Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie bekomme ich mehr Selbstbewusstsein bzw. Durchsetzungsvermögen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von cherily, 4 Dezember 2007.

  1. cherily
    cherily (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo!

    Mein Problem ist, dass ich am Anfang der Beziehung zu meinem Freund (sind mitlerweile 7 Jahre zusammen) ALLES für ihn gemacht habe. Ich hab dummerweise meine Freunde und Familie für ihn vernachlässigt und meine Bedprfnisse komplett zurückgesteckt.
    Seit ein paar Jahren bin ich in der Aufwachphase und will das so nicht mehr. Was er sagt, wird getan, kein Widerspruch. Und ich bin einfach immer noch so dumm und wehr mich nicht, bzw. wenn ich es tue hab ich kein Durchsetzungsvermögen und er gewinnt wieder.
    Kann mir vllt. jemand einen Tipp geben, wie ich mich mal durchsetzen kann? Auch bei Streits ziehe ich immer den kürzeren, weil er einfach die größere Klappe hat und mich matschig labert oder eben anschreit. Ich kann beides nicht, ich zieh mich dann zurück und sage gar nix mehr. Im Endeffekt hat er dann natürlich Recht.

    :mad:
     
    #1
    cherily, 4 Dezember 2007
  2. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    3
    Single
    das wird schwierig. er hat ja gemerkt, dass er dich behandeln kann, wie er will und du bist trotzdem für ihn da.

    versuche ein eigenes leben aufzubauen. dh, triff dich vermehrt mit deinen freunden, deiner familie. versuch ihm mit deinem verhalten zu zeigen, dass du dich selbständiger machst. reden finde ich in dem fall nicht unbedingt das beste. klar, wenn er fragt, erkläre ihm dass du deine freunde vermisst und deine familie. mehr nicht. wenn er tyrannisch ist, schiess ihn in den wind.

    es ist noch schwierig, dir Tipps zu geben, da du recht allgemein schreibst. um was geht es in den streits? was genau bestimmt er? nenn doch ein paar beispiele, damit man sich das besser vorstellen kann.
     
    #2
    Amian, 4 Dezember 2007
  3. maeusken
    Gast
    0
    Ich kenne dein Problem. Ich war zwar nur 3,5 Jahre mit meinem Ex zusammen aber es war fast die selbe Situation.

    Ich hab alles gemacht was er gesagt hat, ich war abhängig von ihm. Wenn er mit seinen Freunden weggehen wollte, bin ich daheim geblieben, hab die ganze Nacht auf ihn gewartet. Er arbeitet als Bäcker und konnte Freitags nie weggehen, kein Problem ich bin auch daheim geblieben. Hab am Wochenende nie was unternommen wegen ihm. Hab meinen Freundinnen auf Geburtstagen abgesagt, weil er nicht wollte das ich dort hingehe, weil ich ja andere Männer kennenlernen könnte.

    Aber das ist jetzt Gott sei Dank vorbei. Ich konnte einfach nicht mehr. Hab Schluss gemacht und jetzt geht es mir richtig gut. Ich genieße meine neuen Freiheiten.

    Ich weiß es ist kein guter Ratschlag Schluss zu machen nach 7 Jahren, aber du solltest dich wenigstens ein bisschen distanzieren von ihm.
     
    #3
    maeusken, 4 Dezember 2007
  4. Sarah23
    Sarah23 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    Verlobt
    Hallo,

    ich weiß wie das ist. Hab das ganze nun hinter mir, nach knapp 6-jähriger Beziehung, wo ich immer den kürzeren zog und er mich tyrannisierte und rumkommandierte.
    Ich muss dazusagen, ich bin so froh dass es vorbei ist.

    Mein Tipp: Mach nicht alles, was er sagt, geh alleine weg mit deinen Freunden, triff Dich mit deinen Eltern, unternimm wieder was, leg Dir ein eigenes Hobby zu und distanzier dich von ihm. Wenn er das nicht akzeptieren kann, trenn Dich. Ist zwar hart gesagt, aber es ist das beste auf Dauer. Ich würde das ganze nicht nochmal durchhalten. Aber versuch nicht, die ganzen Gewohnheiten von ihm innerhalb ein paar Tage umzukrempeln, sowas dauert eben, er ist das jetzt sieben Jahre von Dir so gewöhnt und wird sich nicht dadurch so schnell ändern.
    Mach einen Schritt nach dem anderen und schau wie er reagiert.
    Wenn er Dich wirkich liebt, dann zieht er irgendwann mit Dir an einem Strang, da ist aber Durchhaltevermögen gefragt. Ich habs probiert, aber unsere Beziehung hilt meinem Umbruch leider nicht stand....und im Nachhinhein bin ich froh, dass es so geendet hat.

