaffee trinken" sondern "ist es ok für dich, wenn ich mich noch mit xy auf einen Kaffee treffe".
    So hat der andere ein Veto-Recht.
    Wobei das eigentlich selten vorkommt und wir spontane Einladungen meistens ablehnen, weil wir (noch) nicht zusammen wohnen. Wenn man zusammen wohnt, ist es denke ich was anderes. Aber auch dann würde ich fragen und so rechtzeitig wie möglich Bescheid sagen.

    Wieso hat sie dich nicht gefragt, ob du mit zum Grillen möchtest? Sie kann dich doch fragen, ob du noch nachkommen möchtest. Oder wohnen die Eltern weiter weg?

    Dass einfach spontaner Übernachtungsbesuch kommt, geht finde ich gar nicht. Da wäre mein Freund auch sauer. Vor allem ohne zu fragen. Darüber würde ich mit ihr nochmal reden.
     
    #14
    Mizuki, 17 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  15. User 65313
    User 65313 (29)
    Toto-Champ 2008
    982
    178
    835
    Verlobt
    Ich stimme @Mizuki in fast allen Punkten zu. Bei uns wird das auch so gehandhabt - man fragt, ob das okay ist, und in der Regel ist es das auch. Ich bleibe auch manchmal noch spontan bei meinen Eltern, allerdings kommt das vermutlich seltener vor als bei euch.
    Falls es eben mal nicht okay ist, dann muss der Partner das offen sagen und gut ist. Deine Partnerin scheint sich dessen einfach nicht so bewusst zu sein, dass dir gewisse Dinge wichtig sind. Daher würde ich sie eben ansprechen.

    Mit dem Übernachtungsbesuch sehe ich das eigentlich auch kritisch - allerdings muss man da zu bedenken geben, dass die beiden nicht richtig zusammenwohnen. Fair wäre es zwar gewesen, den Partner zu fragen, obs okay ist, andererseits war es vermutlich ihre (?) Wohnung, da um Erlaubnis zu fragen kommt ihr vielleicht nicht in den Sinn.
     
    #15
    User 65313, 17 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  16. Mizuki
    Mizuki (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    56
    33
    4
    vergeben und glücklich
    Da habe ich nicht dran gedacht, dass die beiden nicht zusammen wohnen. (Ich finde einfach in einer gemeinsamen Wohnung geht das nicht)
    In diesem Fall hätte ich offen kommuniziert, dass ich das Wochenende gerne zu zweit verbracht hätte. Vielleicht hätte man einen Kompromiss finden können.
     
    #16
    Mizuki, 17 Februar 2017
  17. Mr. Anonymus
    Öfters im Forum Themenstarter
    191
    53
    52
    in einer Beziehung
    Eben, das mit dem Besuch der besten Freundin:
    Es geht dieser Frau gerade ziemlich schlecht, ihr fällt die Decke auf den Kopf. Sie wohnt in einer andern Stadt und so hat meine Freundin sie zu uns eingeladen. In ihre Wohnung. Ich hab da natürlich nichts dagegen, bin auch stolz auf meine Freundin, dass sie für ihre beste Freundin da und ihr eine Stütze ist (sie ist auch schon mal übers Wochenende zu ihr gefahren, als es der andern grad richtig mies ging). Ich würde mir halt nur manchmal wünschen, dass meine Freundin zuerst fragen würde, ob das für mich ok ist.

    Ich glaube, das hat auch etwas mit "Pflichtbewusstsein" zu tun. Wenn ich meiner Partnerin etwas versprochen habe (z.Bsp. das Kochen und das damit verbundene gemeinsame Essen), dann halte ich mich daran und stelle das persönliche Vergnügen (wenn ich spontan zum Essen eingeladen würde) hinten an und verzichte darauf.
     
    #17
    Mr. Anonymus, 17 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  18. User 65313
    User 65313 (29)
    Toto-Champ 2008
    982
    178
    835
    Verlobt
    Siehste, das sehe ich etwas anders. Ich wünsche meinem Partner, dass es ihm gut geht, und daher finde ich es total okay, wenn er eine Kleinigkeit auch aus persönlichem Vergnügen verändert, vor allem eine, die mich nicht verletzt oder dergleichen. Und gemeinsames Essen ist für mich eine Kleinigkeit. Dann eben nicht, so sehe ich das. Okay, wäre schöner, wenn er mich fragt, ob das okay ist, aber ansonsten kann ich das auch akzeptieren. Wenns gerade unser Jahrestag ist, oder mein Tag fürchterlich anstrengend war und ich ihn sehen möchte oder gar brauche, dann würde ich eben darum bitten, dass er doch nach Hause kommt.

    Vielleicht seht ihr diesen Punkt einfach unterschiedlich. Vielleicht ist es für sie eine Kleinigkeit und für dich nicht. Und deshalb muss man darüber sprechen, sagen, dass man darüber traurig war, dass man es schön fände, wenn solche Dinge eben abgesprochen werden. Dann sollte die Sache hoffentlich erledigt sein.
     
