Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie zwischen mehreren potentiellen Partnern entscheiden? Kennenlern-Sucht?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Bennie, 29 August 2006.

  1. Bennie
    Bennie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo! :winkwink_alt:

    Das wichtigste ist rot markiert, aber wer die Zeit hat, sollte es bitte ganz lesen. :zwinker:

    Stell dir vor, du bist z.B. in der Uni oder auf Arbeit und triffst da recht viele Leute. Viele Leute hast du zumindest schon gesehen, aber noch nie gesprochen. Oder du weißt, dass da noch viel mehr Leute sind, die dir aber noch nicht über den Weg gelaufen sind. Natürlich gefällt dir irgendwann jemand, vom Optischen oder einer gelungenen ersten Unterhaltung.

    Dann passiert dasselbe nach vielen anderen Leuten nochmal mit einer anderen Person, und man hat schon zwei Leute im Visier, die einen auch mögen.

    Aber man denkt sich: "Hmm, schön und gut, aber hier laufen noch sooo viele interessante Menschen rum - da muß ich die ein oder andere Person irgendwie auch noch kennenlernen, bevor ich mich überhaupt für wen festlegen kann." Derweil vergehen die Wochen und Monate und die ersten interessanten Kontakte sind natürlich im Sand verlaufen und haben längst einen Partner gefunden. Während man selbst noch scheinbar orientierungslos oder im Glauben eines "Partnerwahl-Schlaraffenlandes" nach Partnern Ausschau hält...

    Ich denke, beim Traumpartner hat man noch mehr Zweifel, ob er es wirklich ist oder es da draußen noch einen passenderen gibt. Aber da wird die Verliebtheit und Liebe einen schon zur Entscheidung für den Partner führen. Aber in meinem Fallbeispiel KENNT man sich ja noch nicht mal, meistens sogar nur vom Sehen her oder man denkt sich gar "Mal abwarten, wen ich heute dort und dann noch so sehe..."...

    Nun meine Fragen dazu:


    Kennt ihr sowas von euch oder eurem Umfeld?
    Oder wurdet ihr mal wegen so einem Grund wissentlich oder vermutlich "abgelehnt"?

    Wenn ihr selbst so drauf seid, wie geht ihr mit sowas um?
    Und wenn nicht, wie habt ihr euch so "leicht" entscheiden können, obwohl ihr doch noch so viele andere interessante Leute hättet kennenlernen können oder wollen?

    Weitere Gedanken zu diesem oder ähnlichen Sachverhalten?
    Es sind nicht nur Ratschläge willkommen, ich wünsche mir auch Klarheit darüber, ob andere Menschen ähnliche Gedanken bzw. Probleme haben. Und wie es ihnen dabei ergangen ist.

    EDIT: BITTE BEACHTEN:


    Hört sich etwas nach der Suche nach dem Traumpartner an, aber muß es nicht mal unbedingt sein - man möchte eben nur nix überstürzen und alle Möglichkeiten in Erwägung ziehen - kriegt so aber nie etwas auf die Reihe, weil alle guten Chancen derweil verlorengehen und man nie fertig ist mit dem Kennenlernen neuer Leute. Ich denke, Studenten können sich vielleicht am besten in diese Lage hineinversetzen (aber nicht nur!!!), da dort ständig potentielle Partner vorhanden sind, die Interessen und Alter etc. ähnlich und sie treten in Schwärmen auf und jedes halbe Jahr kommen neue Leute hinzu...man hat mehr Zeit als auf Arbeit bzw. begegnet sich auch mal in der Freizeit usw. - aber man kommt mit dem näher Kennenlernen gar nicht nach! Oder blockiert und kommt gar nicht dazu, jemand bestimmtes kennenzulernen. Was wieder ein anderes Problem wäre, was hier mal Nebensache sein soll. Es verzögert aber den ganzen Prozeß der Entscheidungsfindung in erheblichem Maße mit. Manche Leute sieht man einfach super selten, obwohl "nett", oder man kann sie aus bestimmten Gründen schlecht "einfach so" ansprechen...

