Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wie er tickt...?!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von halsbonbon, 14 Juni 2010.

  1. halsbonbon
    halsbonbon (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    17
    26
    0
    nicht angegeben
    :jaa: FAST eine Beziehung :jaa: - so würde ich meinen aktuellen zustand mit IHM bezeichnen. heißt: wir hören eigentlich jeden tag voneinander, schreiben stundenlag, telefonieren, können über alles reden, sehen uns min. 1 mal pro woche, übernachten beeinander, schlafen arm in arm ein, gehen essen, in die therme, in die stadt. er hat nichts mit anderen. ich bin sein erster ansprechpartner, dem er das, was ihm täglich passiert und alle seine gedanken mitteilen möchte. :smile:

    wie in einer beziehung - auf dem papier...

    das ganze läuft seit 2,5 monaten, wobei wir anfangs ausgemacht hatten, dass das was lockeres ist. bevor wir so engen kontakt hatten (was von ihm ausging), war das auch kein thema.
    aber je länger und besser wir uns kennen, desto mehr merke ich, dass ich mich langsam in ihn verliebe :herz:.

    er hatte das thema letztens angesprochen, damit -wie er meint- keiner von uns am ende enttäuscht ist. ich meinte, dass ich mir nicht sicher bin, und dass ich nicht garantieren kann, dass es mich nicht richtig erwischen wird.
    er meinte, dass er es genießt, dass wir uns "emotionale wärme" geben können, aber nicht zwingend jederzeit müssen. allerdings sei er nicht verliebt. :ratlos:

    was ist das zwischen uns? wieso sucht er so den kontakt zu mir, meldet sich mehrmals am tag, um noch so belanglose geschehnisse des alltags mit mir zu teilen? kann das rein freundschaftlich sein?
     
    #1
    halsbonbon, 14 Juni 2010
  2. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    OMG, das spiegelt genau meine situation wider! allerdings ist es bei uns andersrum - ich bin diejenige, die es als was lockeres weiterlaufen lassen möchte. anfangs haben wir es beide als solches angesehen, es war zuerst auch nur was rein sexuelles. mittlerweile sind aber noch andere dinge hinzugekommen, sachen, die man auch sonst mit seinem partner macht. wir reden auch sehr viel, offen und ziemlich ehrlich über alles, was uns beide beschäftigt, was wir so erlebt haben, usw. wir haben sogar mehrmals täglich kontakt. wir haben auch darüber geredet und ich konnte ihm nur sagen, dass es für mich (erstmal) nichts festes werden kann - wie ich genau fühle, konnte ich nicht ausdrücken. ich mag ihn wirklich sehr sehr gerne, nahezu alle an ihm ist toll! aber irgendwie fehlt das letzte bisschen dazu, dass ich mich in ihn richtig verlieben könnte. er ist es schon, denke ich - auch wenn er es nicht ausgepsorchen hat. schließlichn will er mehr :zwinker: vllt. bin ich aber auch schon berliebt? ich kann es nicht sagen. das hängt noch damit zusammen, dass ich erst vor kurzem aus einer langen Beziehung gekommen bin, mit meiner ersten, richtig großen liebe. und danach hatte ich mir gesagt, dass ich vorerst keinen mann wieder so nah an mich ranlassen kann. dafür ist alles noch zu frisch und im moment verbinde ich eine beziehung eher mit negativen aspekten. bei mir kann es also sein, dass mein herz schon mehr für den anderen übrig hat, mein kopf aber innerlich dem einen riegel vorschob. wir werden trotzdem so weitermachen wie bisher, bis sich vllt. doch bald was bei mir ändern oder es ihm damit nicht mehr gutgehen sollte (ich will ihn doch auch nicht verletzen). noch bin ich also der meinung, das es von meiner seite aus eine affäre, liebelei, romanze oder derartiges ist. für eine freundschaft ist da doch schon mehr :zwinker:

    ich weiß nicht, ob dir das helfen konnte...
     
    #2
    betty boo, 14 Juni 2010
  3. halsbonbon
    halsbonbon (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    17
    26
    0
    nicht angegeben
    finde es super, betty boo, das mal aus der anderen perspektive zu hören.
    er hat auch eine mehrjährige Beziehung hinter sich, allerdings ist er mit seiner ex "schon" seit über einem halben jahr getrennt. weiß nicht, ob das eine rolle spielt... bin mir aber sicher, dass er nicht mehr an ihr hängt.

    ich habe die erfahrung gemacht, dass es, wenn ich mir sicher war, nicht mehr zu wollen, eher unangenehm war, einen so engen kontakt zu jemandem zu haben, insbesondere wenn ich wusste, dass bei ihm mehr gefühle im spiel sind. und ich frage mich vor allem, wieso er sich ständig bei mir meldet, wenn da nicht mehr ist?!
     