    Aber um Dir bessere Tipps zu geben, wie verhält er sich?? Was macht er genau? In welchen Situationen?

    LG
     
    #4
    Sarah23, 4 Dezember 2007
  5. cherily
    cherily (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Es ist ja nicht so, dass ich nicht machen darf, was ich will. Ich kann jederzeit alleine weggehen, hab auch mein eigenes Hobby. Aber wenn es darum geht, ZUSAMMEN mit ihm was zu unternehmen, dann hat er die Hosen an.
    Wenn ich sage, ich will zum Essen zum Italiener und er zum Chinesen, dann gehen wir letztendlich zum Chinesen, weil ich irgendwann nachgebe. Oder wenn er mich nervt, weil er schlechte Laune hat, und ich es dann endlich mal schaffe, mich zu beschweren über sein Gemotze, dann fährt er mich nur kurz an und ich weiß schon weider nicht mehr, was ich dagegen sagen könnte. Alle meine Argumente bläst er weg wie Federn. Im nachhinein fallen mir dann schon wieder Sachen ein, aber eben nicht in dem Moment, in dem ich sie gebraucht hätte!
    Das Problem liegt leider auf meiner Seite, da ich mich mit Worten einfach nicht verteidigen kann.

    Dazu kommt noch, dass ich auch beim Weggehen nicht sehr gesprächig bin, ich weiß oft nicht, was ich mit Leuten reden soll und das kommt dann denk ich ziemlich unhöflich rüber, wenn ich einfach nur daneben steh, wenn alle anderen sich unterhalten. Wenn ich mich mit jemandem unter 4 Augen unterhalte, also z.B mit einer Freundin beim Kaffeetrinken, dann kann ich reden wie ein Wasserfall. Aber wenns dann mehr Leute werden und v.a. solche, die ich nicht so gut kenne, dann werde ich sehr still. Ich hab auch nicht besonders viel Freunde, wahscheinlich aus diesem Grund...
    Ich komm mir selber immer als "nicht gesellschaftsfähig" vor.

    Oh sorry, das ist jetzt etwas länger geworden....
     
    #5
    cherily, 4 Dezember 2007
  6. Rhea
    Gast
    0
    ich kenne das problem, allerdings nicht so extrem wie du es gerade erlebst.

    Mein freund ist auch sehr dominant und ich musste erst lernen auch mal kontra zu geben und ich bin noch bei weitem davon entfernt ihm mal echte paroli bieten zu können. Aber das mit dem geminsamen unternehmen: ich habs mir angewöhnt einfach schonmal vor der diskusion gute argumente zurecht zu legen.
    beispiel chinese:
    Er:lass mal zum chinesen gehen
    Du: Nö ich will lieber mal wieder pizza essen
    Er chinese is aber besser
    Du: wir waren schopn 1000000 mal beim chinesen, ausserdem bin ich gegen dieses glutamat allergisch (z.b.)

    letztenendes muss er sich dann mal geschlagen geben ODER er beginnt nen streit. solange du einfach nur ruhig fragst was denn los ist verliert er seinen antrieb weiter rumzubrüllen.

    und anders: sprich ihn direkt darauf an und mach von anfan an mit ihm ab dass er sich nicht aufregen soll :smile:
     
    #6
    Rhea, 4 Dezember 2007
  7. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    schon klar was du meinst!

    ein prima beispiel!
    hier der ultimative tip zum steigern des selbstbewusstseins:
    er geht nächstes mal alleine zum chinesen, wärend du deinem wunsch nachgest und zum italiener gehst.
    wie ich das so zwischen den zeilen lese, lässt er dich nach seiner pfeife tanzen.
    das ist im prinzip nix schlimmes, wenn es beide parter mitmachen.
    nun bist du nach vielen jahren darauf gekommen, das es das nicht sein kann.
    also willst du was ändern.
    du musst es ändern, für ihn ist der momentane zustand der bekannte und auch bequemste.
    du bist am zug!

