Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Zyklus verlängern ohne Pille

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von SottoVoce, 28 Februar 2007.

  1. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Bin gerade leicht gefrustet und vielleicht wisst ihr ja Rat...

    Bevor ich mit 20 angefangen hab, die Pille zu nehmen, hatte ich einen ziemlich regelmäßigen Zyklus von 21-23 Tagen (also etwa alle 3 statt alle 4 Wochen die Periode). Das fand ich damals schon sehr lästig, weshalb ich dann (unter anderem) auch angefangen habe, die Pille zu nehmen.

    Über 3 Jahre hab ich dann die Pille genommen, aber ich hab davon starke Migräneanfälle bekommen (auch mit verschiedenen Präparaten), also hab ich sie im Oktober abgesetzt. Da ich mich für kein Verhütungsmittel entscheiden konnte (und das, so blöd es klingt, auch eine finanzielle Frage ist), verhüten mein Freund und ich seitdem mit Kondomen.

    Anfangs hatte ich dann auch einen mehr oder weniger regelmäßigen Zyklus von plusminus 28 Tagen. Letztes Mal warens schon nur noch 25 Tage, aber da hab ich mir nicht wirklich was bei gedacht.

    Und dieses Mal warens nur noch 19 Tage. :rolleyes_alt:

    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es eine andere Möglichkeit gibt als die Pille, wie ich meinen Zyklus in einen längeren Abstand "zwingen" kann. Denn alle 3 Wochen für 4 Tage ziemlich heftig zu bluten, das nervt mich schon ganz schön... :kopfschue
     
    #1
    SottoVoce, 28 Februar 2007
  2. ~Carry~
    Verbringt hier viel Zeit
    290
    101
    0
    nicht angegeben
    Nein leider nicht.
     
    #2
    ~Carry~, 28 Februar 2007
  3. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Das heißt, ich muss mich entscheiden, ob ich lieber dauernd meine Tage haben will oder Migräneanfälle?! :eek: :geknickt:

    Ist ja zum Kotzen. Ich glaub, da nehm ich dann doch lieber die Migräne in Kauf. :mad:
     
    #3
    SottoVoce, 28 Februar 2007
  4. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Durch Mönchspfeffer kann man den Zyklus zwar regulieren, aber soweit ich weiß nur die Regelmäßigkeit, aber nicht die Länge. Wenn dein Zyklus also regelmäßig kurz ist, wird sich daran wohl nichts ändern. Kann mich aber auch irren, vielleicht mal beim FA nachfragen.

    Ansonsten, hast du denn mal andere hormonelle Verhütungsmethoden ausprobiert? Also zum Beispiel den Nuvaring, der ja geringer dosiert ist, als die Pille, oder eine östrogenfreie Pille (Mirgäne, die durch die Pille ausgelöst wird, hängt oft mit dem Östrogen zusammen) z.B. die Cerazette, die gegenüber den anderen Minipillen den Vorteil hat, den ES zu verhindern, wie eine Mikropille.
     
    #4
    User 52655, 28 Februar 2007
  5. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich dachte immer, das Östrogen wäre zuständig für die Regulierung der Blutungen? Also, WANN es blutet? Oder täusche ich mich da? Denn wenn es zuständig wäre, würde mir was Östrogenfreies ja nichts helfen.

    Nein, anderes hormonelles hab ich noch nicht versucht, würd ich aber durchaus alles ausprobieren. Hauptsache ich hab nicht alle drei Wochen meine Tage. *grml* Das ist mehr als ätzend!
     
    #5
    SottoVoce, 28 Februar 2007
  6. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Ja gut, da habe ich mich jetzt vor allem auf die Migräne bezogen.
    Die Minipille nimmt man ohne Pause ein, bekommt also u.U. gar keine Blutung, es kann aber zu Zwischenblutungen kommen. Das müsste man eben ausprobieren.
    Im besten Fall, bleibt die Blutung aus oder kommt nur ganz selten, im schlechtesten Fall hast du öfter Zwischenblutungen und musst dich nach was neuem umsehen.
    von profamilia.de

    Ansonsten vielleicht eben den Nuvaring ausprobieren.
     