    Ich hoffe, es kam einigermaßen verständlich rüber. Mich interessiert JEDE Meinung. Ich habe ca. 100.000 Forenbeiträge der Suchfunktion zu x Begriffskombinationen gelesen :zwinker: , aber nicht wirklich was passendes dazu gefunden, sondern meist nur allgemeine Partnerwahlkriterien oder Einzelfälle, meist mit anderem Hintergrund.
     
    #1
    Bennie, 29 August 2006
  2. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Bei mir ist das noch nie so gewesen. Wenn ich jemandem nur vom Sehen her kenne, hinterlässt derjenige in den allerseltensten Fällen einen so bleibenden Eindruck, dass er mir nennenswert im Gedächtnis bleibt. Da mach ich mir dann auch nie Gedanken ums nähere Kennenlernen.

    Meistens gerät man ja doch mal mit jemandem ins Gespräch. Gedanken an eine Beziehung kriege ich überhaupt nur dann, wenn das Gespräch schon außergewöhnlich war (besonders gut verstanden, stundenlang Umwege gemacht, um mehr Zeit miteinander zu haben, man sagt immer wieder im gleichen Moment das gleiche, man lacht über genau dieselben Dinge usw...). Es gibt so "verzauberte Momente". Und nur wenn so ein Gespräch irgendwie zu sowas verzaubertem gehört, denke ich überhaupt an eine Beziehung. Da gehören auch verständige Lächeln dazu, sich treffende Blicke, ... Und das sind dann Kontakte, die ich ganz gezielt vertiefen würde. Handynummern austauschen, alleine wiedertreffen, um sich besser kennen zu lernen. Sowas mach ich aber nur mit einer Person gleichzeitig, so "verzaubern" kann mich immer nur eine Person gleichzeitig. Entweder stellt sich das dann als Irrtum heraus und es passt irgendwie doch nicht (ich lass mich da allein von meinem Bauchgefühl leiten), oder es entwickelt sich ein Schwärmen, eine Verliebtheit...

    Das Gefühl, dann an anderer Stelle was verpassen zu können, hatte ich noch nie!
     
    #2
    SottoVoce, 29 August 2006
  3. Bennie
    Bennie (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    Hi,

    also ganz so streng mein ich's auch nicht unbedingt:

    Man kann durchaus schon Worte gewechselt haben, aber manchmal reicht doch für die erste Auswahl schon der erste Eindruck, also nicht nur, wie eine Person aussieht, sondern wie sie sich gibt, was sie mit ihren Freunden spricht usw.. Man ist ja nicht taub oder blind...

    Aber genau dann geht erst die Schere auf zu den ganzen Sachen, die du schreibst, also mit dem "sich verstehen" usw. - da muß man ja erstmal die GELEGENHEIT dazu haben und sie dann auch wegen anderen Gelegenheiten nicht gleich wieder fallenlassen bzw. vernachlässigen. Also es kann sich ja nichts entwickeln, wenn man sich nur sieht oder nur Hallo sagt und weitergeht...oder nur ab und an mal ein Stündchen zusammen beim Sport ist und paar Sätze wechselt oder so...

    Und wenn man doch schon so weit ist und es bei beiden interessanter wird, dann schrillen vielleicht die Alarmglocken, dass man viell. sich noch an den einen oder andren Menschen erinnert (vom sehen oder schon tiefer gesprochen, egal!) - und man dann denkt, der andre paßt vielleicht genauso oder besser. Und das hindert einen dann, sich sofort auf das, was du schreibst, einzulassen und geht sogar soweit, dass es sich im Sand verläuft. Denn noch ist es ja "nur" eine Bekanntschaft, eine von vielen, vielleicht mit Interesse, aber noch ist da ja nix druckreif und man will es eben auch noch nicht so schnell bringen, sondern weitersuchen...

