Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie soll ich meine Ex verstehen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von rainerlue, 4 Februar 2010.

  1. rainerlue
    rainerlue (42)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    173
    43
    1
    nicht angegeben
    Hallo zusammen, brauche mal Euere Einschätzung.


    Zur Vorgeschichte (hatte hier auch schon einen Beitrag):

    Meine Freundin (31) hat sich von mir (35) vor etwa 4 Wochen getrennt. Es gab schon länger Probleme, die ich so nicht gesehen habe (sie war hier in der Wohnung nicht glücklich, ich wollte noch nicht heiraten usw.) Letzlich aber auch nichts, was ich jetzt nicht ändern möchte.

    Habe ihr auch gesagt und geschrieben dass ich jetzt bereit wäre, mit Ihr zusammen woanders hinzuziehen usw. Habe viel geändert, das sieht sie ja auch. Sie hatte sich eine neue Wohnung genommen. Wir haben uns weiterhin gut verstanden.

    Vorgestern haben wir uns nach 3 Wochen wieder getroffen. Sie wollte das, hat immer gesagt sie möchte den Kontakt nie abbrechen, möchte Freundschaft.

    Das Treffen fiel uns beide schwer. Wir waren im Cafe, haben viel geweint. Sie sagte immer wieder, es gäbe kein zurück. Dann sagt sie aber auch wieder, dass Ihre neue Wohnung schön ist, aber sie sich sehr einsam fühlt und nicht mehr glaubt irgendwann mal richtig glücklich zu werden. Sie sagte sie liegt oft abends im Bett und weint. Denkt an mich. An die schönen Zeiten usw.

    Ich meinte zu Ihr dass ich Ihr Zeit geben würde, ich der Meinung bin dass sie innerlich vielleicht doch gern zu mir zurück möchte aber Ihr Verstand sagt dass es nicht geht. Da wurde sie ein wenig sauer, wie ich sowas denken könnte. Sie entschuldigte sich dann aber auch.

    Beim Abschied auf dem Parkplatz fragte sie wieder, ob sie mich umarmen darf, das haben wir getan und weinten wieder. Ich fragte ob ich denn weiterhin um sie kämpfen darf, da sagte sie dass sie mir das nicht verbieten kann.

    Ich gab ihr noch ein Fotoalbum beim Treffen, mit den Fotos von unseren gemeinsamen Jahren. Da fing sie an zu weinen und sagte dass könne sie dort sich nicht anschauen, das macht sie abends.

    Abends meldete Sie Sich dann auch und sagte sie hat sich sehr gefreut, musste immer weinen, kann die schönen Zeiten nicht vergessen.

    Ich fragte dann wieder indirekt, ob es nicht irgendwann nochmal möglich sei mit uns... Sie wurde wieder dauer und sagte dass will sie mir nicht immer wieder sagen dass das nichts wird, sie will mich nicht verletzen....

    Mein Problem ist nun, dass sie wirklich 100%ig vor 3 Jahren so reagierte wie sie es jetzt tut, als wir schon einmal 6 Wochen getrennt waren. Klar natürlich, dass es keine Garantie sein muss das es diesmal wieder so ist.

    Das ist natürlich nur ein kurzer Ausschnitt von unserer jetzigen Situation. Natürlich bin ich voreingenommen, aber meint ihr nicht auch, dass es so sein könnte, dass sie wirklich innerlich noch kämpft, es nach aussen aber nicht zeigen mag? Ich merke dass sie noch etwas fühlt für mich. Und das sie sauer wurde, kann es nicht sein dass ich damit den Nagel auf den Kopf getroffen habe?

    Es kam mir eh schon komisch vor, dass sie sich so schnell wieder treffen wollte, eine Freundschaft möchte. Also wenn ich mich aus tiefster Überzeugung trenne (so sagte sie), und mit der Entscheidung glücklich bin, treffe ich mich dann gleich wieder mit meinem Ex? Erzähle ich ihm, dass ih nachts im Bett liege, ihn vermisse und deswegen weine???

    Sagt mir bitte mal, wie ihr die Sache einschätzt.
     