    #6
    User 52655, 28 Februar 2007
  7. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Du könntest mal zwei bis drei Zyklen NFP machen, um zu sehen, wo es happert. Ob die Zeit vor dem Eisprung zu kurz ist oder die Phase nach dem Eisprung...oder du gar keinen Eisprung hast. Damit hast du auch eine hilfreiche Information für den FA, wenn du mehr Hilfe möchtest, als "nehmen Sie doch einfach wieder die Pille"...

    Wenn die Zeit nach dem Eisprung bis zur Blutung zu kurz ist, kann Mönchspfeffer helfen.

    P.S. Ansonsten kann es sein, dass du gerade noch in der Chaos-Phase nach dem Absetzen bist, da hilft nur abwarten...
     
    #7
    rainy, 28 Februar 2007
  8. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    @rainy: Einen Eisprung MUSS ich haben (ich bin mir einigermaßen sicher, dass ich den auch spüre, nur dachte ich dieses Mal, dass ich mir das einbilde, weil es so früh war, dass ich dachte, das kann nicht sein - allerdings ist die Zeit NACH dem ES dann kürzer als die VOR dem ES). Ich hab schon ein Kind, und da bin ich im allerersten "Versuch" (Unfall) schwanger geworden, also hab ich sicher einen Eisprung, ansonsten hätte ich ja das Kind nicht empfangen können (damals war ich 17, hatte meine Tage auch schon im 21-Tage-Zyklus :rolleyes_alt:smile:.

    Chaos-Phase nach dem Absetzen? Das glaub ich nicht... :kopfschue Hab im Oktober abgesetzt und danach hatte ich ja erst einen regelmäßigen längeren Rhythmus - ich denke, DAS war die Chaos-Phase und jetzt "normalisiert" es sich wieder.

    Oh man, andere Frauen haben nur alle 50 Tage mal nen ES, ich hab meinen alle rund 20 Tage. Kein Wunder, wenn ich so leicht schwanger geworden bin, die Trefferchance ist ja viel höher. *g*

    Reguliert der Nuvaring die Tage (zuverlässig)?
     
    #8
    SottoVoce, 28 Februar 2007
  9. Larissa333
    Gast
    0
    Hallo,

    ich habe von höher dosierten Piellen auch sehr starke Kopfschmerzen an den ersten Tagen meiner Periode bekommen. hab auf den Nuvaring gewechselt, und es wird immer besser :smile: hab jetzt kaum noch Kopfschmerzen.

    der Ring wird wie die Pille angewendet, er bleibt 21 Tage im Körper, und wird dann 7 tage rausgenommen. habe wie vorher bei der Pille dann immer ab 3./4. Pausentag meine Tage.
     
    #9
    Larissa333, 1 März 2007
  10. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ansonsten könntest du auch die 3-Monatsspritze ausprobieren.
    Meine Schwester hatte die. Man hat dann 3 Monate lang keine Periode, und sie ist günstiger als der Nuvaring (der kostet für 3 Monate 40€, die Spritze irgendwas mit 20-27...) Der einzige Nachteil ist, dass du u.U. dann halt 3 Monate Migräne hättest, was ich niciht hoffen will.

    Informier dich doch mal beim FA., der kann dir vielleicht eher sagen, welche Verhütungsmittel eher weniger Migräne auslösen als andere.
     