    Ich hoffe, es kommt halbwegs rüber, was ich meine. Vielleicht äußert sich auch mal ein Mann dazu. :zwinker:

    Stell dir vielleicht am besten vor, man spürt irgendwie, dass der andere interessant ist, weiß aber noch recht wenig über ihn. Und das möchte man ändern - aber es gibt viele Menschen, die man interessant findet und so dauert es eben, bis man vielleicht auch nur 3 oder 5 Leute wenigstens ansatzweise einschätzen kann. Und so lange möchte man sich mit keinem der 3, 5 oder noch vielen anderen Menschen binden oder sich oder dem anderen falsche Hoffnungen machen...so in der Art vielleicht...kann es nicht genau beschreiben, weiß es auch nicht genauer, was ich mein...
     
    #3
    Bennie, 29 August 2006
  4. ChillChamp
    ChillChamp (27)
    Benutzer gesperrt
    102
    0
    1
    Single
    ich glaub du musst so lange frauen daten bis du merkst: die is echt besser als alle anderen! wenn du so viele frauen kennlernst, solltest du das ja bei jeder nach 2-3 dates eischätzen könn. du wirst dich glaube nur festlegen könn, wenn dieses gefühl hast.
     
    #4
    ChillChamp, 29 August 2006
  5. Bennie
    Bennie (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    Und wenn man sie nicht kennenlernt, also eben immer nur sieht usw., aber man einfach zu wenig über sie rausbekommt...man kann ja auch ned einfach so die ganzen Leute anquatschen. Bzw. das dauert dann echt so ewig, dass man zu wenig von einer weiß, Interessenten evtl. abspringen und derweil schon wieder neue Leute an der Uni sind. Es ist echt zum rotieren, im wörtlichen Sinne. :zwinker: Also ich will auch mal klarstellen, dass ich kein Aufreißer bin. Ich hab kein Problem mit dem Ansprechen, aber es ist auch ned unbedingt leicht, da jetzt den persönlichen Draht zu finden, über den Uni-Smalltalk hinaus oder so oder so oberflächige Fragen. Und wenn man das bei jeder machen würde, wär es auch ganz schön "auffällig" - glaube nicht, dass das so gut ankommt, so viele Leute anzusprechen. Aber es gibt ja auch welche in andren Vorlesungen oder beim Sport, aber trotzdem...Es sind nur eben viele interessante Frauen um mich rum (Frauenstudiengang)...nun etwas klarer? :zwinker:

    Hmm, ich hoffe, ich bekomm hier noch etliche Antworten, momentan sieht's mau, aber vielleicht sind ja erstmal alle von der Arbeit gekommen. :zwinker:
     
    #5
    Bennie, 29 August 2006
  6. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Bevor ich hier etwas "Sinnvolles" dazu schreiben kann, möchte ich dir folgende Fragen stellen:
    1. Warst du schon einmal so richtig vernallt ?
    2. Hattest du schon einmal eine richtige Beziehung ?
    3. Und wenn ja, wie kam es dazu ?
     
    #6
    waschbär2, 29 August 2006
  7. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Seit ca. 2,5 Jahren gehts mir auch so.
    Davor konnte ich mich "so leicht" entscheiden, weil ich einfach unglaublich verliebt war und mich keine anderen Männer interessiert haben. Kann ich heute gar nicht mehr glauben, aber so war es echt. Da hatte ich nicht diesen Gedanken: "Ja, der ist ja ganz süß und nett und bei dem kribbelts ja auch, aber wer weiß, wer mir morgen begegnet, das möchte ich doch nicht verpassen." Nein, damals wusste ich, dass ich mit diesem einen für immer zusammen bleiben will.
    Heute ist das leider anders.
    Ich hab ne Menge Bekanntschaften, finde davon auch viele richtig nett und könnte mir mehr vorstellen. Doch dann kommen mir die Nachteile in den Sinn: Man legt sich fest und hat kaum die Chance (bzw. das Recht) jemand anderen kennenzulernen, der vielleicht noch besser ist. Man muss sich auf diesen einen Menschen konzentrieren und dabei alle anderen potentiellen Partner quasi ignorieren. Und selbst wenn es nur "Bekanntschaften" sind, wäre der Partner sicherlich nicht erfreut darüber.
    Ich hab mich mit dem Zustand abgefunden und fühle mich gar nicht so schlimm dabei. Wieso auch, ich bin jung und hab noch mein ganzes Leben vor mir, da wird mir früher oder später schon noch DER Mann über den Weg laufen, bei dem ich das Gefühl habe, dass es sich lohnt, auf alles andere zu verzichten und bei dem ich gar nicht mehr das Bedürfnis danach habe, noch 1000 andere Männer kennenzulernen.