    #1
    rainerlue, 4 Februar 2010
  2. Pretty Brünette
    Öfters im Forum
    695
    68
    129
    nicht angegeben
    Tut mir Leid, ich verstehe deine Ex-Freundin nicht. Wenn du bereit bist die Gründe, aus denen sie sich trennt, zu beseitigen, und das absolut nichts bewirkt, dann muss ihr Motiv zur Trennung ein anderes sein. Meine Vermutung: es ist weder die Wohnung, noch die Nähe deiner Mutter, noch der ausstehende Heiratsantrag, was ausschlaggebend zu ihrer Entscheidung geführt hat nicht mehr mit dir zusammen zu sein. Es muss irgendwas an deiner Persönlichkeit sein, womit sie auf Dauer nicht glücklich sein kann.

    Ich habe dir übrigens gesagt, dass dieses Treffen zu nichts führen wird. Meiner Ansicht nach hast du dich auch bei diesem Treffen auf einer Weise verhalten, die dich von deinem Ziel – sie zurückzugewinnen – nur noch weiter entfernt. Aber du kennst ja schon meine Meinung.
     
    #2
    Pretty Brünette, 4 Februar 2010
  3. Black Velvet
    Sorgt für Gesprächsstoff
    20
    28
    1
    nicht angegeben
    Vielleicht der Anflug eines schlechten Gewissens? Weil du weiter um sie kämpfen willst, sie dir aber nicht geben kann, was du willst.

    Es es immer am schönsten, sich zu trennen, ohne den Partner wirklich zu verlieren. Besonders wenn man länger zusammen war, besteht da eben ne gewisse emotionale Bindung.

    Die Sache ist halt die. Niemand hier kann in den Kopf deiner Ex schauen. Ich kann dir nur eins sagen:

    Das Wort ist der Schatten der Tat.

    Hör auf, sie nach dem zu beurteilen, was sie sagt, sondern beurteil sie nach dem, was sie tut.

    Mein Tipp wäre, sie einfach gehn zu lassen, dich nicht bei ihr zu melden, dich um andere Dinge zu kümmern. Wenn sie dich wirklich noch liebt und ihre Handlung nur impulsiv war, wird sie zu dir zurückkommen.
     
    #3
    Black Velvet, 4 Februar 2010
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ihr ward schonmal getrennt, seid wieder zusammen gekommen, jetzt seid ihr wieder getrennt. Wieso willst du nicht einsehen, dass ihr zwei nicht füreinander bestimmt seid? Und im Ernst, wenn ich sie wäre, dann würde ich deine Aufmerksamkeit ja auch genießen, aber die ständige Fragerei ob es nochmal klappen könnte, würde mir auf den Wecker gehen. Und achte darauf, dass du den Kontakt ganz abbrichst und dich nicht auf eine Freundschaft einlässt, denn das will sie ja von dir - emotionale Ebene behalten, bloß keine Zuneigung und vorallem keinen Sex mehr mit dir. In Wahrheit willst du mehr als nur Freundschaft und es wird dich unglücklich machens ie weiterhin zu sehen ohne wirklich voran zu kommen.
     
    #4
    xoxo, 4 Februar 2010
  5. rainerlue
    rainerlue (42)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    173
    43
    1
    nicht angegeben
    Vielen Dank für Eure Ansichten.

    Was soll denn die Behauptung, dass wenn man schon einmal getrennt war, es beim 2. Mal für immer aus sein muss?!?

    Woher willst Du wissen (xoxo), das wir nicht füreinander bestimmt sind? Tut mir leid, Du hast doch keine Ahnung was alles war, kennst es nur oberflächlich, meinst aber urteilen zu können. Ich kenne viele Paare, die öfter getrennt waren, die danacht aber noch fester zusammen sind und eine glückliche Ehe führen. Natürlich muss es nicht so sein, kann es aber.

    @Pretty Brünette:

    Ich verstehe ihr Verhalten ja auch nicht. Das sagen aber auch alle gemeinsame Bekannten, die Ihre Version kennen. Ich kann es mir nur so erklären, das sie sich das alles so gewünscht hat, wie ich es jetzt sage, mir es nur nicht glauben kann dass ich mich jetzt so ändern will, das hat sie mir ja auch beim Treffen gesagt, dass sie das nicht verstehen kann.