    #10
    User 69081, 1 März 2007
  11. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    Oh das Problem kenne ich, ich hatte nach Absetzen der Pille meine Periode erst immer regelmässig alle 28 Tage, dann nach über einem Jahr wurden es 25, dann 21 und dann mal über 35 Tage.
    War dann beim Frauenarzt, da konnte ich mir dann einen Vergleich mit Uhren anhören :grin: ich sei eine Swatch und keine Rolex, sprich wir Menschen haben nun mal auch "Fehler" und da kann man nichs machen, ausser auf Hormone zurückgreifen.
    Mir wurde inzwischen auf Grund meiner Migräne von verschiedenen Frauenärtzin von jeglichen östrogenhaltigen Dingen abgeraten, da diese angeblich, wenn man Migräne hat, diese auch verstärken werden.
     
    #11
    User 37583, 1 März 2007
  12. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Aber ist es nicht der Östrogenanteil, der die Periode regelt? Ich dachte immer, die Gestagenkomponente würde den Eisprung unterdrücken und wann die Regel kommt, macht dann die Östrogenkomponente... Dann würde meinem Tage-Problem ja eine östrogenfreie Pille auch nichts helfen?
     
    #12
    SottoVoce, 1 März 2007
  13. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    Östrogen fördert ja die Reifung der Eizellen. Müsstest du nicht, da du zu früh einen Eisprung hast zuviel davon haben?

    Kann man nicht beim Frauenarzt den Hormonspiegel messen lassen?
     
    #13
    User 37583, 1 März 2007
  14. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Hallo!

    Du schreibst ja, dass du meinst, deinen ES zu spüren und die Zeit nach dem Eisprung wäre dann kürzer als die Zeit davor! Die Zeit nach dem Eisprung sollte in etwa 12-14 Tage dauern! Tut sie das nicht, liegt meist eine Gelbkörperschwäche vor und die könnte mit Medikamenten behandelt werden! Dazu solltest du aber deinen Zyklus mal überwachen lassen oder wie schon oben geschrieben NFP mit Temp messen durchführen! Wenn es wirklich eine Gelbkörperschwäche ist, dann kann man die gut behandeln und somit würde dein zyklus länger werden... da der Gelbkörper dann eben nicht so früh abgeht! Ich an deiner Stelle würde mich bei meinem Frauenarzt mal beraten lassen! Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen!
     
    #14
    User 35546, 1 März 2007
  15. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    @Lillaja: Das klingt interessant... Die Zeit zwischen dem ES und dem Einsetzen der Periode war jetzt wenns hochkommt EINE Woche! Also 7 Tage. Wäre dann also schon sehr kurz, oder?

    Was macht eine Gelbkörperschwäche? Hat die noch andere Auswirkungen als nur dass meine Tag zu oft kommen?

    Wie genau macht man NFP? :schuechte
     
    #15
    SottoVoce, 1 März 2007
  16. cat85
    Gast
    0

    mit migräne? lieber nicht.

    hast du mal ne pille mit mehreren phasen probiert (novial). bei mir ists dadurch mit der migräne etwas besser geworden
     
    #16
    cat85, 1 März 2007
  17. amaretta
    amaretta (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    541
    101
    1
    nicht angegeben
    http://www.perimon.com/data/nfpkurs.pdf
    Da gibt's einen NFP-Schnellkurs. Im Prinzip funktioniert das so, dass du jeden Morgen die Aufwachtemperatur (also VOR dem Aufstehen!!!) misst und aufschreibst. Das solltest du möglichst jeden Tag um ungefähr die gleiche Zeit machen.
    Und hier gibt's noch die Regeln.

    Wenn du es allerdings nur machst, um rauszufinden, ob du eine Gelbkörperschwäche hast, reicht es im Prinzip, die erste höhere Messung herauszufinden und von da ab die Tage bis zur Periode zu zählen. Das sollten (über mehrere Zyklen beobachtet) immer mindestens 10 Tage sein. 12 bis 14 (wie schon geschrieben wurde) wäre natürlich besser.

    Was genau eine Gelbkörperschwäche ist, weiß ich nicht, aber du kannst ja mal ein bisschen im NFP-Forum rumlesen, da findest du bestimmt was dazu!
     