    #18
    User 65313, 17 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 6
  19. User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.539
    288
    2.769
    Single
    niemand,der mich gut kennt,mich lieb hat und teil meines lebens ist,wagt das...denn meine leute wissen alle,dass ich immer alles plane,nicht spontan sein kann und will und sowas für mich eben ein unding ist.und niemand ändert pläne,die mich betreffen,einfach für mich-fänd ich massiv unverschämt,denn meine pläne ändere nur ich.(damit meine ich natürlich keine absagen von treffen oä!sowas kommt nun mal vor.)ich bin aber auch niemand,der mit anderen pläne macht,die über gemeinsame treffen und unternehmungen hinaus gehen;ich plane meinen alltag etc generell nur für mich allein.(ich trenne ja auch bewusst amouröses vom alltag,lebe auch künftig allein etc.)

    mit jemandem,der generell so spontan ist wie deine freundin und diese spontanität auch in bezug auf mich aufrecht erhalten will,würd ich erst gar keine beziehung führen,weil ich auf sowas nicht klar komme.
    eine solche situation entsteht bei mir gar nicht erst...weil ich eben allein leb und selbst koche.
    und außerdem versteh ich beim essen keinen spaß,das is mir heilig-darum gilt auch hier:dat wagt sich keiner.xD
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 17 Februar 2017 ---
    oder könnte sich schlicht fix 10 min was schnelles kochen...
     
    #19
    Zuletzt bearbeitet: 17 Februar 2017
    User 135804, 17 Februar 2017
    • Witzig Witzig x 1
  20. User 140332
    Beiträge füllen Bücher
    3.365
    288
    4.666
    vergeben und glücklich
    Ich bin wohl der Typ "deine Freundin".
    Meinen Mann macht das regelmäßig auch kirre, dass ich eben spontan bin. Deshalb lasse ich mich mittlerweile nicht mehr auf Abmachungen ein. (Es sei denn es geht um andere Menschen und Termine ->Freunde, Familie)

    Ich verspreche nicht mehr, dass man zusammen kocht. Ich bin nämlich regelmäßig beim Sport und dann kommt eine Nachricht "Wann kommst du? Wollen wir zusammen kochen?" Früher hab ich dann "gegen xy" geschrieben. Hat mich immens unter Druck gesetzt, dass er dann Zuhause wartet. (Auch mit dem Zusatz "ich hab schon Hunger.")
    Und wenn ich zu spät kam, war die Hölle los. :nope:

    Oder ich wollte erst nicht zum Sport und habe mich dann im Laufe des Tages umentschieden. Heidewitzka, was da Zuhause los war. "Du wolltest doch nicht! Jetzt muss ich hier warten!" - Äh, wie alt ist er noch mal? Essen selber kochen, fertig. :hmm::ratlos:

    Also ich habe für mich gelernt, dass es besser ist, keine Verabredungen zu machen. Dafür bin ich eben zu launisch. Gerade wenn es um Banale Dinge wie Essen, Einkaufen etc. geht. Mein Hirn speichert das automatisch unter "unnötig".

    Wenn mein Mann mir schreiben würde, er würde spontan noch wohin gehen, obwohl wir zusammen kochen wollten, würde ich mit "have a nice day" antworten und endlich was kochen, was nur mir schmeckt. Ich bin da echt unkompliziert. Niemals würde ich bei Spontanität mit Groll reagieren. :grin:

    Ich habe auch immer Essen im Haus. Ich könnte hier spontan für 1 Woche kochen. :cool:

    Ich überlege gerade ob es ein Szneario gibt, wo ich ärgerlich reagieren würde, wenn man mich versetzt. Aber mir fällt nichts ein. :confused:
    Ich denke das ist eine Typfrage.

    Ich würde vorschlagen, dass ihr immer ein Plan B habt. Gerade wenn man seinen Partner kennt, kann man sich da meistens einstellen. Auch Spontanität ist berechenbar. :zwinker:

    Edit: Die Situation mit dem spontanen Übernachtungsgast würde ich auch mit meinem Partner absprechen, wenn man zusammen wohnt. Wenn dies nicht der Fall ist, würde ich das nicht vorher abklären. Ein Freund ist in Not, das geht bei mir über Alles.

    Ich finde es generell nicht schön, wenn ich meinen Partner um Erlaubnis fragen müsste. Das widerspräche total meinem Charakter. Dinge wie "Ich habe xy getroffen und würde noch ein Eis mit ihr/ihm Essen gehen, ist das für dich okay?" Käme absolut nicht in Frage. Ich würde es mitteilen, dass es so ist, aber definitiv nicht fragen. Hätte mein Partner damit ein Problem, hätte er damit ein Problem. Das sind Dinge, die würde ich nicht für jemand anderen verändern wollen.
     
    #20
    Zuletzt bearbeitet: 18 Februar 2017
    User 140332, 18 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 5

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Pläne spontan geändert
Der_Lolminator007
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 November 2015
7 Antworten
BlackyTheWolf02
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Mai 2015
16 Antworten
Flo123456
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2014
6 Antworten