    Ich glaube nicht, dass wir uns durch das Treffen noch weiter entfernt haben, meine Ex meinte abends noch, dass ihr das Treffen sehr nahe gegangen ist, sie es sich anders vorgestellt hatte, ich aber nicht denken solle dass sie das Treffen bereue, das auf keinen Fall. Ich vermute, dass sie wirklich nur Freundschaft wollte und beim Treffen wieder mehr verwirrt war, ob sie nicht doch noch eine Chance geben sollte, weil sie viele Änderungen an mir und meinem Tun gesehen hat, und sie nach den 3 Wochen gemerkt hat, dass da noch mehr ist. Kann Wunschdenken von mir sein, versuche das aber objektiv zu betrachten und so kam es mir halt vor, schliesslich kenne ich Ihr Verhalten.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 11:57 -----------

    @ xoxo

    Ich habe nicht ständig nach einer neuen Chance gefragt. Wir haben uns 3 Wochen nicht gesehen, und in der Zeit nur einmal kurz wegen dem Treffen telefoniert/ geschrieben. Habe ihr lediglich beim Treffen nochmal gesagt was ich denke und will. Aber auch da nicht nach einer Entscheidung gefragt. Nur abends nbeim Telefonat.

    Und woher willst Du wissen dass sie keine Zuneigung/ Sex von mir will?? Ist schon erstaunlich, was Du so alles aus meinem Text liest.
     
    #5
    rainerlue, 4 Februar 2010
  6. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Erstens: Ich finde es nicht fair, dass du eine Userin kritisiert, nur weil sie ihre ehrliche Meinung geäußert hat.
    Du hast um Einschätzung gebeten, also akzeptiere bitte auch, dass du etwas zu lesen bekommst, was dir jetzt nicht so gefällt, denn jeder macht sich anhand von Informationen, die niemals alles erfassen können und oftmals zu spärlich sind, sein eigenes Bild.
    Aber wenn einem irgendwie die Hoffnung genommen wird - und sei es von Fremden- dann kann sich das durchaus auch auf die Objektivität auswirken, weil man lieber Zuspruch und die ultimative Lösung eines Problemes hätte, als sich mit irgendwelchen Dingen herumschlagen zu müssen, die vielleicht nicht stimmen oder Wunden aufreißen lassen.

    Zweitens: Dies hier ist bereits dein 2. Thread bezüglich deiner Ex und eurer Trennung. Ich frage mich, weshalb du unbedingt einen neuen starten musst, denn andere Erkenntnisse haben sich doch nicht wirklich aufgetan und die Probleme sind die gleichen.

    Du glaubst, deine Freundin zu kennen und ich sage dir, dass man einen Menschen und sein Verhalten auch noch nach Jahren nicht kennen kann und sich viele fragen, ob sie nicht doch mit einer Fremden/einem Fremden zusammen gelebt haben.
    Mag sein, dass du all deine Fehler so schnell wie möglich ausmerzen möchtest und zu Allem bereit bist...deine Ex ist es definitiv nicht, denn Tränen die sie weint, können auch daherrühren, dass sie um die Vergangenheit weint und weil es keine Zukunft mehr geben wird.
    Und man kann auch weinen, weil es verdammt schwer fällt, einem Menschen weh tun zu müssen, den irgendwann einmal das Liebste und Wichtigste in meinem Leben war und deshalb biete ich zum Trost eine Freundschaft an, die der andere eigentlich gar nicht haben möchte, weil er sich einfach wieder eine intakte Beziehung mit Liebe wünscht.

    Gut, ich kann mir vorstellen, dass du dich in einem Zwiespalt befindest. Soll ich kämpfen? Wie beweise ich ihr, dass ich mich ändern will? Kann und will ich mich überhaupt so verändern, damit ich es ihr Recht mache? Wieso glaubt sie mir nicht mehr? Muss ich nicht vielleicht einen kompletten Kontaktabbruch wagen, um sie zur "Besinnung" kommen zu lassen?

    Ich denke jedoch, dass du bestimmte Dinge auch zu verklärt und einseitig siehst...natürlich gibt es Paare, die bereits mehrfach getrennt waren, aber dann doch glücklich und zufrieden miteinander gemeinsam alt wurden.
    Aber bei euch ist mir bereits zu viel vorgefallen, auch eine 2. Trennung zeugt nicht gerade vom rechtzeitigen gemeinsamen Lösen bestehender Probleme und so etwas kann die Gefühle abtöten, denn ein ewiges Hin- und Her bedeutet oftmals auch eine innerliche Zerreißprobe und ist nervenaufreibend, was man sich vielleicht nicht mehr antun möchte.
    Manchmal siegt einfach der Kopf und die Vernunft - schon alleine deshalb, weil man sich einfach etwas anderes erhofft hat und mit 31 Jahren nochmals ganz neu durchstarten möchte - und zwar ohne dem langjährigen Partner.
     
