Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie aus einer Bettgeschichte mehr machen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 91095, 18 November 2009.

  1. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.275
    598
    8.055
    nicht angegeben
    Hallo,

    seit einigen Wochen habe ich mit einem Mann etwas laufen. Schon am Anfang unserer Bekanntschaft war eine gewisse sexuelle Spannung auf beiden Seiten vorhanden, die sich dann irgendwie auch sehr schnell entladen hat *hust*

    Jedenfalls ist man bei jedem Treffen quasi übereinander hergefallen, obwohl durchaus auch mehr als nur körperliche Anziehungskraft da ist. Wir sind auch beide der Meinung, dass da mehr draus werden könnte, als "nur" eine Affäre, oder wie man das sonst nennen soll. Problem ist allerdings, dass wir Schwierigkeiten haben, auf einer anderen Ebene zueinander zu finden. Treffen wir uns privat, landen wir im Bett und treffen wir uns öffentlich, ist es komisch und wir werden auch nicht recht gut warm miteinander.

    Wie kann denn sowas eigentlich sein? Ich glaube tatsächlich, dass es an mir liegt, denn tatsächlich weiß ICH nicht, worüber ich mit ihm reden soll. Ich glaub ja eigentlich nciht mal an die Kumpelschiene, aber gibt es die vllt auch umgekehrt, dass man aus einem Bettgefährten nur schwierig einen Kumpel/Freund oder mehr machen kann? :frown:
     
    #1
    User 91095, 18 November 2009
  2. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.458
    598
    6.770
    Verheiratet
    Hey Lotusknospe!

    Ich habe eine Freunschaft, die aus einer Bettgeschichte entstanden ist, Bekanntschaften / Freundschaften, die mal zur Bettgeschichte wurden und danach wieder zu einer Bekanntschaft / Freundschaft, und habe eine Beziehung die aus einer Bettgeschichte geworden ist....bisher die beste, die ich je hatte...bin mir da auch sehr sicher, dass es diesmal was wirklich bleibendes und lohnendes ist!

    wow...gerade nochmal durchgelesen...klingt als wär ich extrem umtriebig....so schlimm bin ich auch nicht :zwinker:
     
    #2
    Damian, 18 November 2009
  3. User 91095
    Planet-Liebe-Team Themenstarter
    Moderator
    7.275
    598
    8.055
    nicht angegeben
    Ja, die Sache ist irgendwie, dass wir keine Gemeinsamkeiten haben. Keine gemeinsamen Hobbies, keine gemeinsamen Interessen und Ideen vom Leben, der Humor ist auch unterschiedlich. Es geht total auseinander... Und verschiedene Lebensbereiche auch noch. Er arbeitet und ich studiere noch. Klappt irgendwie nicht...
     
    #3
    User 91095, 18 November 2009
  4. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    oh ja, das gibt es, dass eine Bettgeschichte wirklich eine bleibt und nicht zu mehr wird, weil man mit dem anderen in anderen Bereichen ganz einfach nicht warm wird.
    Ich schreibe da aus eigener Erfahrung, denn mir ist das bereits 2 oder 3 Mal passiert. Da hat man sich ursprünglich aus sexueller Spannung und Interesse an reinem Sex "zusammengetan" und die Energien entluden sich dort auch in einer fulminanten Weise, aber sonst waren da recht wenig Gemeinsamkeiten, die vielleicht auch nicht gesucht wurden, weil die Art des näheren Kennenlernens es einfach irgendwie auch nicht zuließ.

    Man kann es auch als gewisses Fremdeln außerhalb der Luststätten bezeichnen, aber wenn man sich gar nichts zu sagen hat, den anderen vielleicht auch noch als kompliziert, arrogant, geheimnisliebend, wenig kommunikativ u.s.w. einstuft, dann mag der Sex zwar einige Zeit aufgrund dieser Dinge spannungsgeladen sein, ödet aber ggf. irgendwann an und führt womöglich zur Unzufriedenheit, weil eben doch etwas fehlt und zwar das Hineindenken- und fühlen in den anderen.
    Ich muss aber dazu sagen, dass bei mir immer von Vorneherein feststand, dass ich einer sexuellen Geschichte nicht mehr folgen lassen will...deshalb fiel mir der Absprung, wenn es sich nicht mehr toll angefühlt hat, auch nicht wirklich schwer und ich bin der Meinung, dass sich aus ursprünglich Sexabsichten zwar mehr entwickeln kann, aber sicherlich nicht muss.
    Meine Sexpartner habe ich im Übrigen noch nie als meine "Kumpel" angesehen oder als "guten Freund"...ich will das auch gar nicht, aber das bleibt jedem selbst überlassen.