    #3
    halsbonbon, 14 Juni 2010
  4. Sloby
    Sloby (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    14
    26
    0
    nicht angegeben
    Ein Freund hat diesbezüglich eine nette These:
    Er glaubt, dass man heutzutage eine Testphase braucht, bevor man eine Beziehung mit einem Menschen eingeht oder nicht. Diese Testphase kann so eine Romanze sein. Man sucht die Nähe, verbringt Zeit miteinander, um zu schauen, was passiert. Dabei genießt man diese "emotionale Wärme" (wie deine Romanze es nennt) und irgendwann verliebt man sich oder eben nicht.
    Evtl. dauert es also einfach noch etwas bei ihm, bis diese Verwandlung der Gefühle eintritt. Schließlich ist ein halbes Jahr Trennung meiner Meinung nach auch noch nicht soooo lange. Selbst wenn er nicht an seiner Ex hängt, kann es doch gut sein, dass er seine gerade wieder gewonnene Freiheit nicht gleich wieder aufgeben will - vielleicht auch nur unterbewusst?!
    Und letztlich sind Gefühle sehr irrational: Er kann dich mögen, schätzen - aber daraus muss nun einmal kein Verlieben werden. Das ist nicht sonderlich "romantisch", aber leider möglich.
     
    #4
    Sloby, 14 Juni 2010
  5. halsbonbon
    halsbonbon (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    17
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo Sloby,

    die These deines Freundes klingt gar nicht so unvernünftig. Ich für meinen Teil kann sie jedenfalls bestätigen. Und du hast Recht, dass Gefühle sehr irrational sind: man weiß nie, ob sich noch was entwickelt oder nicht.

    Nur bin ich momentan am Überlegen, wie ich weiter vorgehe. Noch geht es mir ganz gut mit der Situation. Deshalb will ich (noch) nicht aufgeben; zumindest, so lange noch die Möglichkeit besteht, dass sich bei ihm noch etwas entwickelt. Möchte daher eure Einschätzung zu der Situation, vllt gibt es auch die ein oder anderen Erfahrungswerte?!

    Übrigens hast du wohl Recht, was die Freiheit betrifft. Ich finde, dass seine Aussage, wir können uns emotionale geben, müssen aber nicht jederzeit, darauf hindeutet.
     
    #5
    halsbonbon, 14 Juni 2010
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Klingt nach einer Romanze und nach einem Mann, der die Kontrolle nicht verlieren möchte und sich gedanklich seine erst erlangte Freiheit erhalten möchte.
     
    #6
    xoxo, 14 Juni 2010
  7. halsbonbon
    halsbonbon (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    17
    26
    0
    nicht angegeben
    Stichwort Kontrolle ist auch gut. Er sagte heute nämlich: "Ich neige nicht dazu, mich emotional zu binden." Geht tatsächlich in die Richtung, oder? Ach mann, ich weiß nicht mehr weiter :frown:
     
    #7
    halsbonbon, 14 Juni 2010
  8. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    ich kann nur für mich sprechen: ich suche auch bewusst die nähe von ihm, weil er mir einfach verdammt gut tut. ich fühle mich sehr wohl bei ihm, er gibt mir zuneigung, aufmerksamkeit, ich kann mit ihm richtig viel spaß haben,... ich mag ihn wirklich sehr gerne, aber ob da mehr von meiner seite aus ist, kann ich einfach nicht sagen - zur zeit jedenfalls noch nicht - und doch könnte ich gar nicht den kontakt zurückschrauben, dafür bin ich viel zu gern mit ihm zusammen.

    und ich genieße meine erlangte freiheit auch sehr im moment. es ist nicht so, dass ich nun von mann zu mann hüpfe, wir haben schon so ne art abmachung getroffen, dass jeder beim anderen das privileg hat :zwinker: darum geht es mir bei meiner freiheit eigentlich auch nicht. ich will einfach nur für mich verantwortlich sein, mich nicht noch um wen anders kümmern müssen, dem anderen keine rechenschaft schuldig sein für mein ganzes tun und handeln, kein schlechtes gewissen haben müssen, wenn mein studium vorgeht und ich mal 1-2 wochen keine zeit habe, nicht gezwungen zu sein, mich zu melden auch wenn mir gar nicht danach ist, und und und. wie schon gesagt, war meine letzte beziehung zuletzt nicht mehr ganz so rosig, das war mehr eine belastung als eine bereicherung meines lebens, was aber eigentlich eine beziehung ausmachen sollte. deshalb will ich mich auch nicht so schnell auf die nächste einlassen. warum kann man nicht auch erstmal so miteinander verbunden sein und abwarten, was sich so weiterentwickelt? schließlich will man aus seinen fehlern lernen und es nächtes mal besser machen :zwinker:
    ich denke, deiner romanze geht es ähnlich. er fühlt sich mit der situation so wohl, wie sie ist. alles läuft gut zwischen euch. aber natürlich gehören zwei dazu und sobald es für den einen nicht mehr so weiterlaufen kann (aufgrund mehr gefühle), sollte man sich darüber unterhalten, ob es den nächsten schritt geben kann oder eben nicht.
     
    #8
    betty boo, 14 Juni 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - tickt
smallflames
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Mai 2013
7 Antworten
Venusianerin76
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Februar 2012
13 Antworten
Test