    #6
    munich-lion, 4 Februar 2010
  7. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    ok

    ein paar konkrete beispiele bitte

    ich formuliers hart: schau auf dich. was sie will, sollte dir jetzt mal egal sein. wenns dir nicht schadet: triff sie. falles es dir schadet: triff sie nicht.

    mutmaßung: sie denkt an die schöne zeit... welche war die schöne zeit? die vor deiner änderung? die, in der alles locker und entspannt war? warum haben sich diese zeiten geändert?

    klar wurde sie sauer. weil diese ansage von dir total schwach war. die trennt sich von dir und als dankeschön räumst du ihr auch noch zeit ein über alles nachzudenken? sie war sauer, weil du dich mit dieser ansage mal für nen moment entmannt hast.

    "ich will dich aktuell nicht treffen und ob ich dich wieder treffen will, entscheide ich". was glaubst du, ginge ihr nach so einer ansage durch den kopf? "ob er sich JEMALS WIEDER meldet? warum ist er so hart? trifft er vielleicht schon ne andere? so ein schwein! obwohl... nö, das trau ich ihm nicht zu hmmm *grübel/denk/schlaflos*

    und GENAU SOWAS hättest du erzeugen müssen!


    beispiel: du machst mit einer frau schluss, die du mal sehr geliebt hast und vor der du respekt hast. sie fragt dich, ob sie um dich kämpfen DARF! frage: was hältst du von dieser frau?
    anderes beispiel: ein irrer typ zerkratzt den schwarzen lack deines lamborghinis. du gehst hin und fragst ihn, ob du ihm dabei behilflich sein DARFST!
    diese ansage war wieder UNENDLICH schwach von dir! ich versteh dich aber verdammt, du fühlst für die frau, deine emotionen spielen verrückt - aber du MUSST ruhiger und klarer werden und dir solche ansagen verkneifen bzw. auch deine sichtweise ändern oder du wirst sie für IMMER verlieren.

    checkst du meinen punkt?
    SIE DARF/MUSS/SOLL UM DICH KÄMPFEN DIE GUTE UND WENN DU GNÄDIG BIST, DARF SIE ZURÜCK KOMMEN - SIE HAT SCHLUSS GEMACHT!


    ich will dir keine falschen hoffnungen machen aber für MICH siehts so aus, als würde diese frau noch so einiges für dich empfinden und sich einfach den KERL zurückwünschen, der du mal warst. ich greif dich hier nicht an, ich will dir helfen! geh in dich, überleg dir situationen in denen duch auch FALSCH reagiert hast. z. b. sich für nen streit den sie vom zaun gebrochen hat im nachhinein entschuldigen, ihr leben nach ihren vorstellungen geändert (sich verbiegen lassen = NO GO) usw. usw.

    sie sagt "HÖR AUF DICH WIE EIN WEICHEI ZU VERHALTEN!!!!" sie macht das aggressiv, sie stört das, sie will nen MANN an ihrer seite haben. fragt james bond ob es vielleicht bitte bitte jemals wieder was werden könnte? "ich hör sogar auf agent zu sein - ich schwörs! machen wir ne zuckerbäckerei zusammen auf, das hast du dir doch immer gewünscht!".

    gibt es parallelen?

    siehst du, das glaub ich eben auch. die überlegt sich nur, ob du noch nen schwanz und zwei eier in der hose hast. du scheinst diese nicht unwichtigen körperteile irgendwann beiseite gelegt zu haben.

    schick mir ne PN mit details über dein verhalten in der Beziehung wenn du willst, ich schick dir dafür nen buchtipp, der dein leben positiv verändern wird.

    cheers
    -RR-
     
    #7
    rough_rider, 4 Februar 2010
  8. Pretty Brünette
    Öfters im Forum
    695
    68
    129
    nicht angegeben
    Und bringt dich das in irgendeiner Weise weiter? Ich lese aus ihren Worten nur: bla bla bla.

    Meine Worte !!!
     
    #8
    Pretty Brünette, 4 Februar 2010
  9. Black Velvet
    Sorgt für Gesprächsstoff
    20
    28
    1
    nicht angegeben
    Du musst verstehen, dass die Sachen mit der Wohnung und der Heirat nicht die wirklichen Trennungsgründe waren. Das alles ist höchstens ein Rationalisierungsversuch. Die Anziehung zwischen euch beiden, bzw. vor dir auf sie ist kaputt. Du wirst diese nicht wieder bekommen, in dem ihr irgendwelche Fotoalben schenkst, oder noch schlimmer, dich nach ihren Vortellungen hin änderst. Ich rate dir dringend, Rough_Riders Angebot mit dem Buchtipp anzunehmen. Kann mir denken, was es ist :zwinker:
     
    #9
    Black Velvet, 4 Februar 2010
  10. rainerlue
    rainerlue (42)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    173
    43
    1
    nicht angegeben
    Danke für Eure ehrlichen Antworten.

