Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie erzähl ich ihr von meinem Fetisch???

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Kai__1984, 20 November 2009.

  1. Kai__1984
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    103
    1
    Single
    Hallo Leute,

    ich habe da ein Problem, ich habe in den letzten Jahren festgestellt das ich einen Fetisch besitze (bevor Fragen kommen einen Fuss-Fetisch). Lange Zeit habe ich den Fetisch durch Selbstbefriedigung gestillt, doch nun merke ich das es nicht mehr reicht und das ich ihn im sexleben mit meiner Freundin gerne ausleben würde. Ausserdem merke ich das es unser Sexleben negativ beeinflusst, dass ich unzufrieden im Bett bin.

    Ich traue mich aber nicht es ihr zu sagen, weil ich angst habe das sie es total pervers findet und sich vor mir zurückzieht. Wir sind zwar schon seit 7 Jahren zusammen, aber solche Themen haben wir eigentlich noch nie besprochen. Dazu kommt noch das sie bei sexuellen Themen etwas zurückhaltend und verkrampft reagierd, ihr diese Themen eher unangenehm sind.
    Gleichzeitig wundert sie sich aber auch das wir in letzter zeit weniger sex haben.

    Wie würdet ihr das Thema angehen, wenn ihr es angehen würdet?
    Was könnt ihr mir evtl dazu raten?

    Danke schonmal!
     
    #1
    Kai__1984, 20 November 2009
  2. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Mh, wie äussert sich denn dein Fetisch?
    Worauf stehst du, was Füße betrifft, genau? Magst du nur, sie anzuschauen, willst du, dass sie mit ihren Füßen an deinem Schwanz spielt, willst du auf ihre Füße kommen? Was hast du vor?

    Wäre vielleicht ganz hilfreich zu wissen...
     
    #2
    keep0r, 20 November 2009
  3. 7 Jahre zusammen und nie intensiv über Sex geredet?
    Ich denk da sollte man mal anfangen, dadurch könnte die Dame auch ihre Zurückhaltung in dem Thema verlieren.
    Versuche sie doch langsam an dasThema Sexualität ranzuführen und versuche mit ihr über Dinge zu reden.

    Ganz "normale Dinge": diverse Stellungen usw usf und jenachdem wie deine Freundin da schon reagierst, kannst du beruhigt auf deinen Fussfetisch eingehen.

    Dazu oder auch einfach nur könntest du mal beim Sex einfach zu ihren Füssen gehen und sagen, dass du sie wundertoll findest und ob du diese verwöhnen kannst.
    Du kannst ihr mit viel verständnis und einem normalen Ton erwähnen, was du gerne hättest, ohne dabei direkt auszudrücken, dass es sich dabei um einen Fetisch handelt.

    Dann wirst du ihre Reaktion erkennen und kannst ihr dann mitteilen, dass du es sehr erregend gefunden hättest und du es dir öfters vorstellen könntest und du es gerne haben würdest.

    Aber meiner Meinung nach ist vorallem auch wichtig, dass ihr euch zuzweit mehr mit demThema Sexualität beschäftigt und euch darüber miteinander Gedanken macht und darüber redet.


    Off-Topic:
    Solltest vielleicht deinen Beziehungsstatus ändern.
     
    #3
    Chosylämmchen, 20 November 2009
  4. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.902
    398
    4.243
    Verliebt
    Nun das ist ja jetzt nichts was irgenwie abstoßend wäre und was jemanden verschrecken könnte, dass muss man noch nichtmal ansprechen ich denke es ist sowiso normal das man jeden körperteil seines partners liebt, schätzt und in den sex einbezieht.

    man kann erstmal den partner beobachten und einschätzen, pflegt sie ihre füße, lackiert sie die nägel, trägt sie gerne offene sandaletten oder überhaupt schöne schuehe? daraus kann man schonmal abschätzen, wie sie zu ihren füßen selbst steht.