    Meiner Meinung nach gehst du da viel zu verbissen ran. Mach dir doch keinen Kopf dadrum. Du bist auf der Uni (welche ich mir nebenbei auch als Paradies der Partnersuche vorstelle und worauf ich mich schon sehr freue! :tongue:), du bist jung, du bist frei und du bist definitiv nicht mal ansatzweise in eine deiner Bakanntschaften verliebt gewesen. (Falls du es überhaupt schon mal warst)
    Ich sehe da kein Problem. Du wirst schon noch früh genug das Gegenteil erfahren.
    Und eins kann ich dir sagen: So besonders toll ist es nicht, auf jemanden "fixiert" und emotional abhängig zu sein.
     
    #7
    ~Vienna~, 29 August 2006
  8. Bennie
    Bennie (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    hi,

    danke für die bisherigen antworten.

    waschbär: wer sagt denn, dass es um mich geht? ok, das kann ich ja nun nicht mehr verbergen. *gg* trotzdem wollt ich eigentlich allgemeine erfahrungenj und hinweise, keine psychoanalyse. ich hoffe, das stillt deinen wissenshunger:

    1. ja, über beide ohren
    2. ja
    3. internet und sie war zufällig auch an der uni...

    und nun bitte erstmal antworten! ;-p :zwinker:

    vienna:

    toller text, wow, danke. waschbär, lies hier weiter. :zwinker:

    "Ja, der ist ja ganz süß und nett und bei dem kribbelts ja auch, aber wer weiß, wer mir morgen begegnet, das möchte ich doch nicht verpassen."
    ja, und man kennt ja schon leute vom sehen, die man noch unbedingt NÄHER kennenlernen möchte, aber man SPÜRT da zumindest schon gewisse sympathien...teils beidseitig...teils einseitig...

    ich geh echt ganz locker ran, aber eben SO locker, dass ich nix gebacken kriege. ich bin jetz fast am studienende und habe praktisch keine veranstaltungen mehr, nun ist's natürlich noch schwerer, verpaßte gelegenheiten wahrzunehmen. aber wie du schon sagtest, ich kenn das, mit dieser "scheiss sehnsucht"...andrerseits bin ich ja somit vorgewarnt und manchmal hat's schon was gutes. es muß auch ned gleich für's leben sein, im grunde genommen hab ich diese einstellung auch geändert. das dacht ich mal vor meiner anderen freundin, aber nun möcht ich eigentlich lieber etwas zwar schon festes, aber was durchaus sich auch mal wieder auflösen kann, beidseitig, z.B., wenn das studium zuende ist und man wegzieht oder so...und scheinbar denken viele so, so dass ich mir da kein schlechtes gewissen machen brauche - zumal ich ja mit der dauerhafts-einstellung auch schon auf die schnauze geflogen bin, denn nix is für die ewigkeit. jedenfalls noch nicht... :zwinker:

    und doch, ich war in eine der bekanntschaften verliebt gewesen, aber ich möchte hier nicht unwichtige details auspacken, die sich sowieso von meiner ausgangsfrage entfernen. und das gewisse kribbeln spürt man schon auch manchmal oder ist kurz davor, und wieso fragt ihr das alle?? is dopch nicht so, dass ich von sagen wir mal 200-400 frauen, die man vom sehen her (unterschiedlich stark) kennt, mich an jede ranwerfen will, sondern viell. 3, 5, 8 oder auch 10 ins engere blickfeld rücken. aber dann hört es eben irgendwie auf. ich lern 1-2 kennen, so nen bissl, aber ned so richtig. und wenn ich dann sogar merke, dass da beidseitig was im allerersten anfangsstadium in sachen schmetterlinge is (also man noch ned so vertraut und auch noch gut lösen kann, beidseitig), dann zieh ich die notbremse und seh auch mal andre leute von den 8 oder ganz neue leute, aber es immer nur so zufällig in den vorlesungen, also ich geh nicht weg mit denen (außer mit normalen freundinnen mal), aber dann is irgendwie logisch, das mein nebensachen-problem wohl doch die hauptsache is: dass ich ned zu potte komme, mal 1-2 leute genauer kennenzulernen und wegzugehn oder bzw. weil ich die andren 6 personen z.B. auch noch kennenlernen möchte, aber man sich so selten über'n weg läuft oder dann doch denkt "du kannst die jetz ned einfach anquatschen" - und oft is es ja auch so, dass es manchmal besser is, man wartet noch...

    hmm...verzwickt.

    trotz der neuen fragen...bitte meinen eingangspost nicht vergessen, leute! :smile:
     
    #8
    Bennie, 30 August 2006
  9. supperheldin
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    1
    Single
    So, hab mir jetzt nich alle andern Threads durchgelesen...

    AABER: Mir gehts genauso. Hab zich tausend Dates, lerne neue kennen, und und und. Aber entschieden hab ich mich nicht.

    Viele sind auch super nett, und mir sympathisch... Aber für ne Beziehung reicht das ja noch nicht mal...

    Aber ich denke mir einfach... Wenn es "der Richtige" ist, dann wird es mehr sein als nur Sympathie, attraktiv finden etc. Dann macht es "klick"...

    Leider bin ich selber noch nicht so weit und bandel immernoch mit zich Kerlen an... Aber ich denk irgendwo wird dann ma der "Eine", der mir so richtig den Kopp verdreht, kommen.

    Bis dahin heißt es abwarten. Und wenn man's am wenigstens erwartet, läuft er plötzlich über'n Weg..

    Soviel von mir.

    LG und Kopp hoch
     
    #9
    supperheldin, 30 August 2006
  10. Bennie
    Bennie (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    Hmm, das klingt nun wieder so extrem, so wählerisch. Ich könnte mich schon zufriedengeben mit den Personen, so ist es nicht. Es macht auch Klick. Aber andre Personen machen vielleicht auch Klick. Das muß nicht mal was mit Stärke des Klicks zu tun haben, sondern einfach, dass jede interessante Person etwas (bzw. mehreres, was in der Summe ihr Wesen ist) einzigartiges an sich hat, was sie anziehend macht. Also ich würd deswegen niemanden ablehnen, weil es nicht genug Klick machen würde. Es klickt genug, aber bei zu vielen, das is das Problem. :zwinker:

    Und man hat ja vielleicht auch widersprüchliche Vorstellungen vom Partner (genauso, und davon abhängig, wie man selbst widersprüchlich handelt, z.B. mal verantwortungsvoll und mal besäuft man sich und kommt als schräger Vogel rüber, nur als Bsp., nicht auf mich bezogen). D.h., man kann eine schüchterne Frau interessant finden, aber zugleich auch an einer gefallen finden, die genau weiß, wo's langgeht. Oder nicht!? Bin nur ich so "multikulti"? :grin: Also man kann sie gutfinden, SPEZIELL WEIL sie schüchtern oder nicht schüchtern ist. Man findet beides gut, wie man auch gleichzeitig die Farben Rot und Blau lieben kann. Nur schließen sich die nicht unbedingt aus, ersteres aber schon irgendwie...entweder, sie ist schüchtern oder sie ist es nicht. Entweder, es ist einem egal, weil andre Sachen wichtiger sind. Oder man müßte eins davon besser finden. Ich find aber beides sehr sehr reizvoll...:ratlos_alt: Nur als Bsp..
     