    Zunächst einmal das mit dem Buch: Ich kann mir auch denken, welches es ist, und ich finde es unmöglich, diese Plattform als Werbeträger zu nutzen!!!

    Dies ist ein Forum, wo Leser anderen Lesern helfen wollen/ können/ dürfen, nichts anderes.


    Ich verstehe euch total, und merke ja auch das jetzt sie an der Reihe ist, Schritte zu unternehmen. Ich weiss, das ich ihr alles gesagt habe und mich nur wiederholen würde. Deswegen melde ich mich auch nicht bei ihr. Wenn sie etwas will, weiss sie dass ich da bin bzw wo ich zu finden bin.

    Natürlich schätze ich Eure Meinung, finde es aber unfair zu sagen "SO ist es, und nicht anders!"

    Klar dass ich gerne positives in meiner Situation hören möchte, aber natürlich auch die andere Seite. Nur einfach zu sagen, es gibt kein zurück ist denk ich auch nicht objektiv.

    Wenn es aus ist ist es aus. Das ist auch mir klar. Aber wie ich schon einmal sagt gibt es nicht nur schwarz und weiss.

    Von daher fände ich es fairer, wenn manche Schreiber hier sagen würde "Es kann doch auch so sein, das..."anstatt "So ist es."

    Meine Meinung dazu...
     
    #10
    rainerlue, 4 Februar 2010
  11. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    1.) deine hellseherischen fähigkeiten (betreffend buchtipp) in ehren, aber ich hab recht viele bücher in meinem leben gelesen. einige haben mir in unterschiedlichen situationen gut weitergeholfen, andere sind längst vergessen. werbung machen... Alter: glaubst ich verdien EINEN cent daran, wenn ich dir nen buchtipp via PN gebe? deine ansage betreffend "werbung" macht mich richtig sauer: wer nicht will, dass man ihm hilft, soll gefälligst seine eigene realität weiterleben und es unterlassen die zeit anderer zu stehlen. es ist eine kaufempfehlung, keine kaufverpflichtung!

    2.) du hast keine einzige von mir gestellte frage beantwortet, die es mir (uns) ermöglichen würde den genauen sachverhalt zu erkennen/verstehen. statt dessen erklärst du uns jetzt, dass wir mit dir, einem 35 jährigen erwachsenen mann, wie mit einem kind umgehen soll. "es könnte ja auch sein..." na und weiter lieber rainer?
    es könnte sein, dass sie lesbisch geworden ist.
    es könnte aber auch sein, dass sie in dir den mann ihres lebens sieht.
    es könnte sein, dass sie im grunde ein mann sein will - und sich in ihrem frauenkörper gefangen fühlt.
    es könnte sein...
    bullshit.

    du glaubst vielleicht dein problem ist einzigartig? deine beziehungssituation und die liebe/gefühle zwischen euch sind GANZ SPEZIELL! löse dich von diesem gedanken, deine story habe ich dutzende male gelesen, jeweils anders formuliert, IMMER das selbe muster!

    du bist ein intelligenter mensch, das merke ich daran wie du schreibst und formulierst.
    dann checkst du auch, dass dir umso sinnvoller geantwortet werden wird, je detaillierter du fragen beantwortest oder deinen fall darlegst.
     
    #11
    rough_rider, 4 Februar 2010
  12. rainerlue
    rainerlue (42)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    173
    43
    1
    nicht angegeben
    Wieso reagierst Du so empfindlich? Auch ich habe nur meine Meinung abgegeben!!

    Und bezüglich Antworten:

    1. Was hast Du geändert:
    Ich war zur Partnerberatung als Beispiel. hatte Gespräche mit unserem Pfarrer um wieder in die Kirche einzutreten um kirchlich heiraten zu können, habe mich nach Häusern zwecks Kauf umgesehen

    2. Gibt es Parallelen:
    Ja. Wie gesagt war es vor 3 Jahren genauso, zumindest Ihr Verhalten nach der Trennung. Die Probleme die dazu führten waren teils unterschiedlich.

    Mehr Fragen wurden nicht gestellt!