    ich denke man fängt dann erstmal mit fussmassage an (das sollte allerdings in 7 jahren schon mehrere hundert mal stattgefunden haben, wenn ich es recht bedenke:eek:) und schaut wie sie es genießt und darauf eingeht oder auch richtig abgeht (ist für viele frauen ja eine errogene zone), beim streicheln kann man ja auch mal zärtlich küssen, an den zehen entlang knabbern usw. man muss halt auch auf die stimmung achten und das das weder ins medizinische massieren noch ins kitzeln ausartet.

    dann kann man das auch immer mal beim vorspiel, nachspiel, zwischenspiel einbauen.

    man(n) kann seinen schwanz an ihren füßen reiben, während man sie leckt o.ä.
    oder auf ihren füßen abspritzt, wenn das ohnehin üblich ist, dass man auf ihren körper abspritzt, sollte das nun auch nicht sonderlich ungewöhnlich sein.


    man kann es natürlich auch einfach ansprechen:zwinker:, "deine süßen füße machen mich verrückt" ist da oft schon ein einfacher einstieg und dann langsam mehr und mehr verraten.
    wüsste jetzt kaum eine frau die da negativ darauf reagieren würde.
     
    #4
    User 71335, 20 November 2009
  5. Kai__1984
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    104
    103
    1
    Single
    Danke schonmal für die ersten beiden antworten
    @ Chosylämmchen: danke, das klingt durchaus nachvollziehbar, die frage die sich mir dann noch stellt ist ob sie es nicht total komisch findet wenn ich so anfang, hmm daher ja der gedanke vorher darüber zu reden, auf der anderen seite wäre es so, eben nicht gleih de fetisch sondern nur ein versuch....ich denk mal drüber nach

    @ keep0r: Es drückt sich so aus, dass ich an ihren Füssen mit der Zunge spielen möchte, sie küssen und lecken. Darauf kommen und meinen Penis daran zu reiben evtl auch irgendwann mal, aber das steht nicht im Vordergrund
     
    #5
    Kai__1984, 20 November 2009
  6. Teoh
    Gast
    0
    nach sieben Jahren noch nicht geredet, das ist in der tat eine lange zeit. aber ich kann schon verstehen was du meinst, mit ihrer verlegenheit.
    ich bin da selbst in manchen situationen nicht anders gewesen. was nicht bedeutet hat, dass ich nicht darüber reden wollte.

    letztendlich kam es dann von allein. ich hab mit meiner freundin nachst im bett darüber geredet. immer wenn wir das licht schon aushatten. unser beider hemmungen waren dann grüßtenteils weg. und jetzt geht es auch nach und nach im hellen.

    vielleicht wäre das auch eine option für euch.
    wenn man nachts nebeneinander liegt, sich aber nciht sieht.
    du musst ja nciht gleich mit der tür ins haus platzen... kannst ja langsam anfangen. :zwinker:
     
    #6
    Teoh, 20 November 2009
  7. Kai__1984
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    104
    103
    1
    Single
    @ Lollypoppy: schön zu hören, das du es nicht so komisch findest und vor allem das es bei einigen Frauen eine errogene zone ist, damit hab ich mich irgendwie noch nicht so beschäftigt, trotz des Fetisches. Der vorschlag das füsse massieren ins vorspiel einzubauen find ich gut.
     
    #7
    Kai__1984, 20 November 2009
  8. User 87573
    User 87573 (28)
    Sehr bekannt hier
    2.023
    168
    412
    nicht angegeben
    Ich würde aber wie Lolly schon vorgeschlagen hat mal sehen wie deine Partnerin mit ihren Füßen umgeht.
    Pflegt sie sie, mag sie offene Schuhe, lässt sie dich die Füße auch beim massieren anfassen?

    Ich selbst hab zB. ein extremes Ekelgefühl wenn jemand außer mir selbst meine Füße bzw vor allem meine Zehen anfasst, ich bekomm da regelrecht Panik. Weiter hinten geht es so einigermaßen aber toll finden tu ich es auch nicht. Fußmassage ist für mich deshalb auch nicht wirklich entspannend.