    #10
    Bennie, 30 August 2006
  11. SoulExpression
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    Single
    also ich stell mir uni eigentlich eher als eine kleine anonyme welt vor. ich schätze mal du hast einfach nur schiss dich irgendwann mal festzulegen, weil ud nagst hast, was zu verpassen. SO ein schwachsinn. Vielleicht verpasst du gerade durch dieses verhalten, die frau, die für dich "vorbestimmt" ist.

    ich lern auch immer wieder mal neue leute kennen, auch wenn ich nicht studieren und ich muss sagen, irgendwann wird es schwierig seinen festen freundeskreis im auge zu behalten und alle anderen neuen bekanntschaften dabei nicht zu vernachlässligen. aber wieso kannst du nich mal eine tolle person versuchen zu halten, wenn du sie triffst.... natürlich erkennt man schon nach einiger zeit, welche neuaufgebauten freundschaften was taugen und welche nicht. aber die richtig wertvollen persönlichkeiten lässt man doch nicht einfach ziehen. irgendwann bist du alleine.

    Weißt du, wie du dieses kuddelmuddel sein lassen kannst: TRIFF MAL NE ENTSCHEIDUNG. sorry
     
    #11
    SoulExpression, 30 August 2006
  12. Bennie
    Bennie (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    Wie soll man sich entscheiden, wenn man die Alternativen noch nicht kennengelernt hat? Und kennenlernen ist eben nicht unbedingt einfach, wenn's um mehr als Hallo, 3 Sätze und Tschüß geht. Oder so.

    Und die Uni ist ganz und gar nicht anonym, außer eben das ist eigentlich das Problem: Man kennt zwar jeden, aber niemanden so richtig (außer halt seine Freunde). ;-) Aber von der Sache her hat man es pro Semester mit mehreren 100 Leuten zu tun, die man fast alle mindestens vom Sehen her kennt, teils von Vorträgen und teils auch schon angesprochen hat oder mit ner Freundin von ner Freundin usw. . Also keine Sorge, dass es so anonym wäre. Eigentlich ist's auch recht offen für neues, aber wenn dann einmal alle ihre Grüppchen gebildet haben oder vergeben sind, wird's schwieriger, mehr als nur nen Hallo & Tschüß zu erwirken. Das Interesse läßt dann auch einfach nach. Man hat keine Zeit mehr, sich um 100 Freunde zu kümmern, ergo, es kann nur wenige gute Freundschaften geben, aus Zeitgründen.

    Aber das nur am Rande. Wahrscheinlich muß ich einfach mal ansprechen, aber ich kann ja nicht sagen: "Hallo! Ich hab dich schonmal gesehn, kommst du mit Eis essen?" oder gar "Hi! Wir haben uns mal vor 4 Semestern unterhalten. Wie geht's dir?" oder sogar "Hi! Wir sehn uns zwar immer, aber immer seltener, daher dacht ich, ich sprech dich nun mal an. Was hast du eigentlich so für Hobbies?" Das kommt doch voll schräg. Und schräg kommt nur manchmal gut. :zwinker:

    Ich hoffe, der Thread entfernt sich langsam nicht zu sehr von meiner Einstiegsfrage. Sind noch sehr wenige Äußerungen! Wie geht's andren?
     
    #12
    Bennie, 30 August 2006
  13. Bennie
    Bennie (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    *push* Ich werd doch wohl kaum fast der Einzige mit dem Problem sein oder der was dazu zu sagen hat? Bitte schreibt doch mal noch was dazu. :zwinker:
     
    #13
    Bennie, 1 September 2006
  14. Eulenschnatter
    Verbringt hier viel Zeit
    206
    103
    3
    nicht angegeben
    Ich denke mal solange du noch das Bedürfnis hast ständig weiterzusuchen und dir nicht sicher bist, wen aus deinen ganzen Bekanntschaften du jetzt wählen sollst, hast du auch noch nicht diejenige gefunden die du wirklich willst.
    Wenn du sie findest, wird dir das mit Sicherheit ziemlich schnell klar sein.
     