    Nochmals roughrider: Ich wollte Dich nicht persönlich angreifen, nur kam es mir so vor, als wenn das eine versteckte Werbung werden sollte. Wenn Du Dich angegriffen fühlst entschuldige ich mich dafür!

    Und natürlich soll man mich nicht mit Samthandschuhen anfassen, deswegen sagte ich doch auch dass ich alle Seiten hören will. Aber ich kann es nicht verstehen, wenn hier jemand schreibt nach dem Motto: "So ist es und Basta!". Das ist in meinen Augen einfach nicht objektiv.
     
    #12
    rainerlue, 4 Februar 2010
  13. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    ach, ich finde alles wurde schon im vorigen thread gesagt.

    du erwiderst dann nur, dass du sie besser kennst und das die situation ja schon einemal haargenau so war. wie soll dir da noch wer helfen? warum sollte sich jmd die mühe machen dir Tipps zu geben, wenn du immer gleich pampig reagierst a la "ich kenn sie ja wohl besser".

    ich bleib bei der meinung, dass sie die gespräche und das weinen als trauerarbeit nutzt. ich bleibe auch dabei das du ihr hilfst, über dich hinweg zu kommen. nur eine radikale reaktion hätte den passenden effekt erzielen können. stattdessen memmst und lulst du herum von wegen "zeit geben" u "sich treffen" buhu. ich sags dir ganz direkt, ich glaub du hast es versaut. ich glaube auch du hättest am ehesten noch eine chance gehabt, wenn du pretty brünettes rat angenommen hättest. aber ja klar, du kennst deine freundin am besten..
     
    #13
    kickingass, 4 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  14. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    ok. passt schon, ich hab das irgendwie in die falsche kehle bekommen von wegen "werbung" etc. - passt schon.

    also das sind nicht die antworten, die ich mir erhofft hab, vielleicht sollte halt ICH detaillierter fragen... :zwinker:

    1.) wie habt ihr euch kennengelernt?
    2.) wart ihr damals beide single - oder wurden laufende beziehungen beendet?
    3.) wie seid ihr dann zusammen gekommen?
    4.) hast du in den ersten jahren deines erachtens deine eigene art im vergleich zum beginn des ganzen verändert (z. b. mehr/weniger sport, freunde öfter/weniger oft treffen usw.)
    5.) wer bestimmt bei euch den alltag? a.) du, b.) sie, c.) ausgeglichen
    6.) war eifersucht jemals ein thema? für sie, für dich?
    7.) musste sie jemals angst haben dich zu verlieren?
    8.) wurde geplant? beispiel: "wir bauen in fünf jahren ein haus". wenn ja: von wem ging die planung aus?

    das wärs mal fürs erste :smile:
     
    #14
    rough_rider, 4 Februar 2010
  15. rainerlue
    rainerlue (42)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    173
    43
    1
    nicht angegeben
    @kickingas:

    Ich bin für jede Antwort dankbar, ich sate bereits öfter, dass ich natürlich meine Sichtweise habe und gerade deswegen Eure Meinungen haben möchte, um die Sache objektiver zu sehen. Und das waren keine Tipps, auf die ich reagiert habe, sondern Behauptungen. Natürlich kann es Trauerarbeit von ihr sein, habe ich das je bestritten??

    Deine Meinung ist, das "Zeit geben", "Treffen" usw der falsche Weg ist- ok, danke dafür! Und natürlich kann es sein, das es besser gewesen wäre, wenn ich andere Ratschläge befolgt hätte, auch dieses habe ich nie bestritten! Aber ob es "rummemmen" ist, wenn man auf seinen Expartner zugeht bzw Zeit gibt, ist denke ich Ansichtssache. Viele andere hier meinen dass Zeit geben richtig ist.

    @rough_rider:

    1. und 2.) Wir haben uns vor gut 5 jahren in der Disco kennengelernt, sie war in einer frischen Beziehung und ich war zu dem zeitpunkt seit etwa 2 Monaten Single.

    3.) Wir haben uns damals dann öfter getroffen (Kino, schwimmen usw), sie ist bei Ihrem damaligen Freund ausgezogen und hat sich eine neue Wohnung genommen.

    4.) Im Prinzip haben wir uns beide unsere Freiheiten gelassen. Da ich zB im Schichtdienst arbeite, hatte sie dann am Wochenende Zeit mit ihren Freundinnen/ Freunden etwas zu unternehmen, ab und zu war auch ich mit meinen Kumpels aus, aber eher selten. Wir waren oft zusammen bei gemeinsamen Bekannten, das wurde eher mehr im laufe der Beziehung.