    nun gibt es zwei wege der lage herr zu werden.
    1. mit dem partner sprechen, ihm sagen das du dir so nicht mehr gefällst, dass deine lebenssituation dir so nicht mehr gefällt.
    kann sein das er dann meint du seist auf einem selbsterfahrungstripp, oder du hättest einen neuen guru gefunden.
    scheiss egal, wenn er merkt das es dir ernst ist, ist es eh schon zu spät und du hast dein ziel erreicht, weil er dir nachgibt. immer in dem glauben die situation beruhigt sich irgendwann wieder.

    ihr müsst dazu aber ein sachliches gespräch führen konnen, bzw. führen.
    das sogenannte beziehungsgespräch:ratlos:
    wir männer hassen es, ihr frauen liebt es! egal, es muss im ruhigen rahmen geführt werden.
    sollte ein solches gespräch in geschreie und beschimpfungen enden, könnt ihr es nochmal versuchen.
    kommt das gleiche ergebnis, habt ihr ein problem, was evtl. nur mit einem schmerzhaften schnitt gelöst werden kann.
    beziehungspause (wo jeder mal schaut wie es ohne den anderen so im leben ist) am schlimmsten trennung!

    2. du machst einfach dein ding. z.b. du italiener er chinamann.
    er hat dich als "stille maus" kennengelernt, und wird jetzt eben die wandlung mitmachen müssen.
    kann sein das er die harte erfahrungstour braucht.

    das bedingt aber deine konsequenz und durchhaltevermögen.
    einknicken ist nicht!

    ab besten ist die kombination aus 1+2. also drüber sprechen und konsquent auch deinen weg verfolgen!


    schon klar!
    wenn DU etwas anders haben möchtest, kannst DU das nur ändern!

    ich kenne jemanden der quatscht auf partys den leuten dermassen einen knopf an die backe das es peinlich ist.
    das nenne ich nicht gesellschaftsfähig!

    kommt hier nochmal eine entschuldigung für ne belanglosigkeit, dann kommt onkel olaf und versohlt dir den hintern!!!


    hast du mich verstaaaaanden???
    *zwecks abhärtung cherily anbrüll und hoff das cherily mich zurück anbrüllt*:engel:


    lg
    olaf
     
    #7
    kerl, 4 Dezember 2007
  8. Druss
    Druss (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    260
    101
    0
    Single
    hi.



    würdest du ihn denn als "hart" bezeichnen?
    hart in dem sinne das er so ist und man da auch nix ändern kann?
    oder ist er prinzipiell ein lieber und hat sich nur in die "bestimmer-rolle" reingelebt?


    bei ersterem wirds schwierig... da musst du kämpfen und es wird sicher auch stress geben wenn du mal nicht nachgibst.

    bei 2terem würde ich mal ein laaaanges gespräch suchen und ihm deine gedanken mitteilen.
     
    #8
    Druss, 4 Dezember 2007
  9. cherily
    cherily (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Hey Olaf, du hast genau mein Problem ausgelöst!
    Auch wenn dein Anbrüllen überhaupt nicht ernst gemeint war, ich fühl mich irgendwie unwohl deswegen.
    Ich nehm auch die schlechte Laune meines Freundes immer gleich persönlich, obwohl ich manchmal gar nicht die Schuldige bin. Aber ich fühl mich dann als schuldige!

    Mein Freund ist oft auch bei seinen Freunden die treibende Kraft. Was mich allerdings mehr beunruhigt: Er hat eine ältere Schwester, mit der er sich immer gezofft und geprügelt hat. Vielleicht so eine Art Kindheitstrauma?! Er musste sich zumindest als Kind immer gegenüber einer Frau durchsetzen. Soviel zu "hart".
     
    #9
    cherily, 4 Dezember 2007
  10. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    So ich kann Olaf insgesamt nur zustimmen Zieh dir nicht jeden Schuh an auch wenn er zu passen scheint.