    #17
    amaretta, 1 März 2007
  18. birdie
    birdie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.939
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Gelbkörperschwäche ist, wenn das Gelbkörperhormon in zu geringem Maße vorhanden ist. :zwinker: :tongue:

    Scherz.

    Der weibliche Zyklus ist in zwei Phasen eingeteilt. Die erste Phase ist die Östrogenphase, in der das Eibläschen heranreift und das Östrogen bildet, das in den Blutkreislauf abgegeben wird. Je näher der Eisprung desto höher der Östrogenspiegel. Wird ein gewisser Spiegel erreicht, springt das Ei. Hier beginnt die zweite Zyklushälfte.

    Das Eibläschen, aus dem das Ei gesprungen ist, wandelt sich zu einer Drüse, die Gelbkörper genannt wird. Sie bildet das Hormon Progesteron. Seine Wirkung ist:
    - aufgebaute Gebärmutterschleimhaut auf mögliche Einnistung vorbereiten
    - Zervixschleim wird wieder dickflüssiger
    - es ist kein weiterer Eisprung mehr möglich, die Temperatur steigt an

    Bei keiner Befruchtung geht der Gelbkörper nach 12 bis 16 Tagen zugrunde. Die Hormonausschüttung hört auf und die Gebärmutterschleimhaut wird abgestoßen.

    Ist nun die Gelbkörperphase kürzer als 10 Tage, spricht man von einer Gelbkörperschwäche. Bei einem Schwangerschaftswunsch kann sie Schuld sein, dass das befruchtete Ei sich nicht einnisten kann, da die Gebärmutterschleimhaut nicht ausreichend vorbereitet ist bzw. zu früh schon ausgeschieden wird.

    Quelle: Natürlich und Sicher, Seiten 21f. und 42.


    Ich würde auch mal ein oder zwei Zyklen lang die Temperatur messen um herauszufinden, an welcher Zyklusphase es hapert. Dann mit dieser Information zum FA gehen, beraten, was man tun kann. Wenn es irgendwie ohne Pille geht, würde ich diesen Weg probieren.
     
    #18
    birdie, 1 März 2007
  19. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Ja, dir wurden die Fragen ja freundlicherweise schon beantwortet! Ich kenne Gelbkörperschwäche nicht persönlich, nur aus dem Kinderwunschforum, da sind viele Frauen, die haben das! Es ist dann eben so, dass bei Kinderwunsch der Gelbkörper zu schnell abblutet und sich eine eventuell befruchtete Eizelle nicht einnisten kann! Das wäre bei dir ja jetzt nicht primär wichtig! Häufig steckt dhinter auch irgendein Hormonproblem!

    Bei NFP misst man die morgendliche Aufwachtemperatur um so zu schauen, wie verläuft der Zyklus, findet ein eisprung statt und ist die zweite Zyklushälfte lang genug! So kann man eben auch gut erkennen, ob etwas stimmt oder nicht! Ich bin so auf mein Schilddrüsenproblem aufmerksam geworden! Wenn du mir ne PN schreibst, schicke ich dir den Link des Forums, da gibt es auch ganz viel Theorie!

    Aber ich würde dir ans Herz legen mal zwei drei Zyklen die Temp zu messen und dann zu nem Arzt zu gehen und eventuell dein Problem vorstellen! Ich denke, dass man dir da gut helfen kann!

    Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen!
     
    #19
    User 35546, 1 März 2007
  20. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Hier kannst du sogar deine Werte online eingeben und bekommst eine Auswertung (die Regeln sollte man beim ernsthaften Verhüten mit NFP natürlich kennen)!

    www.myNFP.net
     
    #20
    rainy, 1 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zyklus verlängern ohne
crazybeccy_b2
Aufklärung & Verhütung Forum
8 Mai 2016
10 Antworten
~°Lolle°~
Aufklärung & Verhütung Forum
2 Januar 2006
12 Antworten