    5.) Das war im Prinzip ausgeglichen. Oftmals hatten wir dieselbe Vorstellung, wie wir ein gemeinsamen Tag verbringen (waren zB oft in der Sauna, Kino, Essen o.ä.)

    6.) Eifersucht war für sie ein grösseres Thema, für mich eigentlich kaum. Sie war eifersüchtig, weil damals ihr bester Freund sie mal mit ihrer besten Freundin betrogen hatte. Ich habe ihr aber nie ein Grund gegeben eifersüchtig zu sein, und es gab deswegen auch keinerlei Streitigkeiten o.ä.

    7.) Nein sie musste eigentlich nie Angst um mich haben. Ihr habe ihr immer gesagt, dass ich mit ihr alt werden möchte.

    8.) Das war unser bzw mein grösstes Problem. Sie wollte zB heiraten, Kinder. Ich hatte da mein Problem mit, da ich Scheidungskind war. Das Thema hat uns die ganzen 5 Jahre mehr oder wenig beschäftigt. Aber jetzt war ich soweit und wollte sie heiraten und Kinder mit ihr haben. Leider wollte ich sie damit zu ihrem Geburtstag überraschen, und die Trennung kam dazwischen. das meinte ich zB auch damit, dass ich mich geändert habe. Das sie mir das mit der Hochzeit jetzt schwer glauben kann (und ihr vielleicht auch), kann ich absolut nachvollziehen, ich würde es an ihrer Stelle auch nicht glauben. Aber es ist wirklich so.
     
    #15
    rainerlue, 4 Februar 2010
  16. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    ok. also für mich als außenstehenden klingt das: nach ner ganz normalen, unkomplizierten, harmonischen --> schönen beziehung. dass sie NIE "angst" haben musste dich zu verlieren (sagen wir so: dass sie sich deiner zu 100 % sicher war/ist), werte ich nicht als komplett positiv. alles was einem zu 100 % gehört, baut an reiz ab - so seh ich das zumindest.

    wie ich jetzt an deiner stelle vorgehen würde: kontakt komplett abbrechen und warten, was passiert. in meinen augen hast du schon mit deinen aussagen, jetzt in dieser phase, an attraktivität eingebüßt. sie merkt, dass du ihr ziemlich verfallen bist.

    ich hab ebenfalls geflennt, als mich die liebe meines (bisherigen) lebens verabschiedet hat - aber ganz ehrlich: ich wünschte DAS hätte ich nicht getan. ich konnts einfach nicht steuern, mir hats einfach den boden unter den füßen weggezogen aber: als mann SOLLTE man seine emotionen kontrollieren können, zumindest in momenten, in denen einen emotionen genau gar nicht weiterbringen, sondern das gegenteil der fall ist.

    du meintest ihr habt jetzt schon ein paar mal zusammen geflennt... mach das nicht mehr, zeig stärke (nicht zu verwechseln mit kälte/härte!).

    du akzeptierst ihre entscheidung
    du kannst damit leben
    du schaust nach vorne

    vermittel ihr das glaubwürdig, triff dich nicht sofort mit ihr wenn sie es vorschlägt, gib ihr die chance zu kämpfen. ich glaube, dass diese frau um dich kämpfen wird, wenn du es ihr ermöglichst.

    ich hatte ne sechsjährige beziehung, nach drei jahren hab ich das beendet, weil ich gemerkt hab, dass sie von mir abhängig war. das war keine liebe mehr von ihrer seite, das war krankhaft und erdrückend. sie hat sich zwei wochen lang nicht gemeldet. auf meinen ersten anruf hat sie nicht reagiert (ich wollte nur mal hören wie es ihr geht), auf meinen zweiten auch nicht. ich schickte ein SMS: keine reaktion. nach zwei weiteren anrufen (auf ca. eine woche verteilt) war ich STREICHFÄHIG!

    nach ca. drei wochen (!) hat sie überhaupt erst mal abgehoben, ihre stimme war vollkommen verändert: fest, emotionslos, kühl. sie hat das nicht gespielt, sie hat es wirklich gelebt: "er hat mit mir schluss gemacht nachdem ich alles für ihn getan hab... soll er mir zeigen, dass es ihm WIRKLICH wichtig ist".

    nach vier wochen hab ich sie dann endlich getroffen, nach fünf wochen lief wieder was - wir blieben drei weitere jahre zusammen und sind nun sehr gute freunde geworden. den respekt hat sie sich nur durch DIESES verhalten wieder geholt, ich war ab diesem zeitpunkt auch in der beziehung ein anderer mensch.

    dies als input.
     