    Das würde ich zunächst mal abchecken. Aber wenn sie ihren Füßen gegenüber positiv/neutral eingestellt ist, warum sollte sie was dagegen haben wenn du sie verwöhnen willst? Musst ihr eben mitteilen dass dich das anmacht. Sie wird ja das Resultat auch sehen und genießen können :smile:
     
    #8
    User 87573, 20 November 2009
  9. Kai__1984
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    104
    103
    1
    Single
    @ Teoh: Ja da ist was dran, im dunkeln sind ja manchmal auch andere dinge im bett einfacher die man sich am tag nicht so trauen würde

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 15:22 -----------

    @ Caelyn: Also pfegen tut sie ihre füße sehr und sie trägt auch gern schöne schuhe, allerdings ist sie auch sehr kitzelig dort

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 15:23 -----------

    @ Caelyn: Also pfegen tut sie ihre füße sehr und sie trägt auch gern schöne schuhe, allerdings ist sie auch sehr kitzelig dort
     
    #9
    Kai__1984, 20 November 2009
  10. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.902
    398
    4.243
    Verliebt
    Das ist schonmal gut zu wissen, also mag sie ihre Füße udn möchte vermutlich auch das andere das Aussehen ihrer Füße zu schätzen wissen.:zwinker:
    Also unbedingt Komplimente für die Füße machen und sie in Ruhe bewundern.

    Wenn sie kitzelig ist, dann eben nicht zu zaghaft rangehen, eher die Ballen massieren, als streicheln.

    Was mir gerade noch einfällt (ich bin zeitlebens nur Fußfetischisten begegnet:smile:) , eine unauffällig art die Füße in den Sex einzubauen, ist bei Missionar, wenn sie die Beine auf deine Schultern lehnt oder stemmt, sie sich beim ficken zu schnappen und die Zehen zu küssen oder zu lecken, dass ist natürlich schon ein großer Schritt, aber das ist gerade so mittendrinn extrem geil und kann regelrecht einen Orgasmus entfesseln (also bei mir sowiso, ficken und Füsse lecken ist einfach grandios:drool:), ausserdem wird man da nicht anfangen zu diskutieren oder zu fragen was das soll.

    Aber grundsätzlich würde ich eh sagen es ist völlig normal die Füße beim Sex mitzustimulieren, zu massieren udn zu küssen sowiso, das halte ich nichtmal für einen Fetisch sondern für völlig normal.

    Fetisch wird es für mich erst in anderen Kombinationen, mit Natursekt oder Kaviar oder oder "Stinkfußfetisch" , Schuhfetisch was ich auch schon alles erlebt habe, nichts davon hat zumindest mich im entferntesten geschockt.
     
    #10
    User 71335, 20 November 2009
  11. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Wie Lollypoppy schon sagte, das sind doch noch gar keine fetischbehafteten Dinge... Das macht mein Freund auch manchmal und wir finden das beide schön, aber das ist doch noch lange kein Fetisch. Mit den Füßen an seinem Penis war ich auch schon, z. B. in der Badewanne. :grin: Für uns ist das was Normales, was man halt mal so machen kann... Was ich über "richtige" Fetische (auch hier hat Lollypoppy einige aufgezählt) nicht behaupten kann, also dass man die "nur mal so" einbringt.

    Klar kann es sein, wie schon jemand sagte, dass deine Freundin nicht an den Füßen angefasst werden möchte. Aber dass sie dich für pervers hält, weil du das gerne machen würdest, kann ich mir kaum vorstellen.
     
    #11
    User 92211, 20 November 2009
  12. Fetisch bezeichnet ja heutzutage umgangssprachlich einfach eine starke Vorliebe.
    Man kann es auch einfach Fussvorliebe nennen um den ideologisierten Begriff "Fetisch" nicht verwenden zu müssen.