    Leg deine Opfermentalität ab und zeig mal nen bisserl das du auch nen eigenen Kopf und Willen hast anders wird das nichts
     
    #10
    Stonic, 4 Dezember 2007
  11. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    3
    Single
    das alles erinnert mich sehr an mich früher. ich hatte immer das gefühl, dass meine gesprächsthemen nicht etwas für neue leute waren und zog mich zurück. ich war schlichtweg unfähig, smalltalk zu führen und locker zu sein.

    betreffend chinesen und italiener, eigentlich sind argumente egal. du möchtest zum italiener, warum das so ist, ist eigentlich irrelevant. es geht darum, dass er deine meinung dazu akzeptiert, auch wenn sie nicht argumentativ begründet ist, sondern einfach deinem gefühl entspringt. wenn er immer auf argumente besteht und nur die für ihn zählen, ist klar, dass er mehr findet, denn für ihn ist das die "kampfstrategie". lass dich nicht mehr darauf ein.

    und lass dich nicht mehr dem frieden zuliebe auf lauwarme kompromisse ein. ein guter kompromiss wäre, dass er mal bestimmt, und mal du. aber sicher nicht immer er!

    wenn du weggehst und mit fremden leuten rumstehst, und nichts zu sagen weisst, kann ich das gut nachvollziehen. aber den meisten geht es doch umgekehrt genau so. man kann dann anfangen, über den beruf zu reden, wieso man da ist etc...so kommt man ins gespräch. mit gesellschaftsfähig hat das nix zu tun. du musst nur lernen, smallzutalken. das kann man lernen, ich bin der beweis dafür:grin: versuche offen zu sein für neue bekanntschaften. das strahlt man aus, ich habe es selber heute wieder erlebt. war mit einem arbeitskollegen essen und wir haben uns sehr gut unterhalten. im gegensatz zum letzten mal, wo er kaum ein wort mit mir hat reden können. aber das problem war, dass wir da beide befangen waren. heute ging ich locker an die sache ran und schaute mal, was sich so ergibt. ich war gut drauf, machte ein paar sprüche und er taute auf. erstaunlich, was man bei menschen erreichen kann, wenn man nur sich selber ändert. die einstellung beeinflusst die ausstrahlung enorm!
     
    #11
    Amian, 4 Dezember 2007
  12. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    falsche aaaaaantwort!!!! *noch lauter brüll und damit deine haare im wind wehen lass* :zwinker:
    naja, wenigstens hast du dich nicht dafür entschuldigt, das ich dich anbrüllen musste! :engel:

    wie gesagt, das ist dein problem!
    nur du kannst an deinem problem arbeiten!
    das geht mit deinem partner, aber auch ohne ihn. (dann natürlich schwieriger)
    du hast zumindes schon mal eines erreicht, dein problem selbstständig erkannt, und das auch noch in relativ jungen jahren (scheisse fühle ich mich immer alt bei sochen sätzen)
    ich kenne 40-50 jährige frustrierte damen, die es jetzt erst erkennen, sich scheiden lassen, fremdpoppen, oder einen selbsterfahrungskursus in der toscana besuchen.
    nutze deine chance jetzt!
    vorallem wenn dir was an der Beziehung und oder an deinem partner gelegen ist.

    lies dir deinen satz genau durch!
    ich lese eine entschuldigung für deinen partner, der nichts dafür kann, weil es ja an dir liegt!:flennen:
    das ist kacke!!!
    wenn dein partner schlechte laune hat, dann ist das seine schlechte laune. nach bedarf kannst du ihm helfen bessere zu bekmmen, aber es ist in erster linie seine schlechte laune!

    und wieder nimmst du deinen freund in schutz, um dir damit selber zu sagen: "wenn er so eine starke persönlichkeit ist, muss ich eine schwache persönlichkeit sein" quatsch!
    er ist er, und du bist du.
    man sagt mir auch nach eine starke persönlichkeit zu haben, wo ich bin ist es laut und lustig, ausserdem wird meist gemacht was ich sage! :engel:
    das bedeutet aber nicht das ich von würsten umgeben bin. jeder für sich ist eine starke persönlichkeit. es liegt an den leuten sich mir anzuschliessen, oder einen anderen vorschlag zu machen.
    es liegt auch an dir, einfach mal was anderes, einen anderen vorschlag zu machen.
    mach einfach!
    was soll passieren?
    was befürchtest du wenn du die macherin bist?

    du kannst nur gewinnen!!!

    und wieder suchst du eine entschuldigung für deinen menne!
    und wieder heisst das nur für dich: "ich bin schuld, er hatte eine schwere kindheit!"
    es ist seine kindheit, und sich mit der schwester zu kloppen ist kein grund seine lebenspartnerin unterzubuttern!!!
    gib ihm kontra, sag was du willst, klar und deutlich!
    ich könnte mir vorstellen das du eher leise sprichst.
    das ist er gewohnt, äusser deinen wunsch laut, klar und deutlich.

    hast du das jetzt verstaaaanden?
    *wieder anbrüll das die haare im wind wehen und die gebrüllte antwort darauf erwarte*

    ich sehe schon, du müsstest mal in mein verschäftes trainingslager!

    lg
    olaf


    pds.
    was ist denn mit den anderen vorschlägen?
    beziehungsgespräch. ist das ein weg für dich? alles andere ist noch schwerer.
     