    Wenn ihr der Meinung seid, es könnte mehr daraus werden, müsst ihr euch einfach mehr Zeit füreinander nehmen und schauen, wie ihr außerhalb der Spielstätten miteinander klar kommt...vielleicht fehlt auch ein bisschen das Vertrauen und der Mut, weil man nicht genau weiß, wie der andere sonst so tickt, weil man ja ständig mit anderen Dingen beschäftigt ist.
    Es könnte auch ein wenig Unsicherheit vorherrschen, da man nicht weiß, wie der Übergang von Affäre zu Beziehung vonstatten gehen könnte, denn das würde ja bedeuten, dass man auch gewisse Dinge wie Gefühle offenlegen muss, was vielen unter diesen Umständen gar nicht so leicht fällt.
     
    #4
    munich-lion, 18 November 2009
  5. User 91095
    Planet-Liebe-Team Themenstarter
    Moderator
    7.275
    598
    8.055
    nicht angegeben
    Der Löwe hat gebrüllt :smile: Danke für deinen Beitrag!

    Das kommt mir in der Tat sehr bekannt vor...


    Ich glaube, ich muss dem ganzen einfach mehr Zeit lassen bzw. mir selbst keinen Druck machen. Wenn's nicht hinhaut, dann kann man da wohl nichts dran ändern... :ratlos:
     
    #5
    User 91095, 18 November 2009
  6. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben

    Wenn du mit dem jetzigen Zustand zurecht kommst, den Sex genießen kannst und dir sonst nichts Wichtiges fehlt, dann würde ich die Zeit einfach genießen und dir nicht Vorwürfe machen, dass er so ist, wie er ist und du es nicht schaffst, Gemeinsamkeiten herauszufinden oder mit ihm Gespräche zu führen.
    Glaub mir, bei manchen Menschen ist das unmöglich - egal, was man da versucht.
    Schwieriger wird es natürlich, wenn du verknallt bist, aber dann wäre es vielleicht mal angebracht, den jetzigen Zustand nicht hinzunehmen, sondern schauen, ob das Ganze nicht mal in eine andere Richtung gelenkt werden könnte.
    Das heißt leider immer noch nicht, dass man dann ein Paar wird, aber ggf. herrscht Klarheit, warum es nicht der Fall war.
     
    #6
    munich-lion, 18 November 2009
  7. User 91095
    Planet-Liebe-Team Themenstarter
    Moderator
    7.275
    598
    8.055
    nicht angegeben
    Hm. Ich hätte eigentlich kein Problem mit der derzeitigen Situation. Ich glaube aber, dass er mehr will, und sobald das der Fall ist, fühl ich mich unter Druck gesetzt, weil ich ihm nicht das geben kann, was er will (nämlich mehr).
     
    #7
    User 91095, 18 November 2009
  8. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Das kenne ich auch, hat mich aber noch nie wirklich großartig gestört und kann das ganz gut ausblenden, denn irgendwann kommt das deutlich zur Sprache und wenn der Mann nicht akzeptiert, dass ich nicht gedenke, den Zustand der Affäre zu ändern, dann kommt es zwangsläufig zu einer Entscheidung.
    Noch ist es eher eine Vermutung von dir, dass er mehr will, aber ich kann dir natürlich diesen Druck nicht nehmen, aber ich gehöre zu den Menschen, die befassen sich mit bestimmten Dingen erst näher, wenn es brenzlich, unvermeintlich oder schlecht anfühlt.

    Außerdem gab es auch Männer, die der Meinung waren, mit mir kann man durchaus Spaß haben, aber für eine Beziehung käme ich nie in Frage...hat mich auch nicht großartig erschüttert oder verwundert.
     
    #8
    munich-lion, 18 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Bettgeschichte mehr
Oezlem
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Dezember 2016 um 20:03
3 Antworten
Scheuervogel93
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Oktober 2013
1 Antworten
Mouze
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Oktober 2012
6 Antworten