    Letztlich sagt heutzutage beides dasselbe aus, einfach, dass bei letzterem viele noch unschöne Bilder im Kopf haben, welche durch gesellschaftliche Aspekte gelernt wurden.

    [quote="Kritisches Wörterbuch der Sexualwissenschaft" von Erwin Haeberle.]
    Fetisch, sexueller. Körperteil oder Körperausscheidung, Gegenstand oder Material wodurch gewisse Personen (Fetischisten) sexuelle Erregung oder Befriedigung gewinnen.
    [/quote]

    Man darf dies also ruhig als Fetisch betrachten, aus objektiver Sicht; aus subjektiver Sicht sollte man den Gebrauch dieses Begriffs, um seine Vorliebe zu beschreiben, aber zum Teil vermeiden.
     
    #12
    Chosylämmchen, 20 November 2009
  13. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Eben... Fetisch klingt gleich so negativ, auch wenn es dann rein sachlich-definitorisch vielleicht doch einer ist...

    Dann würde ich dir, TS, raten, deiner Freundin gegenüber gar nicht von einem Fetisch zu sprechen. Bei "Fußfetischist" denkt man nämlich in der Tat eher an jemanden, der so wie "Fuß-Fisting" (öhh, das heißt wahrscheinlich nicht so, aber ich denke mal, jeder weiß, was gemeint ist...) und ähnlich Extremes machen will. Aber was du gerne machen würdest, machen wie gesagt auch andere, die sich selber weit weg von einem Fußfetisch oder auch nur einer "Fußvorliebe" sehen und die die Füße nur einfach so beim Sex oder Vorspiel mit einbeziehen, ohne genau dadurch die "ultimative" Erregung zu erhalten (auch wenn es bei dir wohl so wäre - ist doch nicht schlimm).
     
    #13
    User 92211, 20 November 2009
  14. Dann sollte man dem TS aber nicht sagen, dass es kein Fetisch sei, sondern dass eventuell der Gebrauch des Wortes bei einer sensiblen Sache, nicht von Vorteil ist.

    Diesen Fetisch scheint er zu haben und ihm nun das Gegenteil vor die Nase zu halten, halte ich für den falschen Weg, bzw spricht ja eigentlich sogar gegen die Tatsachen. *g*
     
    #14
    Chosylämmchen, 20 November 2009
  15. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Ja, da hast du recht, deswegen ja mein zweiter Beitrag. Ich hatte mich jetzt mit der genauen Definition, die du dann geliefert hast, vorher nicht befasst. Wenn es als Fetisch definiert ist, dann ist es eben einer, aber das muss man dann ja insbesondere im privaten Bereich nicht zwangsläufig so ausdrücken, vor allem, wenn es sich in so geringer Ausprägung darstellt wie beim TS. Mit meinen Beiträgen wollte ich aufzeigen, dass das, was er sich wünscht, mich und bestimmt viele andere nicht gerade schockieren würde.

    Ich finde allerdings, dass die Benennung da eben sehr viel ausmachen kann. Wenn mein Freund ankäme und sagte: "Du, ich habe übrigens einen Fußfetisch" würde ich sicher anders reagieren als wenn er sagte: "Ich würde gerne mal deine Füße küssen und lecken, könnte dir das auch gefallen?". Aufgrund der in meinem letzten Beitrag erwähnten Assoziationen, die ich bei dem Wort "Fußfetisch" wie gesagt hätte und die bestimmt auch viele andere haben...
     
    #15
    User 92211, 20 November 2009
  16. Off-Topic:
    Ich hoff nun einfach, dass, falls mal jemand mit einem "Fetisch" ankommt, du nicht grade an das denkst, oder zumindest nach dem ersten "Schock" versucht, objektiver an die ganze Sache zu gehen.
    Geht ja immerhin um eine Person.
    Solche Assoziationen sind normal und grade bei einem negativ geprägten Wort üblich.