    #16
    rough_rider, 5 Februar 2010
  17. rainerlue
    rainerlue (42)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    173
    43
    1
    nicht angegeben
    Hallo, und vielen Dank für Deine Hilfe.

    Ich sehe das ja jetzt genauso, habe es eigentlich von anfang an so gesehen, nur schaffe ich es erst jetzt umzusetzen.

    Mein Problem momentan ist dass ich auf ihre Bitte hin noch ihre Steuererklärung gemacht habe. Habe ihr vorgestern geschrieben, dass sie die abholen muss und zum Finanzamt bringen.

    Daraufhin bedankte sie sich und fragte ob ich am kommenden Dienstag da bin, dann würde sie sie abholen. Habe bis jetzt einfach nicht drauf geantwortet (also seit 2 Tagen), weiss auch nicht genau was ich machen soll. Ob es richtig wäre, wenn sie kommt und ich ihr die gebe, oder ob ich sie zu einer Bekannten bringe und sie sie dort abholt.

    Jedenfalls habe ich beschlossen mich darauf weiterhin erstmal nicht zu melden, schliesslich will sie ja was von mir. Aber ich weiss auch nicht was ich tun soll. Einerseits will ich natürlich keinen Kontakt momentan (irgendwie schon, klar, aber anders...), andererseits hat sie mich ja auch drum gebeten...
     
    #17
    rainerlue, 5 Februar 2010
  18. Pretty Brünette
    Öfters im Forum
    695
    68
    129
    nicht angegeben
    Gut, dass du dich entschieden hast, deine Strategie zu ändern.

    Ich würde ein Treffen wegen der Steuererklärung vermeiden. Finde auch gar nicht gut, dass du dich weiterhin engagiert und so viel für sie tust, nachdem sie dich fallen gelassen hat.

    Ich habe eine Idee:

    Du antwortest ihr: „Oh, mir ist es jetzt aufgefallen, dass ich einige Einträge in deiner Steuererklärung nicht korrekt gemacht habe. Sie muss überarbeitet werden“. Und danach tust du einfach gar nichts mehr. Wenn sie anruft, gehst du eine Weile nicht ran. Sie soll es schwer haben, an dich ranzukommen. Nachdem sie schon einige Male vergeblich versucht hat dich zu erreichen, kannst du rangehen und sagen: „Ach ja, die Steuererklärung. Sorry, habe nicht mehr daran gedacht, habe zurzeit sehr viel zu tun. Ich kann dir nicht sagen wann ich dazu komme“.

    Du musst ihr auch mal die kalte Schulter zeigen. Sonst wird sie den Respekt vor dir endgültig verlieren.
     
    #18
    Pretty Brünette, 5 Februar 2010
  19. rainerlue
    rainerlue (42)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    173
    43
    1
    nicht angegeben
    Theoretisch gute Idee, praktisch nicht.
    Habe die Erklärung ja elektronisch weg geschickt, sie ist also schon beim Finanzamt, ändern kann man sie nicht mehr, sie muss den Antrag dennoch unterschreiben und dort abgeben.

    Ich finde es übrigens trotzdem nicht schlimm, dass ich ihr dabei geholfen habe, aber ok, Ansichtssache.

    Erstmal warte ich ab, wie und wann sie nachfragt, evt. gebe ich die Sachen dann doch bei Ihrer Freundin ab, mal sehen.
     
    #19
    rainerlue, 5 Februar 2010
  20. Pretty Brünette
    Öfters im Forum
    695
    68
    129
    nicht angegeben
    Ja gut, unter diesen Umständen ist meine Idee tatsächlich leider nicht realisierbar.

    Du bist wohl zu eifrig bei der Sache gewesen.

    Sicher ist es nicht schlimm anderen Menschen zu helfen. Aber willst du, dass sie erkennt, was sie verloren hat und dich vermisst ? Wie soll das aber gehen, wenn sie weiterhin alles von dir bekommt, was sie braucht?
     
    #20
    Pretty Brünette, 5 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - verstehen
Christoph590
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 März 2016
14 Antworten
wanda851
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Januar 2016
24 Antworten
gastfragerin
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Januar 2016
25 Antworten