    #14
    Eulenschnatter, 1 September 2006
  15. Bennie
    Bennie (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    Aha, du glaubst also an die Liebe auf den ersten Blick ohne Kennenlernen. *ironie*

    Irgendwie scheint keiner mehr mitzulesen oder mich zu verstehen, daher mal kurzgesagt, falls das klappt:

    Ich kenne eine Handvoll Leute so gut, dass sie mir zumindest äußerlich sympthisch erscheinen (teils beidseitig), aber kenne sie so schlecht, dass ich quasi nix über sie weiß! Während sich hier alle Antworten drauf stützen, als würde ich die Leute alle sonst wie gut kennen oder gar nicht kennen!
     
    #15
    Bennie, 1 September 2006
  16. Eulenschnatter
    Verbringt hier viel Zeit
    206
    103
    3
    nicht angegeben
    Ich glaub schon sehr stark daran das einem ein Mensch auf den ersten Blick sehr sympathisch sein kann...
    Ohne das hab ich kein Interesse.
     
    #16
    Eulenschnatter, 1 September 2006
  17. Bennie
    Bennie (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    Hab editiert, hast du das auch gelesen?

    Scheint mir momentan keine andre Lösung zu geben als entweder einfach mal alle Hürden* zu überwinden und die Leuts kennenzulernen oder es sein zu lassen mit allen bzw. einfach sich zu entscheiden, ohne alle sympathschen Leute mal etwas näher kennengelernt zu haben.

    *) nicht sehen, keine Kontaktmgl./Name teils unbekannt, nicht ansprechen, weil in der Situation unpassend oder man sich nicht überwindet, man nicht weiß, was man sagen soll usw. usf.
     
    #17
    Bennie, 1 September 2006
  18. Bennie
    Bennie (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    Gibt's trotzdem noch weitere Meinungen?
     
    #18
    Bennie, 1 September 2006
  19. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben
    Also mir geht es auch so, aber nicht mit potentiellen Partnern oder gar Freunden oder Bekannten sondern mit Klamotten, Autos, Urlaube usw.

    Hmmm, das ist wohl ein Zivilisationsproblem - Konsum problem
    Man muss ja erstmal das ganze Angebot kennen, um sich festzulegen. --> Handykauf, och habe ich da lange überlegt und dann doch meinen Bauch entscheiden lassen.

    Alles mit dem Verstand steuern, hmm?

    Ich höre da immer auf meinen Bauch. Am schwierigsten ist es glaube ich zu wissen was man will. Dann kann man sich darauf konzentrieren und schwupps es kommt zu einem. Ganz locker lasse und loslassen.

    Aber so mache ich es eben.
     
    #19
    Mausebär, 1 September 2006
  20. sonnenbrille
    Verbringt hier viel Zeit
    772
    103
    1
    Single
    Meiner Meinung nach hast du eine völlig falsche Einstellung bei der Partnersuche. Ich glaube, du weißt überhaupt nicht, was du eigentlich willst.

    Suchst du eine Frau, mit der du glücklich wirst oder eine, die du rumzeigen kannst und bei der du dann behaupten kannst, das wäre die beste von allen? Wenn ich in eine Frau verliebt bin und mit ihr zusammenkomme, dann interessiert mich der Rest der Welt nicht mehr! Es ist mir dann völlig egal, ob eine andere Frau besser aussieht oder besser im Bett ist, das wichtige ist, dass ich mit meiner Freundin glücklich bin.

    Es spricht nichts dagegen, viele Frauen kennenzulernen. Wenn du dich mit einer ganz gut verstehst, dann spricht doch nichts dagegen, mit ihr etwas anzufangen. Als Mensch entwickelt man sich weiter, erst recht in einer Beziehung. Wenn diese dann gut läuft, dann ist doch alles ok, oder?

    Wenn du bei jeder Bekanntschaft dich sofort fragst, ob es nicht etwas besseres gibt, dann wirst du niemals eine Freundin haben. Das ist die traurige Wahrheit.
     
    #20
    sonnenbrille, 1 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - zwischen mehreren potentiellen
azarel250
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 13:12
7 Antworten
Mummelbärchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
4 Antworten
Unforgettable
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 November 2016
12 Antworten