    Wobei sich das Wort immer mehr erholt und zum Teil fast schon gesellschaftsfähig wird.
     
    #16
    Chosylämmchen, 20 November 2009
  17. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Off-Topic:
    Sicher würde ich meinen Partner nicht direkt als pervers und widerlich verurteilen, sondern erst mal fragen, was er damit genau meint, wenn er von einem Fetisch sprechen würde. Aber ein wenig geschockt wäre ich wohl im ersten Moment, muss ich zugeben. Wenn sich dann rausstellt, dass er - nur um bei dem Fußfetisch zu bleiben - so was will wie der TS, wäre sofort alles geklärt und kein Problem. Bei "extremeren" Sachen müsste ich sicher ein bisschen darüber nachdenken. Aber anhören kann man sich erst mal alles. Und der TS mit seinen recht harmlosen Wünschen kann eben schon die allererste (mögliche) "Schockreaktion" vermeiden, wenn er sich geschickt ausdrückt, denke ich.

    Vielleicht hat der TS ja auch nur deshalb solche Angst, es ihr zu sagen, weil ER SELBER so allgemein als negativ geltende Dinge mit dem Wort "Fetisch" verbindet, auch wenn diese auf ihn gar nicht zutreffen?
     
    #17
    User 92211, 20 November 2009
  18. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich möchte dich auch dazu ermuntern, es ihr bei Gelegenheit in Ruhe zu sagen. Habe ein offenes Ohr und höre dir ihre Bedenken an, falls sie welche haben sollte, und hab' Antworten parat. Wie gesagt, dein Fetisch ist nicht pervers und er ist auch gar nicht so selten. Euer Sexualleben wird der Fetisch nicht auf den Kopf stellen und es muss sich nicht viel ändern, du würdest dich aber freuen, wenn ab und an Füße z.B. mit in das Vorspiel mit einbezogen werden könnten. Später - je nachdem wie aufgeschlossen ihr seid - könnt ihr euch auch Footjob-Pornos und ähnliches angucken ...
     
    #18
    xoxo, 20 November 2009
  19. RitterOhnePferd
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    103
    20
    Single
    Ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber aus meiner Sicht zwei kurze Punkte:

    - Wenn dein Sexleben tatsächlich nur noch mit Befriedigung durch Füße funktioniert, ist es wirklich ein Fetisch. Erwarte dafür bitte keinerlei Akzeptanz durch deine Freundin. Wenn du sie auf ihre Füße reduzierst, brauchst du keine Erwartungen mehr an Beziehung oder ein gemeinsames Sexleben hegen!

    - Als waschechter Fußliebhaber (merke Liebhaber, nicht Fetischist) habe ich bisher ein kleines Ratespiel gemacht nach dem Motto "es gibt ein Körperteil, was ich sehr mag, aber meist nicht beachtet wird". Meist hat es meine Partnerin sofort erraten und mir direkt die Füße ins Gesicht gedrückt oder verlangt, dass ich ihr sofort zeige, wie ich ihr Füße gern verwöhne. Frauen können so wunderbar sein :zwinker:
    Zusätzlich gab es natürlich vorab schon Massagen oder Streicheleinheiten. Erstkontakt mit den Füßchen habe ich stets erst beim Sex aufgebaut. Dadurch habe ich erreicht, dass sie die Verwöhnung ihrer Füße stets mit den schönen Erlebnissen beim Sex verknüpft hat. V.A. das Stimulieren ihrer Vagina und gleichzeitige Lecken ihrer Zehenzwischenräume verursacht unweigerliche Parallelen im Kopf. Bisher habe ich das in jeder Beziehung eingeführt und hatte dann Partnerinnen, die gar nicht genug bekommen konnten.
     
    #19
    RitterOhnePferd, 20 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - erzähl meinem Fetisch
nina21
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
25 Juli 2009
8 Antworten
onkelz.chriz
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
12 Oktober 2008
20 Antworten