    #12
    kerl, 4 Dezember 2007
  13. cherily
    cherily (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich muss gestehen, ich spreche wirklich nicht sehr laut, wenn ich mich bei ihm über etwas beschwere. Aus Angst vor dem Gebrüll, was dann als Antwort kommen könnte....

    Beziehungsgespräche hatten wir viele, aber die bringen ja im Endeffekt nichts, weil ich ja nach wie vor die gleiche Memme bin. Mein Freund meint auch, ich darf ihn ruhig mal anbrüllen, aber das kann ich leider nicht.
     
    #13
    cherily, 4 Dezember 2007
  14. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Gut, okay, du musst ihn ja auch nicht anbrüllen. Aber sag ihm, er soll sich bitte immer wieder bewusst machen wen er vor sich hat:

    Seine Freundin, dich, die er hoffentlich sehr liebt genauso wie du ihn.

    Und da sollte man doch miteinander umgehen können ohne sich anzubrüllen so dass man schon Angst haben muss oder? Ich würd ihm das mal in aller Deutlichkeit sagen... enn gar nichts hilft wirklich einfach mal gehen und sagen "kannst dich wieder melden wenn du dich beruhigt hast." Wenn er brüllt - bleib ruhig und zieh dein Ding auf deine Art und Weise ruhig. Aber lass bitte, bitte nicht so mit dir umspringen.. :kopfschue :knuddel:
     
    #14
    User 53748, 4 Dezember 2007
  15. cherily
    cherily (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Das dumme ist nur, dass mir sowas erst danach einfällt, wenn er sich schon wieder beruhigt hat!
    :angryfire
     
    #15
    cherily, 4 Dezember 2007
  16. undercover
    undercover (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    in einer Beziehung
    wie kommt der heini eigentlich dazu dich anzubrüllen?

    wenn er anfängt zu schreien, sag ihm, dass er sich wieder melden soll/kann wenn er wieder normal ist, dreh dich um und geh....lass dir das nicht bieten.
    wo komm ma denn da hin??????

    ich würde ihm klare grenzen setzen!

    das setzt natürlich vorraus das du deine grenzen kennst!

    antworte nicht immer sofort mit einem ja wenn er was will, denk 3-4 sekunden mal nach ob du überhaupt willst, ob du das wirklich machen willst, dann erst antworte! mit einem ja oder nein! was dir halt gefällt!
    lass dich von ihm nicht so rumschupsen, so gehts nicht!
     
    #16
    undercover, 4 Dezember 2007
  17. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    das habe ich ja vermutet!
    wenn du nicht laut kannst, sprich ganz ganz leise! also so das er es nur dann hört, wenn er dir die 100%ige aufmerksamkeit widmet.

    kommen könnte, oder mit sicherheit kommt?


    du bist keine memme, du bist eben so wie du bist.
    zurückbrüllen ist keine option, weil du es nicht kannst.
    was du schon mal brauchst, sind informationen wie du was einschätzen musst, was dir gesagt wird.
    aber auch, wie du darauf reagieren kannst und solltest.

    wie gesagt, du müsstest mal in mein "trainingslager" :zwinker:

    hast du einen ipod?
    oder eine andere gerätschaft womit du pod-casts empfangen und abspielen kannst?

    ich hätte da ein podcast, der einer freundin von mir sehr geholfen hat.
    da werden sehr gut die zusammenhänge von wort/tat, aktion/reaktion erklärt.


    lg
    olaf
     
    #17
    kerl, 5 Dezember 2007
  18. cherily
    cherily (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Hab leider kein ipod. Kann man das anders auch empfangen?

    kommen könnte, er ist ja nicht immer sclecht drauf
     
    #18
    cherily, 5 Dezember 2007
  19. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    Liebe Cherily,

    das Problem kenne ich nur allzugut...

    Und ja, das Problem liegt bei Dir und zeigt sich schon hier in diesem Thread ganz deutlich. Natürlich passt Ihr beide wie Topf und Deckel zueinander und es hat sich zwischen Euch eine Mechanik der Macht eingespielt, aus der es nicht gerade einfach ist, auszubrechen. Aber Du kannst sehr wohl Schritte gehen!

    Was am deutlichsten auffällt, ist , daß Du Dir jeden Schuh anziehst, der irgendwo in der Gegend rumsteht. Du bist aber nicht für alles verantwortlich!!! Das mußt Du Dir jeden Tag, jede Stunde aufs neue vorsagen und deutlich machen. Genauso: Du bist nicht an allem Schuld!!! Das ist nämlich die Falle in der Du steckst. Du willst ein guter Mensch sein und alles richtig machen und das ist ja auch gut so. Aber Du darfst Dich dabei selber nicht vernachlässigen! Du hast ein Recht darauf, Bedürfnisse zu haben, auch wenn andere sich dafür einmal einschränken müssen. Du hast ein Recht darauf, Fehler zu machen. Du hast ein Recht darauf, Du selber zu sein!

    Hast Du vielleicht schon als Kind immer die Verantwortung für alles übernommen und die Schuld bei Dir gesehen? Keine Sorge, ich will Dich nicht dazu bringen, die Schuld immer bei anderen zu suchen, aber versuch es doch einmal aus der Perspektive eines Dritten: Frage Dich in brenzligen Situationen, wie Du die Situation einschätzen würdest, wenn Du sie als Fremder beobachten würdest. Würdest Du, wenn Du Deine Freundin wärst, Dir auch die Schuld an dieser oder jener konkreten "Panne" geben? Gerade mit etwas zeitlichem Abstand wird Dir hoffentlich deutlich, daß Du manches mal die Schuld für etwas übernimmst, was Du eigentlich überhaupt nicht zu verantworten hattest. Mach Dir das einfach mal deutlich: Du bist nicht automatisch Schuld!

    Und dann noch etwas wichtiges: Schlagfertig ist das, was einem hinterher einfällt... Was ich sagen will ist, daß man in einer Situation oft quasi betriebsblind ist und zu nah am Geschehen ist, um sie distanziert zu betrachten und zu werten. Du hast ein Recht auf Reaktionzeit! Meine Oma hat früher einmal gesagt, "wenn du wütend bist, nimm erst einen Schluck Wasser in den Mund und zähle bis 100, wenn du dann noch wütend bist, kannst du drüber reden". Das kannst Du leicht abgewandelt in Deiner Situation übernehmen. Nimm Dir einfach doch die Zeit, erst in Ruhe nachzudenken und das auch einzufordern: "lass mir etwas Zeit" oder "da muß ich erst einmal überlegen". Damit bricht man sich keinen Zacken aus der Krone.

    Und noch ein guter Tip, den mir eine Freundin (übrigens hier aus dem Forum) gegeben hat: betrachte mal Deine Körperhaltung! Kann es evtl sein, daß Du schon gebückt läufst, Dich klein machst? Die Körperhaltung ist einerseits Zeichen für die innere Haltung, mit ihr kann ich die innere Haltung aber auch beeinflussen. Wenn Du aufrecht und stolz dahergehst und Dir dabei klar machst, daß Du stolz sein kannst, dann strahst Du diese Haltung auch nach innen und außen aus. Dann hilft Dir diese Haltung, Dich selbst zu behaupten!

    So, soll ich mich jetzt dafür entschuldigen, weil ich Dir soviel geschrieben habe? :tongue:

    Ich wünsch Dir viel Kraft auf Deinem Weg!
     
    #19
    dummdidumm, 5 Dezember 2007
  20. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    hm, weiss ich nicht! zumindest kann man es mit itunes abspielen, da braucht man keinen ipod zu.

    kommen könnte ist kacke! es ist ja nicht deine schuld wenn er nen schlechten tag hat.
    er sollte es auch nicht an dir auslassen!!!
    da du aber automatisch die opferrolle einnimmst, tut er es dann doch.
    das ist ein teufelskreis, den du aktiv unterbrechen musst!

    lg
    olaf
     
    #20
    kerl, 8 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - bekomme mehr Selbstbewusstsein
Inot89
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Oktober 2016
20 Antworten
Terl79
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Juni 2012
13 Antworten
Luluigi
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 April 2012
3 Antworten